Z20LET Einbau Aeromotive Pumpe

  • Autor des Themas Averell
  • Erstellungsdatum
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
Z20LET Einbau Aeromotive Stealth 11142 Pumpe

Hallo,

ich habe heute endlich mal die Zeit gefunden um ein paar Bilder zum Umbau hier einzustellen.
Mir war vor allem wichtig, dass der originale Kabelbaum verbleibt.


Hier der umgefräste Dämpfungsring - mehr geht nicht, so dass die Nasen auf der ersten Stufe einrasten.
Noch mehr Material wegzunehmen würde höchstwahrscheinlich zum Bruch des Rings führen.




Die Pumpe sitzt "stramm" im Behälter - da wackelt nichts.




Von unten muss der Behälter nur leicht erweitert werden, damit die Pumpe "stramm" sitzt und sich nicht verdrehen kann.




Das neue originale Sieb passt ganz genau.




Den Metalldeckel habe ich mit drei gasdichten Kabelverschraubungen (M12 LappKabel) für die Kabeldurchführung (jeweils 4[SUP]2[/SUP] und 2x1,5[SUP]2[/SUP]) versehen.
Die Muttern sind zusätzlich mit kraftstoffresistentem Loctite gesichert.




Gelötete Stecker zur Pumpe und der Abgriff zum Relais über den originalen Pumpen-Anschlussstecker.




Originaler Kompaktstecker für die Pumpe.




So sieht das im Tank aus...




Tank wieder verschlossen - jetzt muss noch das Kabel verlegt werden und die Relaisschaltung aufgeklemmt werden.

 
Zuletzt bearbeitet:
30.04.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Z20LET Einbau Aeromotive Pumpe . Dort wird jeder fündig!
TQP147

TQP147

Dabei seit
03.07.2012
Beiträge
11
Genau so hab ich das bei mir auch gemacht allerdings mit 6qmm Kabel. Ist die sauberste Lösung weil man nichts an dem Stecker zum Pumpendeckel zerschneiden muss. Das Relais hab ich auch gleich unter der schwarzen Plastik Kappe untergebracht.
 
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
Aber Hallo,

mit 6 mm ist das aber schon eine echte Herausforderung, oder? ;-)

Das Relais (original Violett mit Sockel und Steckern) wird vorne unter dem Handschuhfach neben das Relais für den Wischer/Regensensor geklippst - einschließlich originalem Sicherungshalter mit 20 A.
Plus kommt direkt von der Batterie, Masse greife ich am Massebolzen neben dem ZV-Modul unten im Beifahrerfußraum ab.
 
E

Evil Kadett

Dabei seit
20.12.2007
Beiträge
498
sieht auf jedenfall nach ner sauberen lösung aus ;) *daumen hoch*

was mich nur noch interessiert ist die beiden Kabel vermutlich die Orig. Spannungsversorgung der Pumpe in der Mitte (Blau / rot) kommend vom Orig. stecker wieder nach außen zum ansteuern vom Relai??

Die beiden dickeren (schwarz / rot) vom Relai kommend zur Spritpumpe...

Der nicht belegte Stecker innen wird dann vermutlich vom Schwimmer sein für Tankanzeige.

Richtig??
 
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
@Evil Kadett: Absolut richtig. :)
 
TQP147

TQP147

Dabei seit
03.07.2012
Beiträge
11
Aber Hallo,

mit 6 mm ist das aber schon eine echte Herausforderung, oder? ;-)
Ja war es in der Tat weil die Kabel nicht wirklich nachgeben. Hab die von der Batterie (Minus und Plus) bis nach hinten gezogen (Sicherungshalter im Motorraum verbaut) und die 2 Leitungen von der Original Pumpe als Schaltkontakt und Masse für das Relais genommen. Musste nur die 6qmm Kabel neu vercrimpen der Rest war alles Plug and Play. Hatte auch den originalen Stecker von der alten Pumpe genommen weil der in den Öffnungen für die Kabel größer war als der mitgelieferte der Pumpe da haben sie nicht reingepasst.
 
Rupy

Rupy

Dabei seit
04.06.2009
Beiträge
278
Sieht sehr sauber und professionell aus. Was für einen Vorteil wirst jetzt mit der Pumpe haben ?
 
C

Corsa A 16V

Guest
Das hinten ist gut gelöst, habs nur vorne anders gemacht ;)

Wollte original Sicherungssteckplatz und Relaissteckplatz nutzen.
 
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
@Rupy: Mit der Pumpe kann man Leistungen jenseits der 400 PS dauerhaft über die Spritversorgung realisieren, ohne dass die Pumpe vorzeitig oder - wie beim LET üblich - heimlich "stirbt" und die Kolben den Hitzetod durch Abmagern erleiden müssen!
Ferner hat diese Pumpe die Mitreißdüse wie die originale Bosch und es kommt nicht - wie z. B. gelegentlich bei Walbro - zu Aussetzern durch angesaugte Luft bei niedrigem Tankniveau.

@Corsa A 16V: Die Vakabelung vorne wollte ich zuerst im Relaiskasten des Motorraums unterbringen, aber da habe ich keinen Platz mehr wegen der Elektronik der AGT. Daher verbaue ich einen original Relaishalter mit Sicherung und dem gleichen Rerlais der originalen Spritversorgung unter dem Handschuhfach und klippse es neben dem Relais des Wischer/Regensensors ein. Die ursprüngliche Verkabelung und Schaltung bleibt erhalten - ich schalte eben mit dem Relais den Steuerstrom zum 2. Lastrelais durch. Die Einspritzdüsen z. B. hängen ja noch über eine Verknüpfung im Kabelbaum an dem originalen Relais. Im Falle einer Störung ist der originale Kabelstrang geschützt, deshalb verlege ich das Kabel auch über die Beifahrerseite nach vorne. Notfalls könnte man auch alles einfach zurückrüsten...
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Corsa A 16V

Guest
Ja, den Aspekt mit dem Rückrüsten hatte ich auch erst überlegt.

Aber mir wars wichtiger,dass alles wie Serie ist,dass jeder weiss wo und welche Sicherung/Relais benötigt wird.

Aber deine Lösung ist auch sauber,nicht wie diverse User mit Leitungen unterm Auto und 5 Zusatzrelais :)

Einbau der Pumpe hab ich auch etwas anders,ohne Fräsen,dafur hab ich nen Ring drehen lassen


Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
 

Anhänge

Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
Schaut auch gut aus - ich muss mir beim G noch überlegen, wie ich das Kabel vom Tank nach innen bringe.
Habe da auch erst mal nicht weiter geschaut, ob da vielleicht eine Kabeldurchführung vorhanden ist?
Das sieht nachher bei mir auch wie original aus, wichtig ist ja auch, dass man es sauber umsetzt und keine Wäscheleinen unters Auto hängt! ;-)
Im Bereich der Pumpe und der Relais-/Sicherungskästen mache ich einen Kleber rein, wo Ort und Stelle der Zusatzelektrik/Sicherung für die Pumpe zu finden ist.
Weitere Bilder folgen, sobald ich das erledigt habe, dann sieht man das ganz genau.

Zu dem Ring: Den habe ich sehr penibel ausgearbeitet, denn viele beklagen nach den Umbauten auf Walbro oder andere Pumpen lautes Dröhnen im Fahrzeug - ich vermute da einfach mal, dass die Pumpen bei den Kollegen eher "rumeiern" weil die nicht richtig fest sitzen und sich die Schwingungen auf den Innenraum übertragen - kann sehr nervtötend sein!
Das Teil heißt ja nicht umsonst Dämpfungsring.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

bsh-brain

Guest
schön gebaut! meine kabelführung muss ich auch nochmal überarbeiten ^^ ! hab ja jetzt zeit da der wagen wieder stillgelegt ist !
 
C

Corsa A 16V

Guest
Nicht unbedingt,ne Walbro is einfach arsch laut.

Ich hatte meine Walbro ja in der gleichen Halterung wie jetzt die Stealth.

IMAG0070 - Kopie.jpg

Kabeldurchführung hab ich durch den Seriengummi gezogen und nen Wellschlauch aussen drauf
 
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
Das kann natürlich sein, zumal die meisten ja die Walbro 1:1 ausgetauscht haben, aber evtl. macht sich die schlechte Verkabelung bemerkbar und die brummen deshalb so?

Ich bin heute wieder ein Stück weitergekommen:



Kabelführung unter der Sitzbank rechts in die Ecke und dann über die vorhandenen Kabelschächte nach vorne.




Die Masse kommt von vorne am Massepunkt neben der ZV.




Anstelle des violetten Relais verwende ich nun doch ein "normales" 30 A-Relais mit zusätzlichem Sicherungshalter für große Kabelquerschnitte.
Es fehlen noch die Steuerleitungen und die Plusversorgung zur Pumpe.




Das Relais samt Sicherungshalter wird einfach am gelben Wischerrelais über dem Handschuhfach "angedockt".
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Geschmeidigen

Dabei seit
15.11.2012
Beiträge
146
Mal dumm gefragt, wo bekommt man solch einen Sicherungshalter her?
Gefällt mir sehr gut und spiele auch mit dem Gedanken es so zu machen wie Du es hast
 
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
@Geschmeidigen: Am besten fährst Du dafür zu einem Autoverwerter, da kannst du die Relaissockel und Sicherungshalter vorne im Motorraum aus dem Sicherungskasten, bzw. Relaiskasten ausbauen. Es gibt mehrere Möglichkeiten bei Opel-Fahrzeugen wie Astra, Vectra, Zafira, etc. Die Teile bekommt man für sehr kleines Geld, beim FOH ist es so gut wie aussichtslos. Wenn Du einmal dort bist, solltest du auch die Kabel großzügig mit abschneiden, da bei den Sicherungshaltern auch Stecker gecrimpt sind, die man so leicht nicht woanders bekommt - und klar, beim FOH kann man das auch vergessen. Dann hast Du die Möglichkeit die Kabel zu löten.
Sicherungshalter gibt es zwei Größen - Standard Euro-Sicherung (z. B. am originalen Kraftstoffpumpenrelais) und Maxi - bei 4-6 mm würde ich die Maxi nehmen!
 
Zuletzt bearbeitet:
TingelTangelBob

TingelTangelBob

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
4.896
Hast bei dem originalkabel , also die 2 kleinen , noch irgendeine dichtungsmasse dazwischengescnmiert ? Kenne das von den kabeldurchführungen, dass wenn 2 kabel durchgehen, auch immer etwas spritgeruch mitkommt, weil die tüllen nicht hundert pro abdichten.

Mfg ttb
 
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
@TingelTangelBob: Die Verschraubungen sind soweit zugedreht, dass die Durchführungen dicht sind - der Viton-Einsatz ist gut 10 mm lang. Ich habe den Deckel aber im Bereich der Verschraubungen zusätzlich eingewachst.
 
C

Corsa A 16V

Guest
von denen hab ich auch mein zeugs,auch die Serienpins für die Sicherungshalter im Motorraum
 

Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge