öltemperatur probleme

  • Autor des Themas turbolader78
  • Erstellungsdatum
T

turbolader78

Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
70
Hallo,
Fahre einen z20let mit 400ps. Besitzt klima und der Ölkühler ist vom audi rs4 und sitzt im radhaus.
Ich hatte eben bei 25 grad aussentemp bei langsamer fahrt knapp 150 grad öl.
Ist ne anzeige von sandtler....das kann doch nicht sein das sich das so aufheizt.
Was habt ihr für öltemperaturen? Kann der sensor defekt sein das er einfach zuviel anzeigt oder zeigt
Der dann garnichts an? Lg
 
02.08.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: öltemperatur probleme . Dort wird jeder fündig!
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
Hallo,

die Sandtler-Uhren sind eigentiche gute von VDO - ich benutze ebenfalls VDO-Viewline mit den passenden VDO-Gebern für LD (elektronisch), Öltemperatur und-druck.
Fahre den z20LET mit Klima und Serienkühler bei 260 PS - mit dem Castrol 10W60 erreiche ich durchschnittlich 110° C, bei Volllast gute 130° C und unter Dauerfeuer werden es auch mal 150° C, wobei auch nur wenn man auf der Bahn im Windschatten fährt (macht eine Menge aus)!
Die AGT liegt dann bei max. 930° C - Wasser bleibt konstant bei 95° C.
Bin jetzt nicht ganz sicher, aber es könnte sein, dass die Uhr voll ausschlägt, wenn die Geberleitung an Masse scheuert - vielleicht irgendwo die Isolierung weg, oder es scheuert an der Antriebswelle, falls der Geber unten an der Pumpe verbaut ist?!
 
Zuletzt bearbeitet:
T

turbolader78

Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
70
ist bei 150grad der Schmierfilm von dem 10w60 noch "sicher" ausreichend?

bei 130grad laut anzeige, hab ich mal den Ölkühler gecheckt... der war nur lauwarm.
wo der geber verbaut ist, müsste ich nachsehen.... war schon bei kauf verbaut.
 
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
Ich habe die Viewline auf 130° C programmiert - darüber bekomme ich optisch eine Blinkanzeige, dann gehe ich schon vom Gas!
150° C hatte ich bisher nur mal auf der Autobahn im Windschatten - muss nicht unbedingt sein - das Öl ist schon sehr gut auch in den hohen Temperaturbereichen!
 
LEH-241

LEH-241

Dabei seit
24.09.2011
Beiträge
2.940
Wie schon gesagt wurde mal Sensor und Kabeln und masse prüfen, die Temperatur kann ich mir bei langsamer Fahrt nicht vorstellen.
Habe bei 300PS und dem 5w30 letztens nen Maximalwert von 110Grad gehabt und hab ständig aus Kurven auf der Landstraße raus beschleunigt. Werde es bald mal versuchen was ich unter längerer Volllast auf der Bahn habe, aber denke nicht das da die 150Grad erreicht werden.
Fahre im übrigen Anzeige inkl. Sensoren von AC-LCD

Wenn ich normal im Straßenverkehr bei 25 Grad fahre, so wie du es beschreibst, dann habe ich stetig ca. 82Grad
 
T

turbolader78

Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
70
Welcher Sensor ist das? Würde den mal bestellen.... oder gibs da verschiedene?
 
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
Den Sensor musst du zuerst finden und dann feststellen welche Ausführung du benötigst - sofern überhaupt defekt:

- Hersteller (sollte wohl VDO sein)
- Gewinde
- Ausführung kurz oder lang
- Messbereich
- Anschluss 1- oder 2-polig (masseisoliert oder nicht)
 
LEH-241

LEH-241

Dabei seit
24.09.2011
Beiträge
2.940
Den Sensor habe ich direkt von AC-LCD
am besten mal da Anfragen. Habe die kurze Variante verbaut und ein Kabel davon + ans AC-LCD Steuergerät und ein Kabel auf Karosserie oder motormasse. Messbereich ist bei mir von 40 Grad - 150 Grad
Glaube es war M14 x 1,5 aber über Adapter, denn Sensor hat ein anderes gewinde
 
Averell

Averell

Dabei seit
02.11.2002
Beiträge
1.617
@LEH-David: Das stimmt - sollte man tunlichst vermeiden! Das 10W60 bietet aber gerade bei unseren etwas "fetter" laufenden "Luftpumpen" einen guten Schutz gegen Ölverdünnung durch Kraftstoffeintrag und dem damit bei höheren Drehzahlen mutmaßlich erhöhten Reibungswiderstand und auftretenden Scherkräften im Öl (HTHS - High Temperature High Shear-Viskosität). Ich muss auch sagen, dass ich bisher so gut wie null Ölverbrauch habe - vom normalen Schmierfilm in der LL-Verrohrung abgesehen).
 
T

turbolader78

Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
70
das bei hoher Öltemperatur der Ölkühler nur Lauwarm ist irritiert mich. hat das fahrzeug ein Ölthermostat?
 
Schabuty

Schabuty

Dabei seit
02.08.2008
Beiträge
1.869
Also ich denke auch das da etwas nicht stimmt. Auf uber 140° Oel Temp. Zu kommen ist echt schon ne ansage.

Das hatte ich einmal auf der Nordschleife. Ohne Ölkühler mit sehr wenig Öl im Motor.

Ich denke hier sollte Messtechnisch und Mechanisch mal geschaut werden was zu verbessern ist.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2
 
T

turbolader78

Dabei seit
06.05.2012
Beiträge
70
gibs ein Thermostat das nicht auf machen könnte.... oder kann der sensor schlicht und ergreifend zuviel anzeigen...auf anschlag geht er nicht
 
Schabuty

Schabuty

Dabei seit
02.08.2008
Beiträge
1.869
Genau das ist ja das Problem. Beides kann. Ich würde weil geschrieben wurde lauwarmer oel kühler das Thermostat prüfen.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2
 
Roman

Roman

Dabei seit
18.03.2012
Beiträge
316
Also wenn der Ölkühler nur lauwarm ist läuft da entweder kein Öl durch oder deine Anzeige spinnt.

Aber das kannste bei ner Temperaturanzeige ja leicht mit nem Küchenthermometer und ner Tasse heißes Wasser überprüfen. Einfach den Geber und das Thermometer in die Tasse und dann beide ablesen. Wenn alles ok ist sollten ja dann beide ungefähr das gleiche anzeigen.

Hab mir vor ein paar Tagen selber ne neue Anzeige von AC-LCD bestellt da meine Öldruck Anzeige nur noch Blödsinn angezeigt hat. Da war direkt die Anzeige defekt und nicht der Geber.
 
mar-coupe

mar-coupe

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
720
ist nun schon einige Jahre her aber was war dann schlussendlich das Problem?
ich hab ein ähnliches problem mit 5w50 mobil 1 Öl am Astra G OPC

auf der Landstr. bei normler fahrt 135 Grad Öltemp. (gemessen am Block neben der Ölpumpe)
Mtron-anzeige mit VDO Geber
neuer VDO Geber und neues Ölthermostat ist auch schon verbaut - keine Änderung
das Kabel von der Mtron-Platine zum VDO Geber hab ich auch gemessen, ist plausibel mit 49 Grad der Anzeige waren es 336 Ohm
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
mar-coupe

mar-coupe

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
720
noch eine andere Frage wäre, wie verhält sich das Öl wenn dieser Öl/Wasserwärmetauscher defekt geht, woran erkennt man den defekt?
davon hab ich zwar noch nie etwas gelesen aber möglich ist ja einiges.
 

Anhänge

Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
277
Wenn der defekt ist, hast du öl im Wasser und/oder andersherum
Außer natürlich er ist dicht ..
 
Raven

Raven

Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
1.564
Wenn du die Ansaugbrücke schon ab hast, dann mach mal die Ölschläuche runter und schau ob der Ölkreislauf (vom Wärmetauscherdurchgängig ist.
Wenn der icht ist und das Öl da nicht durch kann kühlt natürlich auch nichts....
Oder eine der beiden Leitungen vom Thermostat zum Ölkühler ist zu oder abgedrückt.....
Kam das Problem schlagartig oder eher schleichend?
Wobei das immer so ne Sache ist, weiß ich aus eigener Erfahrung 😉