Entscheidungshilfe / Fehlersuche Z20LEL

Diskutiere Entscheidungshilfe / Fehlersuche Z20LEL im Z20LET | LEH | LEL | LER | NET Forum im Bereich Technik; Hallo Bei dieser Gelegenheit wollte ich mich auch gleich vorstellen. Ich lese hier nun schon sehr lange mit und hab mir auch schon den einen oder...
B

Bremer2980

Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Ort
Martfeld
Hallo

Bei dieser Gelegenheit wollte ich mich auch gleich vorstellen. Ich lese hier nun schon sehr lange mit und hab mir auch schon den einen oder anderen Tip aus dem Forum geholt. Ich bin 36 Jahre alt, komme aus der nähe von Bremen und schraube nun bereits seit knapp 20 Jahren an Opel rum. Angefangen hat damals alles mit einem Kadett-E 1.6 dann weiter mit Kadett-E GSI, GSI 16V, Astra-F GSI, Astra-H 1.8 bis es vor 2 jahren ein Astra-H Turbo geworden ist.

Das Aktuelle Fahrzeug war von Anfang an als Auto zum "nach und nach fertig machen" gedacht, muss aber auch gleichzeitig immer so fit seit um mich täglich zur Arbeit zu bringen. Ich wohne recht Dörflich. Hier fährt leider kein Bus und ein "Ausweichfahrzeug" habe ich nur bedingt, da meine Frau das Zweitfahrzeug selbst benötigt.

Der Vorbesitzer des Fahrzeugs hat bereits sehr viel in das Auto gesteckt.
Insgesamt liegen mir Rechnung von über 13.000€ vor. Unter anderem wurde das Getriebe auf CAR-Garantie vor 40.000km komplett getauscht inc. ZMS und allem was dazu gehört.

Zuletzt und als ich das Auto gekauft habe, bestanden probleme mit leichtem Blauem Rauch und Leistungsentfaltung. Als ich das Auto gekauft habe, war bereits die EDS Phase 1 über Sport Taste Programmiert.
Den IPF Flasher hab ich zum Fahrzeug dazu bekommen.

Ich habe nun selbst viel an dem Fahrzeug erneuert. Unter anderem

- Neuer gebrauchter Turbolader (Original Z20LEL). Der Alte war definitiv fertig! Natürlich Ölleitung und was dazu gehört gleich mit erneuert.

- Zündleiste NEU
- LMM NEU
- Zündkerzen NEU
- Unterdruck System komplett überholt, Speicher und beide Magnetventile neu
- Rückschlagventil an der Drosselklappe neu
- Serien SUV gegen FTT Kolben SUV getauscht (Originale hatte einen Riss)

Trotz allem, hab ich immer wieder das Problem das sich die Leistung nicht richtig entfallten will.
Ich hab natürlich nicht alle Teile auf einmal getauscht. Es wurde nach und nach ein anderes Fahrgefühl aber irgendwie nicht besser. Anfangs als ich das Fahrzeug bekommen habe, ließ es sich mit eingeschalteter Phase 1 garnicht fahren. Zündaussetzer, Bocken.... Nach tausch von Zündmodul und Kerzen ging es dann einiger maßen.
Fehlercode zu diesem Zeitpunkt "P1243 Turbolader Bypass Ventil nicht im Sollbereich"

Nach dem Turbo tausch war von unten raus alles wie vorher nur ab 3.800 U/min. ging er nochmal richtig ab. So als wäre die Leistung auf einmal voll da. Trotzdem immer noch Fehler P1243.

Stand Heute ist das er Hamonischer beschleunigt, aber der Kick ab 3.800 U/min. ist weg und insgesamt fühlt sich das Auto auch nicht nach 235PS an.

Blau Rauchen morgens beim Anlassen tut er wie früher immer noch. Das passiert auch wenn ich das Fahrzeug abstelle und nach einer Stunde weiter fahren will. Dann haut er jedes mal eine Richtige Wolke raus.
Fehler P1243 taucht nur dann auf wenn ich mit Sport Taste also EDS Phase 1 Fahre. Lasse ich die Sport Taste aus taucht auch der Fehler nicht auf.

Nun bin ich leider mit meinem Wissen am ende und ehrlich gesagt wollte ich das Fahrzeug schon verschleudern. So schnell wollte ich jedoch auch nicht aufgeben. Mir ist noch aufgefallen das der Motor erhöhte Blow By Gase hat. Sprich wenn der Motor Läuft, kann man den Öl einfüll Deckel nicht liegen lassen! Da ist richtig druck auf dem System. Aufgefallen ist das ganze weil ich auf Teufel komm raus die Ventildeckel-Dichtung nicht dicht bekomme. Irgendwo drückt es immer wieder raus und fängt an zu siffen.

Ich gehe daher mal stark von eingefallenen Kolben aus oder was meint ihr?
Wegen des Ölerbrauchs wollte ich eigendlich meinen ersatz zylinderkopf zum überholen schicken und im Frühjahr tauschen. Scheinbar liegt da aber noch mehr im argen. :shock:

Ich weis leider nicht wie ich weiter vorgehen soll. Stehe auch etwas auf dem Schlauch was ich jetzt noch prüfen / machen kann.
 
LEH-241

LEH-241

Dabei seit
24.09.2011
Beiträge
2.938
Punkte Reaktionen
3
Ort
W-Born
Wegen Fehler P1243 lese dich mal in diesem Thema ein
https://www.opel-turbo.de/showthread.php?125188-Astra-H-Z20LER-FC-P1243&highlight=P1243

Und hier Beitrag #19
https://www.opel-turbo.de/showthrea...m-Schalten/page2&highlight=Unterdruckspeicher

Dein Fehler kann hier auch dieses scheis FTT Kolbenbov sein. Ich habe den Schrott auch mal getestet und wenn der Kolben hängt (was er trotz ordentlichem fett oft tut) dann gibts irgendwann Probleme. Auch wenn es teuer ist, aber tue dir einen Gefallen und baue ein neues originale SUV mit Membran wieder rein !

Wegen der Sache mit dem blauen Qualm aus dem Auspuff bekomme ich schon etwas Bauchschmerzen bei "neuer GEBRAUCHTER Turbo"
Singen der VDD kann folgende Ursachen haben
Dichtring Öldeckel def.
VDD Defekt
Rückschlagventil Defekt
Blow By durch defekte Kolben(ringe)
Da solltest du mal eine Druckverlustprüfung bei nem fähigen FOH machen lassen. Das sollte aufschlussreich sein um sagen zu können ob es die Kolben sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bremer2980

Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Ort
Martfeld
Hallo

Vielen Dank für deine Antwort.
Die von dir verlinkten Themen hab ich mir vorher schon mal durchgelesen.

Durch Themen in anderen Foren und den damaligen Stand, bin ich erst auf ein eventuell defektes SUV gekommen.
Nachdem ich das überprüft habe, stellte sich tatsächlich heraus das es defekt ist.
Ich konnte damals nichts negatives über das FTT Kolben SUV lesen. Deshalb hab ich es als Ersatz für mein defektes originales gekauft und verbaut. Großartige Änderungen könnte ich jedoch nicht feststellen.

Nach dem turbo Tausch hab ich das FTT SUV dann wieder verbaut. Am gebrauchten Turbo war noch ein originales im guten Zustand verbaut. ich werde dann das originale mal wieder einbauen.

Was den turbo betrifft bin ich eigentlich selbst kein Freund von gebrauchten teilen. Hab den aber damals von einem Freund bekommen der nicht mal 1000km mit dem turbo gefahren ist. Wurde seiner Zeit bei Opel gewechselt und nicht mal 1000km später ---> Unfall ---> Totalschaden. Für den turbo hab ich 200€ bezahlt. Denke da hab ich nix falsch gemacht.

Was den siffenden ventildeckel betrifft: ich hab die Deckel Dichtung vor kurzem das dritte mal gewechselt. Auch strickt nach Lehrbuch nur leicht anziehen und so weiter. Kurz danach hab ich noch einen neuen Dichtring für den öldeckel verbaut. Gefühlt sifft er jetzt noch mehr. Man hört beim gezogenen Peilstab auch ein ordentliches "Gurgeln" aus der Öffnung. Gelegentlich kommen auch ölspritzer mit hoch.

Ölverbrauch z.zt. Etwa 1,0L auf 800km wobei bestimmt über die Hälfte am Motor raus saut!

Druckverlustprüfung wollte ich bei Zeiten selber mal machen. Ich hab das nötige Gerät dafür hier liegen.
Guter FOH ist bei mir so eine Sache. Opel Bruchhausen-Vilsen hat keine Ahnung und Opel in Achim ist rein in ich meine türkischer Hand. Da steht auch nicht ein einziger Opel rum. Nur teure Mercedes AMG und so Autos. Dort kaufe ich nur noch Ersatzteile.
Dann gibt es noch DELLO in Bremen aber die scheinen auch keine Lust auf Kunden zu haben die selber Schrauben können.
 
LEH-241

LEH-241

Dabei seit
24.09.2011
Beiträge
2.938
Punkte Reaktionen
3
Ort
W-Born
ist aber trotzdem noch ein defekt in der LD Regelung und/oder im Unterdrucksystem da noch immer P1243 vorhanden ist. Fährt man damit weiter versucht in bestimmten situationen der Lader eine beispielsweise undichte stelle auszugleichen und pumpt sich blöde. Der Lader läuft dann oft am Anschlag und das ist nicht gerade haltbar. Oft ist dann auch die AGT viel zu hoch und der Krümmer reist dadurch eh bald.
Unterdrucksystem mal komplett abgedrückt ?
 
B

Bremer2980

Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Ort
Martfeld
Hallo

Erst mal frohes neues Jahr euch allen.
Ich hab heute noch mal beide Magnetventile geprüft, alle unterdruckschläuche überprüft, Kolben SUV rausgeschmissen und das originale verbaut. Alles dicht und Unterdruck ist auch da.
Kleine Runde gedreht mit Sport Taste aktiv und sofort P1243!

Die Karre kotzt mich langsam echt an. Frist Geld wie Sau und macht langsam echt keinen Spaß mehr.

Grundeinstellung des wastegate Gestänge hab ich auch mal eingestellt.
Keine Verbesserung. Etwas nachgespannt wie EDS empfohlen hat bringt auch nix.
 
B

Bremer2980

Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Ort
Martfeld
Moin

Gerade eben nochmal alles geprüft. Dabei hab ich festgestellt das die Bohrung zur Drosselklappe hin verstopft war. Quasi da wo der Schlauch mit dem Rückschlagventil drauf ist.
Der Schlauch vom unterdruck System zum SUV Stand auch auf 30cm voller Öl. Die Öffnung wo das SUV drin sitzt auch.

Alles gereinigt, drosselklappe im Ultraschall Bad gereinigt.
10km Ruhe und wieder der alt bekannte Fehlercode.
 
LEH-241

LEH-241

Dabei seit
24.09.2011
Beiträge
2.938
Punkte Reaktionen
3
Ort
W-Born
Welches Symptom hast du bei dem FC ?
Woher weist du das 10km Ruhe war ? Bei P1243 kommt ja keine MKL

Wenn der Schlauch am SUV allerdings voll Öl stand, dann zieht der Unterdruck sicher auch Öl bis in den Speicher.
Alles reinigen und nen gut gebrauchten Unterdruckspeicher zum testen mal einbauen
 
B

Bremer2980

Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Ort
Martfeld
Also der Fehlercode ist P1243 Symptom 58.

Der Druckspeicher ist wie gesagt vor etwa 2000km zusammen mit dem Magnetventil hinter der Ansaugbrucke neu gekommen. Speicher ist sauber, funktionsfähig und richtig eingebaut.

Ich bin eine Strecke von 8,9km gefahren. Dort nochmal mit op-com ausgelesen und kein Fehler. Als ich wieder zuhause war, nochmal ausgelesen und Fehler war vorhanden.

Ich werde jetzt mal die EDS Phase 1 runter schmeißen und gucken ob mit original Software der Fehler auch Auftritt. Verbrauch steigt auch merklich an. Bin jetzt bei Fast nur Landstraße bei untertouriger Fahrweise auf gut 9,5L V-Power und 1,5L Öl auf 1000km

Ursprünglich war geplant auf Grund des hohen Ölverbrauchs den Zylinderkopf zum instandsetzen zu schicken.
Ich denke aber mal ich werde den Unterbau auch gleich neu machen müssen.
Hab heute einen Motor aus einem Unfallfahrzeug mit grade mal knapp 90.000km für 350€ bekommen. Ohne Anbauteile aber die habe ich ja alle. Es handelt sich um einen Z20LER.

Geplant sind:

- Motor vermessen lassen
- wenn noch ok, Durchhonen und LEH Kolben rein
- wenn nicht das ganze auf 1.übermass
- kurbelwelle prüfen gegebenenfalls überarbeiten lassen
- deck minimal planen um eine saubere dichtfläche zu erreichen
- ausgleichswellen raus

Auf KBK, Stahpleul und den ganzen Kram will ich bewusst verzichten, da keine höhere Leistung als Phase 1 geplant ist. Eventuell dann irgendwann ein LEH Lader.

Hat hier jemand noch einen Tip wo ich vergleichsweise günstig LEH Kolben im Standart bzw. 1.übermass bekomme? Mein FOH hat mir schon einen guten Preis von 960€ gemacht. Die 1.übermass sind rund 300€ teurer.

Mangels Hebebühne wollte ich den Motor in Einzelteilen gerne nach oben ausbauen. Ist das so ohne weiteres möglich? Umgekehrt dann auch wieder von oben. Erst Block rein, dann Anbauteile und Kopf.

Geplant ist das ganze im Sommerurlaub Juni / Juli 2017
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tomahawk

Dabei seit
30.05.2014
Beiträge
146
Punkte Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Nach oben geht schon, habe ich auch so gemacht. Allerdings musst du auch hier unter das Auto (Grube empfiehlt sich) und nahezu alle Anbauteile schon vorher abbauen. Sehr fummlig. Ebenso das wieder einbauen.

Rein und raus geht dann auch mit Getriebe ganz gut, vorausgesetzt es ist alles störende weg gebaut.

Sollte ich es nochmal machen müssen würde ich allerdings versuchen den Motor nach unten raus zu holen. Ist dann anschließend einfach gemütlicher zum Arbeiten.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
 
B

Bremer2980

Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Ort
Martfeld
Vielen Dank Jungs für die vielen hilfreichen tips.

Ich hab mich heute mal dran gemacht und den gestern abgeholten Motor zerlegt.
Tolle schei*e! Der Motor hat einen ordentlichen Pleuellagerschaden an Zylinder 2 und 3.

An der 3ten lagerstelle ist eine schöne Tiefe Kerbe. Ich denke mal die kurbelwelle kann ich entsorgen.
Jetzt stellt sich die Frage ob man sowas noch mal wirtschaftlich reparieren kann oder ob ich lieber eine gute gebrauchte kurbelwelle besorge!?
Kann man eventuell auch die kurbelwelle vom x20xev verwenden?
 
T

turbopenner

Dabei seit
15.08.2011
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nähe Bamberg
Hallo! Kurbelwelle vom X20XEV ist die gleiche, vorausgesetzt es war einer mit Ausgleichswelle. Es sei denn, du wolltest im Zuge des Aufbaus die Ausgleichswelle sowieso weglassen.
Wenn es die originale Welle so erwischt hat, stellt sich die Frage, was die Ursache dafür war. Da gehören normalerweise alle Ölkanäle inspiziert und gespült, die Ölpumpe usw... Grüße
 
B

Bremer2980

Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Ort
Martfeld
Also so wie es in der ölwanne und im kurbelgehäuse aussieht, hat der Motor wohl kaum bis garkein Ölwechsel gesehen. Das ganze Kurbelgehäuse ist sowas von mit ölkohle zugesetzt...

Ölkanäle werde ich wohl alle sauber machen / spühlen müssen, oder ich überlasse das den instandsetzer.

Die Kurbelwelle ist Schrott. Ausgleichswellen sollen raus. Laut Teilekatalog ist die kurbelwelle mit der Nummer 90512516 wohl die richtige die auch im Z20LEH verbaut ist (ohne Antriebsrad). Die X20XEV kurbelwelle die ich so finden konnte, haben aber die Nummer 90409507!? Die Nummer findet mein Teilekatalog erst garnicht. Trotzdem passend?
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.557
Punkte Reaktionen
240
Ort
NRW
Ich würde das komplett dem Motorinstandsetzer überlassen.Sonst ist da später nichts mit Garantie oder ähnlichen..
 
B

Bremer2980

Dabei seit
29.12.2016
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Ort
Martfeld
Komisch

Bisher haben alle Spezialisten die Teilweise sogar Turbo Motoren nach Kundenwusch bauen und sich mit solchen Fragen bestens auskennen sollten (passt die X20XEV Kurbelwelle) solch ein Geheimnis draus gemacht bzw mir patzige Antworten gegeben.... Lüfte ich hier unbewusst irgendwie ein Geheimnis und mache damit die Geschäfte anderer kaputt? Kommt mir jedenfalls fast so vor. :roll:


@Donni: du bist übrigens einer der jenigen die ich gefragt habe.
Ich habe eigentlich gedacht das du mit deinem Fachwissen mir etwas fachkundiger zur Seite stehst. Ich erwarte ja nicht die Offenlegung irgendwelcher Geheimnisse. Ich will auch nicht grundlegend alles selber machen. Eventuell hätte sich daraus ja auch ein Auftrag für dich entwickelt.....

Jedenfalls kann mir mein Instandsetzer der Motoren aller Marken macht und kein Opel Spezialist ist, die Frage nicht beantworten. Höchstens vergleichen und dann was dazu sagen wenn ich ihm eine XEV Kurbelwelle bringe.

Die Kurbelwelle mit der Nummer 90512516 ist jedenfalls Exakt die gleiche! Verbaut im:

Astra-H: Z20LEH

Zafira-B: Z20LEH

Calibra: C20NE, X20XEV

Vectra-A: C20NE, 20SEH, X20XEV

Vectra-B: X18XE, 20NEJ, C20SEL, X20XEV

Astra-F: C18SEL, C18XE, C20NE, X20XEV

Frontera-A: X20SE, Omega-B: 20SE, X20XEV
 
Zuletzt bearbeitet:
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.557
Punkte Reaktionen
240
Ort
NRW
Das Ding ist kein guter Motornbauer wird einen Motor anpacken wo schon wer dran rumgespielt hat.Und das zu Recht.

Einem guten Motornbauer legst du deinen Motor dahin,er macht ne Schadensanlüsse und Kostenvoranschlag und fertig.
 
DONNI

DONNI

Dabei seit
26.09.2007
Beiträge
1.613
Punkte Reaktionen
36
Ort
neben meinen Nachbarn
Komisch

Bisher haben alle Spezialisten die Teilweise sogar Turbo Motoren nach Kundenwusch bauen und sich mit solchen Fragen bestens auskennen sollten (passt die X20XEV Kurbelwelle) solch ein Geheimnis draus gemacht bzw mir patzige Antworten gegeben....

Wie das nur kommt?!

Ich zähle mich mal dazu, da du mich ja auch angeschrieben hast, aber ob meine Antwort "patzig" war, hm, das ist schon ne harte Aussage.
Soll sich lieber jeder selbst nen Bild von machen.
Du schreibst mich bei Kleinanzeigen an (wo ich fertige Motorblöcke und Teile dazu gewerblich anbiete), und fragst mich, ob du eine XEV-Kurbelwelle verwenden kannst bei deinem Motor den du zu einem "Überholer" gibst.
Darauf meine Antwort:
"Hallo,
da soll der Überholer was zu sagen, der wird da schließlich für bezahlt und muss die Verantwortung tragen.
Grüße,Donni"

Mit Geheimnissen hat das hier eher weniger zu tun.
 
Thema:

Entscheidungshilfe / Fehlersuche Z20LEL

Entscheidungshilfe / Fehlersuche Z20LEL - Ähnliche Themen

Lose Schläuche, Zündaussetzer, Kühlmittelverlust, Bruchbude?: Hallo Liebe Opel Gemeinde! Nach etlichen Stunden, die ich in diesem Forum als Leser verbracht habe, wird es nun leider Zeit, ein eigenes Thema zu...
Zafira B OPC ruckeln im letzten Gang bei ca. 4500: Hallo Allerseits, habe nach einigen Umwegen über Firmenwagen der Gegenseite (Marke mit 2 Buchstaben, die ich hier nicht nennen möchte), 5 Jahre...
Z20LET gekauft....eine Baustelle: Guten Abend zusammen google hat mich zu euch geschickt und ich denke mal das ich hier gut aufgehoben bin. Scheint ja ne nette Runde zu sein...
Ladedruckregelung LEH serie: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem einen Astra H opc gekauft. Dieser ist serie bis auf VKER und 3" Auspuffanlage. Ich habe bereits einiges...
Forge Wastegate Dose ohne Phase: Hallo Leute! Ich bin nun seit 1 Monat stolzer Besitzer eines Astra H OPCs. Bin davor einen Corsa D OPC mit Phase und einigen Modifikationen...
Oben