Z20LER - Fehlercodes 0235 und 0110

  • Autor des Themas Jens1980
  • Erstellungsdatum
J

Jens1980

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
136
Hallo ihr lieben,

ich habe seit Kurzem die o.g. Fehlercodes und keine Leistung mehr, da Notlauf. Aufgrund der Dauerhaftigkeit des Fehlers ists auch nicht beim Schraubenschlüssel geblieben sondern die Motorleuchte ist nun nach dem Heimfahren an.

Zu dem erstgenannten Fehler habe ich nur die berühmte Feldabhilfe 2006 vom LET gefunden, die aber wohl stets mit dem Fehler 1106 in Verbindung steht.

Bei meinen eigenen Arbeiten im Motorraum ist mir vor einiger Zeit aufgefallen, dass ich einen Wackelkontakt am Stecker des Ladedrucksensors hatte. Wenn ich das Kabel ungeschickt am Stecker berührt habe, hat der Motor sich verschluckt. Das war aber durch richten des Kabels am Stecker vorläufig in den Griff zu bekommen.

Nach einem Besuch in der Werkstatt, um eigentlich nur die Kupplung tauschen zu lassen, haben die die o.g. Fehler im Steuergerät gehabt (Ist ohne Fehler und mit sauberem Lauf hin). Ich habe auf den Wackler hingewiesen und gebeten den Stecker zu prüfen. Daraufhin haben sie den gesamten Kabelast vom Sensor bis zum Steuergerät auseinandergepflückt (und wieder zusammengebastelt), um den Fehler loszuwerden, sowie den MAP Sensor erneuert - ohne Erfolg.

Meine Fragen:
  • Kann es das Masseproblem (Vercrimpung) vom LET sein
    Bislang scheint dazu bei LEL/LER/LEH niemandem etwas bekannt zu sein.
    Hat Opel das beim LER/LEH anders verarbeitet als die alte Vercrimpung?
  • Könnte es ein Kabelbruch im Stecker des Map-Sensors sein?
    Dort habe ich zumindest den Wackler vor der Werkstattgeschichte verorten können, was nun nicht mehr klappt.
  • Spielt der LMM da mit rein?
    Vermutlich wäre dann aber ein anderer Fehler drin...
  • Könnte es eine Undichtigkeit im Ladedrucksystem sein?
    Vielleicht habe die beim Montieren versehentlich was beschädigt oder anderweitig ne Undichtigkeit verursacht?
  • Spielt das Unterdrucksystem eine Rolle?
    Unterdruckspeicher habe ich allerdings erst vor Kurzem erneuert.
Der Motor ist auf LEH umgebaut und hat ne 230PS Abstimmung von Klasen.

Bin für alle Tips und Hinweise dankbar.

Vielen Dank schonmal fürs Lesen und viele Grüße

Der Jens
 
15.08.2019
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Z20LER - Fehlercodes 0235 und 0110 . Dort wird jeder fündig!
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Die Fehlercodes sprechen eindeutig für den T-MAP.
Also Ladedrucksensor.
Den prüfen oder neu kaufen.

Boschnummer steht ja drauf.
Entziffern 042

Am besten noch Stecker neu kaufen und mir neuen Kabeln am Stecker XC 7 einpinnen.

Hierfür auch neue Kontakte kaufen.

Bezugsquelle hab ich.

Dann hat sich Problem Massevercrimpung erledigt.

Der Z20LEL bzw. Z20LER haben für den T-MAP noch nen Zwischenstecker laut SLP.

Such den mal.

Der muss min. 10 oder 12polig sein.

Die Einspritzventile,das Tankventil und das Magnetventil fürs SUV laufen auch noch über diesen Verbindungsstecker.

Den auch mal durchchecken.
 
J

Jens1980

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
136
Schon mal vielen Dank für die Informationen und Anregungen.

Der Sensor wurde von der Werkstatt schon getauscht, sollte daher nicht mehr das Problem sein. Aber man weiß ja nie, wird sich nach Prüfung der Leitungen und Stecker zeigen.

Steckergehäuse für den Map-Sensor habe ich mir bei FTT bestellt. Die sollten heute kommen.

Mit der Aus- und Einpinnerei habe ich noch nicht so viel Erfahrung. Ich habe allerdings noch zwei alte Lamdbasonden rumfliegen mit scheinbar den gleichen Steckern wie am MAP-Sensor. Da werde ich mal mit anfangen.

Wo bekomme ich denn neue Kontakte und brauchbare Kabel her?
Kann mir einer ne Crimpzange für die Kontakte empfehlen?


Ob ich allerdings die Leitung bis zum XC7, also Motorsteuergerät neu machen werde, weiß ich noch nicht. Ich muss mir erstmal die Zeit nehmen zu prüfen, was die mir da alles verbastelt haben am Kabelbaum. Ne ganze Menge Halter sind jedenfalls schon mal abgebrochen. *grummel*

Hab den SLP vom Zafira MJ06 gefunden und ein wenig gestöbert. Das wird ein kleines Abenteuer. Aber mit bissl Geduld und Zeit wird das schon werden. Wenn ich mich recht erinnere gehen die Leitungen vom MAP-Sensor erstmal Richtung Sicherungskasten. Vielleicht findet sich da der Zwischenstecker. Werde ich nach Prüfung hier berichten.

Weiß einer ne allgemeine Bezugsquelle für die Steckergehäuse von OPEL? Dann würde ich den Zwischenstecker ggf. mal auffrischen, wenn notwendig.

Vielen Dank nochmal. Immer wieder schee hier.

Greetz

Jens
 
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Stecker gibt's net einzeln bei OPEL.

Die weiblichen Kontakte für den MSG-Stecker gibt's beim BOSCH-Dienst.

Genauso wie für den T-MAP.
Ist ja von BOSCH.
Endnummer 042

Crimpzange brauchst Du keine teure zu kaufen.
Nur für unisolierte Kontakte geeignet muss sie sein.

Die Leitungen vom T-MAP kannst Du über den Motorraum-Kabelbaum laufen lassen.

Über Motorkabelbaum is ja Umweg,weil MSG eh an der Karosse eingebaut ist und nicht am Motor,wie bei den Saugern.
 
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Ich würde keine Massevercrimpung bzw.Stromversorgungsvercrimpung wie ab Werk machen,sondern den Abzweig am MSG-Stecker vornehmen.

Aus einem PIN dann zwei oder drei Kabel herausführen.

Referenzmasse 5 Volt-Pins gibt's im Überfluss am MSG.
Genauso wie Vcc 5 Volt für die Sensoren.

Nur jede Signalsensorspannung braucht ne eigene Leitung.

Beim T-MAP sind's zwei:
-eine für Druck
-eine für LD-Temperatur.
 
J

Jens1980

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
136
Das ging ja flott.

Dann werde ich nachher wohl mal beim BOSCH Dienst vorbeischauen.

Die Leitungen vom T-MAP kannst Du über den Motorraum-Kabelbaum laufen lassen.

Über Motorkabelbaum is ja Umweg,weil MSG eh an der Karosse eingebaut ist und nicht am Motor,wie bei den Saugern.
Das hab ich nicht ganz geblickt. Also, bei meinem LER sitzt das Steuergerät hinten am Motor. Motorraum-Kabelbaum sollte der hier sein, richtig?
9685

Hatte nicht vor, die Leitungen anders als original verlaufen zu lassen.

Greetz

Jens
 
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Sorry,war in Gedanken beim LET.
Beim LER würde das schon ab Werk umgesetzt.

Hast Du den Zwischenstecker X 60 gefunden ?
Wenn ja,kannste mal ein Bild reinstellen ?

Am ZAFIRA SLP hätte ich Interesse.
Hab nur ASTRA H MJ.05.

Da ist nur LEL drin.
LER und LEH fehlen.
 
J

Jens1980

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
136
Ich würde keine Massevercrimpung bzw.Stromversorgungsvercrimpung wie ab Werk machen,sondern den Abzweig am MSG-Stecker vornehmen.
Genau da bin ich mir ja (noch) nicht so sicher. Die Vercrimpung gab es noch beim LET. Gemäß Feldabhilfe irgendwo mitten auf der Leitung. Beim LER scheinen sie es anders gemacht zu haben. Ich werde berichten, wenn ich das auseinandergepflückt habe. Es sei denn, du weißt schon mehr.

Aus einem PIN dann zwei oder drei Kabel herausführen.
Wenn ich mehrere Kabel aus einem PIN herausführe ists ja auch vercrimpt. Dann halt direkt mit der Kontaktbuchse.

Also am besten alle Leitungen für die Sensoren neu ziehen?

Danke und Grüße

Jens
 
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Hab gerade den SLP vom LEL vor mir.

Das würde fast alles schon ab Werk erledigt.
Anders als beim LET noch.

Da hat fast jeder Sensor seine eigene PLUS- und Masseleitung .

Irgendwann müssen die ja schlauer werden.....

Nur der T-MAP hat noch einen Sozius.

Den KLIMA-Drucksensor.
Die haben eine gemeinsame Spannungsversorgung am PIN 7 vom MSG-Stecker XC 7.

Leitung WH/BK am T-MAP und Leitung BK/WH am KDS.

Die Verbindung könnte am X 60 erfolgen PIN 7.
Hier könnten nach dem MSG zwei Leitungen zusammen am PIN 7 vercrimpt sein.

Wenn nicht,dann erfolgt der Abzweig irgendwo auf halber Strecke.
 
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Damit wäre dann das Thema Massevercrimpung ad acta gelegt.
Es gibt sie nicht mehr seit ASTRA H.

Ich finde den X 60 nach wie vor wichtig als Schadensquelle.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jens1980
J

Jens1980

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
136
Du bist eine Maschine.

Vielen Dank.

Ich werde später auf die Suche gehen.

SLP vom Zafira B MJ. 06 habe ich von die-opel-tuner als PDF. Keine Ahnung ob der vollständig ist und wie das rechtlich ist, wenn ich das hier anhänge. Kann ich dir aber schicken. Wie hättest es gerne?
 
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Mach am besten die 4 T-MAP-Leitungen vom Stecker bis zum X 60 neu.

Oder lass den X 60 links liegen und fahr direkt zum MSG mit den neuen Kabeln.

Hast jetzt freie Auswahl.
 
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Als PDF.
Du kriegst von mir ne komplette PINBELEGUNG vom MSG ( beide Stecker ) von mir.
Hab's am WE gemacht.
 
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Sorry,hab mich verlesen.

Ist nicht der KLIMA-Drucksensor,der am T-MAP mit dranhängt ,sondern der BAP-Sensor ( Umgebungsluftdruck-Sensor ).

Der sitzt beim LET direkt neben dem MSG.
 
J

Jens1980

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
136
Ja, hab ich auch gerade gesehen. Ist der B26 am Pfad 2211.
 
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Für den BAP-Stecker inkl. Kontakte hab ich auch ne Bezugsquelle.

Ist auch ein BOSCH-Sensor.
Endziffer 009.

Hab vom T-MAP und vom BAP die Datenblätter von BOSCH.

Mit Stecker Teilenummer und genauen Daten.
 
T

TL1000R

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
257
Jo.Mach ich noch .Kann nur momentan nix verschicken.

Musst bis heute Abend warten.
 
J

Jens1980

Dabei seit
15.08.2012
Beiträge
136
Das schaff ich. Eilt ja nicht.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge