Schnorchel optimieren

  • Autor des Themas bladerunner
  • Erstellungsdatum
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
347
Ich hatte ihn noch nicht auf dem Prüfstand,LD macht er 1,5bar,Auspuff ist 3 Zoll durchgehend,LFKasten ist Schnorchel gekürzt und K&N Filter drin,Verdichtung wurde verkleinert,Schnorchel vor Drosselklappen wurde auf 60mm vergrössert,Rohr von LLK zur Drossel hab ich aber auf 50mm verkleinert,LLK ist noch Orginal,kommt jetzt aber auch bald ein grösserer zusätzlich rein. Der neue 60mm Bogen für den Samco zwischen LMM und Turbo ist unterwegs,bin gespannt ob was zu merken ist,wenn das enge 45mm Stück vorm Turbo raus ist
 
Thomas20

Thomas20

Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.848
Das hört sich ja alles ein wenig zusammen gewürfelt an?!
Was für nen Lader fährst du ? Womöglich K24-29 und das in Verbindung mit Orig. LLK ? Da wunderst du dich?

Als erstes nen großen LLK rein bauen und den alten komplett raus und nicht zusätzlich.

Sofern der Lader nicht mehr orig. ist, solltest du deine Ansaugung bearbeiten, wie zuvor von vielen beschrieben um den Lader zu entlasten.
 
Calieber

Calieber

Dabei seit
05.10.2015
Beiträge
256
Jetzt haben wir hier nun viele Möglichkeiten gelesen. Gehen wir mal von der 2.7 Motronic aus. Man könnte also ein 100mm Rohr formen und am Kasten anschließen, die Filtermatte fahren und ein Trichter von Innen an den LMM.

Man könnte ohne Filter im Kasten fahren, den Kasteneingang erweitern, mit einen Schlauch untern Scheinwerfer lang legen und mit großen Pilz fahren, um wie Cali-Faucher beschrieben hat das Filtermaß zu vergrößern.

Würde Variante zwei möglich sein ? Durch Erweiterung des Filters denke wird das schon eher was.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thomas20

Thomas20

Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.848
Kann mir nicht vorstellen, dass jemand mit dem alten LMM in einem 100er Gehäuse gescheit abgestimmt bekommt, Da die Werte alle unbekannt sind.

Hatte damals das Problem bei Vmax, dass ich den RS4 Sensor in ein 100er Rohr gesetzt hatte, genau exakt in die Mitte und wirklich sehr genau. Die haben es nicht geschafft abzustimmen, da die Messwerte zu diesem Durchmesser unbekannt sind. Umgebaut ins orig RS4 Gehäuse mit festen Werten und lief.

Also Kasten bearbeiten und Luftzuvor vergrößern ok, aber wer wirklich Leistung damit fahren möchte sollte über eine andere Motorsteuerung nachdenken meiner Meinung nach.
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.903
Thomas, meiner Meinung nach sollte das funktionieren ein Umbau auf größeren lmm, haben doch schon einige Tuner das gemacht. Es ist doch nur ein spannungswert der sich verringert. Bei Eds wie ich war konnte man doch am Laptop sehen den lmm Messwert, die neue kennlinie must halt die kennfelder neu anpassen.bei mir hat es nicht geklappt mit der Abstimmung auf 100 mm Gehäuse weil ich direkt vor und nach dem lmm Gehäuse,um Platz zu sparen, auf 80 mm wieder reduziert hatte. Da sprang eben der Messwert auf und ab weil sich verwirbelungen bildeten. Der LMM braucht aber eine beruhigungsstrecke Durchmesser/2
Das muss nämlich auch bedacht werden.

Ich hatte das angefangen zu ändern aber leider kam es nicht mehr zu einer neuen Abstimmung weil TÜV zu Ende ging...
 
Thomas20

Thomas20

Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.848
Na klar ändert sich der Messwert und kann abgelesen werden, aber du musst ja quasi jedem Messwert eine neue Luft menge hinterlegen (Vielleicht falsch ausgedrückt). und die ist quasi unbekannt. Also Samy sagte mir damals so einfach ist das nicht, da müsste man die Werte auf einem Flowmaster simulieren. Hatte damals etliche angefragt wer ne Anlage hat die auf 100mm simulieren kann, aber leider keinen gefunden. Habe ich aber schon von einigen gehört die es nicht konnten damit abzustimmen. Hat mich damals so geärgert da alles schön gebaut war in 100mm mit offener versteckter Ansaugung im Radkasten und dann findet sich keiner der weiter helfen kann.

Der RS4 hat ja auch knappe 90mm, aber es gibt zu diesem Durcmesser feste Werte die man verwenden kann für die Abstimmung. Das mit den Bögen und Strecke zur Beruhigung und so gekreuzte Leitbleche waren mir bekannt und auch so gebaut.
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.903
Hmmm ja Thomas, da kann ich auch nicht mehr dazu sagen weil mein auto stillgelegt ist...
 
Thomas20

Thomas20

Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.848
Nicht schlimm Klaus alles gut 😊 wollte nur den ein oder anderen vorwarnen sich vorm Umbau nochmal schlauch zu machen ob der Abstimmer wirklich dazu fähig ist. Bevor jetzt kräftig alle umbauen 😉

ob jetzt 90er oder 100er Ansaugung sollte den meisten eh egal sein hier. Da mit einer 90er problemlos 600ps machbar sind.
 
Calieber

Calieber

Dabei seit
05.10.2015
Beiträge
256
Na klar ändert sich der Messwert und kann abgelesen werden, aber du musst ja quasi jedem Messwert eine neue Luft menge hinterlegen (Vielleicht falsch ausgedrückt). und die ist quasi unbekannt. Also Samy sagte mir damals so einfach ist das nicht, da müsste man die Werte auf einem Flowmaster simulieren. Hatte damals etliche angefragt wer ne Anlage hat die auf 100mm simulieren kann, aber leider keinen gefunden. Habe ich aber schon von einigen gehört die es nicht konnten damit abzustimmen. Hat mich damals so geärgert da alles schön gebaut war in 100mm mit offener versteckter Ansaugung im Radkasten und dann findet sich keiner der weiter helfen kann.

Der RS4 hat ja auch knappe 90mm, aber es gibt zu diesem Durcmesser feste Werte die man verwenden kann für die Abstimmung. Das mit den Bögen und Strecke zur Beruhigung und so gekreuzte Leitbleche waren mir bekannt und auch so gebaut.
So hat es mir der Samy auch erklärt. Er meinte aber, das es teuer wäre, nicht unmöglich ist. War vor einen viertel Jahr dort, also sollte aktueller Stand sein. Bei 1500€ Abstimmung kann man aber gleich Zlet Motronic fahren, wo es möglich ist ohne großen Aufwand auf RS4 LMM umzubauen.l
 
Thomas20

Thomas20

Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.848
Sag ich ja das es zB. mit einem Flowmaster möglich ist die Werte zu ermitteln. Nur steht das dann wohl nicht mehr in einem Verhältnis gerade in Verbindung mit der alten Brotdose ;)

In meinem Fall war es aber bereits beim Abstimmen in Verbindung mit Zlet Steuerung.
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
347
Das hört sich ja alles ein wenig zusammen gewürfelt an?!
Was für nen Lader fährst du ? Womöglich K24-29 und das in Verbindung mit Orig. LLK ? Da wunderst du dich?

Als erstes nen großen LLK rein bauen und den alten komplett raus und nicht zusätzlich.

Sofern der Lader nicht mehr orig. ist, solltest du deine Ansaugung bearbeiten, wie zuvor von vielen beschrieben um den Lader zu entlasten.
Moin.Wie nennt sich denn der orginal C20let Lader? Momentan,wo der orginale zum Umbau auf K29 ist fahre ich einen mit orginal Abgaswelle und grösserem, gefrästem Verdichterrad,kleiner Durchmesser ist ca 4mm grösser wie orginal
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.903
K16-2470
GGA7.82GACXK
K16 Familie mit K16 Lagergehäuse mit K16 Welle und Turbine
2470 bedeutet Verdichterrad 2,4 Zoll=60,9 mm mit 70%Verhältnis Exducer zu Inducer =42,6 mm

K29 hat man früher schwere Räder genommen die zwar groß im EX waren aber eher klein im IN
53 mm im Iducer ist max.technisch machbar mit dem orig.Gehäuse und Abgasseitig K24
 
Zuletzt bearbeitet:
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.903
Na klar ändert sich der Messwert und kann abgelesen werden, aber du musst ja quasi jedem Messwert eine neue Luft menge hinterlegen (Vielleicht falsch ausgedrückt). und die ist quasi unbekannt. Also Samy sagte mir damals so einfach ist das nicht, da müsste man die Werte auf einem Flowmaster simulieren. Hatte damals etliche angefragt wer ne Anlage hat die auf 100mm simulieren kann, aber leider keinen gefunden. Habe ich aber schon von einigen gehört die es nicht konnten damit abzustimmen. Hat mich damals so geärgert da alles schön gebaut war in 100mm mit offener versteckter Ansaugung im Radkasten und dann findet sich keiner der weiter helfen kann.

Der RS4 hat ja auch knappe 90mm, aber es gibt zu diesem Durcmesser feste Werte die man verwenden kann für die Abstimmung. Das mit den Bögen und Strecke zur Beruhigung und so gekreuzte Leitbleche waren mir bekannt und auch so gebaut.
ja Thomas,wenn man keine Kennlinie hat vom hersteller dann kann man das doch auch anderst lösen denke ich.
Jeder Spannungsausgabewert wird ja letztendlich umgerechnet auf die Einspritzzeit.
Wenn ich doch alle meine Stützpunkte mittels Lambdawert meine Einspritzzeit neu konfiguriere sollte das doch funktionieren?bei der M 2.7 Brotdose sollten die wenigen 16 Stützstellen der Aufwand überschaubar sein...
 
Thomas20

Thomas20

Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.848
Aber so wie ich es in deinem anderen Thread verstanden habe läuft bei Dir nur die Teillast über LMM ?
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.903
Arno macht doch anscheinend auf M2.7 nur noch diese LMM Vollbereichsabstimmung ..mit 100 mm gehäuse ging ja nicht und bauten zurück auf 80 mm mit 453 PS und das lief auf der Straße kacke .Hatte im Bereich wo der Lader dynamisch wird häufig bruchteil von sek.Magerlauf...die hohe Luftmasse bekommt der 80 er ja nicht gebacken...
Zu nachabstimmung kams ja nicht mehr...
Anscheinend gibts nur noch Abstimmung auf 355 PS...

Ich frag mich wenn der Mist nicht geht ,warum er nicht wieder herkömmlich auf Alpha N abstimmt???ist zwar nicht optimal und wetterfühlig aber kein so blöder Mist wie jetzt abgeht...
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.178
Wenn Ich das so lese würde Ich direkt auf Z Elektronik gehen oder noch besser Freiprogrammierbar..
 
Calieber

Calieber

Dabei seit
05.10.2015
Beiträge
256
Also ein Kollege fährt die 2.7 Motronic mit fast gleiches Setup wie ich und das schon etliche Runden
Rennstrecke ohen Motorschäden. Das ganze hält schon 7 Jahre. Liegt wohl an etwas anderen wieso bei EDS nur bis 355PS abgestimmt wird.
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.178
Also fährt dein Kumpel mehr wie die 355PS Calieber?
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.903
Also ein Kollege fährt die 2.7 Motronic mit fast gleiches Setup wie ich und das schon etliche Runden
Rennstrecke ohen Motorschäden. Das ganze hält schon 7 Jahre. Liegt wohl an etwas anderen wieso bei EDS nur bis 355PS abgestimmt wird.
die Antwort hilft sehr wenig.Früher bis zu EDS gefahren und die Abstimmung hat gepasst,bei mir zumindest immer wennArno persönlich gemacht hat...was jetzt vorgeht ist rätselhaft.
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
pullschrott EDS Ph3 optimieren oder ändern? C20LET 11
cali_16v Serien cLET wie optimieren? C20LET 74
Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge