Unbekannter Fehler Traktionskontrolle

  • Autor des Themas turbo-ben
  • Erstellungsdatum
turbo-ben

turbo-ben

Dabei seit
23.05.2007
Beiträge
1.265
Hallo zusammen!!!

Auto ist ein Astra Coupe Z20LET.

Hatte jetz n paarmal das Problem das beim stärkeren beschleunigen die Traktionskontrolle zu arbeiten anfängt, dann kurz das Auto mit dem Schlüssel aufleuchtet, wieder ausgeht und die Traktionsleuchte anbleibt. Traktionskontrolle ist danach auch inaktiv.

Als ich den Fehler ausgelesen hab, war er nicht mehr vorhanden. Im Motorsteuergerät war P0100 (2) unbekannter Fehler DTC und im ABS Steuergerät war C0244 ( 0 ) < Unbekannter Fehler-Code DTC > abgelegt.

Hat das schonmal jemand gehabt und was kann da kaputt sein? Geht das eher Richtung Motor oder is da was an den Sensoren von der Traktionskontrolle faul?

Vielen Dank und Gruß
Ben
 
17.04.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Unbekannter Fehler Traktionskontrolle . Dort wird jeder fündig!
turbo-ben

turbo-ben

Dabei seit
23.05.2007
Beiträge
1.265
Hatte das Problem wirklich noch niemand? Kann i mir ja fast net vorstellen.
 
3K-Power

3K-Power

Dabei seit
24.12.2011
Beiträge
2.359
Was ähnliches hatte ich mal. Da wars der Geber in der Radnabe. Erst sporadisch und dann blieb die Lampe dauerhaft brennen.
 
E

Evil Kadett

Dabei seit
20.12.2007
Beiträge
498
Hallo,
den gleichen fehler hatte ich auch lange mit zu kämpfen... (Grad gelesen gleiche Vorgehensweise des Fehlers lasse den Text aber trotsdem drin) Jede wette wenn dein Auto mit schraubenschlüssel angeht geht zeitgleich auch die TC anzeige an und als Fehlercode erhälst du P0100 ((2)Nicht vorhanden)

Ich hab bestimmt 6 monate nach dem fehler gesucht und gesucht und gesucht...Fehler trat auch nur Sporadisch nach lust und Laune auf (was die Fehlersuche erheblich erschwerte) wenn der Ladedruck voll auf anschlag ging und ich dann vom gas ging und während des vom gas gehen kam dann der fehler...solange man kein gas gegeben hat war das Auto mit Schraubenschlüssel an sobald man aufs Gas getipt hat ging diese Lampe wieder aus. TC lampe blieb bis zum nächsten Start an.

Fakt ist der Unterdruckspeicher hat eine Membran drin das kein Überdruck in dem Unterdruckspeicher kommen kann. Diese Membran hatte einen riss gehabt so das auch Überdruck in den Unterdruckspeicher kommen konnte und wenn man nun vom gas ging hat erstens das interne Umluftventil abgeschnattert und zweitens der Überdruck vom Unterdruckspeicher gelang so durch den schlauch der ja hinter der Drosselklappe in den Ansaugtrackt führt dies erkennt der motor sehr wahrscheinlich dann an der Lambda und schickt den P0100 raus (Luftmassenmesser) weil seine gemessene Luftmasse dann nicht mit der Vorhandenen übereinstimmt (Überdruck aus dem Unterdruckspeicher).

Neue Unterdruckdose 90502721 kostete bei Opel 26,51 Eur leider hab ich vorher schon unnötig nen neuen LMM gekauft der erheblich teurer war :-/

Hoffe ich habs verständlich erklärt :D
 
Zuletzt bearbeitet:
turbo-ben

turbo-ben

Dabei seit
23.05.2007
Beiträge
1.265
Ja genau ich hatte ihn bis jetz glaub dreimal und immer sporadisch.

Also Bei mir gingen halt beide Lampen gleichzeitig an. die mit dem Schlüssel is sofort wieder ausgegangen und dann noch mal kurz aufgeflammt, aber ob ich da Gas gegeben hab oder net kann ich nimmer sagen.

Beim Umluftventil hör ich kein schnattern, scheint normal zu arbeiten. Mir ist in letzter Zeit aufgefallen das mein Ansauggeräusch irgendwie lauter geworden ist, aber jetzt wo du es sagst könnte es auch der Überdruck sein der in den Unterdruckspeicher strömt. Wollte schon meine Verrohrung abdrücken ob was undicht ist. War das bei dir auch lauter zufällig?

Den Unterdruckspeicher kann man ja vermutlich nicht testen nehm ich an. Aber is ja net teuer :)
 
E

Evil Kadett

Dabei seit
20.12.2007
Beiträge
498
Hi,
nein Lauter oder Leiser geworden ist bei mir nichts.

Den unterdruckspeicher kannst du folgender maßen testen...

Du hast einmal den dünnen schlauch kommend von der Ansaugbrücke / Benzindruckregler an Unterdruckspeicher genau an dem Anschluss sitzt die interne Membran den schlauch machst du ab und steckst nen anderen drauf der kein T abgang hat. Den anderen Schlauch zum Taktventil fürs Umluftventil machst du ebenfalls ab. Dann an dem Schlauch wo die Membran ist versuchen zu pusten...hast du erfolg ist es defekt!! Es sollte nur ziehen also Unterdruck erzeugen gehen...
 
Zuletzt bearbeitet: