KAW Feder?

  • Autor des Themas sebigsi
  • Erstellungsdatum
sebigsi

sebigsi

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
423
Hi Leute!

Habe mir jetzt KAW federn günstig gezogen, habe aber nur normale Koni, also keine Gekürtzten! Ist ein 75/50, Vorne will ich auf jedenfall gekürtzte rein machen, kann ich die hinten so lassen, oder auch besser gekürtzte? Das Fahrwerk was ich jetzt drin hab, keine Ahnung was, ist relativ scheiße, total weich, keine Federspannung, auf der Autobahn fängt der anzu wippen wie auf hoher see:(
Ich werd schon langsam seekrank;)
Hat einer ne Ahnung wer Lilane Feder hat, die Konis sind auch schon ewig drin. Oder kann das daran liegen das ich noch 60 Kilo Anlage hintendrin hab, wollte die Konis aber nicht so hart machen? Müssen die Dämpfer Vorne oder Hinten härter sein?

Dank und Gruß
Sebi
 
15.10.2001
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: KAW Feder? . Dort wird jeder fündig!
Beany

Beany

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
939
Zunächst einmal zu den Federn... Lila ist meinst Inter Alloy. Ich hatte damals ein Gewinde im Corsa von denen, ist nicht so pralle, hatte aber nie Probleme damit...

Zum Thema Dämpferverteilung:

Normalerweise macht man vorne hart, hinten weich. Dann liegt der Wagen gut auf der Straße und läßt sich gut lenken. Die ganzen Hoppelkisten können auf glatter Bahn ja schön durch die Kurve fliegen, wenns aber etwas uneben ist, hüpfen sie so nach und nach aus der Spur...

Gruß

Beany
 
T

Tschokko

Guest
Hmmm... lila Federn könnten doch auch von Vogtland sein, oder???

Abstimmung, prinzipiell vorne härter als hinten. Im Normalfall ist das eine ganz gutmütige Abstimmung. Thema Hoppelkisten, wenn's vorne zu hart ist dann rutscht dir die Kiste trotz weichem Arsch auch weg! Also niemals zu hart.

Eine äußerst interessante Abstimmung, allerdings fahrerisches Können vorausgesetzt, ist hinten etwas härter. Folgender Effekt tritt auf, bei hohen Kurvengschwindigkeiten beginnt der Arsch dir langsam aber sicher auszubrechen. Bei Frontgetriebenem Fahrzeug kann man das durch Gas und Gegenlenken, allerdings frühestens ab Scheitelpunkt der Kurve, wunderbar herauskorrigieren. Beherscht man den kontrollierten Ausbruch so kann man noch schneller um die Kurven herumbrechen. Aber Vorsicht!!! Wir wollen ja anständig bleiben. :D

Grüße Tschokko
 
G

Guest

Guest
Moin...

Zu den KAW Federn:
Ich selber fahre die 75/50 in einem Astra mit gekürzten gelben Konis.
Ohne gekürzte Dämpfer wirst du wohl nicht sehr viel Freude haben...meine Gekürzten schlagen sogar schon manchmal durch.

Fahrverhalten: Naja, es geht....ist allerdings nicht mit einem Gewindefahrwerk namhafter Hersteller zu vergleichen.

Optik: schön tief....musst halt sehen wie du die Felgen unterbekommst...aber Blech ist ja geduldig:D

Fazit: ich würde mir in Zukunft nie wieder so ein Fahrwerk einbauen..wenn man den Preis der gekürzten gelben Konis dazurechnet---- für etwas Aufpreis bekommst du schon ein super Gewindefahrwerk---dieses ist dann auch hinsichtlich TÜV und individueller Tieferlegung besser geeignet !

Gruß Andreas
 
S

Steffen

Guest
Naja

Meine Erfahrungen mit KAW waren, daß ich mal wegen Federn für den Omega angerufen hab, und die mir sagten daß sie Die eigentlich gar nicht haben ...!

Würde mir an Deiner Stelle gleich ein Komplettfahrwerk zulegen, dann weißt Du was Du hast, und nicht irgendwas zusammengestückeltes!

Gruß, Steffen
 
CalliLET

CalliLET

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
3.997
Meine Erfahrung ist, das alle Tieferlegungen nur ein Gutachten von 30mm haben!

Immer laut Rechnung Feder/Dämpfer Kombi ist ohne Tüv!
Also zB 60/40 bestellt und laut Gutachten 30mm.
Ist doch Fuck......


M
 
Thomas

Thomas

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
3.061
Hallo,

also ne echte Alternative zu Koni sind Spax Dämpfer, sind von ausen einstellbar, Vorne geht man mit nem speziellen Rad auf die Kolbenstange und dreht, und hinten mit nem Schraubenzieher an einer Einstellschraube. Habe schon einige Fahrwerke und Federn durch, Jamex, Apex, H&R
alle hatten das gleiche Problem hinten haben sie sich zu arg gesetzt. Vorne lassen sie eigentlich nicht nach. Zur Einstellung vorne hatte ichs ganz zugedreht, und hinten in der mittleren Stufe, sonst wirkt sich zu arg auf die Seitenneigung aus, besonderst die hinteren Dämpfer. Liegt aber am unterdimensioniertem Stabi. Habe meine Stabihalter vorne geändert, sind 4 Gummis und ne Abstandshülse. Habe mir längere Schrauben der gleichen Festigkeit besorgt und längere Hülsen.
Dadurch spricht der Stabi schon früher an und ich konnte vorne weicher einstellen ohne das Fahrverhalten negativ zu beeinflussen. Kurventechnick wie Tchokko beschrieb, allerdings Vollgas und nur Lenkradkorrektur.
 
sebigsi

sebigsi

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
423
Hi!

Ja nen Gewinde wäre schon besser, kostet mich aber keine 50 Mark wie das Kaw Fahrwerk. Hatte erst mit dem Gedanken gespielt mir ein H&R zu holen. Aber bei nem Kumpel im Astra war das nicht allzu tief, bei voll runtergedreht. Dann bin ich auf ein FK gestoßen. Naja, aber H&R ist eigentlich schon sehr gut, von FK hab ich noch garnichts so an Eindrücken gehört. Ich könnte allerding ein normeales FK 75/50 kriegen, ist genau so teuer wie 2 gek. Konis für vorne:D oder doch lieber Gewinde?

Gruß
Sebi
 
Thomas

Thomas

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
3.061
Hallo,

also ich würde mich für ein Gewindefahrwerk entscheiden, aber eins wo man auch die Zusatz und die Hauptfedern wechseln kann, dadurch kannst du dir die Progressivität selbst wählen. Kleine Löcher werden ausgebügelt und große Seitenneigungen vermieden.
 
D

DD

Guest
Hab die Erfahrung gemacht, daß die Zusatzfeder schon komplett auf Block geht, wenn das Auto ganz normal auf der Straße steht.
H&R-Gewinde im Corsa A mit LET und F28.
Habs ziemlich hoch eingestellt und selbsr im ausgebauten Zustand, ist die Feder fast schon komplett zusammengedrückt.

Also beim H&R sind die Zusatzfedern nur dazu da, um die Hauptfeder unter Vorspannung zu halten, wenn der Federteller ganz nach unten gedreht wird und dann das Auto angehoben wird.

Gruß, Stephan
 
Thomas

Thomas

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
3.061
Hallo,

ja von diesen Zusatzfedern, Nebenfedern oder wie sie aus heissen mögen gibts ja auch zich verschiedene sind sie bei dir vielleicht zu weich.
Hab mal in einem Katallog ein Gewindefahrwerk von Eibach gesehen, also da könnte man bestimmt unter 10 Haupt und 10 Zusatzfedern auswählen, wobei man die Vorspannung jeder einzelnen Feder einstellen könnte. Das wird warscheinlch das non plus ultra sein. Wird aber seinen Preis haben.
 
D

DD

Guest
Willst Du mir jetzt erzählen, daß H&R zu weiche Zusatzfedern in seine Fahrwerke verbaut?

Das System mit den Eibachfedern kenne ich, ist ohne TÜV!

Daß die Zusatzfeder im eingefederten Zustand (ich meine jetzt einfach nur ein stehendes Auto) komplett zusammengedrückt ist, ist auch so gewollt. Würde beim Fahren erst nur die Zusatzfeder einfedern und wenn die am Ende ist die andere Feder sich erst zusammendrücken lassen, hättest Du bei jedem Einfedern einen Schlag mitten im Federweg.

Du kannst auch nicht jede einzelne Feder einzeln vorspannen. Mit Vorspannung ist allein die Vorspannung der Hauptfeder gemeint, was von der Härte der Zusatzfeder und der Einstellung des Federtellers abhängig ist.

Für den Rennsport ist die Auswahl von Eibach super, wenn man genug Geld zum Experimentieren hat, kann man sich ja Zig Federn kaufen und testen.

Bei den Fahrwerken für den Straßenverkehr hat das aber H&R wohl schon selber getestet und dann einen guten Kompromiss für die Kunden gefunden.

@sebigsi
Mußt du selber wissen, was Du willst. Entweder einfach nur schön tief für möglich wenig Geld, Fahrverhalten egal. Nach kurzer Zeit genervt, Fahrwerk verkaufen und wieder irgendwas billiges Kaufen.
Oder gleich ein Gewinde, aber nur von H&R, Koni oder KW. Damit wirst Du am meisten und längsten Freude haben, aber dann herrscht auch ertsmal Ebbe im Portemonei.

Gruß, Stephan
 
Thomas

Thomas

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
3.061
Hallo,

habe geshrieben das es vielleicht so sein könnte.
So ist das auch nicht, das es mitten im Federweg es extreme schläge tut. Das mit dem einzeln Vorspannen war auch ein Denkfehler, es werden beide vorgespannt, allerdings ist es nicht bei allen Zusatzfedern so das sie "auf Block liegen". Wenn doch dann sind sie dazu da den Ausfederweg zu erhöhen. Z.B wenn das Fahrzeug nach einer Steigung/Gefälle entlastet o. kurz in der Luft ist. Es gibt aber auch längere/härtere Zusatzfedern mit denen man eine Progresivität erreicht, und genau das finde ich ist der Vorteil eines Gewindefahrwerkes. Weil man damit weich cruisen kann und bei einer extremen Kurvenfahrt die Neigung doch nicht mehr zunimmt. Allerdings kann man bei den weinigsten genausowenig Zug- u. Druckstufe verstellen, meistens nur die Zugstufe, deswegen habe ich mir etwas mit dem Stabi einfallen lassen, als nächstes muss ich mich mal an den hinteren Stabi ranmachen, mal schauen wie ich den verändern kann, evtl. Halterungen versetzten o. vielleicht einen dickeren anfertigen lassen. Ja ich haben einige billig Fahrwerke durchprobiert, jetzt bin ich aber mit meiner Abstimmung sehr zufrieden. H&R Federn, einstellbare Spaxdämpfer(Zugstufe), Veränderungen an der Stabiaufnahme vorne und der Sturz hinten ist auch angepasst. Es ist jetzt sehr schwer ein übersteuern zu erreichen.
 
D

DD

Guest
So ein Fahrverhalten hätte ich auch gerne.
Aber da wird wohl nix draus. Da müsste ich schon den LET hinten einbauen *g*.

Die Spax sind echt super, Zugstufe verstellen reicht auch.
Beim H&R kann ich an den Dämpfern (Bilstein) nix verstellen, aber die Abstimmung ist H&R dafür super gelungen. Ein teures KW ist wohl das Optimum, da kann man auch noch Druck+Zugstufe verstellen!

Gruß, Stephan
 
CalliLET

CalliLET

Dabei seit
20.09.2001
Beiträge
3.997
Ist mir neu das man bei KW Zug und Druckstufe einstellen kann.
Seit wann soll es das geben?

Bei meinem geht es jedenfalls net......

M
 
Thomas

Thomas

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
3.061
Bei den Koni's kann man sich ein zusätzl. Ventil für Druckst

.
 
D

DD

Guest
Hab ich mal wo gelesen mit dem KW!
Bin mir jetzt aber nicht mehr sicher. Fand es damals aber gerade so toll, weil man beides verstellen konnte. War nur zu teuer.

Gruß, Stephan
 
Thomas

Thomas

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
3.061
Ich habe das mal in einem D&W, H&M oder so einen Katalog gelesen, dort war eine Liste mit Aufpreisen wenn man zusätliche Verstellventile drinhaben will. Geht aber nicht bei allen Konis es waren jeweils die Anfangsziffern beschrieben.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge