Welches Getriebe für 700+PS 800+NM?

  • Autor des Themas Astra_La_VisTa
  • Erstellungsdatum
Astra_La_VisTa

Astra_La_VisTa

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
362
Schönen Guten Tag..
Ich fahre ein Serien F28 Getriebe (mit Quaif Sperre) am Astra F mit c20xe Turbomotor.
Das Fahrzeug verfügt lediglich über Frontantrieb (soll erstmal auch so bleiben).
Der Motor leistet derzeit gemessene 712ps und 820nm. Ich fahre eine Einscheiben Sachs Sintermetallkupplung mit zusätzlich verstärkten Druckautomaten und nehme regelmäßig an 1/4 Meile Events Teil. Dabei fahre ich Dragslicks in der Größe 26.0x10.0/r15.

Wenn ich mit Dragslicks fahre bekomme ich auf strecken mit extrem guter Traktion unter volllast die Gänge nicht rein. Meine synchronringe haben aber alle noch maß. Mit Straßenreifen gibt es keine Probleme.
Ich denke das der Motor zu stark kippt und das schaltgestänge (selbstgebaut) sich verwindet.
Die Motorlager sind schon verstärkt (keine Besserung eingetreten).

Ich bin auch allgemein mit der unpräzisen Schaltung und der seilzugkupplung unzufrieden.

Nun meine Fragen: hat jemand sein f28 auf seilzug umgebaut?
Lohnt der Umbau auf f23/f16/f20/m32 oder ein anderes Getriebe?
Ich bin über die Haltbarkeit des f28 sehr erstaunt, habe ich da bei anderen Opel Getrieben auch soviel Glück? 🙈
Will endlich in die 10sek Zeit reinfahren aber das f28 gönnt mir das nicht 😖
 
14.09.2016
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Welches Getriebe für 700+PS 800+NM? . Dort wird jeder fündig!
Roadrunner 16V

Roadrunner 16V

Dabei seit
02.03.2002
Beiträge
11.228
Wie jetzt? Über 700PS und keine 10er Zeiten? Da machst Du irgendwas verkehrt!

F16/18/20 F23 kannst du bei der Leistung vergessen. Da wäre in sachen Haltbarkeit ein Rückschritt gegenüber dem F28. Bei welcher Drehzahl schaltest Du denn das Du die Gänge nicht rein bekommst?
 
Astra_La_VisTa

Astra_La_VisTa

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
362
Fahre mit mechanischen trieb und momentane schaltdrehzahl ist "nur" 8300 Umdrehungen. Soll natürlich noch mehr werden.
Habe die Saison viel getestet, wer denkt mit 700ps in einem fronttriebler sind 10sek garantiert der täuscht. So eine Kiste zu fahren ist echt nicht einfach. Hatte auch viele Kinderkrankheiten zu beseitigen.
Fahren alle das f28? Gibt es keinen der mal nen bissl getestet hat?
 
Astra_La_VisTa

Astra_La_VisTa

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
362
Muss dazu sagen das ich meistens 1,6bar gefahren bin um die Kraft halbwegs auf die Straße zu bekommen. Umso weniger Leistung ich gefahren bin umso schneller wurde ich. Selbst da funktioniert das mitm schalten auf der Meile nicht so wie gewünscht.
Und ohne schnelles schalten bzw die Gänge teilweise überhaupt nicht reinzubekommen ist keine 10er Zeit drin. Da helfen auch 1000ps nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Roadrunner 16V

Roadrunner 16V

Dabei seit
02.03.2002
Beiträge
11.228
Der Gallier fährt mit grad mal 500ps schon 10,7 oder so. Aber egal. An welcher Drehzahl hast du denn die schaltprobleme?

Gesendet von meinem Hand Ypsilon.
 
Astra_La_VisTa

Astra_La_VisTa

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
362
Jo Rico, nach genau sowas suche ich. Wo bekommen wir das Zeug her? Würde es gern selber bauen aber kann mir absolut nicht vorstellen wie die Umlenkung aufgebaut sein muss..

Der Gallier fährt nen reines 1/4 Meilen Fahrzeug was locker 300-400kg weniger wiegt, glaub auch nicht das er die 10sek in seinen ersten paar Rennen gefahren ist. Wie gesagt wer noch kein 700ps FWD gefahren ist sollte nicht urteilen..
 
S

Schnuff

Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
66
Sven ist anfangs mittlere 11er Zeiten gefahren. Das hat auch Übung gebraucht bis die 10gefallen ist. Ich kenne deine Probleme zu gut! Wie sehen den aktuell deine Zeiten aus?
 
Astra_La_VisTa

Astra_La_VisTa

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
362
Von 11-15sek ist alles dabei.. Je nachdem wie die Gänge flutschen
Werde alle synchronringe austauschen und versuchen auf seilzug umzubauen. Wenn das mit der seilzugschaltung nicht funktioniert teste ich das f23. Notfalls muss mir meine Freundin nen gangradsatz bzw eine Stärke eingangswelle bauen
 
Roadrunner 16V

Roadrunner 16V

Dabei seit
02.03.2002
Beiträge
11.228
Und was ist wenn Du früher schaltest? 7000-7200 z.B? Gehen dann die Gänge noch gut rein?
 
corsatobi

corsatobi

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
886
wenns wirklich an der kippbewegung des motors liegt, wie wäre es wenn man ne abnehmbare strebe vom motorblock zum dom zieht, wenn man 1/4 meile fährt? also so dass er gar nicht mehr kippen kann
 
Astra_La_VisTa

Astra_La_VisTa

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
362
Ganicht kippen ist für den antriebsstrang auf geklebter Strecke der pure tot..
Wenn ich früher schalte falle ich ins turboloch
 
Roadrunner 16V

Roadrunner 16V

Dabei seit
02.03.2002
Beiträge
11.228
Dann mach nen kleineren Lader rein. Wenn Du bei 7000-7500 schaltest bist Du danach ja irgendwo bei 5000 im nächsten Gang und da sollte der Lader schon vollen druck haben, sonst ist er zu groß. Dann klappts auch mit den Zeiten.
 
R

rsqt

Dabei seit
08.01.2016
Beiträge
247
Die Idee mit der Strebe ist gar nicht schlecht. Mit einem kleinen Dämpfer von nem Scooter kannst es sogar in Zug und Druck einstellbar machen und nur so viel Neigung zulassen wie du magst/darfst.
 
Astra_La_VisTa

Astra_La_VisTa

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
362
Ich Bau nen größeren Lader rein und setze die Drehzahl noch höher! Mal im ernst.. Ich baue doch keinen Motor mit nem 3000€ zylinderkopf um bei 7500 zu schalten..
Und eine strebe verbaue ich auch nicht. Das Gestänge fliegt auf den Müll und ich baue auf Seilzug um bzw teste das f23
 
R

rsqt

Dabei seit
08.01.2016
Beiträge
247
Ganz ehrlich, f23 und +800Nm geht gar nicht. Und dann noch 1/4 Meile Kleber-Starts. 450Nm sagen die Meißten aus Erfahrung ist einigermassen haltbar. Die, die über 550Nm fahren haben oft Ärger und drüber wirds dann ganz schnell zerreißen.
Vielleicht mal Donni fragen. Der kann wohl fürs M32 verstäkte Gangräder besorgen, die laut seiner Aussage bis 900Nm können.
 
LEH-241

LEH-241

Dabei seit
24.09.2011
Beiträge
2.940
i fragen. Der kann wohl fürs M32 verstäkte Gangräder besorgen, die laut seiner Aussage bis 900Nm können.
ja kann er. Habe selbst einen Gang von ihm so verbaut und für Geradeverzahnt ist die Geräuschkulisse auh noch recht Human.


Jeden Gang zu machen wird auch nicht so billig, aber für die Zukunft lasse ich das in meinem M32 auch noch irgendwann machen. Bei nem Leistungsziel von 700PS 800Nm hätte ich das von Anfang an komplett gemacht, denn dann kannste auch etwas an der Gangabstufung verändern, was dein jetziges Problem vielleicht besser macht.
Allerdings gebe ich auch dem RR 16V hier recht. Glaube Damian ist mit 700PS auch "nur" 11er Zeiten gefahren. Nach 100 Starts haste dann vielleicht mal einen recht optimalen Lauf dabei und eine neue Bestzeit die lang steht.
Kann mir aber nicht vorstellen das es bei der Leistung auf FWD keine Gripprobleme gibt, die mehr Zeit auf der 1/4 Meile fressen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge