probleme mit der servolenkung

Diskutiere probleme mit der servolenkung im Technik-Smalltalk Forum im Bereich Technik; hallo ich habe ein problem: und zwar ein generelles verständnis zur fehlersuche...zur kommunikation habe ich mal ein schaubild gemacht wie der...
maci

maci

Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
633
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dortmund
hallo

ich habe ein problem: und zwar ein generelles verständnis zur fehlersuche...zur kommunikation habe ich mal ein schaubild gemacht wie der kreislauf der servolenkung funktioniert



toll ne? :bash:

zu dem problem:
man hat im zuge des umbaus seine lenkung demontiert und alles auseinander gehabt...

folge: luft im system
lösung: flüssigkeit in den behälter füllen und wie im handbuch beschrieben lenken und den flüssigkeitsstand kontrollieren...es sollte also nach der zeit die luft automatisch entweichen...solang wie luft im system ist erzeugt die pumpe sehr laute brummende/knarrende geräusche und man kann schaum bzw bläschen im behälter sehen

nun zu meinem problem:
ich habe meinen behälter ja in den radkasten versetzt (und bevor jmd sagt der sitzt zu tief nehme ich vorweg dass ich ihn herausgenommen habe zum entlüften und sogar auf brusthöhe gehalten habe!) und neue schläuche machen lassen wie oben beschrieben!

ich habe also ganz normal entlüftet und auch recht grosse blasen dabei im behälter gesehen...die servo lenkt auch einwandfrei und ich habe auch servounterstüzung nur habe ich immernoch ein sehr lautes brummen...

ein kollege meinte dass dieses brummen auf jeden fall durch luft im system kommt...die pumpe pumpt ein flüssigkeits/luftgemisch mit druck und dabei entsteht das brummen...

also ist doch die frage wie kommt noch luft in das system? beginnen wir bei der pumpe! diese saugt nun ein luft/flüssigkeitsgemisch an und pumpt diese zur lenkung...dabei erzeugt sie das brummen...durch die lenkung gehts zum behälter...dort sollte die luft physikalisch logisch einfach entweichen! also sollte doch eine luftlose flüssigkeit zur servo gelangen? nur geschieht dieses ja nicht? also kann doch der fehler nur daran liegen der rücklauf zur pumpe undicht ist und luft zieht? aber der ist dicht da er ja sonst auch flüssigkeit verlieren würde?

nun generelle ideen was falsch sein könnte:
- querschnitte der neuen leitungen sind zu stark unterschiedlich? wobei jedoch idr grösser als die anschlüsse an pumpe und lenkgetriebe
- pumpendefekt (dann müssten bereits zwei pumpen defekt sein)
- luft wird am rücklauf mit angezogen
- evt die pumpe falsch gespannt? (habe sie so gespannt dass ich den riemen mit der hand eine viertel drehung verwinden kann)
- passt das neue lenkgetriebe nicht zur pumpe? kommt aus einem calibra hat aber keine anschlüsse für allrad

ich bin sehr ratlos und auch mittlerweile sehr entnervt da letztes jahr die servo aus schusseligkeit nicht funktionierte und dieses jahr wieder probleme auftreten...ich hoffe jmd hat eine idee und kann mir helfen?





 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
16.178
Punkte Reaktionen
266
Ort
Schweinfurt
tja,ich nehme mal an das sich irgendwo in der Saugleitung ein Schlauch zusammenzieht bzw.abknickt.
 
maci

maci

Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
633
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dortmund
ich hatte ja letztes jahr alles schon umgebaut und da funzte es nicht (hatte einen lappen im servozulauf stecken....grr)

von daher hatte ich servopumpe und lenkgetriebe bereits gewechselt und das lenkgetriebe sollte laut turbo-s auch funzen...die servounterstützung ist ja vollkommen vorhanden...

habe mir vorhin einen neuen schlauch vom behälter zur pumpe machen lassen da die bisherige verbindung doch sehr gestückelt war...
 
Schubbie

Schubbie

Dabei seit
03.12.2006
Beiträge
478
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg nähe Stade
Zwar keine Ahnung von, aber vom logischen her könnte ich mir vorstellen, dass der Servobehälter ja nie ganz voll ist und wenn du ihn dann weiter unten montierst, die Luft nach oben in die Schläuche steigt. Ist der Ausgleichsbehälter senk- oder waagerecht befestigt? Vielleicht schäumt es ja etwas, wenn er liegend ist und er saugt kleine Luftblasen an, die sich dann immer wieder an der Pumpe sammeln.
Nur ne Idee, wenn es Bullshit ist, bitte einfach ignorieren ;-)
MfG
Andreas
 
maci

maci

Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
633
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dortmund
ich denke ich habe den fehler gefunden...die schläuche am behälter waren vertauscht...und die anschlüsse haben wesentlich grössere durchmesser...werde morgen den neuen schlauch gepresst bekommen und zusammenbauen...danach bin ich mir sehr sicher wird alles OK sein und OSL kann kommen
 
Thema:

probleme mit der servolenkung

Oben