Leistungssteigerung ändert Versicherungskosten?

  • Autor des Themas ivanius
  • Erstellungsdatum
ivanius

ivanius

Dabei seit
17.02.2006
Beiträge
566
Wenn ich nun die 180KW bei meinem Calibra eintragen lasse
ändern sich auch die Kosten für die Kfz-Versicherung??
Es wird ja mehr Leistung und Geschwindigkeit eingetragen.
 
25.03.2007
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Leistungssteigerung ändert Versicherungskosten? . Dort wird jeder fündig!
Schubbie

Schubbie

Dabei seit
03.12.2006
Beiträge
478
Je nach Versicherung, einfach mal anfragen. Die einen sagen, dass sich die Schlüsselnummer dadurch ja nicht ändert, andere verlangen einen Tuning-Zuschlag und andere rechnen sich die Leistung hoch.
 
Der Frank

Der Frank

Dabei seit
09.08.2006
Beiträge
459
Es ist wie Schubbi gesagt hat. Habe gerade das gleiche mit ne Menge versicherungen durch. Manche Versichern das nicht, manche Verlangen einen Zuschlag (bis zu 100%!) und anderen widerum ist es egal. Also einfach mal anrufen.
 
ivanius

ivanius

Dabei seit
17.02.2006
Beiträge
566
Naja ändern kann ichs sicherlich nicht mehr! Eingetragen wirds nächste
Woche. Die Abnahme hab ich schon warte nur noch auf den Bericht vom
TÜV. Dann gehts zum Amt....
Zur Not eben Versicherung zum Jahresende wechseln! Die können es
sich ja dann aussuchen ob sie Geld von mir wollen oder nicht!
 
Acki

Acki

Dabei seit
04.07.2006
Beiträge
10.124
Online Direktversicherer, die gehen alle nach Schlüsselnummern ;)
 
Semper Fidelis

Semper Fidelis

Dabei seit
18.06.2006
Beiträge
928
Die Versicherung muss das auf jeden Fall wissen, das die Leistung erhöht wird, sonst ist der Versicherungsschutz weg.
Viele Versicherungen wollen je nach dem wie hoch die Steigerung ist mehr haben. Das bekommt man aber meistens wegverhandelt, wenn man mit Wechsel droht
 
Der Nemo

Der Nemo

Dabei seit
08.03.2006
Beiträge
1.831
Also die Allianz z.B. geht nur nach Schlüsselnummern! Ich mußte meinen Versicherungsmenschen damals beinahe Schläge androhen, damit er wenigstens die höhere Leistung und Endgeschwindigkeit in den Vertragsunterlagen vermerkt!!!
 
Der Frank

Der Frank

Dabei seit
09.08.2006
Beiträge
459
aktuell aber auch nich mehr...die verlangen aufschlag...

viele online direktversicher machen das teil überhaupt nicht

die einzigen Versicherung die ich jetz gefunden habe, die das ohne aufschlag und nur nach schlüsselnummern machen und gleichzeit noch die günstigsten waren, sind die vhv und die lvm
 
Acki

Acki

Dabei seit
04.07.2006
Beiträge
10.124
Der Versicherung immer einen aktuelle Fahrzeugschein als Kopie zu kommen zu lassen sollte eigentlich reichen wobei die BE durch die Eintragung ja wieder hergestellt ist.
 
Matze-LET

Matze-LET

Dabei seit
22.11.2005
Beiträge
1.909
Ich habe es angegeben und musste prommt mehr bezahlen!
 
ivanius

ivanius

Dabei seit
17.02.2006
Beiträge
566
Also wenn ich das ganze ja eintragen lasse wird das der Versicherung
nicht mitgeteilt bzw. muss ich das mitteilen?
 
Semper Fidelis

Semper Fidelis

Dabei seit
18.06.2006
Beiträge
928
Wenn du das der Versicherung nicht mitteilst müssen die nicht zahlen. Leistungssteigerungen muss der Versicherung mitgeteilt werden, aber mehr zahlen braucht man normal nicht. Das werden die versuchen. Mit Versicherungswechsel drohen und gut ist. Wenn das nix bringt Versicherung wirklich wechseln. Fragst rum, wer keinen Aufschlag will.
 
devilp3

devilp3

Dabei seit
17.09.2007
Beiträge
190
Hallo,

ich habe eben ein Brief von meiner Allianz Versicherung bekommen, das Rückwirkend bis zum 01.03.08 (Tag der Saisonszulassung), ich 265 Euro nachzahlen soll und der monatliche Beitrag anstatt 68 € nun 113 € kosten soll.
Da die erst jetzt mitbekommen haben das mein Fahrzeug Astra Turbo Coupe Phase II Leistungs gesteigert ist. Ich habe den zwar damals nichts gesagt das er etwas mehr unter der Haube hat , aber ich hatte der Versicherung ein Kopie des Fahzeugsschein gegeben wo die Leistungssteigerung vorschriftsmäßig drin steht. Was meint ihr zur rechtlichen Lage, ist so ein Handeln zulässig ? Ist das mit der VHV noch aktuell das die nur nach Schlüsselnummer gehen, oder könnt ihr mir noch eine andere Versicherung empfehlen ?
 
f_calibra

f_calibra

Dabei seit
18.03.2005
Beiträge
7.536
Ich bin bei der Provinzial.
Hab da angerufen, dass ich eine Leistungssteigerung von 150KW auf 180KW habe.
Die haben nur gemeint, dass ich denen einen akutellen Schein/Brief zufaxen soll, damit ihre Unterlagen aktuell sind.

Beitrag hat sich nicht geändert :!:
 
C

CaliTobi

Dabei seit
18.01.2006
Beiträge
783
ich hatte das letztes jahr mit meinem calibra bei der axa.

da wollten die ein anderes auto von opel suchen welches 250ps serienleistung hat und irgendwie damit begleichen.
sprich die versicherungsklasse oder wie man es nennt nehmen .

wenn sie kein opel serienfahrzeug finden mit 250ps ,nehmen sie eins von porsche sagten die zu mir .

und mehr muss ich in jedem fall zahlen sagten die noch.

also wurde es bis zum verkauf nicht angegeben
 
A

AstraGSI06Turbo

Guest
ich bin nun bei der Sparkassen versicherung,letztes jahr wollten sie glaub 20% aufschlag.
Diesjahr nicht mehr,nachdem ich mitgeteilt habe das ich die Versicherung kündigen werde,und mir eine Günstigere suche.

(Umbau von XE auf LET)
 
Corsa-A-LET

Corsa-A-LET

Dabei seit
07.05.2003
Beiträge
6.130
Das ist das Gleiche wie Motorumbau, ist auch ne Leistungssteigerung.

Die Versicherer verfahren nach 5 (mir bekannten) möglichen Methoden.

1. Die Kosten bleiben unverändert, weil nur die Schlüsselnummer ausschlaggebend ist. (Wie mein Corsa A mit 150KW)(von 33KW auf 150KW)

2. Die Versicherer orientieren sich an stärkeren Motorisierungen dieses Modells. Falls nicht vorhanden, wird nach dem Spenderfahrzeug eingestuft und abkassiert.

3. Der Versicherer verlangt einen geringen Aufschlag wegen der Leistungssteigerung. (Mein Damaliger Corsa B XE kostete 60DM/Jahr Aufschlag (von 44KW auf 110KW))

4. Der Versicherer lehnt das Auto ab und verweigert seine Dienstleistung.

5. Verhandlungssache. Abhängig vom Schadensfreiheitsrabatt, der Region, der Erfahrung des Versicherungsvertreters, und dem Eindruck den Ihr hinterlasst, bzw. was ihr euch schon alles so geleistet habt bei der Versicherung in der Vergangenheit.


Wie ihr seht, sind viele Unterschiede möglich.
Da fliessen zu viele Faktoren mit ein, als das man das pauschalisieren könnte!
Faktoren: Landkreis, PKW Typ, Umfang und Größe der Leistungssteigerung, Erfahrung und Engagement des Versicherungsvertreters, Eurem Auftreten, Eurer bisherigen Schadensbilanz, .........................


Ich hoffe das war ausführlich genug um alle Punkte anzusprechen.
Für alle weiteren Fragen: Redet mit Eurem Versicherungsfuzzi :)
edit: Tippfehler :oops:
 
Schraxx

Schraxx

Dabei seit
14.12.2005
Beiträge
4.497
Bei mir waren die 36kw Mehrleistung kein Problem. Muss nicht mehr zahlen oder sonstwas. Bin bei der HDI ..
 
reendier

reendier

Dabei seit
20.04.2005
Beiträge
595
bei der DEVK hat sich bei meiner 180KW eintragung nichts geändert
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge