Opel Cascada 2.8 4x4 v6 Projekt.

Steel

Steel

Dabei seit
30.08.2009
Beiträge
546
hmm, also ich meine dass die Wärmeleitfähigkeit vom Alu deutlich höher ist als die vom Kunststoff. Klar, man kann abschirmen und machen (sieht denn wie üble Bastelbude aus), aber es ist imo sinnlos. Diese Verrohrung ist eher show-and-shine, damit kann höchstens bei den Treffen für Optik nen Preis gewinnen.

Ich habe damals den LLK reingeworfen und einfach Reduzierstück von 76 auf 70 mm installiert und abgesehen vom LLK alles Serie belassen, Kumpel von mir hat ähnliche Verrorung aus Alu/Edelstahl installiert. Keinerlei Unterschiede...

Aber nun ja, das Projekt ist ja auch viel auf Optik ausgelegt - sei es drum, schick aussehen tut es ja.
 
Etti ME

Etti ME

Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
83
Hallo Leute , erstmal danke für Eure regen
Antworten , sehr toll zu sehen das wir hier in der 2.8 Kategorie Intresante News und Diskusionen aufkommen lassen.

s-l500.png
Es ist absolut richtig das 76 sehr gross ist, aber wir wollten unbedingt etwas passendes hochwertiges und da die Verrohrung 1zu1 für Insignia ist, was mal absolut glück im 2.8 Opel Sektor darstellt , haben wir uns neben der Optik auch für die Performamce endschieden . Den MW Performance hat wie Ihr am Diagramm sehen könnt das System erfolgreich getestet.

Die Eng stelle zur Drosselklappe ist auch raus, die wirklich brutal etwas beim 2.8 ausmacht.
Und richtig original schon 70 also 76 reist hier nicht den grosssen unterschied.



Postiv dazu kommt der Wagner ,
200001091-Leistung_WT_IC.jpg


Dazu kommt die Friedrich Downpipe mit HJS
Die auch in Serie eine weitere Leistungssteigerung erreicht.

981125-X3-DPKAHJS_1_600x600@2x.jpg

Aber es ist richtig, die Wärme der Rohre ist schlecht , daher haben wir unter und seitlich zum Motor die Rohre mit Alu-Fiberglas Hitzeschutzmatte selbstklebend versehen 😃


Screenshot_20200926-205235_Amazon Shopping.jpg

Screenshot_20200926-205326_Amazon Shopping.jpg



Bei der Ausfahrt letztes Wochenende hat der Wagen perfekt funktioniert mit vorab Mapping und das Ansprechverhalten ist brutal gut, und sogar besser als bei unserm z20let mit 320PS und der hat schon ein topp Ansprechverhalten. Und knapp 600NM.

Und danke, ja die Firma ist Erfolgreich aber der Cascada wird nur mit Geld aus Nebenjob und privat Teile An und Verkauf finanziert, da er auch Privat mir als Firmeninhaber gehört 😀
Und ich freue mich neben den Hifi Job und Familie meine Tuning leidenschaft auszuleben.

Mercy für die Kommentare freuet mich und das Team sehr . Gruss Etti
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Raven
Etti ME

Etti ME

Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
83

Cascada goes Die Ansbacher Tuner Night 2020 Danke für das schöne Treffen und das ermöglichen in diesen Zeiten ✌ Dank dem Mapping durch VmaxSued ist der Testlauf zum & vom vom Event rund 400km ohne Probleme abgelaufen 👍 Jetzt folgt der Umbau des Turboladers ✌ Danke für Eure likes , Abonieren und Kommentare ✌

http://www.me-speedshop.com/facebook_cascada.html

www.me-speedshop.de

Vmax Sued Software Partner ME-Speedshop http://vmax-sued.com

Vmax Performance Borken http://www.vmax.de

Friedrich Motorsport https://www.friedrich-motorsport.de

TA Technix https://www.tatechnix.de
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
291
Ladeluftverrohrung viel zu groß? Ich meine mal gehört zu haben, dass das System sowieso in kürzester Zeit gefüllt wird, wenn der Turbo auf Touren kommt .. vielleicht hat da ja aber jemand echte Messwerte
Ich denke auch, dass sowas kaum messbar und nicht spürbar sein wird
 
Raven

Raven

Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
1.583
Also ich vergleiche das jetzt einmal mit dem Unterschied von offenem Blow Off zu ULV:

Mein BOV saß direkt vor der DK, nach dem Abblasen beim Gangwechsel hatte man eine spürbare Verzögerung beim LD-Aufbau, auch beim Teillastfahren wenn man vom Gas ging und wieder draufstieg.
Deshalb baue ich jetzt auf ULV-System um, wo das ULV direkt nach dem Lader sitzt...

Ich denke also das man es schon merkt wenn man eine große LLV hat das er etwas verzögerter anspricht, zumindest beim ersten LD-Aufbau aus einer "Rollphase" heraus....
Dann wenn wieder Druck im System ist und mit ULV gearbeitet wird, denke ich wird man nicht mehr so viel merken!
 
Etti ME

Etti ME

Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
83
Danke das Ihr voll dabei seit über die Massnahmen und Ergebnise mit zu philosophieren
So wie Kritik und Tipps.

Fakt ist aktuell ist wie bereits erwähnt,das Ansprechverhalten mit 1bar max gut unter 3000 .
Vom Stand raus haben wir beim weck fahren vom Treffen um bissl Auspuff Sound zu machen unbewusst beschleunigt 😅was zuerst 2 Sekunden vorne durchging (noch nie zuvor) dann mit schub im Stand von hinten ungwollt voll 1 2 Gang bis 3 trotz der schweren mülle qietschend und topp nach vorne ging.
Vom Lader geht es 55 auf 70mm wie Serie zum Wagner halt nur nicht mit Schlauch.

Jetzt kommt der Turbolader raus und der neue Vmax bald rein. Aber Privat am 10.10 erstmal Rosenhochzeit vorbereiten ✌

P.s.
Beim z20lex haben wir ebenfalls eine grosse Verrohrung oder ebenfalms Metall , am EDS Kühler bis Drosselklappe mit Pop Off parralel mit besseren blow off und der spricht auch sau gut an. Dieser läuft seit 2012 und daher am Cascada jetzt wieder 😇


cabrio_mottorraum.jpg
 
Etti ME

Etti ME

Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
83
Rosenhochzeit 10.10.20

Etti & Andrea mit Cascada v6 4x4 Turbo



Danke an alle Follower Abonnenten

gefällt mir Kommentare für Eure Unterstützung,

das Projekt Auto konnte an der Rosenhochzeit

neben der schönsten Braut strahlen 👍✌



Bald kommt das 2 Turbo Upgrade Video 📽🎞








TA Technix



Friedrich Motorsport



JMS Fahrzeugteile GmbH Carstyling & Tuning



Tomason



vmax-sued.com



Vmax Performance
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Raven

Ähnliche Themen