z20let/h bestandsaufnahme

  • Autor des Themas Loki
  • Erstellungsdatum
L

Loki

Dabei seit
14.05.2020
Beiträge
4
so, hier der "angedrohte" beitrag. ich möchte gerne bestandsaufnahme machen. da mein originalblock unwirtschaftlich zu reparieren ist, habe ich mir einen ersatz angeschafft der eine gleichmässig hohe verdichtung und keine 5mm ölkohle auf den ventilen hat. soweit so gut.
ich habe auf dem "alten" motor einen LEH lader gefahren, laut aussage des vorbesitzers sind auch einspritzdüsen vom LEH drin (wobei ich mal hörte die sind identisch). ein forge umluftventil ist verbaut. weiterhin ist ein projekt opel ladeluftkühler verbaut und software bei mtb-fahrzeugtechnik angepasst worden. abgasseitig ist am lader ein 2.5" vker und ab da an ein 200 zellen HJS mit hosenrohr und abgasanlage in 3" am auto.

die frage ist nun, was brauch ich neu?
  • krümmerbrille war bei mir gerissen. da gibts ja scheinbar reparatursätze mit neuer brille und stehbolzen. weiterhin habe ich bei einigen tunern so unterlegscheiben gefunden, die für den krümmer sein sollen.
  • turbolader (soll wohl wieder ein LEH lader werden), der vorhandene hat radialspiel. laderspiel so noch ok? aus dem bauch raus würde ich sagen, das ist zuviel. kontakt mit dem gehäuse hat der kollege aber noch nicht. krümmer ist nicht gerissen oder verzogen.
  • falls ein neuer verbaut werden muss, was taugen die rumpfgruppen von SG-turbotechnik z.b. für 300 euro? was ist beim einbau zu beachten (nein, ich habe keine 2 linken hände, aber turbotechnik ist etwas neuland)
  • dann ölversorgung. zu und ablauf. ich würde da die schlauchlösung von GEMA bevorzugen, da ich wohl nen LET fahren möchte aber nun auch nicht unnötig viel kohle verbrennen will. wäre das ok? (halter würde ich mir natürlich bauen). ölrücklauf schaut bei mir noch ok aus. muss das dort eine gepresste lösung sein oder reichen die fittings und nen stück druckfester hydraulikschlauch?
  • rückschlagventile, würde ich gerne neu machen, sofern zwingend nötig. hab hier und da schon gelesen das man das an der drosselklappe auch tot legen kann, was hat das für nachteile?? insgesamt muss ich noch prüfen, da ich mit dem alten motor massives blow-by hatte, ob die sensoren und schläuche nich alle mit ölschlamm voll sind. dazu aber direkt im nächsten punkt.
  • drucksensor, druckdose, etc... kann man die reinigen oder im ernstfall alles neu? prüfen wäre da interessant, sonst wirds natürlich direkt böse.
  • zahnriemensatz, gibts da einen wirklich guten? hab bisher mit gates-riemensätzen gute erfahrungen gemacht. hatte da jedoch nun bei GEMA einen satz mit alurollen gesehen der für mich interessant aussah.
 
14.05.2020
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: z20let/h bestandsaufnahme . Dort wird jeder fündig!
mar-coupe

mar-coupe

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
711
als Tipp, schau mal in die Facebook Gruppe Z20let/lel/ler/leh - da sind mehr Leute angemeldet
hier im Forum ist leider nicht mehr viel los
 
problemauto

problemauto

Dabei seit
09.04.2005
Beiträge
87
eigentlich Schade und Facebook braucht keiner
 
L

Loki

Dabei seit
14.05.2020
Beiträge
4
ja, ist schon blöde mit facebook... mal abgesehen davon das ich in der besagten gruppe auch kein feedback gekriegt hab...
 
nebu

nebu

Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
2.971
Ich versuche mal einige Fragen zu beantworten.

1. Die Unterlegsscheiben hatte ich bei mir auch verbaut, funktionierte völlig problemlos, backen auch nicht an, aber bloß keine normalen Unterlegsscheiben nehmen die hier sind aus einem temperaturbeständigerem Material.

2. Solange die Welle nicht schleift, ist das nicht soooo tragisch allerdings wenn man das ganze außeinander hat, würde ich den Turbo so nicht mehr einbauen. SG Turbotechnik verkauft meines Wissens nach nur originale Rumpfgruppen, von daher kann man die bedenkenlos verbauen.

3. Die GEMA Lösung kenne ich da nicht, allerdings sollte man die Leitungen immer neu machen, steht auch in sämtlichen Reperaturanweisungen von Turboladern bei vielen Herstellern dabei.

4. Man kann das an der DK tot legen, hab ich damals auch zeitweise gemacht und keine Nachteile erkennen können. Allerdings kostet so ein Rückschlagventil nur paar Euro, wenn du jetzt sowieso alles neu machst, dann würde ich daran nicht sparen. Ach und mach bitte nicht den Fehler die Druckdose abzuklemmen, das ist auch so ein "Forentipp" womit ich deutlich mehr Probleme mit dem Ladedruck hatte.

5. LMM + Ladedruckregelventil sind meistens Problemverursacher, der Ladedrucksensor dagegen eher selten. Hab ich jedenfalls noch nie gehabt. Es empfiehlt sich außerdem mal die Unterdruckleitungen zu prüfen, die verschleißen mit den Jahren.

6. Hab schon oft Gates verbaut, Conti macht in meinen Augen aber die besten Zahnriemenkits, ist aber nur meine persönliche Meinung.

Zum Rest, die Düsen sind nicht die gleichen. Am besten mal die Teilenummer prüfen, da die Software ja unter anderem auch auf die Düsen angepasst wurde. Man kann z.B. den LEH Turbo auch mit den LET Düsen und LET LMM fahren, da ist dann aber bei ca. 250-260ps schluss. Läuft trotzdem deutlich besser als ein K03 Original Lader.

Außerdem solltest du noch Ursachenforschung betreiben, warum der Motor blow by hat, kann gut sein das die Kolben oder Kolbenringe verschlissen sind.
 
L

Loki

Dabei seit
14.05.2020
Beiträge
4
Ich versuche mal einige Fragen zu beantworten.

1. Die Unterlegsscheiben hatte ich bei mir auch verbaut, funktionierte völlig problemlos, backen auch nicht an, aber bloß keine normalen Unterlegsscheiben nehmen die hier sind aus einem temperaturbeständigerem Material.
also brauch ich da nicht unbedingt die brille? weil die gibts echt nur für wucherpreise für das bissle. turbofahren is teuer, ja. nur wo man sich das sparen kann, versuche ich das auch.

2. Solange die Welle nicht schleift, ist das nicht soooo tragisch allerdings wenn man das ganze außeinander hat, würde ich den Turbo so nicht mehr einbauen. SG Turbotechnik verkauft meines Wissens nach nur originale Rumpfgruppen, von daher kann man die bedenkenlos verbauen.
laut aussage hat der LET lader den ich nun beim motor bei bekommen hab, nur 20tsd gelaufen, hat aber genauso viel spiel wie mein LEH.

3. Die GEMA Lösung kenne ich da nicht, allerdings sollte man die Leitungen immer neu machen, steht auch in sämtlichen Reperaturanweisungen von Turboladern bei vielen Herstellern dabei.
okay. habe gesehen das die leitungen bei dem spender wohl neu kamen, sind laut aussage 20tsd gelaufen, is die frage ob ich die nu dennoch wegtue oder nich. ablagerungen konnte ich keine erkennen.

4. Man kann das an der DK tot legen, hab ich damals auch zeitweise gemacht und keine Nachteile erkennen können. Allerdings kostet so ein Rückschlagventil nur paar Euro, wenn du jetzt sowieso alles neu machst, dann würde ich daran nicht sparen. Ach und mach bitte nicht den Fehler die Druckdose abzuklemmen, das ist auch so ein "Forentipp" womit ich deutlich mehr Probleme mit dem Ladedruck hatte.
naja, wenn ich sehe was z.b. SG für die beiden ventile nimmt, das sind nicht "nur paar euro" für das bissle plaste...

5. LMM + Ladedruckregelventil sind meistens Problemverursacher, der Ladedrucksensor dagegen eher selten. Hab ich jedenfalls noch nie gehabt. Es empfiehlt sich außerdem mal die Unterdruckleitungen zu prüfen, die verschleißen mit den Jahren.
schläuche sind dort auch gut. ladedruckregelventil muss ich mal schauen, der LMM lief ohne fehlermeldung. habe aber durch den tauschmotor nu auch 2 stück. bzgl des umluftventils hab ich nun mehrfach gelesen das die dinger gern mal hängen bleiben.

Zum Rest, die Düsen sind nicht die gleichen. Am besten mal die Teilenummer prüfen, da die Software ja unter anderem auch auf die Düsen angepasst wurde. Man kann z.B. den LEH Turbo auch mit den LET Düsen und LET LMM fahren, da ist dann aber bei ca. 250-260ps schluss. Läuft trotzdem deutlich besser als ein K03 Original Lader.
habe im alten setup LEH lader mit LEH düsen und LET LMM gefahren. waren ca 265ps

Außerdem solltest du noch Ursachenforschung betreiben, warum der Motor blow by hat, kann gut sein das die Kolben oder Kolbenringe verschlissen sind.
der block und kopf werden eh nicht weiter verwendet, da hab ich mir nen spendermotor besorgt.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge