Schnorchel optimieren

  • Autor des Themas bladerunner
  • Erstellungsdatum
bladerunner

bladerunner

Dabei seit
19.04.2002
Beiträge
202
Beim Klasen hoffe ich auf eine vorher/nachher Messung, falls er bei Ansaugluft
etwas ändert. Oder paar gute Tipps, was sinnvoll ist und was nicht.
Er geht ja bis 500 PS. Zwar ein Astra aber trotzdem.
Wasser ist kein Problem, fahr nie im Regen.
Frontschürze wäre nicht das Problem, war früher der EDS LLK verbaut.
Mal sehen....
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
372
Es geht ja nicht nur um Regen. Fahre mal nem LKW hinterher oder anderen Autos durch ne Baustelle, wo frischer Splitt liegt .. Schau, dass du kühle Luft bekommst, aber es muss nicht direkt frontal alles, was über der straße fliegt, eingefangen werden
Ohne Filter wäre mir echt nichts

Außerdem wurde oben doch schon gesagt, dass selbst oben im motorraum mit offenem Filter keine Unterschiede gemessen wurden... obwohl man denken sollte, dass es dort deutlich wärmer ist ..
Und mit dem komischen Schnorchel am turbo kommst ja eh schlecht direkt nach vorn.. und 5 Bögen dort sind auch Asche...

Und ob es in nem Astra, nem Calibra oder nem Trabbi ist ja egal .. hauptsache er bekommt gut möglichst kalte Luft und diese sollte auch nach Turbo möglichst gut gekühlt werden .. dann is der Motor glücklich ;)
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.102
Ohne Filter offen fährst nicht lange..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alex95
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
Es geht ja nicht nur um Regen. Fahre mal nem LKW hinterher oder anderen Autos durch ne Baustelle, wo frischer Splitt liegt .. Schau, dass du kühle Luft bekommst, aber es muss nicht direkt frontal alles, was über der straße fliegt, eingefangen werden
Ohne Filter wäre mir echt nichts

Außerdem wurde oben doch schon gesagt, dass selbst oben im motorraum mit offenem Filter keine Unterschiede gemessen wurden... obwohl man denken sollte, dass es dort deutlich wärmer ist ..
Und mit dem komischen Schnorchel am turbo kommst ja eh schlecht direkt nach vorn.. und 5 Bögen dort sind auch Asche...

Und ob es in nem Astra, nem Calibra oder nem Trabbi ist ja egal .. hauptsache er bekommt gut möglichst kalte Luft und diese sollte auch nach Turbo möglichst gut gekühlt werden .. dann is der Motor glücklich ;)
wollte noch sagen,wie das genau bei mir war kann ich nicht mehr sagen weil das schon jahrelang her ist.Es ist ja so,mit einem "K29"der ja schon ordentlich luft schaufeln kann,kam bei mir der 230 er LLK in der org.Cali Front im Sommer an seine Grenzen mit bis zu 70°Ansauglufttemperatur.Wenn du insgesamt niedrigeres Niveau an LL Temperaturen hast wird sich bestimmt dann auch Unterschiede messen lassen wenn der Filter im Motorraum ist oder an kühleren Orten.
Kühle Ansaugluft ist das eine aber der LLK sollte möglichst gut kühlen...Entscheident ist ja die temperatur am LLK Ausgang und wie Klasen im Video gut erklärt mit dem Druckverlust im Kühler.Ich hatte auch schon den LLK getauscht in der Hoffnung auf niedrigere temperaturen bei gleicher Netzgröße mit einem HF Kühler von HG Motorsport,was sich als noch schlechter herausstellte,im 4.Gang schon 70°LL überschritten...

Man muß sich über die wichtigen Dinge Gedanken machen ,nicht ob man ein Loch in die Schürze macht...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alex95
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
372
Is schon völlig richtig .. da kann die Luft vorm Turbo so "gut ankommen" wie sie will ..
Schiebst sie durch einen zu kleinen oder schlechten LLK, hat sich deine ganze Mühe eh erledigt

Da bin ich mal gespannt, wie es bei mir mit den Temperaturen aussieht 😳 .. fahre auch einen 550x230x65er Kühler... bin bis jetzt nur mit 0,8bar durch die Gegend geeiert .. da hatte ich logischerweise nur Temperaturen knapp über Außentemp
Beim Abstimmen hat sich dann bei 1,9bar eine Dichtung in/an der Rumpfgruppe komplett verabschiedet .. Lader war relativ kurz vorher gemacht wurden
Naja er geht jetzt wieder weg zum Regenerieren .. aber zu nem anderen "Turbomenschen"

Und dann geht's in die zweite Runde 👌
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: c16v und Cali-Faucher
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
oh,was für ne Dichtung war denn das?🤔
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
372
Das is ne gute Frage .. nen Turbo habe ich noch nicht komplett zerlegt und mal alles angeschaut.. ich habe auch gehofft, dass der erst mal hält. Darum habe ich ihn ja auch weggegeben zum Aufarbeiten und das Upgrade war halt n kleiner Bonus

Mein Kumpel und Abstimmer meinte halt nur, dass er dann wie ne Dampflock zurück in die Garage ist. An der Turbine stand dann auch schon das Öl.
Jetzt kommt wahrscheinlich ne wirklich neue Rumpfgruppe rein.
IMG-20200529-WA0010.jpg
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
oh Mist.Hat der Läufer axial Spiel bekommen?ich kenne einen Fall,"K29" war nach dem Abstimmen platt gefahren und hat geölt...die hatten die WG Dose volle Kanne zugedreht,wollten gewissen Ladedruck erreichen...dann war halt das Axiallager im Eimer und dadurch Welle axial Spiel und Verdichter hat gestriffen...
Er hatte halt auch keinen großen Luftfilter gefahren sondern beim Kasten geblieben und Kat war angeschmolzen...beides zusammen war zu viel Axialschub (ne Drossel im Abgas und ne Drossel vor Turbine)auf dem Läufer und somit tödlich ...
 

Anhänge

Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
372
Spiel hat die Welle keins (also keins was fürs Gleitlager zu viel wäre).. die Räder hatten auch nirgends Kontakt. Abgasgegendruck haben wir aber nicht gemessen. Bei dem kleinen Serienkrümmer habe ich aber auch Bedenken bezüglich des Druck vor der Turbine.
Aber wir sind mal gespannt, was der Kollege nach dem Zerlegen vom Lader meint.

Die Jungs haben das Wastegate knapp 85% angetaktet und wollten die ersten Vollgasläufe abstimmen.. es ist dann bei dem einen geblieben 😂.. das war dann auch der Druck, den wir ungefähr angepeilt haben (1,9 bar auf 1,7bar abfallend)

Jetzt warten wir, was uns der Holger sag, was man dem Turbo ausm Bauch raus zutrauen kann .. in Ansaugung (80mm mit K&N-Filter) und Abgasanlage (2-flutige Downpipe, 100Zeller und 76mm bis Ende) sehe ich eigentlich keine Korken, die dem Luft- und Abgasstrom sonderlich behindern könnten ..
Ist halt nur der kleine Krümmer

Ich lass mich mal überraschen
Ist halt nur ärgerlich, weil ich das Auto am nächsten Tag abholen und dann endlich fahren wollte
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
ja der kleine Krümmer...ja man kann relativ einfach die Grenzen vom Ladedruck ausloten wenn man den Abgasgegendruck misst.Irgendwann steigt der expotenziell an.Also ich hab soweit gesteigert bis er irgendwann ab 7000 upm über 3 bar im Krümmer ansteigt,an dem Punkt sollte man wieder zurücknehmen den Ladedruck.
Ich hatte jetzt auch ne größere Abgasturbine verbaut als du.Bei dir sehe ich die 5000 er Abgasturbine.Da wird in etwa bei 420 PS Schluß sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alex95
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
372
Ja es ist nicht die größte Turbine, das stimmt
Die gibt der Bocki ja mit 400+PS an .. 400 wären schon cool und die würde ich mir echt wünschen... wellen sind andere drinne (CatCams) und Spaltsaugrohr ist auch verbaut
Wenn da keine 400 gehen, sollte man den Lader anders bewerben 😂
Aber wir schauen mal .. wenns 380ps werden, ist es halt so .. für die erste Saison ist das auch super
Kinderkrankheiten werden schon noch genug zu beseitigen sein
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
also 1,7 bar,hält er ja, ist schon ziemlich ausgereizt und da sollten auch 400+drin sein mit der freien Ansaugung und Auspuffanlage sehe ich jetzt auch kein Hindernis.Man muß da einfach nur schauen das man nicht das Teil überbeansprucht,dann hält das Zeug auch normal und hat seine Freude.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alex95
nr1ebw

nr1ebw

Dabei seit
03.03.2005
Beiträge
1.104
Ich habe meinen Luftfilterkasten unten bearbeitet in dem ich den Eingang vergrößert habe daß ein 100er Rohr rein paßt. Das Rohr selber mit dem Heißluftföhn geformt. Nun paßt es gerade so unter dem Scheinwerfer durch.

20180818_181004.jpg

Habt ihr noch Anregungen wie ich das weiter optimieren kann? Offenen Lufi will ich nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bladerunner
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
Ich habe meinen Luftfilterkasten unten bearbeitet in dem ich den Eingang vergrößert habe daß ein 100er Rohr rein paßt. Das Rohr selber mit dem Heißluftföhn geformt. Nun paßt es gerade so unter dem Scheinwerfer durch.

Anhang 10152 betrachten

Habt ihr noch Anregungen wie ich das weiter optimieren kann? Offenen Lufi will ich nicht.
schön gemacht aber ob das viel bringt?der Filter wird dadurch ja nicht größer und das wird irgendwann zu Verlusten führen je nach dem wieviel Luft da durch soll.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: vauxhall corsa
nr1ebw

nr1ebw

Dabei seit
03.03.2005
Beiträge
1.104
Dann gehe ich mal davon aus, ich drösel den Papierfilter auseinander und rolle den in die Form eines offenen Filterelements, der offene Filter hat auch nicht mehr Filterfläche?
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
nein ein offenen Filter ist genauso gefaltet....
ich rechne dir mal vor was ein Serienfilter C20LET an Filterfläche hat(netto ohne entfaltung)
=
267x17045390 mm²
K&N 57-0088
57i Serien Kit für C20LET(baugleich zu RC-9240)124/89/138
46171​
124/89/12842826
K&N RC-8450176/89/178
74094​
176/89/16869931
(der größte konische K&N für Flansch 80 mm-größere ab 89 mm)
Flansch 100mm
RF-1032165/114/178165/114/168736268450+5%
RF-1027165/114/203165/114/193845828450+20%
Green-Racing-Filter-P321-501130/89/165
56760​
130/89/15553320
Angaben geschätzt
http://www.occsport.com/tienda/en/50-universal-filters-green#/manufacturer-80mm_boca
Green K4.80V140/100/200
75398​
140/100/19071628
Flansch 100
K25.3100152/120/200152/120/19081100gibt’s auch als Bi Cone
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
offener Filter ist nicht gleich offener Filter besser!gibt auch offene Filter die weniger Fläche haben als Serie.
z.B.das 57i Kit
man muß sich schon was passendes suchen von den Flansch Schlauchmaßen...
ich hatte erst den KN Rc 8450 verbaut wegen 80 mm zum LMM ..zum Schluß den K&N RF 1032 verbaut....für 100 mm LMM
das sind alles Daten Filterelemte im gefalteteten Zustand...egal.aber die Nettogröße geometrisch berechnet sagt schon was aus
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
Ich erwähne immer gerne diese Aussage:
Zuerst sollte man darauf achten, dass die Filterfläche des Luftfilterelements nicht zu klein ist, da sonst zuviel Strömungswiderstand entsteht. Als Beispiel der Luftfilter eines Porsche GT3 mit 435PS hat die Maße: 178mm x 522mm. Also ergibt sich ohne die Berücksichtigung des gefalteten Luftfilterelements eine Fläche von 92916mm². Das entspricht 92916mm² / 435PS = 213.6mm² / PS. Porsche wird als Hersteller sicherlich keinen Wert darauf legen, seine Motoren über den Luftfilterdurchsatz in der Leistung zu drosseln, deswegen kann man mit diesem Wert gut berechnen, wieviel Filterfläche man für sein Turboprojekt etwa benötigt.
 
nr1ebw

nr1ebw

Dabei seit
03.03.2005
Beiträge
1.104
Da war ich mit meiner Vermutung, bei Betrachtung eines kleinen Filters, ganz gut. Und wenn ich nun den Porschefilter auf die Serienleistung des LET runter rechne kommt das auch hin. Aber wie du richtig argumentierst, mit entsprechender Leistungssteigerung am LET, wird die Filterfläche zur Engstelle. Da muß ich mal eine Nacht drüber schlafen.
 
Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
pullschrott EDS Ph3 optimieren oder ändern? C20LET 11
cali_16v Serien cLET wie optimieren? C20LET 74
Ähnliche Themen


Ähnliche Themen

Neueste Beiträge