Über 300PS mit LPG Probleme

  • Autor des Themas macke
  • Erstellungsdatum
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
510
Warte .. wie is das dann? Zündung läuft auch nicht mehr über das normale Steuergerät?
Ich dachte das Steuergerät für Gas übernimmt nur die Einspritzung

Wenn das Benzin-Steuergerät dann quasi komplett tot ist, musst ja die kompletten kennfelder für Einspritzung, Zündung, diverse Anreicherungen, Startverhalten, Motorschutz usw alles selbst programmieren ... quasi freiprogrammierbar
Is ja nicht ohne
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Also Gas-MSG übernimmt schon fast alles vom MSG, man kann und muss aber paar Sachen anpassen, wie Eindpritzkennfelder, weil sind ja andere Gasinjektoren. Zündzeitpunkt ist jetzt nicht angeschlossen, könnte man aber machen und dann wegen höherem Oktan anpassen.
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Moin. Seit Umbau muss der Anlasser immer ewig orgeln, bis der Motor auf Benzin anspringt. Könnte das mit der anderen DK zusammen hängen? Die ist an der kleinen Klappe nicht ganz so dicht wie die alte orginle DK. Oder liegt's vielleicht am T-Stück, das ich vor dem BDR Schlauch angeschlossen habe?Hab da den Kohlefilter mit dran,weil der an der Ansaugbrücke fehlt.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
510
Naja .. wenn du es entsprechend der anderen Drosselklappe einstellst, sodass der Leerlauf auch passt, sollte es gehen

Dann miss mal den Unterdruck am BDR mit angeschlossenem Kohlefilter und ohne (Leitung verschlossen) ... ich würd den Filter rauswerfen
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Brauch man den Filter nicht? Kann das Ventil auch weg? Was macht das System überhaupt genau? Irgend was mit Tank entlüften oder wie war das?
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Also am T-Stück BDR lag es schon mal nicht, springt immer noch erst nach ca 5 /6 Umdrehungen an. Hab den Widerstand mal raus genommen, irgendwie bekomme ich damit die Gasabstimmung nicht hin. Nun muss ich mir erst mal ein oder zwei Steuergeräte programmieren, das sie genauso laufen wie das verbaute,bevor ich die Paralelschaltung erneut ausprobiere.Drosselklappe Bau ich testweise wohl auch mal die andere wieder ein.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
510
5 bis 6 Umdrehungen?
Wie lange braucht er denn nun wirklich?
Wie sieht lambda direkt nach Start aus?
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Hab heut mal mitgezählt,ca 7 / 8 Sekunden. Das hat er früher höchstens beim Warmstart gebraucht. Dafür ist er ebend warm sofort angesprungen. Verdrehte Welt🤣 Lampda kann man nicht gleich sehen, Sensorwarmlauf.Glaub aber recht mager die ersten Werte anfangs,um die 16,5 AFR.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
510
Hm kannst die Sonde vorwärmen?
Aber ja .. das is sehr sehr mager
 
C

corsamanni

Dabei seit
27.02.2003
Beiträge
324
Irgendeine Undichtigkeit im Kraftstoffsystem???? Mach vorher mal 3x Zündung an/aus und probiere. Oder drück doch morgens mal aufs Ventil an der Einspritzleiste! Wenn kein Benzin austritt hast den Fehler lokalisiert. Eventuell Benzindruckregler defekt. Der erste von VMax hat ganze 3h gehalten danach war er undicht, der zweite läuft heute noch nach 11 Jahren!;-)
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Danke für die Tips. Ich denke es liegt wohl an der kleinen Drosselklappe die nicht richtig schliesst. Muss die mal tauschen. Ein zweites identisches Gas-Steuergerät hab ich mir heute fertig programmiert.Warscheinlich sogar besser, als das vom Gasumrüster. Hab in der Grundeinstellung einen Punkt gefunden, warum er bei Vollgas häufig auf Benzin zurück schaltet, nämlich weil die Grundeinstellung 6500U/min Max Einstellung ist. Die hab ich nun auf 7500U/min angehoben vor dem anlernen. Fehlt nur noch der BDR den ich vom XE 2,5Bar auf 3,3Bar zusammen drücken muss. Hoffe das klappt,ohne das er kaputt geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Muss er bei Zündung einschalten nicht schon Druck aufbauen? Hab gerade die Uhr dran gehabt, Druck kommt erst beim starten.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
510
Ich glaube bei originaler Steuerung reicht ihm nur die zünding nicht .. da musst starten
Der hat an der Einspritzleiste ja aber auch extra den Anschluss zum messen
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Hab mit dem zweit Steuergerät heut die 8 Injektoren Schaltung getestet ohne Widerstand, läuft. Hab die Leitung auch durch gemessen, ist nur 0,5 Ohm weniger paralell. Als nächstes bau ich die alte DK mal wieder ein.
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Hab die andere DK jetzt wieder drin, mal sehen obs besser geworden ist.Vielleicht hat sich die Verdichtung durch die neuen Pleuel ja doch minimal geändert. Hab die orginal Pleuel gemessen, Mittenlänge 153,2mm.Da sind die neuen Pleuel wohl 0,1/0,2mm kürzer.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
510
Sollte das originale nicht 143mm haben? Die 5 nehme ich mal als Tippfehler hin

Hattest nicht die Verdichtung auslitern wollen, weil alles ein bisschen komisch/unklar war?

Koöbenüberstand hattest doch auch gemessen oder?
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
War ja alles orginal, bis auf die 2mm Dichtung.Da ist rechnen genauer als mit Wasser rum planschen🤣 Hab mich in der Tat beim Stichmass um 10mm vertan,sind nur 108,2mm zwischen den Augen inklusive Lagerschalen.
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Es lag an der nicht so dichten DK. Nun springt er kalt wieder sofort an, warm dauerts bissel länger.
 
V

von Fosten

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
116
Warum wird eine Verdampferanlage gefahren??? Bei mir sind die Gasdüsen direkt im jeweiligen ansaugrohr vor dem Ventil positioniert. ( JTG ICOM ) Wäre das nicht wesentlich einfacher zu realiesieren als eine doppelte Verdampferanlage?
Hallo.
Das ist leider nicht richtig, das ist dem Motor völlig Egal ob er flüssiges LPG bekommt oder verdampftes oder Benzin oder Ethanol , Hauptsache es ist immer ausreichend da für Brennraum Kühlung.
Das wird hier oft von leuten behauptet ,oh , niemals eine Verdampferanlage in ein Turbo Fahrzeug Leistungsverlust usw, es stimmt nicht. Egal welche LPG ANlage drin ist mit einem Turbofahrzeug hat man Lesitungszuwachs ! Allein das LPG/GPL zwischen 105-115 Oktan hat. Beide LPG ANlagen sind gut. Nur sind die ICOM und die Viale anfällig für die LPG Innentankpumpe , bekanntes Problem.
Desweiteren gibt es den Modernen Neu Entwickelten EVP 500 Verdampfer von Prins, der Name sagt es schon bis 500 PS, entwickelt Speziel für V8 Fahrzeuge, damit nicht 2 Verdampfer benutzt werden müssen , den habe ich z.B drin.
Fahre selber LPG Prins vsi 2.0 (EVP 500 Verdampfer) mit 310 PS ,keine Abmagerung auch bei Vollast nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alex95
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
410
Moin. Momentan hab ich auch ab und an die Mil Lampe an, wegen DL zu hoch, aber abschalten tut er nicht.Dann müsste ja eigentlich irgendwas mit dem Notlaufprogramm nicht stimmen
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge