Kolbenringe tauschen

  • Autor des Themas timmalte
  • Erstellungsdatum
T

timmalte

Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
339
Ich bin am überlegen ob ich meine Kolbenringe tausche, da ich einen Kopfschaden habe und der Wagen Öl verbraucht hat und auch gebläut hat.
Habe Angst dass ich alles wiederzusammenbaue und der Ölverbrauch nicht behoben sein könnte.
Meine Frage jetzt kann ich die Kolbenringe einfach wechseln ohne vorher einmal durch die Zylinder zuhohnen?
Wie kann ich sehen ob die Kolben noch in Ordnung sind?
Muss sonst noch etwas gewechselt werden wie Pleuellager?
Der Wagen hat jetzt 120000km runter und es handelt sich um einen Z20LET mit Phase 3. ARP Pleuelschrauben sind montiert.
Gruß Tim
 
30.08.2011
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kolbenringe tauschen . Dort wird jeder fündig!
Gromo_seiner

Gromo_seiner

Dabei seit
24.11.2007
Beiträge
455
Würde, wenn man eh einmal dabei ist, alles vermessen (lassen) und dann entscheiden.
Wenn Kolben & Bohrung innerhalb der Toleranz liegen würd ich einfach einmal durchhohnen lassen und dann neue Ringe verwenden.
 
T

timmalte

Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
339
wäre es total unmöglich neue Ringe einzubauen ohne zu Hohnen?
 
f_calibra

f_calibra

Dabei seit
18.03.2005
Beiträge
7.536
wenn du das machst, dann auf alle fälle die Nuten penibel säubern und beim einbau das Kolbenringstoßspiel kontrollieren
 
Pöni

Pöni

Dabei seit
18.10.2010
Beiträge
311
um wieviel versetzt werden die Kolben- und ölabstreifringe eigendlich versetzt eingebaut?
 
E

Evil Kadett

Dabei seit
20.12.2007
Beiträge
498
!!!Z20LET!!!

Kolbenringstoßspiel mit Fühlerlehre prüfen, dazu Kolbenring an engster Stelle der Zylinderbohrung einsetzen.

Zulässiges Stoßspiel:


Rechteckring (2):
0,30 bis 0,50 mm.

Minutenring (3):
0,30 bis 0,50 mm.

Ölabstreifring (4):
0,40 bis 1,40 mm.

Kolbenringhöhenspiel mit Fühlerlehre in Kolbenringnut prüfen inkl. Kolbenring in der Nut.

Zulässiges Höhenspiel:


Rechteckring (1):
0,02 bis 0,04 mm.

Minutenring (2):
0,02 bis 0,04 mm.

Ölabstreifring (3):
0,01 bis 0,03 mm.

Kolbenringe mit Kolbenringzange und Kennzeichnung "TOP" nach oben in Kolben einsetzen.

Kolbenringstellung –
Kolbenringe (I) (Rechteck und Minutenring) 120° versetzt.
Ölabstreifringe (II) – 25 bis 50 mm vom Stoß des Zwischenringes nach links und rechts versetzen.
 
Acki

Acki

Dabei seit
04.07.2006
Beiträge
10.124
Die Versetzung kannst du dir sparen.
Im Betrieb drehen die sich ehh wie sie wollen durch die Honung bzw den Winkel dieser.

Schau dir das Tragbild der Ringe an, Lupe usw, schön glänzend oder vermackt oder verdreckt?
Wenn schön sauber nur die Nuten reinigen und Abfahrt.
Höhenspiel prüfen und gut.
 
T

timmalte

Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
339
Soo die Kolbenringe sind jetzt draußen. Sieht eigentlich alles ganz gut aus!
Die Seiten der Ringe sind einwandfrei. Lediglich oben auf den Kolben drauf hat sich Ölkohle abgelagert, aber konnte alles restlos entfernt werden.
Am 3. Zylinder ist auch etwas Ölkohle an dem mittleren Ring dran.
Zylinderlaufbahnen sind einwandfrei.
 
turboinge09

turboinge09

Dabei seit
07.02.2010
Beiträge
896
wichtig ist das höhenspiel zwischein kolbennut und ring... wenn die hoch und runter klappern dann verbraucht er auch öl.
habt ihr die schaftdichtung gemacht oder woher kam das öl nun?
könnte ja auch von der kopfdichtung oder vom lader kommen
 
T

timmalte

Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
339
Der Zylinderkopf war innen gerissen, allerdings gingen die Risse so tief, dass sich schweißen nicht gelohnt hätte. Ich habe jetzt einen überholten Kopf von Hellspeed gekauft. Bisher sind wir leider noch nicht wieder zum Einbau gekommen. Werde aber berichten wie es weiter geht!
 
T

timmalte

Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
339
muss ich die neuen Kolbenringe einfahren? Die Zylinder wurden nicht nachgehohnt. Also denke ich mal 100km sanftes fahren mit mittleren Drehzahlen sollte reichen oder?
Das Problem ist ich verbaue zusätzlich gleich noch eine C18XE Nocke und die EDS Brücke, deswegen wollte ich nicht zulange ohne Abstimmung fahren. Allerdings kriegt er ja beim Abstimmen Vollast bis ans Drezahllimit. Was ratet ihr mir?
Eine geprüfte AGT-Anzeige ist verbaut, also würde ich merken wenn er zu Mager laufen würde.
Gruß Tim
 
Z20LetCoupe

Z20LetCoupe

Dabei seit
06.10.2007
Beiträge
877
naja ich würde die schon einfahren und dann auch nochmal neues öl ein. vlt so 150km normal fahren dann neues öl rein und dann ab zu eds oder klasen. weiß ja nicht wie weit du es hast aber wenn das auch nochmal 300km sind dann pass das dann bestimmt. also so 500km würd ich schon normal fahren
 
T

timmalte

Dabei seit
24.05.2011
Beiträge
339
Ich will den Wagen bei Klasen abstimmen lassen, bis dorthin sind es ca. 230km. Vorher muss der Wagen allerdings noch zum TÜV. Ich hoffe das es dort nicht zu bösen Überraschungen kommen wird.
Gruß Tim