Neue benzimpumpe aber welche?

  • Autor des Themas pullschrott
  • Erstellungsdatum
pullschrott

pullschrott

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
447
Meine alte Originale benzimpumpe im Calibra Turbo hat angefangen zu siffen...
Da ich sowieso mehr Leistung fahre als Serie ist es sicher nicht verkehrt eine größere zu verbauen.
Welche passt Plug and Play?

Danke
 
17.02.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Neue benzimpumpe aber welche? . Dort wird jeder fündig!
H

hugodaboss

Dabei seit
17.06.2013
Beiträge
101
Hallo,

Ich habe die von EDS AEM Benzinpumpe, bin mit der sehr zufrieden und viele meinten die von AEM ist die beste, bzw besser als Walpro, die sollten schrott sein aber das weis ich leider nicht.
Habe nur von der AEM Benzinpumpe erfahrung gemacht und bin daweil zufrieden.
Von Einbaun her war fast wie 1 zu 1. Aufjedenfall kein riesen aufwand.


mfg
 
pullschrott

pullschrott

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
447
Bei eds gibt's nur noch eine externe hab vorher angefragt.
Andere Ideen?

Danke!
 
T

Turbotobi91

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
164
Hi, fahre auch die aem!
Die gibt es bei ebay!;)

Screenshot_2014-02-17-13-08-18.jpg
 
Mr. ZLET

Mr. ZLET

Dabei seit
02.03.2005
Beiträge
2.349
Bei eds gibt's nur noch eine externe hab vorher angefragt.
Andere Ideen?

Danke!
Tja in Deutschland vielleicht ;-)

Schrott sind die Walbro's nicht, aber die AEM liefert erstens mit den gleichen Abmessungen wie die Walbro GSS-Serie 320L @ 3 Bar statt 255L (Walbro), zweitens wird jede AEM einem Funktionstest unterzogen, was bei Walbro höchstens stichprobenartig geschieht und drittens summen die Walbro's für manche zu nervig. Preis/Leistungsverhältnis ist einfach besser bei den AEMs

Und ja, die AEM passt in den Calibra Tank ;-)
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
Eine pumpe im tank sifft ?? ??


Gesendet von meinem HTC One
 
pullschrott

pullschrott

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
447
Zuletzt bearbeitet:
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
Ich würde aber die intank pumpe original lassen und eine gute externe pumpe verbauen in Verbindung mit catch tank

Gesendet von meinem HTC One
 
T

Turbotobi91

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
164
Ja du musst die Kabel anklemmen an deine org. Kabel und ansonsten passt alles kann sein das du was von der Halterung bearbeiten musst weis ich gar nicht mehr genau!:)
Hat vielleicht 10min gedauert dann hatte ich sie drin der Deckel von Tank ging bei mir scheiße wieder drauf!XD

Cal i-faucher seine Variante ist auch nicht schlecht!;)
Aber fordert mehr kosten und Arbeit...
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
ja verbrannte Kolben sind mehr Kosten und Arbeit ;-)
wenn Tankfüllung weniger als 1/4,kann Luft gesaugt werden,der originale Schlingertopf bietet nicht genug Reserven/Sicherheit bei stark leistungsgesteigerten Fahrzeugen.
 
Mr. ZLET

Mr. ZLET

Dabei seit
02.03.2005
Beiträge
2.349
Cali-Fauchers Variante ist das Optimum, mit dem Catchtank kann man auch ausschließen, dass die Pumpe unter Lastwechsel Luft ansaugt und es zu thermisch-kritischen Situationen für den Motor kommt. Bzw. ist es auch praktisch für Leute, die oft ihren Tank fast leer fahren bevor sie wieder bei der Tanke vorbeischauen ;-) Aber ich denke, man sollte die Kirche im Dorf lassen. Ab einer gewissen Leistung oder Einsatzart des Fahrzeugen (z.B. Ring) ist das Catchtanksystem so wie so unumgänglich, aber für Phase 1 - 3, was die meisten fahren, reicht eine gute Spritpumpe, welche die originale ablöst, völlig aus. Die meisten Leute wollen den Aufwand und die Kosten so gering wie möglich halten beim Tuning und ich bin schon froh, wenn ich den einen oder anderen von einer alternativen Pumpe überzeugen kann - nicht weil ich was daran verdiene, aber letztendlich bleibt es am Tuner/Software hängen, wenn was wegen Magerlauf kaputt geht. Weil eins darf man nicht vergessen, jede Spritpumpe unterliegt einer gewissen Alterung, die mit einer Minderleistung bis zum Ausfall einhergeht. Und wenn ich daran denke, dass viele Pumpen im Cali schon seit über 20 Jahren ihren Dienst versehen, würde ich denen nicht mal als Zuförderpumpe ganz vertrauen, noch dazu wo so eine AEM/Walbro ja nicht die Welt kostet ;-)

Stromversorgung müsste man durchmessen, wie viel hinten bei der Pumpe ankommt. Die Pumpe leistet proportionel zum ankommenden Strom. Die beste Pumpe kann ihr Potential nicht ausspielen, wenn sie zu wenig Strom bekommt. Angesichts der Leitungen im Cali würde ich neue Kabel mit mehr Querschnitt ziehen.
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.830
@Mr. ZLET ,will dir gar nicht groß widersprechen,nur einige Punkte aufführen die ich aus eigener Erfahrung gemacht hatte,speziell Intankpumpe Calibra.

1.damals mit Phase 1 (kannte ich noch kein Forum) hatte ich mal den Tank ziemlich leer gefahren(glaube kurz vor Reserve),auf der Autobahn blieb plötzlich bei hoher Geschwindigkeit der Sprit weg!ich wußte damals nicht was das Problem war...
2.die Intankpumpe ist schwächer(geringere Förderleistung),als die frühere verbaute universal Außentank Pumpe
diese reichte nicht mehr aus für eine Phase 3.5 mit 4,5 bar Benzingrunddruck! BD brach ein.
3.danach kam die Boschpumpe ....909 zum Einsatz (außenliegend) Im Tank wurde die Serienpumpe ersetzt durch ein Kupfer Ansaugrohr
4.damals bekam man den unklugen Rat den Schlingertopf aufzubohren...was bei langer Kurvenfahrt zum Problem wurde wenn Füllstand unter ~2/3 war.
5.Im Zuge Phase 4 Umrüstung bzw.K29 Lader kam noch ne stärkere Boschpumpe(0 580 254 053) rein ....
6.Im Laufe der Zeit(mit dem Umbau auf externe Pumpe) wurde(n) natürlich die Benzinpumpe(n) über Zusatzrelais angesteuert...
7.das Problem bei Kurvenfahrt und nicht vollem Tank blieb...ist gott sei Dank und großer Vorsicht kein Motorschaden entstanden.
8.Irgendwann hatte ich umgerüstet auf Catchtank und die originale Benzinpumpe im Tank kam wieder rein(habe keine Bedenken wegen der Haltbarkeit,die Pumpe muß ja auch nur drucklos in Catchtank fördern)
>seit dem funktioniert alles zuverlässig und perfekt und muß keine Sorgen mehr haben beim kritischem Füllstand bzw. vorsichtig fahren müssen.

edit ,Angaben ergänzt
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Turbotobi91

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
164
Also ich hab einen Catch tank!:)
Ja das mit der Tankfüllung ist ja mittlerweile recht bekannt das man bei fast leeren Tank kein Vollgas geben soll!

Ja ich fahre mit der AEM im Tank!
Einen 1,2l Catch tank und einer Bosch 044 zum anssaugen!
Mit Catch tank finde ich auch am besten;)
 
itisnapanto

itisnapanto

Dabei seit
29.07.2012
Beiträge
467
Man kann das ja sicherlich auch in den Z20LET übertragen oder ?

Wollte da nächsten Monat bei aber mir fehlen noch die infos dazu...
 
Mr. ZLET

Mr. ZLET

Dabei seit
02.03.2005
Beiträge
2.349
@ Cali-Faucher

Bin ganz deiner Meinung und die Catchtank-Variante ist natürlich die professionellste Lösung aus den Gründen, die du aufgezählt hast. Aber für die kleineren Phasen find ich eine leistungsstarke Austauschpumpe ganz ok, sofern der Fahrer die Sache mit dem Füllstand des Tanks bedenkt und nicht das Fahrzeug am Ring bewegt, wo hohe Fliehkräfte wirken. Bei einer Phase 1 oder 2 will leider kein Kunde die Kohle für eine Catchtanklösung ausgeben, da kann man schon von Glück reden, wenn eine Ersatzpumpe für die altersschwache originale mitbestellt wird.

Man kann das ja sicherlich auch in den Z20LET übertragen oder ?

Wollte da nächsten Monat bei aber mir fehlen noch die infos dazu...
Ja, nur das der ZLET-Tank noch eine größere Fehlkonstruktion ist. Wenn man das Auto hohen Fliekräften aussetzt, sollte der Tankstand niemals unter Hälfte sein. Da gabs schon einige Ausfälle deswegen. Vor allem die Walbros bieten hier eine trügerische Sicherheit, weil sie über keine Mitreißdüse verfügen. Aber wie gesagt, wenn man die Sache mit dem Tankstand bedenkt, kann man das Risiko minimieren.
 
pullschrott

pullschrott

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
447
man sollte also vom Motorraum nach hinten eine neue Stromleitung ziehen habe ich das richtig verstanden?
Das originale Stromkabel durch ein größeres ersetzen? Welchen Durchmesser?

Ich benötige noch den Deckel vom Tank: bei Opel gibts das nciht mehr 815095
 

Anhänge

king-kalle

king-kalle

Dabei seit
11.02.2008
Beiträge
89
Hallo Leute. Ich springe mal hier mit rein.
Habe einen astra f Turbo. Verbaut ist der k26,5 und vom c20xe die originale Pumpe.Möchte ca 330-350 ps raus holen Eds-oder klasen Software. Würde auch gerne diese Aem Pumpe verbauen. Würde diese ausreichen? Habe auch die Walbro außentank Pumpe da.Aber innen liegend würde mir besser gefallen. Was mein ihr?
 
T

Turbotobi91

Dabei seit
27.02.2012
Beiträge
164
Wie Califaucher meint kauf dir die AEM und Bau sie in deinen Tank,baue oder kauf dir noch ein Catch tank ein und benutze deine Walbro als zweite pumpe!
Kosten sind relativ gering und du bist auf der sicheren Seite!;)
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge