Kühlkreilauf entlüften.

  • Autor des Themas tommy16v
  • Erstellungsdatum
T

tommy16v

Dabei seit
29.05.2012
Beiträge
298
Moin Leute, ich bin so langsam am verzweifeln! Kurz zur Vorgeschichte, an meinen alter Ausgleichsbehälter hatte sich ein Rücklaufanschluss verabschiedet. Ich habe mir einen neuen bei ebay geschossen und den alten Deckel wieder benutzt. Mit abgeschraubten Deckel und aufgedrehter Heizung den Lüfter bei ca. 94 Grad anspringen lassen.Deckel drauf und gut is. Mitnichten, am nächsten morgen waren der Ablaufschlauch vom Ausgleichsbehälter und der vordere Schlauch neben den Luftfilterkasten zusammen gezogen. Bei der Googlesuche fand ich das wohl das Ventil im Verschlussdeckel klemmt, also mit Druckluft ausgepustet und zur Sicherheit einen Neuen bei ebay gekauft. Der neue hilt fast genau 2 Wochen dann blies er das Kühlwasser so richtig aus den Ausgleichsbehälter. War definitiv im Eimer konnte man in beide Richtungen durchpusten. Also zur Sicherheit nochmal einen neuen Ausgleichsbehälter bei " Heil und Sohn" inklusive Deckel gekauft ( bessere Qualität!?) Dann habe ich wieder das gleiche Pozedere zum entlüften durchgeführt, jetzt steht die Temperatur fast wie eine 1 bei 80 Grad ( habe ein 81 Grad Thermostat verbaut) nur ob mit den ersten Deckel oder mit den ganz Neuen, ziehen sich die Schläuche zusammen nach dem abkühlen. Habe ich irgend etwas übersehen? Rein optisch kann ich keine mechanischen Unterschiede bei den Deckeln und Behälter sehen. Oder muss ich tatsächlich versuchen Opel Originalteile zu kriegen? Achso, ist ein Astra H Z20 LER
 
09.08.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kühlkreilauf entlüften. . Dort wird jeder fündig!
T

tommy16v

Dabei seit
29.05.2012
Beiträge
298
So, nachdem ich die Kiste fast ne halbe Stunde mit offenen Deckel laufen lassen habe, ist jetzt anscheinend alles wieder ok. Man muss wohl nach so einem Geysir etwas mehr Geduld haben! Wenn jemand noch einen fast neuen Ausgleichsbehälter mit nagelneuen Deckel braucht, bitte melden 😉
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge