Z20Let ---> Calibra

  • Autor des Themas CrazyMan
  • Erstellungsdatum
C

CrazyMan

Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
62
Hi!
bin neu hier im Forum.
Mich würde reizen den Z20Let in einen Cali einzubauen.
wollte eigentlicherst C20Let aber mir würde gesagt das dürfte ich wegen abgasnorm rückschlüsselung nicht!

Mein Cali ist 12/96 2l16Ecotec
 
26.12.2001
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Z20Let ---> Calibra . Dort wird jeder fündig!
let-vectra

let-vectra

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
7.200
willkommen!!!!!

jau das stimmt fahrzeuge ab bj mitte 96 haben die abgasnorm d3 schon..und der let hat ja die d2 noch..leider trägt dir das kein tüvprüfer ein.........
aber mit dem Z20let hast du auch ne menge freude :p
 
C

CrazyMan

Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
62
Ja nur die sahe ist das so ohne weiteres möglich. Weil im Z20let steckt ja etwa mehr elektronik. Und ich weiss nich ob das ohne Komplikationen von statten geht!
 
ASH

ASH

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
1.870
Moin !

Da wäre Ich mir nicht so sicher !

Meiner Kenntniss nach ist der letzte LET Cali so um die 1997 zugelassen worden , das sollte es dir ermöglichen , in deinen 1996'ger ECOTEC auch einen LET Motor einzutragen !

Näheres bei Opel !

mfg ASH
 
C

CrazyMan

Dabei seit
26.12.2001
Beiträge
62
Das Problem ist, so wie es mir geschildert wurde, das Fahrzeuge die in eines besseren Abgasnorm eingstuft sind nicht mehr zurück geschlüsselt werden dürfen. Der C20ne cali der z.b. 97 gebaut wurd (nur so als bespiel) dürft den Umbau machen. Der ecotec jedo nicht

Angeblich, ich lasse mich gerne eines besseren beleren!
 
S

SR

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
875
Stichdatum ist 10/96.
Ab EZ 11/96 dürfen Autos nicht mehr in ihrer Abgasnorm zurückgeschlüsselt werden, d.h. die Abgasnorm darf nicht mehr nach unten korrigiert werden. D.h. ist dein Calli EZ 09/96 ist der Umbau auf LET (C) kein Problem, weil du dann auch E1 eintragen darfst (seit wann hat der LET D2?). ist er EZ 11/96 ist der Umbau nicht mehr eintragungsfähig wegen dem Verbot der Umschlüsselung.

Traurig aber ist so.
Wenn der C20NE von 1997 wieder LET E1 hat ist ein Umbau eintragungsfähig, ansonsten nicht.

SR
 
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Genau zu dem Thema wollte ich auch noch mal eine Frage an unseren LET-Guru stellen!

Läßt sich ein 96er oder 97er Calibra mit Ecotec-Motor und 136 PS auf einen Z20LET umbauen? Habe hier irgendwo mal gelesen, daß der Motor wohl an einer anderen Stelle befestig werden müßte, habe mir aber auch andere Gedanken gemacht. Hier mal meine Punkte:

1. 2.0 16v raus und 2.0 turbo rein...Platz müßte sein, aber kann man Ihn auch befestigen?

2. Getriebe muß man mit austauschen. Passen die Abstände?

3. Was ist mit den Antriebswellen? würden die einen Z20LET mit Phase I aushalten, oder muß man die auch ändern? Paßt der Motor mit Getriebe an die Antriebswellen?

4. Bremsen würde ich aus Sicherheitsgründen austauschen lassen, keine Frage, da hier die 24v des Omega sicher SICHRER ist!

5. 2.0 16v Calibra hat 4-Loch Felgen und Scheiben. Halten die überhaubt Eure fast 400Nm Drehmoment aus, oder müßten da 5-Loch dran?

6. Anderer Motor, andere Abgasanlage...hier müßte doch sicher auch was gemacht werden, oder?

7. Steuergeräte müssen auch getauscht werden....lassen sich ESP usw. einfach "wegprogrammieren"? Eingreifen können sie ohne Kontakt zum Antriebssystem eh nicht....

Ein Calibra mit dem neuen Motor....mein absoluter Traum, außer vielleicht ein neuer Calibra II....

Kann man denn einen solchen Umbau bewerkstelligen? Und was würde der Tüv dazu sagen?

