Probleme mit Z16LEL nach Kolben&Pleuel Umbau

Diskutiere Probleme mit Z16LEL nach Kolben&Pleuel Umbau im Z16LET, Z14LET Forum im Bereich Technik; Hallo liebe Opeltuner, Ich habe dieses Jahr meinen Corsa D GSI Z16LEL umbauen lassen bei einen Namen-haften Tuner. Ich habe mit meinen Mechaniker...
B

BlackGSI

Dabei seit
09.11.2013
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lauchhammer
Hallo liebe Opeltuner,

Ich habe dieses Jahr meinen Corsa D GSI Z16LEL umbauen lassen bei einen Namen-haften Tuner. Ich habe mit meinen Mechaniker den Motor, vorsichtig und in Ruhe ausgebaut, alle Anbauteile demontiert. So das ich den Motor sicher auf einer Palette an den Tuner versenden konnte. Der Umbau dauerte paar Wochen und habe ihn dann wieder zurück gesendet bekommen. Zeitraum war von ca kompletten März und das Auto musste wieder April auf die Straße.
Den Motor haben wir ein Wochenende wieder eingebaut und alles mehrmals kontrolliert und dann wollten wir ihn starten. Er sprang sehr gut an aber mussten ihn nach ca 5 sekunden ausmachen.
Kühlwasser lief aus. Das Wasserrohr unter dem Krümmer war undicht, weil keine neuen O-Ringe ersetzt worden sind! auseinander gezogen wurde es ja weil der Motor zerlegt wurde vom Tuner.
Mein Auto haben wir in der Garage zusammen gebaut und das musste fertig werden, weil mein Winterauto abgemeldet war!
Dann habe ich meinen guten FOH angerufen und er hat ihn kostenlos abgeschleppt und hat mir das Wasserrohr abgedichtet, so das ich auch eine Rechnung für den Tuner hatte!(ca 30euro) Ich habe es vor der Reparatur dem Tuner geschildert und er meinte ich sollte es selber machen.

Nagut dann lief mein Corsa =) und war ich fuhr den Motor ein. Empfohlen war das Öl (liqui moly 15w40). ca 1200KM fuhre ich ihn sehr sorgfältig. Dann habe ich einen Ölwechsel machen lassen bei Opel mit dem vom Tuner empfohlenen liqui moly 10w60 und dann bin ich erstmal paar hundert Kilometer normal gefahren bis ich mich an die volle Leistung rangetastet habe. Die Software hat der Tuner auf mein Steuergerät aufgespielt.
Wo ich mal Vollgas gegeben habe dachte ich was ist das für Sch**** voller Boost grad mal für eine Sekunde dann viel er gleich extrem ab!

Rief ihn sofort an und da sagte er mir, er kann nichts dafür! ich sollte zu ihn fahren (650km eine Strecke) und dann noch 300euro zahlen für eine Einzelabstimmung die mein Problem beheben sollte. Ich sagte nix gibts, weil vorher lief er mit der Software die ich hatte weiten besser!

Fuhr auf meine Kosten zu ihn und dürfte kostenlos auf die Rolle, er musste 2 1/2 Stunden dran programmieren bis er lief. Aber er lief auch erst wo ich fragte ob er Overboost-Funktion drin hat und er meinte ja macht er bei jeden rein. Ich sagte will den Dreck raus haben. Und auf einmal lief er Ordentlich...

Das ist ein Bild mit den Overboost und mit der scheiß Software fuhr ich ihn ein!


danach sah es so aus:


Ein Tag nach der Einzelabstimmung musste ich mit meinem Mechaniker noch die Schwungscheibe und die Kupplung machen, weil die so spät erst geliefert wurde.

wo wir ihn angehoben haben sahen wir gleich nächste Problem Öl zwischen Getriebe und Motor. Ich schaute von Anfang an bis zu dem Tage nicht unters Auto
für die Schwungscheibe neue Schrauben genutzt die auch abdichten!


haben geschaut woran es liegen könnte aber beim Simmerring kam nichts raus und dachten das es an der Ölwanne liegt. wir machten nichts daran und ich rief den Tuner wieder an er wollte mir zum einkleben was zukommen lassen so das ich selber die Ölwanne abdichte. weil insgesamt 1300km fahre ich nicht zum Ölwannen abdichten!
Dann kam nichts. In Oschersleben nochmal einen von denen angehauen was nun ist, weil ich nichts bekam.
Ich sollte meine Adresse nochmal per Email zukommen lassen! habe ich getan und dann bekam ich das Zeug. habe es aber nicht alleine machen lassen dachte bevor er sagt ich versaute daran was! habe ich meinen guten FOH machen lassen. Mit Leihwagen musste ich da auch 100Euro bezahlen!

Ende vom Lied es kommt immer noch viel Öl raus!




So das nächste Problem:

am 25.07.13 war ich beim Tuningtreffen, da meinte mein Kumpel der Mechaniker dein Motor hört sich Sch*** an. Klackern tut er sehr leise. Er hatte erstmal den verdacht auf Hydrostößel und Nockenwelle.
Das Klackern wurde ständig lauter und es nervt! Es fiel nach der Zeit allen auf! sogar die kein Plan von Motoren haben.
mit dem Tuner bin ich im Anwaltskrieg, wegen den Ölverlust usw! Deswegen kann ich bei ihn nicht anrufen.

Ich dürfte am 31.10.13 nun das letzte mal mit mein Corsa fahren. Ich fuhr aus Spaß mal paar runden und auf der Autobahn mit ca 180-200km/h ca 30km und fuhr dann von der Autobahn und merkte das sich der Motor hammermäßig anhörte kein Klackern usw einfach geil!
nach paar Kilometer kaltfahren bei normalen Tempo versteht sich, fing es wieder an zu Klackern!

also haben die Kobenringe anfangs den Kolben noch gestützt und nach der Zeit fing an zu Klackern!

Jetzt steht das Auto und will es auch nicht mehr bewegen wegen den ganzen Problemen!
Der Tuner sah schon Ölverlust nicht ein auch nicht mit der Software! Er schrieb meiner Anwältin das es eine Schonungs-Software ist und wenn ich mehr Leistung möchte, müsste ich eh zu ihn hin! Aber Schonungs-Software die ab 2800 Umdrehung 1.6Bar drückt ist fraglich!

Ich würde gern wissen was ihr machen würdet?
seht ihr es genauso das ein neu gebohrter und gehonter Motor nach 3000km klackern sollte und nach 8000km schon so laut das keiner rät damit noch zu fahren?!

MFG Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
J

José Duarte Ferreira

Guest
Würde es nochmals machen, aber diesmal wenn möglich selber.

Hab mit meinen Bruder seinem Z16LER selber gebaut mit Wössner Kolben.
Z16LEH Lader usw.Beim einfahren hatte der Corsa 0 Leistung.

Laut dem Herr auch eine Schonungssoftware.
Also kam ich nicht auf die Idee zum Fehler suchen, als wir dort waren gabs es Probleme,zuerst war der Opel Luftfilter schuld,danach das SUV Ventil usw.
Der Hammer nachher kam der Spruch das die Software bereits die richtige währe.

Also entschied sich mein Bruder zum den Lader vor Ort auszubauen, ich währe davongefahren.
Als der Lader draussen war bemerkte ich das die Wastegateklappe offen war, obwohl Wastegatedose stark gespannt war.

Lader eingebaut,2-3 Läufe auf dem Prüfstand und fertig war er,mein Bruder bezahlte noch glaube ich 400euro,was mich jetzt sehr verwundert das du nur 300euro bezahlt hast.

Seine billig Wössner Kolben halten aber immernoch obwohl er schon über 10000km fuhr....bei der Abstimmung hiess es sei alles scheisse,aber wies aussieht sind die JE Kolben nicht besser....


Mit ein Originalmotor fährt man am besten, einfach bei 290Nm aufhören und so 225-230ps.......
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BlackGSI

Dabei seit
09.11.2013
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lauchhammer
Ja habe die JE Kolben drin...
habe keine 300Euro gezahlt weil das war in meinem Angebot dabei! Ich sagte der läuft so scheiße und da soll der was machen! ich hätte mir weg sparen können und EDS Software drauf laden sollen da wäre ich besser bedient.

aber ich gebe nicht so viel Geld aus um ihn jetzt nochmal auseinander zu nehmen und auf das letzte über-Maß zu bohren um neue Kolben einzusetzen!
Ich wollte ein guten stabilen Motorblock! Gesagt wurde das man jetzt damit 400PS fahren könnte...
Ich wollte auch einen größeren Lader mal drauf packen aber mit den Vorraussetzungen jetzt geht das nicht!

der Umbau hat mir umgerechnet 3 Monatsgehälter gekostet... das ist viel Geld für mich. Ich liebe auch mein Auto über alles aber so geht es nicht weiter!

Mit der EDS Phase die vorher fuhr war ich besser dran. Ich fahre jetzt auch wieder EDS und das ist Welten besser wie von dem Tuner der mein Motor gemacht hat. Das bestätigen auch meine Kumpels die ich mit mein Auto fuhren!
Aber man lernt daraus und geht nicht mehr dort hin...
 
Zuletzt bearbeitet:
J

José Duarte Ferreira

Guest
Ja was machen musst du. Aber wenn dein Motor schon so arg klappert ,hat der Block auch schon gelitten, die JE-Kolben hab ich irgendwo gelesen sind aus zu harten Material.

Fakt ist, entweder machst in wieder original, oder musst wieder ein neuen Motor oder ein original Motor einbauen.

Es ist immer das gleiche, und es wird sich nie ändern, kein Tuner wird sein Fehler einsehen und gestehen.
 
R

Reiner Husten

Dabei seit
03.08.2010
Beiträge
1.189
Punkte Reaktionen
0
Ich würd ja gerne mal hören was der Tuner zu der Software sagt. Sofern er hier aktiv ist. Der Motor ist von der Hardware die die Thermodynamik beeinflusst, also Nockenwellen, Saugrohr, Abgaskrümmer wie Serie? Also nur verstärkt worden?
 
Samy

Samy

Dabei seit
26.09.2001
Beiträge
4.223
Punkte Reaktionen
3
Ort
Borken
Das mit dem Ölverlust klingt dennoch nach Simmerring sicher das dort wirklich nichts herraus kommt? Bzw. am letzten Lagerblock vorbei? Wäre zumindest die typische Stelle dafür. Besonders wenn eine neu abgedichtete Ölwanne nichts brachte und es eben die Stelle zwischen Motor und Getriebe ist.

Zum klappern wenn es bei aufgewärmten Kolben verschwindet, was für ein Kolbenmaterial wurde verwendet das stärkere 2618 oder das weichere 4032 und welche Wunsch Leistung steht im Raum bzw, wurde denn ein Motor bestellt mit dem harten Material? Man kann ja nicht sagen das JE zu harte Kolben baut, generel sind bei solchen Kolben eh meist nur die oben genannten Legierungen die Basis für einen Kolben egal welcher Hersteller, es muß das Kolbenmaterial zur Leistung passen irgendwann wenn man eine hohe Zylinderleistung haben will und das eben dann nur einhergeht mit höheren Mitteldrücken und hohen Temperaturen geht kein Weg an einem harten Material und Laufspielen vorbei. Jedoch natürlich wäre man mit so einer Motorauslegung falsch beraten wenn man diese Leistungen gar nicht fahren möchte dann wäre ein weicheres Laufspielgeringeres Material sicherlich haltbarer und komfortabler. Aber generel zu sagen ist zu hart wir nehmen jetzt egal was für ein Anwendungsgebiet immer 6/100 oder weniger Laufspiel und immer das 4032 wäre auch verkehrt. Also kommt es nun drauf an welche Leistung wurde bestellt und wurde evtl. explizit ein harter Kolben vom Kunden bestellt dann hätte er ja das bekommen was er wollte. Wobei es bei einem harten Kolben nicht so laut werden darf das es sich total abnormal anhört. Das man bei kalten Kolben ein tickern hört wie ein defekter Hydro ok lauter nicht. Was jedoch schon stimmt ist das die Kolbenhersteller oft in ihren Standardkolben einfach das härteste nehmen mit hohem Laufspiel weil sie da selber auf der sicheren Seite sind das der Kolben nicht schmilzt und oder davon ausgehen das die Kolben in irgendwelche 150 PS + Zylinderleistungsmotoren verbaut werden. Aber die meisten Hersteller bieten auch wenn man es bestellt andere Materialien. Bei JE , Arias, Omega usw. ist es z.B. eher so das man unter der Standardnummer den harten Kolben bekommt. Bei Wiseco ist es meist andersrum dort bekommt man eher den weicheren unter der Standardnummer. Im Zweifelsfall aber eben vor bestellung den Hersteller fragen und das passende ordern. Aber das ist dann jai n diesem Fall des Tuners Aufgabe wenn der Kunde es nicht selber zusammengestellt hat.
Was mir auch oft aufgefallen ist egal welcher Hersteller es war , die angegebenen resultierenden Verdichtungen stimmen fast nie und oft sind da sogar Signifikante Unterschiede zu sehen. Aber das ist ein anderes Thema. Neben dem verwendeten Material wäre auch noch das Laufspiel interessant welches gebohrt wurde?

Zur Software wenn es vorher alles vernünftig lief nur der Motorrumpf getauscht wurde um ein mehr an Sicherheit und Haltbarkeit zu haben muß das Problem ja an der Software liegen. Oder wurde evtl. doch noch etwas Abstimmungsrelevantes geändert z.B. ein größerer Turbolader andere Einspritzdüsen anderer Krümmer andere Nockenwellen? Sofern nichts beim Einbau des Motorrumpfes verkehrt gemacht wurde (Unterdruckschläuche falsch angeklemmt vergessen etc etc.) muß es mit der selben Software die vorher drauf war auch genau so laufen wie vorher. Aber in dem Fall das was falsch eingebaut wurde wäre ja eine mechanische Reparatur die Lösung und keine Einzelabstimmung. Also für mich nicht ganz verständlich wieso dort dann eine Kostenpflichtige Einzelabstimmung durchgeführt werden muß?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

José Duarte Ferreira

Guest
@Dirk

klar du hast schon Recht, auch der Ölverlust währe kein Thema...aber wenn Ihm die Leute wegen Motorgeräusch schon ansprechen das sagt schon alles.....wenn man sein Diagramm anschaut muss er der Originalturbolader verbaut haben...

Und solange der Originalturbolader verbaut ist, braucht man der Motor nicht gross zu verstärken, hält eh nicht länger als ein originaler...ist beim c20let so beim z20leh oder was der Geier zum Teufel was.

So wie ich es verstanden hab vorhin, wollte er später auf mehr Leistung rüsten, darum nehme ich an hat er vorsorglich den Motor verstärken/verpfuschen lassen.
Hat 3 Monatslöhne ausgegeben und kann nicht mehr fahren....da nützt den ölverlust beheben nichts mehr....auch der Tuner wird Ihm den Motor nicht mehr richten, entweder muss er es nochmals vernünftig machen, ein original Motor, oder eben die Kiste verkaufen, von alleine passiert ja nichts.

Und sorry, es kann nicht sein das man ein Corsa OPC vernünftig, haltbar abstimmen kann. Beim C20LET kommt Ihr immer alle mit der M2.7.....

Im Zukunft werden wir zu der Wiseco Kolben greifen...bin froh haben wir damals nicht die JE gekauft.....auch die original Pleuellager machen die 280ps bis jetzt gut mit
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BlackGSI

Dabei seit
09.11.2013
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lauchhammer
Also mit dem Kolben weis ich nichts außer es sind JE weil er die nur nimmt! Er hat mir von den Wössner Kolben abgeraten.
Der Tuner hat alles gemacht:
-Kolben
-Pleuel
-3Stofflager
-komplett bohren hohnen
-komplett zusammen setzen mit Kopfdichtung usw!
-Software per Versand

Ja Software problem war nur reine Programier Sache! kein Mechanik Fehler! Ich wollte den Overboost nicht haben musste ihm "überreden" das er es raus macht und auf einmal ging er normal! hat dann noch bisschen die Software verfeinert und dann war es fertig!

Ich habe trotzdem jetzt EDS Software drauf weil die fährt sich besser! Sagen auch mein Mechaniker und Kumpel führt sich gut an zieht gleichmäßig durch.
Unsere Leute fahren 1/4 Meile und haben schon Ahnung mit Opel Motoren.
 
Samy

Samy

Dabei seit
26.09.2001
Beiträge
4.223
Punkte Reaktionen
3
Ort
Borken
Ja da hilft erstmal nur Kopf runter nehmen und begutachten, ambesten gleich von einem Gutachter, was nun genau sache ist wie die Laufbahnen aussehen wie das Kolbenspiel. Kolbenmaterial in Erfahrung bringen und wenn es einer aus hartem Material ist neue Kolben besorgen in passenderem Material. Und eben das mit dem Ölproblem klären. So weiterfahren macht die Sache ja nur noch schlimmer und führt zu keiner Lösung.

Von einem verstärkten Motorrumpf auch bei original Turbolader hält doch nichts ab ist doch ansich eine gute Idee wenn richtig umgesetzt hält es länger als original. Ich habe schon bei 1.6er Turbo Motoren von Familien Zweitfahrzeugen wo nur die Kinder mit zur Schule geahren werden wo es überhaupt nicht um Tuning geht Stahlpleuel verbaut. Meist bei Fahrzeugen die schon einmal auf Kulanz/Garantie von Opel einen neuen Motor bekamen wegen Pleuelkrümmung und das dann nochmal passierte. Mit Stahlpleueln fahren die nun Schadenfrei und ohne sorge. Dort braucht man dann natürlich keine Schmiedekolben zu verbauen und schon gar keine mit hartem Materialien :) Oder anderer Fall mit größeren Ladern die erstmal noch den Serienlader weiterfahren nur mit 300+ Nm dort macht es auch sinn finde ich. Das kommt doch immer drauf an was man möchte. Wenn man mit 280nm und 220 PS zufrieden ist und auf Glück pokert das die Pleuel halten kann man das natürlich tun.
Aber natürlich muß der "getunte" Motor dann auch länger halten als Serie sonst ist es ja sinnfrei also ich gehe in obigen Beispielen von einem haltbaren Motorkonzept und Umsetzung aus. Wenn was nach paar km schon Probleme macht hat es sich natürlich nicht gelohnt und man wäre mit original besser dran. Aber das darf man ja nun nicht als Grundlage nehmen für die Überlegung das ist ja nicht der sinn eines verbesserten Motors :D
 
J

José Duarte Ferreira

Guest
@Dirk

dann muss ja Opel extrem Risikobereit sein bei der Nürburgring Edition des A16LER sein.....deine Aussage wiederspricht sich ein wenig......

Ich hab noch nie ein kaputten 1,6T im serienzustand gesehen........

Ich bevorzuge immer ein Opel Datenstand als ein Tuningdatenstand...und wenn Tuning vertraue ich nur einem.....
 
Zuletzt bearbeitet:
BladeGsi

BladeGsi

Dabei seit
24.07.2006
Beiträge
453
Punkte Reaktionen
0
Will auch mal was dazu schreiben habe den gleichen Umbau gemacht bei selbigem Tuner und alles ohne Probleme mit je Kolben und das schon 2 Jahre lang mit 350 Nm!
Und zu dem Punkt keine Schäden beim Orignalmotor meinem Kumpel ist vor drei Wochen der originale nach einem Jahr abgekackt 4 Zylinder keine Kompression. Aber Glück im Unglück Opel hat einen neuen spendiert.
 
Samy

Samy

Dabei seit
26.09.2001
Beiträge
4.223
Punkte Reaktionen
3
Ort
Borken
@Dirk

dann muss ja Opel extrem Risikobereit sein bei der Nürburgring Edition des A16LER sein.....deine Aussage wiederspricht sich ein wenig......

Ich hab noch nie ein kaputten 1,6T im serienzustand gesehen........

Ich bevorzuge immer ein Opel Datenstand als ein Tuningdatenstand...und wenn Tuning vertraue ich nur einem.....


Ja die sind Risikobereit weil das ein Tuning ist bis an die Grenzen. Das selbe beim Astra J OPC in der Langzeiterprobung fliegen dort reihenweise ATLs weil er auch bis an die Zähne getuned ist ! Da könnte ich auch noch genaueres zu sagen darf ich aber leider nicht. Und wie gesagt ich habe viele 1.6er im absoluten Originalzustand gesehen mit krummen Pleueln! Es ist auch schwer bei Opel sonst ein Motor auf garantie zu bekommen den ein Tuning würde bei der Einsendung des Steuergeräts auffallen auch wenn es auf Serie zurück gesetzt ist. Bei den Corsas von jüngeren Leuten dachte ich jaja die erzählen nur und hatten ein Tuning drauf und haben es wieder runter gemacht. Aber als dann 40-50 Jährige Frauen kamen mit Merivas und quasi 14" Stahlfelgen mit 2 Kindern auf der Rücksitzbank mit selbem defekt wurd meine Paranoia langsam weniger auch mit dem Hintergrund das diese Fahrzeuge das Steuergerät bei Opel hatten und trotzdem die Garantie durchlief. Es ist einfach der fakt das diese Pleuel auf Langzeit wenn man pech hat je nach Guß und Fahrweise krumm werden das ist ein schleichender Prozess und viele fahren wahrscheinlich mit krummen Pleueln einfach weiter weil es lange Zeit gar nicht bemerkt wird und nur den Verschleiß ins enorme treibt. Es ist ja nicht so das die Pleuel brechen und man es sofort merkt sie krümmen sich mehr und mehr und mehr und wird nur bemerkt wenn es so krumm ist das die Laufunruhe sehr stark ist, Geräusche auftreten oder in höherer Laufleistung wenn der Motor aufeinmal Öl verbraucht als wäre er 100tkm älter. Oder aber Ringstege brechen und dann auch hoher Ölverbrauch zustande kommt. Das dies sehr viel auffälliger, öfter und schneller bei einem Drehmomentstarken Tuning ist das das Drehmoment in die spitzen treibt ist klar.
Nimm einfach deinen NRE stell ihn auf einen Prüfstand mach Wirbelstrom an auf höchsten Drehmomentoutput des Motors und warte mal ab was passiert, ambesten noch vorher nachher Pleuel vermessen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BlackGSI

Dabei seit
09.11.2013
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lauchhammer
Also fuhr vorher 90 000 km ohne Probleme habe nie Öl nach kippen müssen oder anderes! Der Tuner meinte beim ausbau das meine Pleuel schon Krumm sind!
Aber ich weis nicht wie er das festgestellt hat wenn die Kolben noch an den Pleuels dran waren? Ich habe die alten Kolben und Pleuels noch aufgehoben und ich kann euch mal ein Foto machen, wie die gut die Kolben eigentlich noch aussehen!

 
Zuletzt bearbeitet:
Samy

Samy

Dabei seit
26.09.2001
Beiträge
4.223
Punkte Reaktionen
3
Ort
Borken
Um das genau zu sagen sollte man es vermessen. Aber was auch möglich ist wenn man zwei Rundwellen hat und alle Pleuel dann darüber schiebt sieht man wenn eines krumm ist. Oder wenn es schon stark krumm ist und man nur alle 4 Pleuel übereinander legt kann mans auch mit dem Auge schon sehen wenn eines nicht gleich den anderen ist.
Auf deinen bildern kann man so nicht viel sehe nambesten währen alle Pleuel mal von der anderen Seite zu sehen.

Aber davon unabhängig ist es doch egal wie der Motor vorher war selbst wenn er kaputt gewesen ist muß er doch jetzt laufen nachdem er überholt wurde ;)
 
3K-Power

3K-Power

Dabei seit
24.12.2011
Beiträge
2.356
Punkte Reaktionen
1
Ort
Oberfranken
Hatte der 1.6er cng nicht ab Werk Stahlpleuel? Warum hat Opel den OPC nicht auf dieser Basis aufgebaut falls dem so ist? ...und die Risikobereitschaft, hier auf dem Serienblock "auf gut Glück" an die Grenze zu gehen, das is doch schon sehr sportlich😉 Aber in dem Fall hier, wo scheinbar alles daneben ging; da würd ich dann schon eher mal über den Rechtsweg was Unternehmen; Chance zur Nachbesserung wurde ja gegeben......


Sent from my iPhone using Tapatalk
 
J

José Duarte Ferreira

Guest
@Dirk

Nur weil du was gegen Opel hast musst nicht Sachen behaupten wo nicht stimmen, langsam aber sicher denke ich hattest nie einen Z16LET usw bei dir in der Bude, schon die Aussage das ein Meriva auf 14 Zoll Stahlräder rumfährt sagt alles.........kommisch das bei meinen Minimum 16Zoll passt.....

Hab noch ein Meriva OPC mit 116tkm,der Motor ist kerngesund, kann 30tkm fahren ohne öl kippen müssen!!!Das ist nicht nur bei mir so, sondern auch bei anderen OPC Fahrer.

Hab noch heute mit dem Garantiesachbearbeiter von Opel Schweiz telefoniert, viele A20NFT oder Z16LET wurde nicht auf Garantie ersetzt, die Ausfallquote liegt bei unter 3%.

Bei uns in der Schweiz fahren viel mehr OPC,s als bei euch in Deutschland, ausserdem denke ich, was Opel betrifft hab ich mehr Erfahrung als du!


Und ja mein NRE war schon auf einem Prüfstand mit Wirbelstrombremse, ist alles bestens, solange ich keine Pfuschersoftware von irgend ein Tuner fahre hält er 100%!!

Ich sage ab jetzt nichts mehr, ich schweige.....hat keinen Sinn, kann gerade so gut mit der Wand diskutieren....
 
E

EDS-Fahrzeugtechnik

Dabei seit
24.03.2005
Beiträge
1.726
Punkte Reaktionen
4
Ort
Marl
Hallo !

Die meisten krummen Pleule beim Z16LER Z16LET A16LER sind meiner bescheidenen Meinung nach auf die Verwendung von 95Okt zurückzuführen ... das Zeug gehört da einfach NICHT rein .. und ist somit der Hersteller mit TEILSCHULD an der Misere ...

Z16LEL und A16LES habe Ich noch keinen Motor mit Pleulschäden gesehen ... Z16LEL hat einfach keine ausreichendes Drehmoment um die Pleule krumm zu fahren und der A16LES muss ja 100Okt tanken sonst erreicht der seine Leistung nicht !

Beim A16XHT SIDI Turbo sieht die Sache mal ganz anders aus ... die Pleule sind vom Aufbau her geformt wie H-Schaftpleule und das Sinterpulverschmieden gibt eine viel feinere Materialstruktur als die üblichen Gusspleule !

Gruß aus China ... [email protected]
 
B

BlackGSI

Dabei seit
09.11.2013
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
0
Ort
Lauchhammer
Ich würde ja euch gern sagen was es für welche Je Kolben sind.

Ich habe die Verpackung hier, aber der Aufkleber wo bestimmt alles drauf steht wurde von der Verpackung abgerissen!
 
Samy

Samy

Dabei seit
26.09.2001
Beiträge
4.223
Punkte Reaktionen
3
Ort
Borken
@Dirk

Nur weil du was gegen Opel hast musst nicht Sachen behaupten wo nicht stimmen, langsam aber sicher denke ich hattest nie einen Z16LET usw bei dir in der Bude, schon die Aussage das ein Meriva auf 14 Zoll Stahlräder rumfährt sagt alles.........kommisch das bei meinen Minimum 16Zoll passt.....

Hab noch ein Meriva OPC mit 116tkm,der Motor ist kerngesund, kann 30tkm fahren ohne öl kippen müssen!!!Das ist nicht nur bei mir so, sondern auch bei anderen OPC Fahrer.

Hab noch heute mit dem Garantiesachbearbeiter von Opel Schweiz telefoniert, viele A20NFT oder Z16LET wurde nicht auf Garantie ersetzt, die Ausfallquote liegt bei unter 3%.

Bei uns in der Schweiz fahren viel mehr OPC,s als bei euch in Deutschland, ausserdem denke ich, was Opel betrifft hab ich mehr Erfahrung als du!


Und ja mein NRE war schon auf einem Prüfstand mit Wirbelstrombremse, ist alles bestens, solange ich keine Pfuschersoftware von irgend ein Tuner fahre hält er 100%!!

Ich sage ab jetzt nichts mehr, ich schweige.....hat keinen Sinn, kann gerade so gut mit der Wand diskutieren....

Ok ich weiß ja nicht wieso du dir so auf den Schlipps getreten fühlst oder solche Sachen schreibst aber nun gut. Das mit den 14" war eine Metapher um Bildlich (Metapher) zu umschreiben das dieses Auto weit weg von irgend einem Tuning stand. Und wenn du mich als Lügner hinstellen willst nun gut dann tue dies. Ich werde trotzdem nicht von dem abweichen was ich täglich sehe oder die Erfahrungen die ich sammele mir egal wie gut du dich mit der Materie auskennst oder nicht das lässt Fakten die ich sehe nicht verschwinden. Und auch ist es lustig das du eine Prüfstandsmessung auf einem Prüfstand mit Wirbelstrombremse mit einer Langzeiterprobung auf einem Prüfstand vergleichst was hat das eine mit dem anderen zutun? Und wo sage ich das jeder Motor generell kaputt geht? Und wo behaupte ich das alles schlecht ist? Und soweiter ? Und weil ich Opel so hasse fuhr ich X Jahre Opel. Und baue auch noch ein Opel Motor in einen Ferrari ein weil ich Opel so sehr hasse ja klingt logisch.
 
R

Reiner Husten

Dabei seit
03.08.2010
Beiträge
1.189
Punkte Reaktionen
0
Hab noch heute mit dem Garantiesachbearbeiter von Opel Schweiz telefoniert, viele A20NFT oder Z16LET wurde nicht auf Garantie ersetzt, die Ausfallquote liegt bei unter 3%.
Was sind das für 3%?

Ich hatte ja auch mal so ein Motörchen. Z16lel glaub ich, also der schwächste. Aber haben die Krummen Pleuel überhaupt etwas mit dem Kurbelwellenmoment was der Motor abgibt zu tun? Wann das so wäre dann würden die Schäden im letzten Gang, bei n[max.M], und bergauf entstehen?!

Kann man ein Pleuel evtl. mehr belasten wenn man z.B. seitlich bei etwas Drehzahl von der Kupplung rutscht, durch Schwingungen bei großem Last/Drehzahl Verhältnis oder einfach zu schlechten Sprit?
 
Thema:

Probleme mit Z16LEL nach Kolben&Pleuel Umbau

Probleme mit Z16LEL nach Kolben&Pleuel Umbau - Ähnliche Themen

Insignia OPC P0234 nach Leistungssteigerung!: Mahlzeit Leute, Nun muss ich doch leider mal den Kummerkasten hier aktivieren, ich war vor Weihnachten bei ein Tuner in NRW, Name ist eher...
Einmal New York und zurück: Ich war in New York, hier meine kleine Geschichte dazu. Es war Montag der 13.02.2017(KW07), ich kam vom doc und wurde wegen Grippe die ganze...
Kolben weggebrannt: Hallo Leute! da ich ich hier neu bin, möchte ich mich kurz vorstellen. ich bin 35 Jahre alt, und wohne in Erfurt. ich habe mir vor einigen Jahren...
lambda und lmm probleme: heeello.... bin neu hier und hab schon sämtliche beiträge durchsucht und nix passendes gefunden. hab n astra g qp 2l turbo mit ca 110000 km mit...
Z20let Motorschaden nach vollgas: hallo gemeinde, folgendes passierte gestern auf der heimfahrt von holland nach berlin: nach ca. 250 km fahrt auf der A2 wo ich zwischen 140 bis...
Oben