Problem Ladedruck EDS Phase 1

Diskutiere Problem Ladedruck EDS Phase 1 im Z16LET, Z14LET Forum im Bereich Technik; Na wenn das Pleuel abgerissen und auf Reisen gegangen wäre, hättest den Block wegwerfen können. Im Sommer 2019 gab es schon keine neuen...
Schraxx

Schraxx

Dabei seit
14.12.2005
Beiträge
4.604
Punkte Reaktionen
23
Ort
Leipzig
Na wenn das Pleuel abgerissen und auf Reisen gegangen wäre, hättest den Block wegwerfen können. Im Sommer 2019 gab es schon keine neuen Zylinderköpfe mehr. Wie es mit Blöcke aussieht weiss ich nicht.

Aber ist ja noch alles einigermaßen gut gegangen.
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
199
Ort
NRW
Du bestellst Kolben ohne zu wissen ob du vieleicht Übermass brauchst?
Mach es vernünftig,bau den Motor aus.Dann jeden Zylinder von oben bis unten vermessen und dann gucken was Sache ist.Was sagt der Kreuzschliff..Reicht durchhohnen oder muss auf Übermass gebohrt werden usw.
Was mit den Kurbelwellenlagerstellen usw..
 
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
Nein ich bestell nur Montageteile, die Kolben/Pleuel natürlich erst nach Begutachtung. Auf dem Endoskop sieht es wunderbar aus, aber das sagt ja nichts über die Maßhaltigkeit.

Was bringt mir nen Standardmaß in ovalen Zylindern😁

Die meisten Sets arbeiten mit Wössner oder JE Kolben und ZRP Pleuel, oft gibt es ACL Lagerschalen dazu. Gibt es hierzu Erfahrungen, was vernünftig und verschleissarm läuft?
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
199
Ort
NRW
Wichtig ist egal welchen Hersteller du nimmst das das Laufspiel was der Hersteller vorgibt auch eingehalten wird.
Und Kolben würde Ich mal wiegen.Gerade JE hatte da immer gute Unterschiede von Kolben zu Kolben.
 
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
Gibt ja genug Leute, die auf gebrauchte Bohrungen einfach blind Standardmaßkolben reinwerfen, vielleicht noch maximal ein mal mit Akkuschrauber flexhohnen und gut ist.

Da ist dann von Ölsäufer bis Kolbenfresser natürlich alles drin.

Schön wäre natürlich, wenn der Motor drinbleiben könnte und solche Mittel, nach Vermessung, noch irgendwo akzeptabel sind. Werd ich sehen.

Mir sind die Wössner ehrlich gesagt sympathischer aktuell, sind beschichtet und haben auch die weichere Legierung. Sollte für mein angepeiltes Ziel geeigneter als die JE sein.
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
199
Ort
NRW
Der Motor muss raus Schmiedekolben haben wie gesagt ein bestimmtes Laufspiel und das muss eingehalten werden.
Dein Serienspiel wird nicht passen.
 
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
Sollte der Zylinder nicht Nullmaß haben und der Kolben ein definiertes Untermaß zwecks Spiel?
 
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
Hab heute mal den Kopf runter genommen...Verbrennungsbild sieht super aus, sowohl am Kopf als auch an den Kerzen. Bestätigt die Lambdaanzeige...Laufbahnen sehen super aus, keine Riefen, ein minimaler Streifen in Zylinder 4, aber nicht fühlbar.

Honschliff der Laufleistung enstprechend, aber ziemlich gleichmässig ohne blank polierte Stellen.

Kolbenunterstand auch bei demontierten Kopf messbar...nicht wirklich genau, weil ich nur ne Schieblehre habe, aber ist deutlich. Auf ein Maß will ich mich da nicht festlegen, aber 2/10 sind es mindestens.

Habe zwischenzeitlich günstig nen leeren neuen Block ergattern können, der logischerweise noch Originalmaß hat...aber ehrlich gesagt reizt mich es mal die Ghettomethode zu probieren und einfach bei dem alten Motor mal mit der Flexhon Klobürste durchzurattern. Zumindest sofern man die Spritzdüsen raus bekommt bei montierter KW, die stehen ja komplett im Weg hab ich gesehen bei dem anderen Block.

Kostet mich das Experiment im schlimmsten Fall ein paar Dichtungen und neue Kolbenringe für die Schmiedekolben, wenn das Ding dann Öl wie nen Loch säuft...aber für mal eben im Winter machen ist mir das grad am sympathischten - und zum Motorenbauer rennen kann ja jeder ;)

Aber ne Messuhr ist natürlich trotzdem bestellt um mal grob zu schauen ob das Sinn ergibt.

Nebenbei dann noch nen Marderschaden entdeckt mit dem angebissenden Heizungsschlauch...das wäre dann der nächste Defekt gewesen 🤣
 

Anhänge

  • 20220115_192945.jpg
    20220115_192945.jpg
    446,4 KB · Aufrufe: 14
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
16.098
Punkte Reaktionen
229
Ort
Schweinfurt
bin da immer noch skeptisch mit der Diagnose krummes Pleuel.Was sind 2/10 mit einer Schieblehre?...ist es wenigstens eine moderne hochgenaue Schieblehre?
Schau dir die Ventilsitze auch genau an,auf Dichtheit prüfen.
Ich hab von den Z Motoren kaum Ahnung...bei dem guten alten C20LET dachte ich es reißen die Guss Pleuel komplett ab...und Kompressionsverlust war meist auf undichte Auslaßventile zurückzuführen wenn die AGT dauerhaft zu hoch war....
und wegen ein Streifen der nicht fühlbar ist in der Laufbahn würd mich auch kein harten machen das ich deswegen die Kolben ziehe....

ich verstehe schon das du in dem Zuge dein Block standfest haben willst aber bin skepitisch mit der Sache mit krummes Pleuel
 
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
Morgen ziehe ich die Kolben dann weiss ich mehr, was damit los ist. Den Kopf muss ich mir sowieso angucken und evtl. zum Instandsetzer geben...der Klang schon recht klapprig aus dem Ventiltrieb, mal schauen ob es nur am Ventilspiel liegt (der Z16 hat keine Hydros) oder auch die Führungen etc. ein weg haben.

Das war auch mit ein Grund für das Experiment, weil der Motor eh aufgemacht werden sollte.

Pleuel brechen beim Z16 übrigens quasi nie...bzw. irgendwann, wenn der Kolben frisst, weil man ewig auf krummen Pleuel durch die Gegend fährt. Da hatte ich mich eingehend informiert, über die Schadensverläufe bei "zu viel Leistung" ist ja viel bekannt.
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
199
Ort
NRW
Du must gucken welches Mass genau die Zylinder haben und dann gucken was du an Kolben bekommst und welches Einbauspiel diese brauchen.
 
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
Mein Plan ist es, den ein mal Flexhonen, dann vermessen und schauen was mit vetretbarem Spiel rein passt. Auf die polierten Zylinderwände setze ich ja sowieso keine Kolben.

Schaden siehe Bilder...ob das Pleuel jetzt auch krumm ist, kann man sich drüber streiten. Ich meine ja, es knickt unten etwas ein. Aber der eigentliche Kompressionsverlust ist ja klar ersichtlich.

Pleuellagerverschleiss übrigens auch sehr interessant nach über 160k
 

Anhänge

  • 20220116_150344.jpg
    20220116_150344.jpg
    134,8 KB · Aufrufe: 18
  • 20220116_150435.jpg
    20220116_150435.jpg
    161,5 KB · Aufrufe: 17
  • 20220116_150532.jpg
    20220116_150532.jpg
    266,4 KB · Aufrufe: 17
  • 20220116_151234.jpg
    20220116_151234.jpg
    138,6 KB · Aufrufe: 15
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
16.098
Punkte Reaktionen
229
Ort
Schweinfurt
Ringstegbruch>klopfende Verbrennung!
Daher resultiert auch der Kompressionsverlust weil es an den Ringen nicht mehr komplett abdichtet.

Kann mich erinnern,neulich meinte jemand hochoktanigen Sprit braucht man nicht,10° Zündung zurückziehen macht ja nix...
 
Zuletzt bearbeitet:
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
Das Ding geht komplettiert dann sowieso erstmal nach EDS zum abstimmen auf der Rolle. Ich finde das sowieso etwas unglücklich, dass ne IPF-Phase 1 mit den angegebenen Komponenten dem Motor sofort den Hals umdreht, auch wenn jetzt noch nen LLK und ne AGA verbaut war...sollte trotzdem nicht so sein.

Sollte bei ner Versand-Phase eigentlich iwie nicht so der Fall sein.

Das werd ich morgen mal abklären.
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
16.098
Punkte Reaktionen
229
Ort
Schweinfurt
das kapiere ich auch nicht mit der Software das er obenrum nur volle Pulle 1,5 bar macht,was mir viel zu viel erscheint ne Steigerung von 0,9 auf 1,5 bar obenrum...Normal hast ja einen Ladedruckverlauf mit höheren Overboost und allmählig abklingenden LD ...also OB 1,5 bar fallend auf 1,0-1,1 bar...
 
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
Das hat er ja mit beiden Stage 1 Varianten von EDS genau so gemacht...obenraus Ladedruck des Todes bis in den Begrenzer.

Da er das mit Seriensoftware nicht gemacht hat, glaub ich auch nicht an einen anderen Fehler am Wagen, die Software ist einfsch so programmiert.
 
Schraxx

Schraxx

Dabei seit
14.12.2005
Beiträge
4.604
Punkte Reaktionen
23
Ort
Leipzig
Zu mir meinte Arno mal, das obenraus 1,2 bar (so wie es Klasen programmiert) für den Lader tödlich ist. Aber 1,5 bar sind ok ... schon klar 🤣Screenshot_20200128-084539_Samsung Internet.jpg
 
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
So, hab vorhin mal durchgehont und anschließend vermessen, Verschleiss ist oben im Umkehrpunkt von vorne nach hinten gleichmässig bei 3/100...weiter ach unten werden es 2/100 ...Zylinder 2/3 sind auch rund, Zylinder 1 und 4 haben seitlich gemessen quasi Nullmaß von oben nach unten.

Ich denke ich auch da einfach Schmiedekolben rein, ist zwar nicht total Ideal, aber so komplett verrückt machen mich die Messwerte jetzt nicht.

Sieht übrigens super aus mit der Flexhonbürste...klar nicht wie maschinell, wird seinen zweck aber erfüllen.
 

Anhänge

  • 20220117_165313.jpg
    20220117_165313.jpg
    381,4 KB · Aufrufe: 12
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
Hier noch mal in akkurat dokumentiert..habs noch mal gemessen und auf die selbe Messmittel und Blocktemperatur geachtet.
 

Anhänge

  • 20220117_203116.jpg
    20220117_203116.jpg
    120,2 KB · Aufrufe: 7
E

elkevreiso

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bochum
Um Euch mal weiter zu informieren...der Motor wurde jetzt von mir fertiggestellt und hat Wössner Kolben, ZRP Stahlpleuel und ACL Race Lagerschalen bekommen. Hat die ersten 100km jetzt mit 15W40 Piano abgespielt, ganz am Anfang im Leerlauf war die Maschine etwas am räuchern...dachte schon "ohoh"...aber dann den Wagen abgebockt, 200m gefahren...noch mal geschaut...räuchern weg!

Anschliessend mein Mix aus 5w50 und Ceratec rein, Aktuelle damit schon 250km abgespult, auch durchaus mal mit kurzzeitig voll durchbeschleunigen, damit die Kolbenringe ordentlich Druck kriegen --> läuft wie ne 1 mit Stern, aktuell nach den 250km absolut null Ölverbrauch, steht genauso 1mm über Max wie nach dem Ölwechsel.

Kolbenringe sind eingestellt auf 1. 0.45 und 2. 0.50mm.

Bis jetzt scheint sich das Thema neue Kolben auf geklobürsteten 165000KM Block also nicht zum Ölfressdisaster zu entwickeln.

Gar kein Ölverbrauch nach 250km erstaunt mich aber dann selbst, wie gut es tatsächlich funktioniert.
 

Anhänge

  • 20220126_175950.jpg
    20220126_175950.jpg
    385,1 KB · Aufrufe: 7
  • 20220123_071009.jpg
    20220123_071009.jpg
    273,3 KB · Aufrufe: 7
Thema:

Problem Ladedruck EDS Phase 1

Problem Ladedruck EDS Phase 1 - Ähnliche Themen

Ladedruck Probleme Z20LET mit LEH Setup und EDS Phase 3,5: Moin Leute, Ich hab ein Problem mit meinem LET, er hat ein ein komplettes LEH Setup und eine Phase 3.5 von EDS. Das Auto stand 5 Jahre ich hab...
EDS Phase 3.5 Ladedruck?: ladedruck fehlt mit phase 3.5 mein upgrade: z20leh turbolader z20leh düsen leh lmm Ladedruck max 1.1bar und geht dann runter auf 0,6 bar...
z20let mit LEH Phase 2 EDS 260/400nm: Hi Leute hab folgendes Problem .. habe per IPF Phase 2 von EDS auf mein Cabrio drauf gespielt und wenn ich Ladedruck anschaue komm ich nicht mal...
Eds phase 1 und LEH-Lader: Hi, habe vor zwei Wochen an meinem g coupe den LEH-Lader eingebaut und gestern das steuergerät von EDS zurück bekommen. Dass ich kein Ergebnis...
EDS Phase 1 Z20LEH: Hallo, Ich fahre einen Astra H OPC mit dem Z20LEH Motor. Hatte immer die Phase 1 von EDs mit 280PS/400NM drauf, und hatte damit ca 1.3-1.4 OB und...
Oben