Wasserverbrauch nach neuaufbau

  • Autor des Themas Dgrimberg
  • Erstellungsdatum
D

Dgrimberg

Dabei seit
21.01.2013
Beiträge
231
Moin Jungs, habe leider nach Neuaufbau z20leh ( verstärkt) Kühlmittel verbrauch ca 200ml in einem Monat, meine kw Entlüftung (rohr von Block in vd) ist auch voller schmodder, Kompression ist auf allen 4zylinderm 11bar ,co test war auch 2 mal negativ. In meiner ladeluftverrohrung sind auch paar Tropfen Kühlmittel, kopfdichtung wurde Türmchen gebaut. Anscheinend drückt es mir Kühlmittel ins Öl, was könnte es sein ? Wärmetauscher, kopfdichtung oder kopf selber ,kann man es prüfen ohne den kopf runter zu nehmen ? Mfg
 

Anhänge

27.01.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Wasserverbrauch nach neuaufbau . Dort wird jeder fündig!
T

tommy16v

Dabei seit
29.05.2012
Beiträge
272
so sah mein Rücklauf mit Liquid Moly aus 0-W 40, fahre aber fast nur Kurzstrecke habe im Frühjahr jedes mal ne Spülung reingehauen vor dem Ölwechsel. Fahre jetzt Mobil 1 und so gut wie keinen Schlamm mehr! Ich würde das Kühlsystem mal abdrücken lassen, dann weist du zumindest ob deine Schläuche etc. i.O. sind. Bei meinen LER konnte ich das Leck auch nicht finden, kam erst bei abdrücken raus das eine Rohr/ Schlauverkrimmung hinüber war.
 
Bullpac

Bullpac

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
156
Ich kann dir da wahrscheinlich keine echt qualifizierte Ansage machen, aber ich denke der Kopf wird runter müssen. Egal ob der Kopf selbst oder die Kopfdichtung den Dienst nicht mehr verrichten möchte.
Dann kannst du den Kopf zum Motorenbauer bringen und abdrücken lassen.

Wenn du vom Verstärken redest, was war dein Basisblock und welche Leistung hast du angestrebt bzw. hast du nun? Eventuell kann auch ein Riss in der Zylinderwand entstanden sein, reine Vermutung. Wurden Block und Kopf in dem Zuge geplant oder zumindest die Planflächen auf Verzug geprüft?

Konntest du die Verdichtung nicht auf anderem Wege herabsetzten?

Den Wärmetauscher kann man im ausgebauten Zustand sicherlich auch besser Prüfen. Je nachdem, ob man diesen jetzt noch raus bekommt, kannst du dort anfangen. Dann ein Kanal, ich würde jetzt mal den des Motoröls nehmen, da dieser Druckstabil ausgelegt ist, und dann mit Druckluft beaufschlagen und dann die ganze Einheit unter Wasser nach Bläschen untersuchen. Aber nicht übertreiben mit der Druckluft…


Ach als Ergänzung, das Abdrücken vom Kühlsystem ist natürlich auch eine anfängliche Maßnahme.
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.052
Klar kannst die Verdichtung anders reduzieren.
Andere Kolben,Kolben bearbeiten, Brennraum usw..
Türmchen halte Ich nichts von,ist immer ne Schwachstelle ..
 
D

Dgrimberg

Dabei seit
21.01.2013
Beiträge
231
Sorry hatte vergessen zu schreiben das ich Kühlsystem schon 2mal abgedrückt habe und sogar uv Mittel ins Wasser gegeben habe druck fällt schleichend und es ist leider keine undichte Stelle außerhalb gesehen, ist leh block wurde 1ste übermass gebohrt neue leh kolben ,Hülsen in die wassekanäle,stahlpleul . und anschließend deck leicht geplant, kopf wurde geprüft war nicht verzogen, Leistung hat er keine gesehen fahre nur teillast seit Neuaufbau ~6t km weil upgrade lader noch abgestimmt ist . Motor sollte locker +400ps aushalten habe ein Video im Netz gefunden wie man den ölkühler testen kann ohne ihn auszubauen ,Leitungen an ölpumpe ab vom Wärmetauscher Löcher verschließen, Wagen starten und laufen lassen und ggf noch Druckluft in eine Leitung geben und gucken ob dann Kühlwasser raus kommt.
 
mar-coupe

mar-coupe

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
741
öl / wasserwärmetauscher könntest du so prüfen, auf eigene gefahr

 
Astra F GSi Z20LET

Astra F GSi Z20LET

Dabei seit
09.04.2012
Beiträge
409
Kopf runter und abdrücken lassen.
Hatte das gleiche Symptom bei einem bekannten. Kühlsystem abgedrückt, UV Mittel rein und alles andere geprüft. Immer wieder schleichender Kühlmittel Verlust. Durch das UV Mittel ist mir aufgefallen das es auch minimal im Öl bzw in der Kurbelgehäuseentlüftung hing. Also Kopf runter, ab zum Motorbauer und mit Temperatur abdrücken lassen und siehe da, gerissen neben einer Kopfschraube. Hat man auch ganz gut am Vorkat und am Laderausgang erkannt wie sehr er Kühlmittel verbrannt hatte, sah alles Rostig und komisch aus.

MfG
 
mar-coupe

mar-coupe

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
741
hast du es nun geprüft wie im Clip oder was war/ist es?
 
Projekt Dicke Bertha

Projekt Dicke Bertha

Moderator
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
847
Ich hab die selbe scheisse bei meinen kisten auch 😬 ..... Denke am astra ist definitiv der alte kopf schuld

Am omega hatte ich ne korrosive unterwanderung im alu
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge