Welche Kolben für +400 PS im C20LET heutzutage 2017 ?

  • Autor des Themas C20XE
  • Erstellungsdatum
D

Der Mit Dem Reifen Malt

Dabei seit
16.02.2013
Beiträge
268
Ich fahr 8,6 bei 520PS und 614 NM . Bohrung serie
 
Mr. ZLET

Mr. ZLET

Dabei seit
02.03.2005
Beiträge
2.343
Welche Verdichtung fährt man denn so ab etwa 500ps?
Noch weniger wie 8,5:1?

Und gibt es denn sone Kolben fertig zu kaufen oder kauft man besser LEH Kolben bei Opel und lässt sie dann bearbeiten?
Ich würde bei Leistungen ab 500PS Richtung 8,0:1 gehen - aber das ist wie so oft eine Frage der Philosophie. Mit den Arias Kolben kommt man auch mit einfacher Zylinderkopfdichtung auf dieses Verhältnis. Wenn dann noch ein wenig geplant wird, ist man knapp drüber, was auch nicht schlimm ist. Man kann halt mit weniger Verdichtung mehr Frühzündung fahren, was auch mit einer niedrigeren AGT verbunden ist. Klopfneigung ist bei höherer Verdichtung natürlich höher, dafür ist das Ansprechverhalten wieder besser. Die Motorenentwicklung heute geht eindeutig in Richtung von high Compression Konzepten auch bei aufgeladenen Motoren. Ich denke aber, dass man dies nicht einfach auf unsere Motoren umlegen kann, noch dazu, wo die Gründe (Emissionswerte, Verbrauch), die dazu geführt haben, in unserem Hobby irrelevant sind und 99% der Forumsleute eh nicht interessieren ;-)
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.791
ja richtig,
der V6 vom Insignia OPC ist mit 9,5:1 verdichtet aber halt wenig aufgeladen
der Astra J OPC mit 2,016V ist schon viel höher aufgeladen Verdichtung bei ihm 8,8:1
 
corsatobi

corsatobi

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
886
Korrektur J opc hat 9,3:1 ,
Aber das sind direkteinspritzer. Das kann man so nicht vergleichen
 
Bullpac

Bullpac

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
158
Ich habe lange überlegt, wo ich meine Frage anheften soll und ich denke hier passt es eigentlich ganz gut.



Ich möchte für meinen Astra einen neuen Motor aufbauen, den alten Motor hat es leider dahingerafft. Nach langer Überlegung welcher Motor es überhaupt werden soll, wird es nun doch wieder ein C20LET. Angestrebte Leistung liegt bei bizarre 500-600Ps (wobei ich über 500Ps am Ende glücklich wäre), wo ich auch bei der Frage wäre.

Ich habe noch vom alten Motor die ausgedrehten C20LET Kolben vom Donni. Diese würde ich auch gerne weiterverwenden. Allerdings habe ich immer im Hinterkopf, dass die Z20LEH Kolben das Maß aller Dinge sind. Nun wollte ich mal die Community befragen, ob es denn Einige gibt, die vergleichbare Leitungen fahren und noch die „ollen“ C20LET Kolben verwenden.
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.791
Die erste Seite vom tread gelesen?
 
Bullpac

Bullpac

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
158
Ich würde mal frech behaupten ja und wenn ich nicht ganz Blöde bin, wird da nur von LEH, Arias, Wössner und eben beide Legierungen beleuchtet. Von den C20LET Kolben lese ich da nichts oder ich bin halt blöde.
 
Calieber

Calieber

Dabei seit
05.10.2015
Beiträge
252
Weil die nicht geeigent sind. Mach das ordentlich, dann hast freude.
 
Bullpac

Bullpac

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
158
Dann muss ich leider nochmal blöd fragen, warum sind die nicht geeignet?
 
Bullpac

Bullpac

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
158
Jor dann danke für den Link, aber Ich steh auf dem Schlauch. Richtig nachvollziehen kann ich das alles nicht. Ich kann ja nicht alles Verlagen. Schade...
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.060
Ich kenn nur das die die Leistung fahren keine C20Let Kolben fahren..Fahrn alle gemachte LEH oder ähnliches.
 
Bullpac

Bullpac

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
158
@vauxhall, mir sind auch mehr Leute mit LEH Kolben (auch vereinzelnd mit Wisecos) bekannt oder zumindest schwören die meisten auf die LEH- Kolben. Ist auch kein Wunder, einfach gute Erfahrungen. Ich bin auch kein Gegner der LEH-Kolben, ich habe auch noch zwei Sätze liegen. Aber warum soll ich die Sätze jetzt für ein Leistungslimitiertes Setup „aufbrauchen“. Bei mir steht definitiv fest, es wird der Serienkrümmer bleiben, sofern der gute Klasen nicht zufällig ein anderen Integralkrümmer auf den Markt bringt. Damit kann ich zumindest einen Teil der Leistungssteigerung mit einem Vergleichsgutachten eintragen lassen. Sobald ein Rohrkrümmer im Motorraum verbaut ist, ist es zumindest bei mir in der Gegend mit der Eintragung vorbei und es gibt nur Stress. Heute reicht es aus, wenn die Rennleitung einfach sagt; „Ich glaube nicht, dass die Kombination legal eingetragen wurde.“. Egal wie die Situation am Ende ausgeht, die Kiste wird pauschal erst mal mitgenommen.

Ich kenne auch „nur“ drei bzw. zwei Opelaner die den C20LET mit einem 500+Ps Setup fahren bzw. gefahren sind und dabei die „normalen“ C20LET Kolben zum Einsatz kommen/gekommen sind. Zwei Mal mit GT(X)35.

Ich bin ja nicht Beratungsresistent, wenn es denn wenigstens begründet ist. (Sollte unter anderem ersichtlich sein durch den verlinkten Thread, bspw. Kurbelwelle mit oder ohne Schwung wuchten)

Ich will ja auch Keinen ärgern oder nerven. Zumindest versuche ich meine Beiträge möglichst zu untermauern.
 
J

jojo1978

Dabei seit
06.07.2016
Beiträge
2
Hallo zusammen,

meines erachtens steht die CLET und die ZLEH sich in nicht wirklich viel nach, und sind beide immer meine erste Wahl.
Was die beiden Kolben an Schäden wegstecken können ist enorm. Da können sich alle Ami und Chinesen Kolben ne Scheibe von abschneiden.
Die Abstimmung ist da eher das A und O.

Grüßle JOJO
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge