Öldeckel am C20XE C20LET, wieso springen die meisten auch nach Überholung des Motors

  • Autor des Themas Tafelwasser
  • Erstellungsdatum
T

Tafelwasser

Dabei seit
18.09.2006
Beiträge
975
Habe viele C20XE und LET Motoren gesehen wo der Öldeckel springt, auch bei angebelich überholten Motoren,
aber auch schon einige wenige, wo der Öldeckel angezogen wird. bzw. ganz ruhig liegenbleibt,
was sagt das ganze über den Motorzustand aus ?
 
02.12.2012
#1
A

Anzeige

Guest

fate_md

fate_md

Dabei seit
08.12.2005
Beiträge
3.772
Was meinst du mit springen?
 
H

HalleZwei

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
1.089
Druck im Kurbelraum meinst du ?

"Wenn die Kolbenringe ziemlich hinüber sind, wird Druck an den Ringen vorbei in den Kurbelraum geleitet. Durch die Kurbelwellengehäuseentlüftung hat man so Druck oben im Nockenwellengehäuse ---> Deckel springt"

Naja. Ich hatte schon bei Motoren mit 10-10,5 Bar Kompression ein wenig Druck oben. Ich würde eher die Kompression für eine Einschätzung des Motorzustandes zu Rate ziehen
 
T

Tafelwasser

Dabei seit
18.09.2006
Beiträge
975
Gibt es noch andere Möglichkeiten, außer Kolbenringe, habe welche mit extrem viel Kompression gesehen und alle Zylinder gleich und trotzdem dieses wackeln des Deckels .
 
H

HalleZwei

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
1.089
War ein Catchtank für die Öldämpfe verbaut oder bezieht sich das auf Serienmotoren ?
 
T

Tafelwasser

Dabei seit
18.09.2006
Beiträge
975
Es bezieht sich auf Serie Motoren !
 
Astra_La_VisTa

Astra_La_VisTa

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
362
verstehe auch nich ganz was du unter einem springenden Öldeckel verstehst? vllt einfach mal die Gummidichtung vom Deckel neu machen.. die wird mit der zeit hart und der Deckel sitzt dadurch nich richtig fest
 
T

Tafelwasser

Dabei seit
18.09.2006
Beiträge
975
Ich meine wenn ich den Öldeckel aufdrehe und ihn nur drauf liegen habe los , mit laufendem Motor !
 
R

Reiner Husten

Dabei seit
03.08.2010
Beiträge
1.189
Ich tu diese regel jetzt mal als Bauernregel ab. So wie "rotes Dach feuchter Keller". Klar wenn der Motor viel Blowby produziert springt der Deckel da. Es könnte aber auch an den Vibrationen liegen oder sonst was. Gibt doch auch unterschiedliche Deckel und wie rum legt man den bem Testen drauf? Du kannst doch einfach die Hand über den Einfüllstutzen halten und fühlen. Mein TDI bläst wie nen Fön auf kleinster Stufe, dennoch erhoffe ich mir noch einiges an Kilometerleistung ;)
 
T

Tafelwasser

Dabei seit
18.09.2006
Beiträge
975
Ich habe schon gesehen das er bei perfekten Motoren leicht angesaugt wird . Also muss das doch am Verschleiss des Motors liegen oder ?
 
understatement

understatement

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
660
also ich habe bei 2 neuen Let"s,geguckt,wo die kolben und ringe plus hohnen alles gemacht wurde und bei beiden kam bei offenen öldeckel immer ein leichter druck raus an luft....ich würde einfach sagen,das ist bei dem motor einfach so warum auch immer....bei meinen V6 z.b. da kommt kein lüftchen raus und das ding hat 130000km gelaufen und nur auf die fresse gekriegt...
 
T

Tafelwasser

Dabei seit
18.09.2006
Beiträge
975
Das ist ja meine Frage woran es liegt, habe auch schon neu überholte gesehen, wo druck raus kommt und aber welche wo sie leicht angesaugt werden und sich rein gar nichts bewegt , nur war das seltener der Fall .
 
understatement

understatement

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
660
warum machst du dir darüber so ein Kopf?hat dein Motor keine Leistung oder sonst irgendwas....wenn er leistung hat und kompression hat würde ich mir kein Kopf machen und einfach fahren....wie gesagt bei mir hatten es bisher alle Let"s die ich gesehen hab....
 
turbo-harburg

turbo-harburg

Dabei seit
23.03.2002
Beiträge
1.893
Ja worauf willst du genau hinaus?
Wenn man ein Wagen kaufen möchte und dem Verkäufer bei springendem Deckel sagt"Hey du der hat aber viel blowby, der ist bald fertig musst was am Preis machen" oder einfach nur so bei deinem Motor?

Ich kenne auch beides beim let saugend ud tänzelnd, und beim 16v auch und alle liefen Super ohne qualmen, beim 24v Omega Turbo wurde auch immer leicht saugend am Deckel und der hatte bestimmt schon minimal blowby Alters bedingt.
 
T

Tafelwasser

Dabei seit
18.09.2006
Beiträge
975
Ich möchte ganz einfach den Grund dafür wissen, muss doch jemand wissen hier, der es genau erklären kann ?
 
H

HalleZwei

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
1.089
Genau erklärt warum da oben Druck anliegen kann, habe ich ja :)

Bei meinem weißen Turbo war das Entlüftungsventil des Catchtanks zu klein. Das war lustig. DA hatte ich Druck im System. Da hat es sogar den Peilstab rausgeschossen......
 
T

Tafelwasser

Dabei seit
18.09.2006
Beiträge
975
Also bei einem perfekt aufgebautem Motor kein Druck im Ventildeckelgehäuse .
 
R

Reiner Husten

Dabei seit
03.08.2010
Beiträge
1.189
Würd ich so nicht sagen. Die Kolben gehen ja hoch und runter. Wenn ein Kolben hoch geht und der ander runter bleibt das Volumen im Kurbelgehäuse zwar annähernd gleich aber die Luft wird ja ständig umgewälzt. Wenn du nun den Deckel abschraubst kann da schon Luft rauskommen oder auch wieder angesaugt werden.
 
S

SturmAlexXx

Dabei seit
07.03.2009
Beiträge
64
Mich hat das auch immer gewundert mit den Öldeckeln, bei allen Autos die ich bisher hatte sind die gesprungen (außer beim smart).
Aber ich meine es war so, dass wenn man etwas Gas gegeben hat, der Öldeckel wieder ruhiger wurde bzw. an die Öffnung dran gedrückt wurde...
 
B

bsh-brain

Guest
Das flattern bei aufgelegtem Deckel ist doch ganz normal! Hatte noch keinen Motor wo's nicht so war.bei stark verschlissenen Motoren äußert sich das durch starken Ölverbrauch und verölten ansaugtrakt
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge