Problem beim F25 einstellen

  • Autor des Themas nebu
  • Erstellungsdatum
nebu

nebu

Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
2.972
Hallo,

heute gibts mal was zum lachen von mir aber is halt extrem ärgerlich... Bin mit meinem Umbau quasi fertig und alles läuft. Wir wollten gerade noch das Getriebe einstellen. Ich habs beim F25 noch nie gemacht. Also halt so versucht wie ich es kannte. 6er Bohrer genommen, Nippelchen raus und? Passt nicht... Also 5,5 genommen und passt nicht.

Dann war nur noch nen 4er da und der passte. Bis mein Kumpel bissel am Hebel wackelte danach passte er zu gut und Verschwand im Getriebe...

1. Wie krieg ich das Scheiss ding da nochma raus? Das Getriebe scheint ja nirgends nen Deckel zu haben oder habt ihr noch ne Idee ?

2. Wie wirds richtig eingestellt ?

Ich komm mir grad total blöd vor aber ich hoffe ihr habt jetzt wenigstens was zu lachen :wink:
 
19.04.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Problem beim F25 einstellen . Dort wird jeder fündig!
Scion

Scion

Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
5.386
Nen 6er Bohrer hat ja auch noch nie gepasst. Das war schon immer nen 5er. Is natürlich jetzt blöd wenn der Bohrer da oben drin liegt. Wird man wohl zerlegen müssen.
 
nebu

nebu

Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
2.972
Nen 6er Bohrer hat ja auch noch nie gepasst. Das war schon immer nen 5er. Is natürlich jetzt blöd wenn der Bohrer da oben drin liegt. Wird man wohl zerlegen müssen.
Ja die Frage is nur ob ich es komplett zerlegen muss oder ob es vielleicht auch über den Seitendeckel geht. Is auf alle Fälle ne Sau blöde Stelle und Sache, da das F25 sonst nirgends nen Deckel hat.
 
nebu

nebu

Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
2.972
Bin das Getriebe gerade am zerlegen und hab alle Schrauben ab aber die Glocke is immernoch Bombenfest. Auch innen hab ich schon das Ausrücklager etc. abgeschraubt aber das blöde Ding is immernoch Fest wie sau. Muss der Deckel außen noch auf ?
 
nebu

nebu

Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
2.972
Danke der Thread hat mir schonmal nen gutes Stück weiter geholfen.
 
FTT

FTT

Dabei seit
30.05.2005
Beiträge
659
auf der Einganswelle (rechts) ist beim F25 das Lager auf die Welle aufgepresst und man muss mit ein wenig Feingefühl das Gehäuse auseinander ziehen wenn man keinen Abzieher hat.

Wir haben es zu dritt gemacht 4 Schraubendreher zwischen die Hälften gesteckt und leicht <<<!!! gehebelt und einer hat oben mit einem Kunststoffhammer auf die Welle gedengelt und so hatten wir es nach ca 2 1/2 Stunden auseinander und dann kannst Du das Lager aus der oberen Hälfte von oben raus nehmen.


kleiner Tipp noch, beim F25 keinen Bohrer nehmen zum einstellen lieber eine M5 Gewindestange mit einer Mutter drauf!

Gruß Sebastian

 
M

Manuel_16V_Turbo

Dabei seit
22.12.2008
Beiträge
359
also hatte ich recht...hab damals beim ein F25 das differential erneuert,aber das war schon sehr lange her,glaub 2003 :(
 
nebu

nebu

Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
2.972
Danke FTT ich werds heute Abend mal mit ein paar Kollegen probieren. Gestesrn war ich allein und da konnte man da absolut nichts bewegen. Kurze Frage noch. Was muss ich oben im Deckel genau rausnehmen? Oder kann da alles drin bleiben ?

Weil jemand meinte zu mir ich müsste die Welle vom 5. Gang darüber raus ziehen.
 
FTT

FTT

Dabei seit
30.05.2005
Beiträge
659
ja, der 5 Gang muss noch raus und an der Eingangswelle der Sprengring...

Gruß Sebastian
 
nebu

nebu

Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
2.972
So hat alles geklappt. Bohrer is nach etwas aufhebeln in 2 Teilen aus dem Getriebe gefallen. Wir haben dann wieder alles zusammen gebaut und eingestellt.

Nur dann ging der 5. Gang nicht mehr rein. Also den gerade an der Seite nochmal abgezogen und dann ist es passiert und der Bolzen wo der 5. Gang drauf steckt, hat sich mit rausgezogen. Wir haben das Getriebe direkt nochmal ausgebaut, da der einfach nicht mehr komplett reingegangen ist. Ich denke mal Heute werden wir nicht drum rumm kommen es komplett zu zerlegen.
 
FTT

FTT

Dabei seit
30.05.2005
Beiträge
659
das F25 ist ein Sch.... Getriebe, wenn es darum geht es zu zerlegen...
 
nebu

nebu

Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
2.972
Jo das hab ich auch schon gemerkt. Is das 1. Getriebe das ich selbst zerlege und war sonst nur schon paar mal dabei beim f20 etc. das is ja alles einfach gegen dieses blöde Ding hier.

Ich hoffe nur das wir es hin kriegen und alles wieder läuft :)
 
FTT

FTT

Dabei seit
30.05.2005
Beiträge
659
am Besten Fotos machen.... hat bei uns auch geholfen es wieder zusammen zu bekommen :!:

Gruß Sebastian
 
nebu

nebu

Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
2.972
So Getriebe is wieder zusammen allerdings bin ich mir noch mit der Einlasswelle außen nicht sicher in welcher Reihenfolge das alles zusammen gesteckt wird.

Hab schon die Explosionszeichnungen aus dem anderen Thread geschaut, aber da sieht man genau die Stelle nicht so wirklich. Kann das mal bitte jemand nochmals erklären. Der Rest schaltet schonmal wunderbar :)
 
nebu

nebu

Dabei seit
27.07.2006
Beiträge
2.972
Also Getriebe is wieder eingebaut und geht natürlich nicht. Es lässt sich wunderbar durchschalten, bis wir die Glocke drauf setzen und die Zahnräder außen drauf setzen. Also machen wir da noch irgendwas falsch. In welcher Reihenfolge wird die Eingangswelle denn außen im Deckel wieder zusammen gesetzt?
 
C

ChHa

Dabei seit
25.06.2020
Beiträge
1
Hallo,
der Beitrag ist zwar schon sehr alt aber ich stehe derzeit vor dem selben Problem.
Das Getriebe habe ich überholt mit neuen Lagern.
Es läuft auch alles Einwand frei, bis die Glocke und der 5 Gang drauf ist.
Ich kann keinen Gang einlegen und auch nicht richtig nach links oder rechts.

Was war denn bei dir damals das Problem?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge