z20leh kupplung wechseln

  • Autor des Themas pilli88
  • Erstellungsdatum
P

pilli88

Dabei seit
22.04.2012
Beiträge
11
Mahlzeit, einer schonmal bei ein Opel Astra H Opc ( Z20LEH ) die kupplung gewechselt ?
Wenn ja, bitte um tipps ;)
 
27.10.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: z20leh kupplung wechseln . Dort wird jeder fündig!
Roadrunner 16V

Roadrunner 16V

Dabei seit
02.03.2002
Beiträge
11.228
Hilfsrahmen unten weg, Getriebe raus und tauschen. Hebebühne notwendig.
 
P

pilli88

Dabei seit
22.04.2012
Beiträge
11
hilfsrahmen ?.. habe nur eine große grube mit viel platz,geht das auch ?
 
Roadrunner 16V

Roadrunner 16V

Dabei seit
02.03.2002
Beiträge
11.228
Grube mag gehen, macht sich aber garantiert beschissen. Must das Auto auf Böcke stellen da ja die Räder ab müssen und mit dem Rahmen unten auch Querlenker, Lenkgetriebe usw.
Oben brauchst ne Motorbrücke zum Motor aufhängen.
 
P

pilli88

Dabei seit
22.04.2012
Beiträge
11
Alles klar, braucht man Spezialwerkzeug??
Danke für die schnellen Antworten ;)
 
A

alex1744

Dabei seit
01.08.2020
Beiträge
1
Hallo zusammen,
nur zur Info: Der Hilfsrahmen muss nicht ab, um Kupplung , Druckplatte und Zentralausrücker zu tauschen. Es ist nicht viel Platz zwischen Motor und Getriebe, aber es geht.
Schwungrad oder Getriebetausch ist natürlich ein anderes Thema, denn das Getriebe bekommt man nicht rausgefädelt. Auf Youtube gibt es auch Videos, wo das ein Brite am Straßenrand macht. Video Gute Unterstellböcke als Lebenversicherung natürlich vorausgesetzt. Evtl. zusätzlich Räder unterlegen.
Wenn man die Kupplungsglocke vom Motor getrennt hat, muss man das Getriebe etwas drehen (Halterungen natürlich alle ab) um es etwas weiter Richtung Fahrerseite geschoben zu bekommen und es auf dem Hilfsrahmen abzulegen.) Platz ist nicht viel, aber es reicht, um die Druckplatte abzuschrauben. Dazu muss natürlich die Kurbelwelle / Schwungscheibe immer wieder weitergedreht werden um an die nächste Schraube zu kommen. Dabei hilft eine einzelne Getriebeschraube in einem der unteren Gewinde, die man dann als Widerlager verwenden kann, um mit einem großen Schlitzschraubendreher die Schwungscheibe bequem am Zahnkranz drehen (weiter hebeln) zu können.
Dann zunächst die abgeschraubte Druckplatte auf die Getriebeeingangswelle "hängen" um die Kupplungsscheibe rausfädeln zu können. Danach kann man auch die Druckplatte rausfädeln. Einbau natürlich umgekehrt.
Zentralausrücker tauschen geht auch, wenn alles raus ist. Leider sieht man das auf dem o.g. Video nicht, aber es geht.
Schaltgestänge kann übrigens - entgegen dem Video "teilweise" dran bleiben. Der eine Bolzen für die Schubstange muss aber raus.
Zentrieren am besten mit dem Getriebe selber, bei nur leicht angezogener Druckplatte, so dass die Kupplungsscheibe nur so fest geklemmt ist, dass sie sich noch verschieben lässt. Wenn es so zusammen geht ( Passhülsen vorne und hinten an der Glocke ) , dann klappt es auch später bei vollkommen festgezogener Druckplatte. Das Gefriemel mit einem Zentrierdorn, den man vermutlich sowieso kaum einfädeln könnte, kann man sich so sparen.

Fazit: Für einen geübten Schrauber mit vernünftigem Werkzeug (Schlagschrauber , großer Rangierwagenheber, Unterstellböcke) durchaus selbst zu machen - auch ohne Hebebühne.
Hilfsrahmen würde ich ohne Hebebühne auch nicht abschrauben. Das ist dann doch etwas too much. Für eine Kupplungsreparatur brauchts das aber nicht.

VG
Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge