Zafira (opc) DER ERSTE???

Diskutiere Zafira (opc) DER ERSTE??? im Z20LET | LEH | LEL | LER | NET Forum im Bereich Technik; Hallo! Wie sieht es denn Mit dem Zafira opc und Eurer Phase I aus? Habt Ihr die da auch schon einmal eingebaut? Mich würden da nämlich mal...
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Wie sieht es denn Mit dem Zafira opc und Eurer Phase I aus? Habt Ihr die da auch schon einmal eingebaut? Mich würden da nämlich mal Beschleunigungszeit von 0-100 km/h und Endgeschwindigkeit, sowie Durchschnittsverbrauch interessieren!
PS und Nm müßten bei gleichem Motor (Z20LET) ja mit dem Astra Coupe übereinstimmen.

Gruß von CLIFF
 
ASH

ASH

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
1.870
Punkte Reaktionen
0
Moin !

Nach all unseren Untersuchungen ist unsere Programmierhardware ebenfalls für den Zafira geeignet , wir warten auf die Auslieferung der Fahrzeuge um das erste einmal Auslesen zu können !

Die Motorhardware ist identisch mit dem Astra Coupe !

Damit steht einem Zafira Tuning nichts im Wege !

mfg ASH
 
B

Bucho

Dabei seit
28.09.2001
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ö-Wörthersee
Was wird eigentlich der Zafira Turbo kosten?
In der 2.2er Motorisierung kostet der Zafira ja nicht viel mehr als das Coupé.
Da der OPC aber recht gut ausgestattet daher kommt (Leder, usw...) rechne ich schon mit einem saftigen Mehrpreis. Unterm Strich aber eine gute Alternative für den etwas "reiferen" Tuningswilligen, dem auch die Alltagstauglichkeit eines Fahrzeuges wichtig sind.

Gruss, Bucho
 
D

DayWalker1

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
glaube etwas um die 60.000,-- gehört zu haben.
 
N

nocke

Dabei seit
20.10.2001
Beiträge
78
Punkte Reaktionen
0
Nabend,
habe hier gerade OPC gehört...
...ist es vielleicht möglich, beim Astra G OPC auch noch was rauszuholen ??? Vorzugsweise mit `nem Chip ?

MfG Daniel

(Sorry, wenn es hier nicht hingehört.)
 
T

Tekkno

Dabei seit
06.11.2001
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Zafira OPC

Hallo,

Basis kostet der Zafira OPC 55.447,78.

Aufpreis:

Dachreling 293,37
Alarmanlage 625,87
Geschwindigkeitsregler 391,17
Parkpilot 762,77
Navi 1.897,16
Farbdisplay 841,01
Anhängerzugvorrichtung 1.232,17

MfG

Tekkno
 
isnogud

isnogud

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
3.136
Punkte Reaktionen
0
Ort
Süddeutschland/Bodensee
hi!

gehört hier nicht hin aber trotzdem: tempomat kostet fast 400 märker??? is nur ien schalter der anderst ist als ohne und der schalter kostet um die 100 mark.

na egal, wollte es nur gesagt haben.


gruss michael
 
T

Tekkno

Dabei seit
06.11.2001
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
0
Zafira OPC

Hallo,

Weiter oben hat einer gefragt wieviel der Zafira kostet, wenn ich es weis gebe ich gern eine Antwort ab.
Und ich wollte es auch nur mal sagen, das ist kein Schalter sondern ist im Blinkerhebel eingebaut und ausserdem stehen die Preise in der Preisliste von Opel.

MfG

Tekkno
 
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
0
Was man bei dem Zafira opc nicht außer Achtlassen sollte, ist, daß er Recaro Sportsitze hat, die beispielsweise das Astra G Coupe nicht hat. Habe den in der Ausstattung für mich mal durchgerechnet....so knapp 58.000,-. Ist ne ganze Latte, aber Opel gibt bei Neuwagen ja auch nen dicken Rabatt. Was ich nur etwas störend finde, ist das "Flex-7-System". Man kann die Sitze zwar wunderbar zusammenklappen und vorschieben, aber sie sind immer drin. Ich fände es besser, wenn man die mittlere Reihe auch rausnehmen könnte. Dann kann man entweder 2-Sitzer fahren oder 4-Sitzer mit ausgestreckten Beinen ganz hinten oder mit 7 Leuten. Das währe für mich Flexibel. Sollte jemand genau wissen, daß man die mittlere Reihe auch ganz leicht rausnehmen kann, soll er sich bitte melden.
Insgesammt finde ich den Zafira opc aber sehr gelungen! Ich glaub, der wird mal was für mich, wenn ich meine Freundin geheiratet und wir Kinder haben. Ideal für den Italienurlaub mit Mountainbikes, Kind und Kegel!

Ach, habe Ihr auch mal die Technischen Daten gelesen...hatte irgendwas von 308mm großen Bremsscheiben in Erinnerung. Das Fahrzeug gefällt mir immer besser....schön in schwarz mit Leder und Tempomat....

....wenn ich éinen kaufen sollte, dann ist Phase I genau das richtige dafür....und reicht auch. Werksgarantie ist dann ja leider nicht mehr, oder?
 
ASH

ASH

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
1.870
Punkte Reaktionen
0
Moin !

Die Phase-1 ist tolerant gegenüber der Werksgarantie , sie kann im Bedarfsfalle spurlos wieder entfernt werden !

Dicke Einzelschäden , die durch nachweislich durch unser Produkt entstanden sind , werden durch eine EXTRA für diesen Zweck von uns abgeschlossene Haftpflichtversicherung abgedeckt !

Diese Versicherung hat erst die Schadensdeckung zugesichert , nach dem wir die 50.000 Testkilometer nachgewiesen hatten !

Für die Phase-2 wird derzeit ein TÜV-Gutachten vorbereitet , da man die Modifikationen äusserlich erkennen kann !

Dies dient der Sicherheit unserer Kunden im Schadensfall gegenüber Ihrer Versicherung !



mfg ASH
 
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
0
Na das klingt doch seriös! Ein Tuner mit Produkthaftpflichtversicherung! Wie sieht es mit der zeitlichen Begrenzung der Haftungszeit aus? Werksgarantie ist ja jetzt immer 2 Jahre, die man auf 3 Jahre erweitern kann. Habt Ihr eine Kilometerbegrenzung drin?

Von den Daten und dem Leistungskurvenverlauf dürften dann ja 7,5 sec. von 0-100 km/h und Spitze 240km/h drin sein, oder?

Damit würde ich ja über die Kassler Berg (mein Weg Richtung Italien) fliegen! Bitte bringen Sie Ihre Sitze in eine Rückenlage!

Was sagt eigentlich der Durchschnittsverbrauch zu der Leistungssteigerung? Steigt der auch um 20%?
 
ASH

ASH

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
1.870
Punkte Reaktionen
0
Moin !

Bei unserem eigenen Versuchsfahrzeug läuft seid über 5000km die Durchschnittsverbrauchsberechnung des Borcomputers und weist ungeschönte 13.3 Liter aus !

Dieses Fahrzeug ist allerdings im ABSOLUTEN VOLLASTTEST (A2)und VORFÜHRBETRIEB unterwegs , und wird ziemlich gescheucht , dafür ist der Verbrauch völlig OK !

Einige Kunden haben mir nach einiger Zeit gegenüber dem Serienprogrammstand einen nahezu unveränderten Verbrauch zurückgemeldet , der Fahrspass hätte sich allerdings mit unserer PHASE-1 QUADRIERT !

Probefahrt gefällig ?

mfg ASH
 
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
0
Ein relativ geringer Verbrauch im Alltagsgebrauch müßte ja eigentlich auch nahezu selbstverständlich sein, bei einem "aufgeladenene" Motor. Ein aufgebauter "Überdruck" wird ja bei fehlender Notwendigkeit über das Wastegate-Ventil reduziert, stimmt doch, oder? Ergo hat man, wenn man mit 2000 Umdrehungen über die Landstraße gleitet, oder in der Stadt fährt, das Gefühl, als fährt man den normalen 16v. Interessant wird es ja, wenn der Lader gefordert ist, heißt beim Beschleunigen. Da ist dann natürlich klar, daß auf Grund der "saubereren" Verbrennung auch "mehr" verbrannt werden kann. Bei gleicher Auslastung dürfte der Verbrauch aber immer noch unter dem eines V6 liegen, da ja weniger Hubraum zu befüllen ist.
Der Testverbrauch des opc wurde ja mit 10,1 (?) SuperBenzin angegeben. Wenn Ihr natürlich auf der Autobahn jagd, ist der Verbrauch akzeptabel....wann fährt man denn schon permanent "Kette" oder dauerhaft über 200km/h?
Ich hatte ja geplant, mir einen neuen, gebrauchten calibra turbo zu kaufen, 96er Baujahr, aber der, den ich mir angesehen hatte und Probegefahren bin, war zwar wirklich klasse, wurde aber die letzten Monate, als für den Verkäufer der Verkauf feststand, von der 18jährigen Tochter gefahren....ist ja klar, was das heißt! Und die Inspektionen wurden auch nicht mehr richtig gemacht, heißt es waren nach regelmäßigkeit 90.000 gemacht, aber 111.000 gefahren. Das war mir nicht geheuer, ebenso wie eine defekte Öldruckanzeige, einige andere kleine Unschönheiten und die getürkte Quittung, die der Verkäufer haben wollte, um die Bücher seiner Firma steuerlich zu entlasten....Garantiegewährleistung gleich null, wenn ich den gekauft hätte, auch wenn das Auto beim fahren voll überzeugt hat. Hatte auch ein Irmscher-Voll-Paket...ein Traum in schwarz, der aber auch hätte zum Alptraum werden können...daher hab ich es gelassen und orientiere mich im moment nach neuen Modellen, die Opel mit nem "aufgeladenen" Motor rausbringt. In dem Unternehmen tut sich ja im Moment viel. Und außerdem habe ich ja einen Calibra, zwar keinen mit "Flügeln", wie Ihn hier manche haben, aber er fährt sich einfach gut!
Wenn es bei mir ansteht, daß ich das gefunden habe, ob neu oder alt, schaue ich auf jeden Fall bei Euch vorbei...vor allem Eure Reparaturen vom Kopf und dem Wastegate-Ventil wurden mir empfohlen....sieht ja auch alles sehr sinnig aus...

Gruß, Cliff
 
B

Bucho

Dabei seit
28.09.2001
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ö-Wörthersee
OFFTOPIC Grundlagen

Original geschrieben von Cliff
Ein aufgebauter "Überdruck" wird ja bei fehlender Notwendigkeit über das Wastegate-Ventil reduziert, stimmt doch, oder? Ergo hat man, wenn man mit 2000 Umdrehungen über die Landstraße gleitet, oder in der Stadt fährt, das Gefühl, als fährt man den normalen 16v.
Das Aufbauen deines "Überdrucks" hat aber schon eine beträchtliche Menge an Energie gekostet. Das Wastegate baut nur den Druck der bei Gaswegname sozusagen "übrigbleibt" ab. Quasi eine Energievernichtung! Aber notwendig um den Druck aus dem System zu bekommen.
Im Gleitbetrieb wird eigentlich erst gar kein nennenswerter Ladedruck aufgebaut, so kann wie du sagst extrem sparsam gefahren werden. Ich hab im Cali turbo schon Werte unter 9L erreicht, wenn man fast ohne Gaspedal in der 6. mit 150-160 dahingleitet.

Gruss, Bucho
 
isnogud

isnogud

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
3.136
Punkte Reaktionen
0
Ort
Süddeutschland/Bodensee
hi!

also zuerst einmal meinte ich mit schalter die zwei tasten am blinkerhebel. sind ja auch schalter, oder? naja egal. und damit wollte ich nur sagen, dass es fast schon dumm ist, 400 mark auszugeben, nur dass man den tempomat ab werk hat, wenn man ihn genauso für 100 mark + 15 minuten arbeit haben kann.

zur mittleren sitzreihe: der ausbau ist kein problem, jedoch sollte man zu 2. sein, da die sitzbank doch etwas sperrig ist. der ausbau ist jedoch kein problem: sitzbank hochklappen, verkleidung unten links und rechts abbauen, darunter sind auf jeder seite 2 40er oder 45er torx, die alle raus, mittelschine aushängen und fertig. opel gibt den ein- und ausbau insgesamt mit 45 minuten an.


gruss michael
 
ASH

ASH

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
1.870
Punkte Reaktionen
0
AUA AUA AUA AUA AUA AUA AUA AUA AUA AUA !

Da ist aber eine "Ente" dazwischengerutscht !

Der überschüssige Druck wird nicht durch das Waste-Gate im Teillastbetrieb abgebaut quasi als Energievernichter , das ist TOTAL FALSCH !!!

Im kompletten Teillastbetrieb ist das Waste-Gate Ventil IMMER geschlossen , der zur Betätigung erforderliche Ladedruck fehlt in diesem Moment !

Bei einem Unterdruck im Saugrohr wird das DUMP-Valve ( POP OFF - Ventil ) geöffnet und das Verdichterrad befördert die Luft im Kreislauf , ohne Druck aufzubauen !

Wird jetzt schlagartig beschleunigt schließt sich das DUMP Valve und der Ladedruck beginnt sich aufzubauen !

Das ist genau auch der Moment wo das verbesserte Dump-Valve einen Vorteil erbringt , es ist deutlich eher geschlossen , im System vor Drosselklappe baut sich schon ein Ladedruck auf , der SOFORT nach Öffnen der Drosselklappe als Leistung zur Verfügung steht , der Abgasstrom wird vom Motor schneller erbracht , um den Turbolader weiter zu beschleunigen , der komplette Einsatz des Turboladers gestaltet sich DEUtLICH AGGRESIVER !

Im kompletten Teillastbereich fördert der Turbolader schon Luft an die Drosselklappe , damit steigt die Effizienz des Motors an !

Noch Fragen ?

mfg ASH
 
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Punkte Reaktionen
0
Sorry!
Bin kein Dimpl.Ing.! Nur Technik-Begeisterter und der Meinung, daß ein ordentlicher "aufgeladener" Motor wohl leistungsfähiger und sparsamer läuft/laufen kann, als ein ein beispielsweise V6 oder Reihen-6-zylinder. Diese Motoren laufen sehr sanft und durchzugsstark, aber zum weiteren Ausbau der Effizienz ist der Turbolader nahezu unumgänglich! Problem sehe ich hier nur damit, daß das "Aufpumpen" des ja immer auch eine höhere Belastung für die Bauteile darstellt. Scheinbar Hat opels neuer Z20LET im Originalzustand ja das Zeug zum Super-Langläufer.

Und Ihr plan diesen Motor also auch mt einem größeren Lader und Ladeluftkühler umzubauen? Worin unterscheiden sich denn die beiden "Grundgestelle" des Z und des C? WIrd der Z auch den erhöhten termischen Belastungen gewachsen sein...nicht das da einem die "Stege heißen sie glaub ich" (zwischen den Zylindern) durchbrennen. Die Fachpresse äußerte ja solche Befürchtungen bei dem neuen 4.0 im Passat W8, da dar Motor wohl sehr kompakt gebaut ist.

Das mit dem "Waste-gate" muß ich wohl falsch verstanden haben...aber zum Lernen sind ja alle hier! Überschussiger Druck wird also sozusagen in einem Kreislauf bewegt und nicht in die Brennräume gepumpt. Erwärmt sich diese Luft nicht wieder, oder wird die auch kühl gehalten, damit der Sauerstoffanteil hoch bleibt bei gleichem Volumen? Kenne die einzelnen Kreisläufe bei LETs nicht absolut bis ins Detail. Euer Animation auf Eurer side ist dazu aber klasse!

Ach, waren beim Z nicht Lader und Abgaskrümmer in einem Teil (im Gegensatz zum C)? Ist dann wieder aber mal ein Kostenintensives Ersatzteil, wenns mal kaputt geht!

Was habt ihr euch denn für Ziele mit dem Zafira opc gesetzt? oder vielmehr, was kommt denn schon bei raus? wie ist den die derzeitige max. Geschwindigkeit auf der Bahn? wie die Beschleunigungswerte, oder ist es noch geheim?

Gruß, Cliff
 
D

DD

Guest
Thermische Probleme wird es beim Z nicht geben, da der Motor von Haus aus auf extremen Magerbetrieb (=Sparsamkeit) getrimmt ist. Der Ölkühler ist Wassergekühlt, sodaß der Motor auch schnell warm wird und die Abgasnorm eingehalten wird.

Die Erfahrungen vom C sind natürlich in die neue Software mit eingeflossen, die Gemischaufbereitung lässt den Motor keineswegs zu mager laufen, also keine thermischen Probleme.

Was das Coupe mit LLK bringt, werden wir am Wochenende sehen.

Mit großem Lader sind später bestimmt 300PS drin. Wenn man sowas im Zafira-OPC hat, ist der Ahaeffekt der verdutzen anderen Autofahrer schon vorprogrammiert.

Gruß, Stephan
 
B

Bucho

Dabei seit
28.09.2001
Beiträge
403
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ö-Wörthersee
Original geschrieben von ASH
Der überschüssige Druck wird nicht durch das Waste-Gate im Teillastbetrieb abgebaut quasi als Energievernichter , das ist TOTAL FALSCH !!!
Ich weis. ;)
Hab an das Pop-Off bei Gaswegnahme gedacht und meinen Senf dazugegeben. UUUps...:rolleyes:

Gruss, Bucho
 
Thema:

Zafira (opc) DER ERSTE???

Zafira (opc) DER ERSTE??? - Ähnliche Themen

Zafira B OPC /Astra H OPC Original Katalysator: Verkaufe einen gebrauchten Katalysator für den Zafira B OPC /Astra H OPC mit 241 PS. Der Katalysator befindet sich in einen guten Zustand bis auf...
Mein Daily driver - Corsa B 1.5 Turbodiesel: Moin moin, da die Autos mittlerweile ja so gut wie verschwunden sind dachte ich mir dass ich hier mal mein Alltagsauto vorstelle - einen Corsa B...
Astra g Coupé z20let: Hallo Habe ein Astra g Coupé zu verkaufen. Auto ist Silber Z20LET mit LEH Lader und Phase 1 EDS 260 PS, 170 000KM FMS 200 Zellen Downpipe...
Astra H OPC vs. Porsche 996: Hi Leute, ich fahre einen Astra H OPC mit EDS Phase 1. Letztes Jahr im Sommer wollte mich mal ein Porsche 996 (normaler Sauger) auf der Autobahn...
Astra H OPC Umbau TÜV ? Versicherung ?: Moin, mein Astra H OPC soll demnächst umgebaut werden und so auf 500+ PS kommen. Setup und Termine steht alles. 1. Ich wollte von euch mal...
Oben