Gruß, Cliff
 
D

Da Silver

Dabei seit
02.01.2002
Beiträge
3
Moin,

die Frage ob es Möglich ist einen 136 PS´ler Ecotec mit dem Turbo des Z20Let zu versehen würde mich auch interessieren.

Leider bin ich kein Schrauber, darum habe ich auch nicht so die Ahnung. Was kommt da auf einen zu? Ich glaube nicht, das der Turbo, LLK und nen paar Bremsen alles sind? Was würde der Spass kosten?

Ich fahre einen 95´er Ecotec, darum würde ich zwar nicht in diese Abgassache fallen, aber mein Wagen würde schon auf D3 umgeschrieben, wenn man jetzt nen komplett anderen Motor einsetzten lässt, gibts dann wieder ärger bzgl. der Abgassache??

MfG

Da Silver
 
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Natürlich können Lader, Ladeluftkühler und Bremsen nicht alles sein. Ich schraube zwar auch nur kleinigkeiten an meinem Auto, denn daß andere sollen lieber Fachmänner machen, aber bei einem fast neu konstruierten Agregat....Getriebe wird denke ich auch komplett getauscht werden müssen, da das 5-Gang vom 136 PSler nicht den 192 bzw. fast 240PS standhalten wird. Dann hast du auch wieder das Problem, ob Getriebe und Antriebswellen passen, dann, was die 4Loch-Felgen sagen, wenn fast 400Nm dran reißen. Und da das neue Herz ja auch schlagen soll, muß der Schrittmacher ja auch getauscht werden, sprich Steuergerät, kann mir nämlich nicht vorstellen, daß das mit einer Änderung der Programmierung von statten geht.

Also, was müßte man alles Bezahlen? Motor, Getriebe, Schaltgestänge, Steuergerät, Bremsen.....ich tippe mit 20.000,- ist man bestimmt dabei, wenns einer noch einbaut.

Aber die Frage ist ja, ob es überhaupt möglich ist.

@ASH: Kannst Du uns mal weiterhelfen???
 
D

Da Silver

Dabei seit
02.01.2002
Beiträge
3
Haha, lol,

für 20.000 (ich nehme an Du meinst DM) kaufe ich mir lieber nen org. Cali Turbo. Ich glaube nicht, das sich der Umbau lohnen würde, wenn die Kosten in diesen Dimensionen zu suchen sind. Schade, für diese dummen 13´6 PS´ler gibts auch kein anstädniges Tuning zu einem angemessenen Preis. Wenn ich mir das EDS anschaue, wieviel PS die für ein paar Euro bieten, könnte ich heulen, warum habe ich keinen Turbo gekauft? Egal, viel Spass noch ;).

MfG

Da Silver
 
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Na klar meine ich DM...Sorry, sagen wir 10.000Euro. Ich wollte mir auch nen Calibra Turbo kaufen, wurde hier aber auch ziemlich vor vor den Anfälligkeit gewarnt....Steuerriemen, Visco-Kupplung, Verteilergetriebe, Lader, Zylinderkopf.....wenn Du einen dann Top in Schuß haben willst, mußt Du auch ein paar tausend Euro reinstecken.....

Ich finde den Calibra Turbo wirklich klasse....mein Auto, aber wenn Du da was nicht merkst bei Kauf, dann wünscht Du dir deinen 136PSler zurück.

Ich habe mir den einen so einer Gebrauchtwagenbörse angesehen....20.000DM und 111.000km runter...alle Extras....tolles auto, aber kleune Beule auf der Motorhaube, leichte Kratzer, weil die 18jährige Tochter den die letzten 3 Monate gefahren hat....dann Inspektionsinterwalle gestreckt, Steuerriemen nur ein mal bei 54.000km gewechselt....Anzeige vom Öldruck defekt, Sonnenblendenspiegel Fahrerseite defekt, Rücklichtbirne defekt, CD-Wechsel ausgebaut....und dann wollte er noch ne getürkte Quittung.....das Ding würde ich in hundert Jahren nicht kaufen....da steckst Du für die Aufarbeitung so viel rein und dann kommen immer wieder neue Sachen....Lader überholen lassen, weil wohl schon leichte verkokungen im inneren, Druckspeicher fürs 4x4, Öldruck-Anzeige reparieren lassen...und dann zeigt Sie dir vielleicht, daß was damit nicht stimmt...da kommt noch viel auf einen zu....ich glaube, daß ist es mir nicht wert.....da ist der Umbau vielleicht doch das sinnigere, wenn man das Fahrzeug noch einige Jahre fahren will...

Wenn Du Dir einen Turbo Kaufen willst, sieh Dir den Typen an, der Ihn verkauft....und wieviel Ahnung der von seinem Auto hat...der Typ wollte seine "Zeitbombe" nur noch loswerden für zuviel Geld....man darf sich da von dem Reiz an der Sache nicht zu nem Fehlkauf verleiten lassen....

Ein 96er Cliff-Motorsport-Turbo in schwarz ist ja mein Traumwagen...vielleicht finde ich so einen bei nem Opelhändler...da zahle ich zwar mehr, aber es gibt wenigstens ne Garantie....und dann ab damit zu EDS und zur Dorfbrunnengarage um den 4x4 das Leben zu retten!

Sei doch froh über Deinen 136PSler....gutes Auto, toller Motor, wenig Steuer und Versicherungs-beiträge....

Tunen: Irmscherfahrwerk rein und 16 oder 17 Zoll BBS-Felgen mit maximal 215er Breite....Super Auto!
 
D

Da Silver

Dabei seit
02.01.2002
Beiträge
3
Hy,

ich bleib bei meinem Ecotec. Der hat noch keine 55.000 KM runter, alle Extras, Fw, 17 Zoll und 215 Pellen. Ausserdem bin ich glaube ich der einzige, bei dem die Motorelektronik nicht spinnt. Hatte in den letzen 2 Jahren noch keine Probs mit dem Wagen. Nene, wäre schon blöd, wenn ich den abgeben würde. Das einzige was ich an dem Auto nicht mag, sind eben die 136 PS, es könnten echt ein paar mehr sein.

Aber so ein Turbo reizt natürlich schon ;).

MfG

Da Silver
 
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Moin!
Mir geht es nicht anders. Ein Turbo ist was feines, solange er nix hat und in einem geflegten Zustand ist. Aber, wenn man den Z20LET einbauen kann, mit allem was dazu gehört, dann brauche ich keinen Originalen, obwohl ich sonst die Originalität noch immer mit am besten finde. Was bringt mir ein 4x4, wenn er ständig was hat. Das mehr an Traktion und fahrsicherheit ist zwar klasse....aber wenn was kaputt geht, muß ich in die Werkstatt und kann es nicht selber machen. Und dann immer ein paar tausend hindlegen, ne, muß nicht sein.

Mit Frontantrieb ist der bestimmt auch ganzschön flink!
 
S

Steffen

Guest
Ähhhm Kinder, darf ich Eure Diskussion mal kurz unterbrechen!? Zu Deinen 10.000 Euro, Du mußt bedenken, daß Du einen Z20LET haben möchtest, und keinen C20LET! Den letzteren gibt es im Teilemarkt so um die 2000 Euro oder billiger, und dann mit 100 +/- 20 tkm! Den Z20LET in einem Teilemarkt zu finden ist schon fast ein Ding der Unmöglichkeit, da der ja noch gar nicht sooo lange im Wagen verbaut ist! Ein C20XE kostete 1991 als Neumotor bei Opel so um die 10.000 DM, nur so als Vergleich! Und der Einbau ... beim "Tuner" der 16v Umbauten an einem Corsa macht, würde ein Umbau mit Arbeitszeit, Teilen die Du mitbringst (Motor, Bremsen ...), Umbausatz 4000 Euro kosten! Also werden Deine 10.000 Euro denk ich mal schon reichen, nur ob sich das rechnet!?!
 
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Naja, war rechnet sich schon, wenn man es genau betrachtet? 300PS und 20 Liter Spritverbrauch rechnen sich auch nicht für nen BMW 750iA. Bei mir ist es so, das ich den Calibra halt richtig klasse finde, auch als Turbo, wenn er nicht so anfällig währe...

Der Calibra hat ja nun ein absolut zeitloses Aussehen, und warum soll man sich da nicht nen neuen Motor einbauen lassen, um ein Gutes Auto zu erhalten und eventuell sogar noch zu verbessern?

Tuning mit den Phasen von EDS kostet ja auch ne ganze stange, wenn man noch Ladeluftkühler und so weiter austauscht. Da ist es dann auch fraglich, ob sich das für einen "alten" Motor lohnt, der auch noch anfälliger ist.

So ein Auto will man dann ja auch nicht nach drei Jahren wieder weggeben, daß behält man dann länger...
 
CalliLET

CalliLET

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
3.994
Tztztztz....


Ich lese hier ewig anfällig....
:confused: :confused: :confused:


Alles ne Sache der Pflege........



M




PS: Umsonst ist der Tod (Billigtuning gibts bei E-Bay;) )
 
S

Steffen

Guest
Man muß halt immer schaun, was man damit vor hat! Wenn man ein Auto nur kauft um damit Spaß zu haben, und es danach wieder verkauft ist das was anderes, als ob man ein Auto komplett neu Aufbaut, ziemlich viel Blut, Schweiß und Tränen und vor allem Geld investiert, denn dieses kriegt man nie wider raus!

Wenn man die Regelmäßigen Service Intervalle einhält, ist das Auto schon nicht mehr ganz so anfällig! Und Verschleißteile sind an jedem Auto gleich, beim einen mehr, beim anderen weniger!

Die Zweckmäßigkleit sollte bei dem ganzen erhalten bleiben, denn wenn ich mir meinen XE "tunen" laßen würde, wäre ich ein Schweinegeld los, für ein paar richtige PS, aber im Endeffekt, wäre ein Umbau gleich auf einen größeren Motor auf dauer billiger, von daher ...
 
let-vectra

let-vectra

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
7.200
ich sage immer wer sich nen let zulegen will sollte sich immer erst informieren wie mann mit diesem auto umgehen soll...wenn man sich an einige details hält dann hat man jahre lang spass..ob der motor nun aufgeblasen ist oder nicht das spiel keine rolle......

@cliff
muss dir leider wieder sprechenm das die eds-phasen ne stange geld kosten.....schau mal bei projekt opel (lotec) was da ne phse 3 kostet oder bei mantzel da bekommste plack :p und von der qualität ganz zu schweigen ;)
 
C

Cliff

Dabei seit
31.10.2001
Beiträge
82
Natürlich ist das einhalten der Wartungsinterwalle oberstes Gebot bei dem Calibra Turbo. Und wenn man einmal so ein Auto hat, daß in nem Top-Zustand ist, sollte man es auch nie mehr hergeben, denn das wird mal ein richtiger Klassiker.

@CalliLET: Wieviel hat deiner denn schon auf dem Buckel und was mußtest Du schon alles dran machen? Was konnte man doch im 4x4-Forum lesen: Der Druckkolben geht früher oder später in Eimer, da falsches Material...Hast Du noch den originalen Lader drin? Wie sieht es da mit den Verkokungen aus?

Natürlich würde ich, wenn ich einen für mich passenden Turbo finde, den hegen und pflegen, nur das beste!

Aber Sieh dich mal auf dem Gebrauchtwagenmarkt um: Der eine Spinner, was sich erst so gut angehört hat, da währen erstmal 2-3000 Euro nötig gewesen, um den in einen "Auf der Heimfahrt nicht verrecken"-Zustand zu bringen....und der wollte für seinen DTM 96er BJ Vollausstattung bei 111tkm 20.000DM....

Nicht jeder, der so ein Auto hat oder mal hatte pflegt es so, wie es sein sollte. Und ich habe leider (noch) nicht den Platz, um mir so einen hinzustellen und den aufzuarbeiten....

...daher ist der Turbo anfällig....ist ja auch mehr drin, was kaputtgehen kann.....und ich habe keine lust zu fahren und dann Lader im Eimer, danach fällt der Auspuff mal ab, dann VG und VC....und wenn Du keine Cossi-Kopf hast, kann der auch noch einmal dran sein....
 
danham

danham

Dabei seit
05.01.2002
Beiträge
341
hi,

eds und wir(zh-exclusiv) werden uns in den nächsten wochen aktiv mit dem umbau eines z20let in eine ältere fahrzeuggeneration(astra f) beschäftigen. sollte dies glücken, berichten wir! das fahrzeug steht dann, nach absprache mit dem besitzer auch gern zur anschauung zur verfügung!
wir werden den z20let aller voraussicht nach mit einem f28 und elektronischem gaspedal verbauen! das nur zur vorinfo!

mfg daniel
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge