z28 net Wastegate Dose Tauschen

  • Autor des Themas c20xeimperator
  • Erstellungsdatum
c20xeimperator

c20xeimperator

Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
168
Servus zusammen..

im TIS leider nix zufinden..

was muss alles raus und ab um die Wastegate Dose am z28 net aus zubauen ..
 
08.05.2015
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: z28 net Wastegate Dose Tauschen . Dort wird jeder fündig!
STUNTMAN BOB

STUNTMAN BOB

Dabei seit
26.12.2011
Beiträge
39
Hallo,

also das ist kein grosser Akt.
Das obere Hitzeschutzblech muss weg.
Dann aufpassen dass der Floh nicht unauffindbar davon hupft :)
Die Achse hoch nehmen und aushängen.
Vorne den Schlauch ab und die beiden Schrauben herausdrehen.
Einbau umgekehrt, fertig!
Ich habe ne analoge Ladedruckanzeige bei mir eingebaut, da kann ich leicht überprüfen
ob die Einstellung mit der neuen Dose noch passt.

VG
S.BOB
 
c20xeimperator

c20xeimperator

Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
168
Ok DAnke erstmal.. muss wirklich die Achse hochgenommen werden. mit dem einstellen soll ich laut Opel und Tuner 4mm Vorspannung einstellen..
 
Calli3.0V6

Calli3.0V6

Dabei seit
14.05.2005
Beiträge
1.349
Ja die Schubstange musst du doch von der WG Klappe abmachen! das meint er mit Achse hochmachen.
 
c20xeimperator

c20xeimperator

Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
168
also ich hab mir das jetzt mal genauer angeschaut.. ich hab leider versgessen oben mit reinzuschreiben. das ich keine Originale mehr verbau , ich muss laut Tuner nur die Kontermutter lösen und die Dose samt Stange ausschrauben, vorher Hitze blech weg und gut...neue wieder einschrauben ist gleiche Feingewinde wie die Originale,,,und dann auf 4mm Vrospannung einstellen...
 
GTS_V6T

GTS_V6T

Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
61
Also im T.I.S. wirst de nix finden darüber, weil es die Dose einzeln ja nicht gibt bei opel. Zwecks einstellen denk ich sind die 4 mm ne Grundeinstellung. Eigentlich wird so ne Dose aber mit ner Unterdruckpumpe eingestellt. Bedeutet ab nem gewissen Druck macht se auf / zu und fertig. Nur was es beim 2.8er für en wert gibt, kann ich dir net sagen. Aber kann man gucken ob ich nächste Woche auf de Arbeit was raus bekomm...

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 
astraflott

astraflott

Dabei seit
24.08.2009
Beiträge
125
Und wie sieht es mit den Werten aus? Macht es sinnlos Originale etwas mehr vorspannt zu geben.
 
T

TuN3MaN

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
5
Ich hänge mich hier einfach mal dran, da es sich auch um die Druckdose dreht. Auf Grund eines Umbaus, bin ich auf der Suche nach einer Druckdose mit etwas größerer Membran bzw. pneumatisch wirksamer Fläche. Ideal wären Ø70mm mind. Ø65mm wirksame Fläche.

Wenn jemand eine Idee für eine Druckdose in der Größe hat bitte melden.
 
Steel

Steel

Dabei seit
30.08.2009
Beiträge
523
schau mal bei Kinugawa oder Mamba. Die haben viele Dosen und sonstigen Schnickschnack für MHI.
 
T

TuN3MaN

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
5
Danke Dir! Mamba kannte ich noch nicht...
 
Steel

Steel

Dabei seit
30.08.2009
Beiträge
523
Ich habe da ein größeres Rad her und Kompressorgehäuse mit der Dose ;) Aber hab sowas von keine Lust alles wieder auseinanderzufriemeln.

Will jetzt die 630er EV14 rein, dann eben die Geschichte mitm Turbo und auf E85 abstimmen ;)

PS: Bei Insignia-F*** kam es wohl nicht so gut an ? :D
 
T

TuN3MaN

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
5
Hehe, ja den Lader raus ist immer ein ziemlicher Aufriss. Ich fahre jetzt ja größeres Verdichterrad und größere Turbine. Da die Querschnitte im Abgesgahäuse leider recht klein sind muss ich mit dem hohen Druck auf der Abgasseite irgendwie klarkommen. Naja mal schauen...

Ja bei den "Freunden" ist es vergebene Liebesmühe so etwas zu zeigen/erklären.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge