zündleistung erhöhen

  • Autor des Themas let-vectra
  • Erstellungsdatum
Basti80

Basti80

Dabei seit
30.12.2006
Beiträge
838
2. Beispiel
6400upm 14V 137°KW
-> das sind dann 3,56ms

3. Beispiel:
480upm 14V 14°KW
->4,86ms
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 16VplusX
blacky16v

blacky16v

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
223
Nabend,

also, mit oder ohne Schaltgerät ist wichtig!

Das Schaltgerät regelt die Spulenladung bei erreichen einer bestimmten Stromstärke ab. Das heißt, die Ansteuerung wird länger vorgehalten als eigentlich benötigt. Die 4,5ms sind hier ein realistischer Wert, ich kann das morgen aber nochmal nachschauen, wir haben früher fast das gleiche Zündsystem wie im XE/LET im Gebrauch gehabt.
Würde man die Spule ohne Vorschaltgerät betreiben und mit 4,5ms laden, dann gute Nacht!

Die Ansteuerung ohne Zündschaltgerät läuft anders ab, hier muss die Ladezeit entsprechend begrenzt/abgestimmt werden, sonst wird die Spule überladen. Die P65T von Bosch muss bei 12V für Nennlast ca. 2,5 bis maximal 3ms geladen werden.
 
16VplusX

16VplusX

Dabei seit
06.03.2005
Beiträge
2.181
was meinst du für ein vorschalrgerät?? meinst du den transistor unter der spule?
 
blacky16v

blacky16v

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
223
Ja, den meine ich...

Aber, wie Basti auch schon geschrieben hat. Sicherheitshalber mit Oszi nachmessen.
Am Besten mit einer entsprechenden Stromzange den maximalen Spulenstrom durch die Dwell time einstellen/prüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Basti80

Basti80

Dabei seit
30.12.2006
Beiträge
838
...kannst du das mit/ohne Zündschaltgerät näher erklären?
Ich habe eben im C20NE BIN geschaut, der hat ja eine Interne Endstufe. Die Ladezeiten weichen da nicht groß vom C20XE/LET mit extermen Zündschaltgerät ab.

Ich war bisher der Meinung, dass -ob nun intern oder extern- ein Dalington Transistor die Primärwicklung auf Masse legt.

"Das Schaltgerät regelt die Spulenladung bei erreichen einer bestimmten Stromstärke ab. "
-> wie soll das gehen? Kannst du das näher erklären? Wenn die Spannung abgeschaltet wird, funkt es doch.

Siehe Bild: C20NE "GC" DWELL, Achsen nicht vorhanden - wird aber nichts zur Sache tun.
 

Anhänge

blacky16v

blacky16v

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
223
Wenn es sich um einen reinen Transistor handelt, wird die Spulenladung über die Dwell-time eingestellt/begrenzt.

Bei den Vorschaltgeräten wird die Spulenladung durch die Strombegrenzung eingestellt. Wenn also ein bestimmter Ladungsstrom erreicht wird, wird der überschüssige Strom verheizt. Es wird dabei keine Spannung abgeschalten. Die Abschaltung der Spannung erfolgt erst zum ZZP...;).

Deswegen sitzen die Schaltgeräte auch auf den Aluplatten bzw. Kühlkörpern.

Ich überleg die ganze Zeit schon, aber ihr könntet recht haben, die 2.5er bzw. 2.7er sollten nur die Transistorschaltung extern haben, die Strombegrenzung erfolgt durch die Dwell-time. Mein Fehler!😬

Aber ich schau morgen dennoch mal in den alten Unterlagen nach, was die Topfspulen an maximaler Stromstärke bzw. Ladungszeit verkraften.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 16VplusX
16VplusX

16VplusX

Dabei seit
06.03.2005
Beiträge
2.181
Wenn es sich um einen reinen Transistor handelt, wird die Spulenladung über die Dwell-time eingestellt/begrenzt.

Bei den Vorschaltgeräten wird die Spulenladung durch die Strombegrenzung eingestellt. Wenn also ein bestimmter Ladungsstrom erreicht wird, wird der überschüssige Strom verheizt. Es wird dabei keine Spannung abgeschalten. Die Abschaltung der Spannung erfolgt erst zum ZZP...;).

Deswegen sitzen die Schaltgeräte auch auf den Aluplatten bzw. Kühlkörpern.

Ich überleg die ganze Zeit schon, aber ihr könntet recht haben, die 2.5er bzw. 2.7er sollten nur die Transistorschaltung extern haben, die Strombegrenzung erfolgt durch die Dwell-time. Mein Fehler!😬

Aber ich schau morgen dennoch mal in den alten Unterlagen nach, was die Topfspulen an maximaler Stromstärke bzw. Ladungszeit verkraften.
ja das wäre sehr hilfreich!!
 
blacky16v

blacky16v

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
223
9465
So, das ist das Ladeverhalten der Spule 0221 118 335. Das Verhalten der 2.5/2.7er Spule verhält sich ähnlich. Als maximal zulässigen Strom gibt Bosch bei diesen Spulen um die 7-8A an. Die Zeitauflösung beträgt 0,5ms pro Einheit auf der X-Achse. Von dem her würde ich die Spulen mit maximal 3ms bei 12V ansteuern.
Die Strombegrenzung oben kommt durch das Zündschaltgerät...

Gruß Blacky
 
16VplusX

16VplusX

Dabei seit
06.03.2005
Beiträge
2.181
Nachdem Bosch mir nicht weiterhelfen konnte, hatte ich mich an dieses Forum gewandt. Ich danke Dir vielmals für deine Mühe! Ich habe habe es jetzt mal so konfiguriert wie du im Bild sehen kannst. Bild kann ich erst etwas später hochladen, es hängt in der Cloud fest.
 
blacky16v

blacky16v

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
223
Das macht auf jeden Fall Sinn.
Lastabhängig könntest du ebenfalls etwas parametrieren? Oder bietet die Steuerung hierzu keine Möglichkeiten?
 
16VplusX

16VplusX

Dabei seit
06.03.2005
Beiträge
2.181
Lastabhängig habe ich keine Möglichkeit aber ich kann zwischen verschiedenen Spulen wählen wo die Dwell Map schon vorgegeben ist, es steht jedoch auch bei einer Spule 5Ampere dabei und bei einer anderen 7Ampere. Ich habe nun die 7Ampere Variante gewählt und die Dwell Zeiten so geändert wie auf dem Bild. Werde in den nächsten 2Wochen mehr dazu sagen können ob es so funktioniert ;-)
 
16VplusX

16VplusX

Dabei seit
06.03.2005
Beiträge
2.181
Die Opel Spule hat ja die Endstufe inbegriffen. Ich vermute das daher die Strombegrenzung kommt. Die Angabe in der Software der freiprogrammierbaren Steuerung kann auch eventuel deshalb dabei stehen, weil auch die Teilenummer sowie die kjoule mit angegeben sind Die Opel Spule ist natürlich nicht mit aufgeführt, dafür ist das Steuergerät zu aktuel.
 
Dbilas_X18XE1T

Dbilas_X18XE1T

Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
235
Lastabhängig habe ich keine Möglichkeit aber ich kann zwischen verschiedenen Spulen wählen wo die Dwell Map schon vorgegeben ist, es steht jedoch auch bei einer Spule 5Ampere dabei und bei einer anderen 7Ampere. Ich habe nun die 7Ampere Variante gewählt und die Dwell Zeiten so geändert wie auf dem Bild. Werde in den nächsten 2Wochen mehr dazu sagen können ob es so funktioniert ;-)
Du hast unter dem Coil Dwell Time Table die Möglichkeit die Dwell Time über die Drehzahl und der Map (load) zu erhöhen. Dwell Map corr. und Dwell Rpm corr.😉
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T C20LET 1
B C20LET 7
Janosch C20LET 21
VECTRA-A-T Pilot C20LET 20
G C20LET 27

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge