Wieviel Druck für GTX3067R für 500HP

  • Autor des Themas Fireburner2k
  • Erstellungsdatum
Fireburner2k

Fireburner2k

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
1.725
Hallo Leute,
lege mir einen Garrett GTX3067R mit 0.86'er Abgasseite zu. Meine Frage wäre was kann ich dem Lader Maximal zumuten? Meine Vorstellung 2,3 Bar OB abfallend auf 2 Bar DD. Leistungsziel wären 500HP was der Lader lt.Garrett HP durchaus kann. Abgestimmt wird in erster Linie auf Leistung, Haltbarkeit steht an 2. Stelle!
Kurz zum Setup: clet, GTX3067R mit 4" Ansaug, Friedrich Krümmer, 70'er AGA (ohne VSD, Kat), 750ccm Siemens Dekka, Pierburg XXL und Pierburg XL BP, EDS Saugrohr, EDS ASS, EDS NW, Wiltec LLK, 60'er Verrohrung, 2xkomplette z-ZKD, Hellspeed Kopf


Grüße, Daniel
 
28.01.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wieviel Druck für GTX3067R für 500HP . Dort wird jeder fündig!
STEPHAN

STEPHAN

Dabei seit
15.07.2002
Beiträge
3.836
also mit dem lader wird das nix mit 500ps erst recht nicht bei 2bar die du auch durchaus fahren mußt, bei 2bar und 500ps bist schon weit neben der flowmap das macht der lader nicht lange wenn er es überhaupt macht ,)
 
Fireburner2k

Fireburner2k

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
1.725
Was kann der Lader Maximal an Druck machen? Lt. Garrett HP macht er 500HP!



 
f_calibra

f_calibra

Dabei seit
18.03.2005
Beiträge
7.536
530 Meter oben, da könnt schon noch was gehen. Wenn es auf die Haltbarkein nicht ankommt, dann mach's Wastegate zu :wink:
 
H

HalleZwei

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
1.089
Wenn man sich über 500HP fahren will, wieso verbaut man nicht direkt einen größeren Lader? Ansprechverhalten hin oder her.... :) Das Setup ist irgendwie erschreckend nahe an meinem für 2013 o_O
 
R

REDMAN

Dabei seit
04.03.2002
Beiträge
1.319
Welcher GTX wäre eher geeignet für "gesunde" 500 PS?!

Wieso ist der Lader nicht dafür geeignet?

Eher einen 3076 mit grösser Abgasseite?!
Oder direkt einen GTX 35?!

Gruß Micha
 
Fireburner2k

Fireburner2k

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
1.725
Wenn man sich über 500HP fahren will, wieso verbaut man nicht direkt einen größeren Lader? Ansprechverhalten hin oder her.... :) Das Setup ist irgendwie erschreckend nahe an meinem für 2013 o_O
Ich möchte halt ein möglichst frühes Ansprechen des Turboladers, das ganze gepart mit einem Lader der dann eben die 500HP grade noch packt. Mit einem 3071GTX würden die 500HP warscheinlich leichter erreichbar sein, jedoch würde dieser Leistungsmäßig wieder später einsetzen.
 
f_calibra

f_calibra

Dabei seit
18.03.2005
Beiträge
7.536
Wer schön sein will muss leiden...die eierlegende Wollmilchsau wird nur schwer zu realisieren sein. Wenn du jetzt schon sagst, dass dir der 71mm Lader zu spät kommt., dann pack den 67er drauf und schau was geht.

Braucht ja nur mal vergleichbares anschauen, dann siehst du, wo du auskommst. Man muss aber dabei bedenken, dass man gerade bei so kleinen Ladern und zu hohen Leistungen schnell in einen Bereich kommt, wo wegen "ein kleines bisschen mehr" die Laderdrehzahl voll nach oben schießt. Das ganze nennt sich dann bekanntlicherweise Stopfgrenze.

Ohne jetzt auf persönliche Erfahrungen zurückgreifen zu können, aus dem Bauch raus würde ich 71mm schon sagen. Aber lass uns nicht dumm sterben. Probier es aus und teile deine Erfahrungen mit uns.

Edit an alle
Müsst euch das mal vor Augen halten, wir sprechen hier von einem 67mm Verdichter. Seire hat der C20LET (grübel grübel) 61mm. Frühere K26 umbauten müssten folglich auf diesem Durchmesserniveau liegen. Da wurden 350-370PS schon angezweifelt. Und etz werden da mit 500PS Zahlen um sich geworfen. Kaputte kranke Welt ... :D
 
DONNI

DONNI

Dabei seit
26.09.2007
Beiträge
1.606
ich sage: ja nach Programmierer und Prüfstand könnte da sogar mal ne 5 stehen. die Haltbarkeit steht ja an 2. Stelle. (ich lese in der Teileauflistung sehr oft EDS) ;-)
Ich fahre auch nur ein 72mm verdichterrad. mit knapp 500ps.... auf Dynojet und maha-Prüfstand gemessen.
 
Fireburner2k

Fireburner2k

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
1.725
Ja, Programmieren wird die ECU der Arno falls du das meinst Donatus....

Aber nochmals zu meiner eigentlichen Frage, wieviel Druck kann ich dem Lader Max zumuten?
 
DONNI

DONNI

Dabei seit
26.09.2007
Beiträge
1.606
Aus meiner erfahrung heraus würde ich sagen dass 2bar dd nicht ausreichen für 500.
bekannter fährt den gtx3076 mit stärkeren nockenwellen, 76mm auspuff, externem wg, mit 515 ps bei 2,1ob abfallend auf 1,8dd.
die leistungsangabe zum lader mit 275-500ps steht aber auch in verbindung mit 1,8 bis 3,0l !! Hubraum. denke dass es mit 2l schwer wird.

Aber mal was anderes, warum müssen es 500 sein, das ding muss ordentlich ansprechen und richtig gut gehen, was da dann für ne zahl am ende steht ist doch eigenltich wumpe, die ist doch nur für´n schw***vergleich.
 
kadett21

kadett21

Dabei seit
10.11.2005
Beiträge
1.173
Ich dachte die Gtx Lader sind extra für hohe Ladedrücke gebaut?
Nimm einen Gtx 3076 damit hatten Murat und andere schon über 500Ps gebracht und das waren nur GT Lader
 
f_calibra

f_calibra

Dabei seit
18.03.2005
Beiträge
7.536
Ein Lader macht keinen Druck, der macht ein Druckverhältnis. Also musst du erstmal deine Gegebenheiten wissen :!:
 
Fireburner2k

Fireburner2k

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
1.725
Es ist schon richtig, das Ding muss gut Ansprechen und Leistung haben, ob da schlussendlich 480HP oder 500HP da stehen ist eigentlich schxxxegal. Möchte eben nur die 5xx vorne haben, warscheinlich weil ich mir diese Leistungsregion als Ziel gesetzt habe, welches ich erreichen möchte!

Alternativ würde ich mich noch zum GTX3071R ebenfalls AR0.86 durchringen. Wer kann mir sagen in wie weit sich die Ansprechzeiten beider Lader in RPM unterscheiden ->sprich wann kommt der GTX3067R /wann der GTX3071R beide Lader mit Abgasseite 0.86.

Frank, was für Gegebenheiten?
Lader hat 4" Ansaug, Anti-Surge Gehäuse, 60'er LLK Verrohrung in großen Wiltec und von dort raus wieder mit 60'er in geporteten EDS Stutzen weiter in 68'er geportete Serien DK in EDS Brücke (angepasst DK-Brücke), EDS Welle 10,4mm, Kopf alle Sitze neu geschnitten, gefräste Kühlbrille für z-Dichtung, Federteller oben alle 16 Neu, Ventilfedern vom xev (+2mm länger), Setzmaß aller 16 Ventile eingestellt, raus in Friedrich Krümmer T25 auf AR0.86 in 76'er DP auf 70'er AGA ohne Kat und VSD in 76'er ESD.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fireburner2k

Fireburner2k

Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
1.725
Hier mal beide Flow&Compressor Maps:

 
S

savy

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
925
Hoi,

also ich hatte in meinem Corsa A mit GT3076 ar 0.82 mit 1,9 bar abfallend auf 1,7 bar 513 PS! Motor ist allerdings ein 8V. Auf der Straße bin ich den normalen GT mit max 2,3 bar OB und 1,9 bar DD gefahren. Mehr ging nicht. Aber da lagen locker 550 PS an. Mein Lader hatte mit dem Setup 10000 km gelaufen. War immer noch Top Zustand. Jetzt kommt ein GTX. Mal sehen was der kann.

Motor sollte halt effektiv laufen, sprich NW, Saugrohr Krümmer ect. sollten schon passen.

Wenn du aber wert auf Ansprechverhalten legst kannst so nen Lader ohne TS KOMPLETT vergessen.

Bei Bedarf PN.

MFG
 
Samy

Samy

Dabei seit
26.09.2001
Beiträge
4.223
Die Fragen sind doch recht allgemein, wie soll man sagen wieviel Ladedruck man benötigt das kommt doch auf sehr viel an man kann 500 PS auch übertrieben gesagt mit 1bar Ladedruck erreichen. Oder auch mit 3bar.
Was F_Calibra und Stephan sagten bringt es aber auf den Punkt mehr gibts da eigentlich nicht zu sagen.

Oder um es nochmal Bildlicher zu machen, der GTX3067R (max ~46 lbs/min) ist von dem was er kann und liefert ungefähr so wie ein GT2871R mit Trim56 (max ~45 lbs/min). Wer hatte schonmal 500PS bei einem GT2871R oder dachte überhaupt drüber nach mit diesem Lader 500PS zu erzielen? Vorteil vom neuem GTX 67mm Verdichterrad zum alten ist einmal geringeres Gewicht und deutlich höhere Drücke möglich so sind die 46lbs/min beim GTX bei 2.8bar und beim GT waren es damals nur 2.3bar (also Umgebungsdruck, Druckverluste weggedacht 1,8bar zu 1,3bar Ladedruck). Was aber auch nichts hilft um mit dem Lader 500 PS zu erreichen.

Zu dem was Garrett angibt was der Lader kann diese Aussage ist ja genau so schwammig, das kommt am Ende sehr auf den Motor an -> dem Luftbedarf/VE . Ein moderner Direkteinspritzer der noch so Temperaturfest aufgebaut ist das er mit hoher Verdichtung aus wenig Luft viel Leistung macht durch gleichzeitig evtl. noch mageres fahren im 0,8X Lambda Bereich bekommt mit dem was der Lader liefert mehr Leistung hin als ein Saugrohreinspritzer oder ein Motor der mit Lambda 0.7X betrieben werden muß. Deswegen kann man das so gar nicht verallgemeinern. Man muß schauen was für eine Drehzahl der Lader aushält und danach applizieren und dann findet man schon die Grenze. Wenn man sich das Diagramm anschaut und Erfahrungswerte eines Opel 2L Saugrohreinspritzers und dessen VE/Luftbedarf mit rein nimmt würde ich den Lader auf gesunde 400 PS und am Limit 450 PS einschätzen. Gleichzeitig wrüde ich auch behaupten das dieser Lader die falsche Wahl für einen 2L Motor ist und eher wenn man mit 400-450PS zufrieden ist den GTX2867R empfehlen. Oder wenn man 500PS haben will den GTX3071R. Und da ändert auch eine besonders tolle Abstimmung nichts dran weil man an den Physikalischen Grenzen des Motors nicht vorbei kommt man wird nicht durch eine gute Abstimmung daraus ein Effizienswunder zaubern welcher aufeinmal trotz hohem Tuning und tieferer Verdichtung auf EFfizienswerte jenseits moderner Direkteinspritzer landet. Das geht wenn dann nur in der "Nachbearbeitung" oder bescheißen direkter ausgedrückt, bei manchen im Internet kusierenden Diagrammen kann man solche Methoden als einziges Ursache ranziehen meiner Meinung nach, sprich wenn am Diagramm gespielt wird das die Zahl höher aussieht aber an den Rädern wird die Leistung in der Konfiguration nicht anliegne und auch nicht gesund sein wenn man sie irgendwie dort anliegen lässt in nichtbeachtung der Klopfgrenze, Brennraum und Abgastemperaturen und Turboladerdrehzahlen. Das ist denke ich kaum Zielführend. Deswegen wie gesagt entweder GTX2867R und weniger Leistung inkauf nehmen dafür gutes Ansprechverhalten oder GTX3071R mehr Leistung schlechteres Ansprechverhalten. Oder sich knechten und in die EFR Reihe einreihen der 7064 bringt verglichen zu den anderen ein deutlich besseres Ansprechverhalten bei echten 500PS und diese 48-50 LBS/MIN kann er auch bei einem Ladedruck von 2,2-2,5bar noch liefern. Aber die Problematik der EFR Beschaffung ist ja bekannt.




Ambesten einmal den GT2871R Trim56 , GTX3067R und EFR 7064 übereinander legen dann sieht man das schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
f_calibra

f_calibra

Dabei seit
18.03.2005
Beiträge
7.536
Großartig eingehen tu ich hier auch nicht mehr. Was man sich nur mal vor Augen halten sollte, wenn man den 67mm Verdichter als Ausgang nimmt.
Der 71mm Verdichter hat knapp 13% mehr Fläche
Der 76mm Verdichter hat knapp 30% mehr Fläche

Damit will ich nur mal schnell zeigen, dass hier und da ein mm schon viel ausmacht, da die Fläche ja quadratisch eingeht. Bevor es aber zu spezifiscih wird, klinke ich mich hier lieber als aktiver Schreiber aus.
 
krep

krep

Dabei seit
09.05.2007
Beiträge
790
@ Fireburner2k

Ich habe mir einen EFR 7064 zugelegt und auch schon geliefert bekommen.
Mein Anspruch ist es, ein möglichst gut nutzbares Drehzahlband trotz 450-500PS zu erzielen.
Haltbarkeit soll KEINE Nebenrolle spielen.
Ob es klappt wird man sehen, aber ich denke der Lader ist die sinnvollste Wahl!

Ich kann ja mal meine angedachte Konfiguration darlegen
(in paar Punkten bestimmt noch verbesserungswürdig, könnt mir gerne auf die Finger hauen):

2.7er Motronic (erstmal)
vollsequentielle Zündung
630er/750er Düsen für Superplus, oder Größer für e85
044er und 984er Bosch Benzinpumpe mit Catchtank
859er Kopf (Übergänge und Feinheiten gemacht)
2.8er XE Einlass- und Auslass-NW
Supertech Ventile und doppelte Federn
z20leh Kolben 86,5
z20leh Kopfdichtung (nur eine)
z20leh Ölpumpe
KBK
XE Block mit Verstärkungsplatte
EDS Saugrohr
RS2 LLK
Stoßaufladungskrümmer
3“ ab Lader
100er Metall-Kat
BW EFR 7064 Lader int. Wastegate

Mir ist übrigens aufgefallen, dass der Lader ein 72mm Verdichterrad hat (Flügel stehen über).

https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/582468_327891303983000_427029172_n.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
R

REDMAN

Dabei seit
04.03.2002
Beiträge
1.319
@Krep

Ist der Borg Warner EFR 7064 kein TwinSroll?

Meinst du das dann die Brücke mit den XE Wellen und den Lader noch eine gute harmonische Kurve ergeben,gerade im oberen Drehzahlbereich ?!
Soll jetzt keine Kritik werden,frage nur weil ich auch noch vor der Wahl stehe welcher Lader es werden soll.

Gruß Micha
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge