Rücklauf Lader tauschen

  • Autor des Themas Frazer
  • Erstellungsdatum
F

Frazer

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
268
Muss der Lader für den Tausch des Rücklaufes raus ? Die hintere Schraube sitzt ja gut versteckt. Oder kommt man da so dran?
 
01.12.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Rücklauf Lader tauschen . Dort wird jeder fündig!
Astra F GSi Z20LET

Astra F GSi Z20LET

Dabei seit
09.04.2012
Beiträge
452
Geht alles im Eingebauten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Frazer
F

Frazer

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
268
Benötigt man dazu irgendwas spezielles, ausser die passenden torx Nüsse ?
 
T

tommy16v

Dabei seit
29.05.2012
Beiträge
327
habe mir damals dafür extra einen 1/4 Zoll Drehmomentschlüssel gekauft, weil du sonst die benötigten 8NM nicht hinkriegst.
 
F

Frazer

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
268
Drehmoment mal aussen vor (ich laube es sind auch 10). Kommt man da mit normaler Verlängerung ran oder benötigt man irgndwas flexibles oder Knickgelenk o.ä.`?
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.371
Du solltest schon einen kleinen Ratschenkoffer haben sonst lass es besser bevor dir nacher Werkzeug fehlt.
 
T

tommy16v

Dabei seit
29.05.2012
Beiträge
327
hatte ein flexible Verlängerung und eine lange für 1/4 Zoll zusammengesteckt , wenn ich mich richtig erinnere.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Frazer
F

Frazer

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
268
Eigentlich ist das Werkzeug natürlich vorhanden. Wollte nur sichergehen, dass man nichts extraspezielles benötigt was nicht zum Standardequipment gehört. Hab nur dunkel in Erinnerung, dass das ansetzen der hinteren Schraube nicht so einfach ist.
 
F

Frazer

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
268
So habe den getauscht, ist allerdings noch die älere Version. Der Rücklauf wird weder mit neuer Blechdichtung noch mit Papierdichtung dicht und sifft zwischen Lader und Dichtung raus
Das Rohr der KGE ist frei. Ich weiss nicht wieso das nicht (mehr) dicht wird. Das war jahrelang mit der Blechdichtung trocken. Wie sind denn die Erfahrungen mit der neuen Leitung mit dem Gummiring?
 
T

tommy16v

Dabei seit
29.05.2012
Beiträge
327
ist schon ein paar Jahre her aber das Ding ist bist heute dicht! Hatte null Probleme, erst am Turbo festgemacht dann an die Ölwanne, fand die Leitung nur ein bisschen kurz. Und wie schon geschrieben mit 8NM festgezogen!
 
F

Frazer

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
268
Ohne dichtmasse oder zusätzliche Dichtung? Einfach trocken? Was heisst etwas kurz, muss man die stark ziehen?
 
T

tommy16v

Dabei seit
29.05.2012
Beiträge
327
ohne extra Dichtung oder anderen Firlefanz! Musste nicht groß ziehen, aber ich meine mich zu erinnern das die Flansche der Rücklaufleitung leicht zueinander verdreht waren. Und zum Turbo war keine klassische Dichtung sondern ein metallischer O-Ring. Neuere Version habe ich mir damals sagen lassen.
 
T

tommy16v

Dabei seit
29.05.2012
Beiträge
327
also wenn das Gummi war, dann frage ich mich wie das Zeug die Temperaturen aushalten soll? Das Turbogehäuse wird schon mal etwas wärmer. Wie schon geschrieben das ist mindestens 4 Jahre her und ist bis heute absolut trocken! Ich meine mich halt an einen etwas vom Flasch überstehenden O-Ring aus Metall zu erinnern.
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
16.073
also wenn das Gummi war, dann frage ich mich wie das Zeug die Temperaturen aushalten soll? Das Turbogehäuse wird schon mal etwas wärmer. Wie schon geschrieben das ist mindestens 4 Jahre her und ist bis heute absolut trocken! Ich meine mich halt an einen etwas vom Flasch überstehenden O-Ring aus Metall zu erinnern.
Gummi ist nicht gleich Gummi.Die roten O-Ringe sind Silicon Ringe oder auch VQM und die sind öl und hitzebeständig bis +200°.Das Lagergehäuse und die Leitung wird nicht so heiß da öl+wassergekühlt.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge