LEH Turbolader nach 9000 Tkm undicht

  • Autor des Themas von Fosten
  • Erstellungsdatum
V

von Fosten

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
106
Ich weiss zwar nicht wie du auf kurzen Ansaugweg kommst, aber ich erweitere mein Wissen in jeder Hinsicht gern weiter. Also ich hab die Original Ansaugung drin. Ich hab aber Löcher in der vorderen Ansaugung gebohrt, und von unten im Luftfilterkasten 2x 70er Löcher und in der Seite auch ein 50er.
Kurzer Ansaugweg soll nichts bringen hab ich mal gehört .
Ich mach mal ein foto wie ich es gemacht habe
 
Projekt Dicke Bertha

Projekt Dicke Bertha

Moderator
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
847
Der kurze Ansaugweg wurde nur von mir genannt weil sich dort das grosse silikonformteil bereits ab ~290ps komplett zusammensaugt .... das war damals ein indikator für mich den unterdruck im deckel zu überprüfen und die zuluft entsprechend zu optimieren ....
 
Projekt Dicke Bertha

Projekt Dicke Bertha

Moderator
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
847
Ok mit dieser ansaugvariante hast du zumindest keinen druckverlust mehr im kasten .

Luftführung ist da zwar grottig aber der serienfilter beruhigt das schon ganz gut

Das ist ok
 
V

von Fosten

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
106
Ja , ich hab mir ein anderen Kasten besorgt das eine Loch hätte ich mir meiner Meinung sparen können, weil da nur Warme Luft angesaugt wird. Und von der Seite überlege ich eine Luftführung vorn da hin zu holen so wie du das gemacht hast.
Ich will nur das der Turbolader hält das es keine Schäden mehr gibt.
 

Anhänge

F

Frazer

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
256
Bereits bei 280ps zieht sich der gummischlauch vom kurzen Ansaugweg von sg-turbotechnik zusammen .....
Und beim originalen Ansaugweg?

Viele zerlöchern sich ja den Kasten auch bei 250PS. Ich selbst fahre einen H OPC mit Seriensoftware und C Rohr bei originalem Ansaugweg+Papierfilter. Nur LLK und VKER.
Ich hatte auch mehrere zehntausend km ein großes Loch im Unterteil und habe jetzt einfach zum testen mal wieder auf geschlossen getauscht.
Und was soll ich sagen, das Auto ist empfindlicher am Gaspedal und der Ladedruck ist einen spürbaren Moment eher da. War selbst überrascht.

Strömungsverhalten/geschwindigekit scheint hier eine große Rolle zu spielen.

Bei 280PS+ mag das sicher anders aussehen.
 
Projekt Dicke Bertha

Projekt Dicke Bertha

Moderator
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
847
Und beim originalen Ansaugweg?

Viele zerlöchern sich ja den Kasten auch bei 250PS. Ich selbst fahre einen H OPC mit Seriensoftware und C Rohr bei originalem Ansaugweg+Papierfilter. Nur LLK und VKER.
Ich hatte auch mehrere zehntausend km ein großes Loch im Unterteil und habe jetzt einfach zum testen mal wieder auf geschlossen getauscht.
Und was soll ich sagen, das Auto ist empfindlicher am Gaspedal und der Ladedruck ist einen spürbaren Moment eher da. War selbst überrascht.

Strömungsverhalten/geschwindigekit scheint hier eine große Rolle zu spielen.

Bei 280PS+ mag das sicher anders aussehen.


Genau das ist der Grund weshalb ich den Kasten so Designt habe .... das ist mir damals auch aufgefallen das die Ein und Ausströmung extrem wichtig und Förderlich ist für die gesammte Leistungsentfaltung .

Ich fahre auch serien ansaugweg , der vergleich mit dem kurzen weg bezog sich nur auf das symptom mit dem zusammenziehen , am langen ansaugweg zieht sich nichts zusammen ....druckverluste gibts natürlich dennoch und das nicht zu knapp
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.781
ich finde auch den Kasten ohne Konzept zu zerlöchern kann auch nach hinten losgehen.Mehr als 1 Zuluftloch kann Turbulenzen/Resonanzen erzeugen die auch hörbar sind(sonores Geräusch),dann kriegst du weniger Luft durch den Filter....
 
V

von Fosten

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
106
Darüber hab ich auch schon nachgedacht. Probefahrt hab ich gemacht AGT Liegt bei ca. 780 ° bei 110 kmh, ob der Sensor von EM-Racing richtig messen tut?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Frazer

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
256
Ja dieses sonore brööö bei 2000upm ist nun auch weg wo der Kasten zu ist.
780C bei 110 kmh ohne Last klingt normal.

Zum Zuluftloch im Kasten: Das müsste man aber rein logisch gesehen dann an die Front machen neben den originalen Einlass (wenn dieser bestehen bleibt), damit es nicht zu sehr verwirbelt. Aber da sieht es natürlich jeder.

Ich lasse das jetzt zu. Dachte auch es geht nix über mehr Luft, wurde aber nun eines besseren belehrt.
 
V

von Fosten

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
106
Was meinst du damit ? Ja dieses sonore brööö bei 2000upm ist nun auch weg wo der Kasten zu ist ?
 
F

Frazer

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
256
Beim beschleunigen gab es um die 2000upm mit Loch im Kasten immer ein lautes Ansauggeräusch. So wie es sich eben mit offenem Kasten anhört. Das ist nun weg
 
V

von Fosten

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
106
Bei mir nicht ich hab da Löcher drin .
Auf Anweisung eines bekannten Z20LEX Software Mann der Szene. Wenn er sagt das dies so gut ist reicht mir das , hauptsache der Lader geht nicht mehr kaputt
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.781
Bei mir nicht ich hab da Löcher drin .
Auf Anweisung eines bekannten Z20LEX Software Mann der Szene. Wenn er sagt das dies so gut ist reicht mir das , hauptsache der Lader geht nicht mehr kaputt
wie gesagt,es können querströmungen auftreten bzw, kann extrem turbulent werden vor dem filterelement die die sache negativ beeinflussen.muß aber nicht....
auch kann man Vergleichs messen über LMM bzw.Unterdruck...
 
V

von Fosten

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
106
AAlso ich gebe dir auf jeden Fall Recht Calli. Ein geschlossenes System wo die ANsaugung von AUssen kommt ist viel besser , den wir brauchen kalte Luft . Ich werde mir da mal was spezielles einfallen lassen. Aber Grundsätzliches wenn der LAder so hält wäre ich damit sehr zufrieden, das ist das wichtigste , es wird doch wohl möglich sein das der LEH Lader mit der Leistung mal wenigstens 100 Tkm hält ohne undicht zu werden ,oder ist das überhaupt gar nicht möglich , wenn nicht lass ich die Leistung runterdrehen.
 
Projekt Dicke Bertha

Projekt Dicke Bertha

Moderator
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
847
AAlso ich gebe dir auf jeden Fall Recht Calli. Ein geschlossenes System wo die ANsaugung von AUssen kommt ist viel besser , den wir brauchen kalte Luft . Ich werde mir da mal was spezielles einfallen lassen. Aber Grundsätzliches wenn der LAder so hält wäre ich damit sehr zufrieden, das ist das wichtigste , es wird doch wohl möglich sein das der LEH Lader mit der Leistung mal wenigstens 100 Tkm hält ohne undicht zu werden ,oder ist das überhaupt gar nicht möglich , wenn nicht lass ich die Leistung runterdrehen.

Also die Lader sind selbst bei 300ps recht robust und langlebig wenn er optimal läuft .

Wichtig sind halt wirklich viele Faktoren wie benutzung warm/kalt fahren, gutes Öl , kürzere Wechselintervalle, keine hohen druckverluste vor verdichter und keine hohen staudrücke nach turbine , funktionierender Unterdruckspeicher , etc pp
 
V

von Fosten

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
106
Bei mir wird das öl immer bei 9-10 Tkm getauscht , Mobil 1 5W50, alles funktioniert, jeder Sensor ist ausgetauscht auch der Unterdruckspeicher. Das Auto ist kein Heizer Auto noch nie ausgefahren. Aber ich gebe natürlich gerne Gas ist ja klar.
Entweder es lag daran das die Original Downpipe zu klein war oder der Rest der Anlage den Gegendruck erzeugt hat oder es lag nur an der zu geringen Luft Ansaugung, weil ich auch hier im Forum gelesen habe das einer mit der Original Abgasanlage 300 ps gefahren ist im Astra H. Ob das stimmt und wie lange das gut ging ist was anderes....
 
F

Frazer

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
256
Wie gesgat bei 280PS+ mag das mit den Löchern sinnvoll sein. Meine Aussagen das es mMn unnötig ist betrifft den Bereich um 250PS
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge