Problem mit dem C20LET im Kalten Zustand

  • Autor des Themas Manta B C20LET
  • Erstellungsdatum
M

Manta B C20LET

Dabei seit
21.01.2007
Beiträge
6
Hallo Ihr da draussen,
ich habe ein kleineres Problem mit meinen Manta B.
Dort habe ich 1998 einen C20LET implantiert ( 150KW Serie ) . Toi toi toi, außer dem berühmten Öl/Wasserschaden keinerlei defekte.
Doch seit einigen Monaten ( ich fahre ihn total selten ca 500 KM/Jahr )
muckt dieser im kalten Zustand.
Ich muss ihn richtig mit den Gasfuß am leben halten, sonst stirbt er mir dauernd ab. Im Leerlauf arbeitet der LFR dann total ( falls er nicht abstirbt ) .. er fängt richtig an zu sägen ( super extrem ) !
Nach ca 3-4 Min.( geschätzt ) ist der Spuk vorbei. In dieser Zeit nimmt er auch so gut wie kein Gas an .. total schwerfällig halt. Motorkontrollleuchte ist aus ( aber Sie funktioniert ) !
Was könnte das sein ?? So wie er Temperatur bekommt wird die Gasannahme deutlich besser .. ich denke nach so 5-6 gefahrenen Kilometern ist alles normal.!

Kann mir jemand von euch helfen ? mir wurde dieses Forum empfohlen, daraufhin habe ich mich nun hier registriert.


- fahre ich zu selten ? so dass Die Kerzen das nicht mitmachen ?
- Hat er vielleicht keinen Ladedruck ? Manometer ist drin, wie hoch muss dieser sein ?? sehe ich das auch am abgestellten Motor ?? Ich musste mir ja damals die Schläuche alle selber anpassen ... vielleicht ist das ja irgendwo undicht geworden ( ist ja auch schon fast 10 Jahre her ).
- ich hatte mal einen kleineren defekt mit dem Stecker vom Kühlmittelgeber .. da hat der Bursche immer angefettet .. könnte das wieder der Fall sein ??
wie gesagt .. der Manta steht fast nur .. und wird sooo super selten angeschmissen !! ( aber verkaufen tut auch weh !! )

gruß
Jens
 
21.01.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Problem mit dem C20LET im Kalten Zustand . Dort wird jeder fündig!
Tigra2.0 16V

Tigra2.0 16V

Dabei seit
25.08.2005
Beiträge
1.608
Schonmal deinen Temperatursensor fürs Steuergerät gecheckt??
Sitzt am Thermostatgehäuse neben den Sensor fürs Armaturenbrett.

MfG Tigra2.0 16V
 
M

Manta B C20LET

Dabei seit
21.01.2007
Beiträge
6
Hallo, danke für den Hinweis .. und wie überprüfe ich den ?? oder einfach nen neuen ausprobieren ?
 
Tigra2.0 16V

Tigra2.0 16V

Dabei seit
25.08.2005
Beiträge
1.608
Mach gleich nen neuen rein.Kostet beim FOH zwischen 15 und 20€.
Der einpolige mit dem Kabelschuh drauf ist fürs Armaturenbrett.Den zweipoligen mit den Stecker mußte tauschen.

Prüfen kannste auch.Bei 80° sollte er einen Widerstand von ca.180-200Ohm haben.

MfG Tigra2.0 16V
 
Pille

Pille

Dabei seit
05.11.2001
Beiträge
1.483
Hi,

wenn er warm ist kann man ihn neustarten ohne das dieses Problem wieder auftaucht? Würde sagen Lambdasonde.
 
K

KADETT TURBO

Dabei seit
25.11.2006
Beiträge
76
hi. du kannst mit dem multimeter eine widerstandsmessung machen. bei 15-30 grad müssen es 1450-3300 ohm sein. und bei 80 grad müssen es 250-360 ohm sein. kan man im eingebauten zustand machen. dieses problem hatte ich auch mal, waren aber die zündkerzen. Wenn er wieder läuft dann würde ich das auto mal öfters bewegen, der steht sich doch kaputt.
 
M

Manta B C20LET

Dabei seit
21.01.2007
Beiträge
6
Hallo, ich weiss nur , dass wenn ich im Leerlauf den Temperaturgeber vom Steuergerät ziehe, dass da was passier .. d.h. er regelt irgendwie, ob das nun i.o. ist, weiss ich nicht .. er muckt auch nur im Kalten-Zustand .. naja, ich kann das ja mal festhalten .. Lambda oder Temperaturgeber .. wie kommst du auf die Lambdasonde ? schon mal ein ähnliches Problem gehabt ?
 
M

Manta B C20LET

Dabei seit
21.01.2007
Beiträge
6
ja, ja das Thema Kaputt - stehen --- ich fahre das alle wie gesagt im Manta ... und meine freundliche Versichrung ( auch alle anderen ) hatten mich als Manta 400 eingestuft .. schlappe 1200€ im Jahr ... toll was ?? deshalb ist er nur kurz angemeldet .. damit die Vollabnahme nicht greift ( ich glaub das hat sich jetzt eh erledigt ) .. naja, ab 20 Jahre .. habe ich ne schweizer Versicherung gefunden .. für nen sehr schmalen taler ... in 2 Monaten hat sich das dann erledigt .. d.h. er wird in Zukunft öfters gefahren.
 
Tigra2.0 16V

Tigra2.0 16V

Dabei seit
25.08.2005
Beiträge
1.608
Sorry,meine Daten waren falsch.

Bei 20°--ca.3400Ohm
70°--ca.450Ohm
und bei 100°--ca.185Ohm

Wenn du abziehst sollte sich am motor was tun,dann sind zumindest die Leitungen ok.Aber ob der Sensor da richtige Werte liefert kann man nicht sehene.Da muß man messen.

MfG Tigra2.0 16V
 
Pille

Pille

Dabei seit
05.11.2001
Beiträge
1.483
Hi,

weil das der Zeitraum ist, in dem die Lambdasonde regelt und auch nur im kalten Zustand.

Klar das eine Reaktion entsteht wenn du den Temperaturgeber abziehst, die Werte fliessen ja in die Steuerung ein. Das heisst im Umkehrschluss das der Sensor zumindest in Teilen funktioniert, bzw. nicht das Problem ist.
Vielleicht solltest Du mit dem armen Motor mal eine ordentliche Strecke fahren.
 
Tigra2.0 16V

Tigra2.0 16V

Dabei seit
25.08.2005
Beiträge
1.608
Wenn du den Stecker vom Temperatursensor abziehst läuft er immer im optimalen Zustand.
Das heißt:
Dem Steuergerät wird vorgegaukelt das der Motor 80°,aöso optimale Betriebstemperatur hat.
Im kalten Zustand läuft dann der Motor natürlich besch.Aber bei betriebswarmen Motor läuft er ohne Probleme.

Lass den Motor mal richtig fahren und blas die Ventile frei :wink:

MfG Tigra2.0 16V
 
M

Manta B C20LET

Dabei seit
21.01.2007
Beiträge
6
Hallo Pille,

ja, ich weiss , ich muss ihn öfters fahren .. letztes Jahr zum Treffen nach Schieder Schwalenberg hatte ich ihn angemeldet .. leider kamm ich mit dem Ding nur ca 7 KM weit .. eine junge Mutti hatte mich an der Roten Ampel übersehen und ist mir ins Heck gesaust .. okay die Versicherung hat ordentlich gelöhnt .. wie gesagt .. ab ca März bin ich wieder auf der Straße !
 
M

Manta B C20LET

Dabei seit
21.01.2007
Beiträge
6
Hallo alle zusammen,

ich hätte ja nicht einmal im Traum daran gedacht, dass in diesem Forum soo viel los ist .. ich bedanke mich bei euch allen für die rege Beteiligung...
Lambda , Temp hin oder her .. ich denke ich werde mit dem günstigsten der beiden anfangen ... und einfach weiter sehen .. ich dacht halt , dass es irgendwie der Ladedruck ist .. okay, ich werde es ja demnächst sehen..
gibt es von euch auch Bilder von euren Autos zu sehen ? oder verstösst das gegen irgendwelche Foren-Gesetze ?
gruß

Jens
 
Pille

Pille

Dabei seit
05.11.2001
Beiträge
1.483
Hi,

jo, jetzt sei doch nicht so kleinlich Matze, ob nu Lambda oder Heizung kommt doch aufs gleich raus, defekt. Das STG ist nur ganz kurz ein Thema
Wie eine Sonde funktioniert weiss ich schon, hier mal eine Beschreibung die ich mal vor ein paar Jahren geschrieben habe.

http://www.calibra.org/phpBB2/kb.php?mode=article&k=29


Ist ja auch nur eine von vielen Möglichkeiten.
 
R

Razor384

Guest
Mh war eigentlich de Meinung das wenn du den geber abziehst dem Motor -50 Grad vorgegaukelt wird so ist es jedenfalls beim XE. Weil dann haste einen unendlichen Widerstand passt dann nämlich auch dazu das wenn die Temp. hochgeht der Widerstand snkt. Dann drückt der dir nämlich viel zu viel Sprit in den Motor :wink:
 
Tigra2.0 16V

Tigra2.0 16V

Dabei seit
25.08.2005
Beiträge
1.608
Ne,der zeigt dann Betriebstemperatur von 80° an.Muß ich doch momentan selbst machen weil bei mir was nicht stimmt und hab deshalb letzte Woche stundenlang mit DS telefoniert :wink:

MfG Tigra2.0 16V
 
R

Razor384

Guest
Also beim XE wars definitiv -50 Grad deswegen sprang meiner damals nämlich nicht an :wink:
Hat den total zugepumpt. Tech hats auch angezeigt
 
K

Kadettgsi

Dabei seit
11.01.2013
Beiträge
8
Hallo habe das gleiche problem mit meinen kadett e let im kalten zustand. Hab schon viel neu rein gemacht wie: kaltlaufsensor für stg, leerlaufregler, lambdasonde, sensor beim ausaugstutzen. Was könnte es sein bin schon am verzweifeln, kerzen sind rehbraun heist normal gute verbrennung? Kann mir bitte jemand weiter helfen
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge