Kaufvertrag über getuntes Fahrzeug

  • Autor des Themas someone
  • Erstellungsdatum
Spoony007

Spoony007

Dabei seit
26.08.2003
Beiträge
1.695
man muss als privater keine gewährleistung geben. es dürfen nur keine versteckten bekannten mängel sein. sprich verschweigen das er einen unfall hatte usw.
anstelle hier dauernd zu jammern und eure autos zu schlachten solltet ihr euch einfach eine rechtschutzversicherung für 150€ im jahr zulegen. es reicht sogar eine private verkehrsrechtschutz weil die auch den
autokauf bzw verkauf mit abdeckt.

klar scheisst sich jeder in die hosen der post vom anwalt bekommt, nur verläuft das ganz schnell im sande wenn man mit seinem anwalt antwortet.
unfallfrei kreuze ich zb schon gar nicht mehr an weil jeder schaden ab 250€ schon ein unfallschaden ist. "auto wurde nachlackiert" wenn zb eine stosstange mal lackiert wurde und man ist raus aus der sache.
ich suche mir meine käufer aber auch raus, wenn einer schon am telefon und vor ort mega nervig ist sage ich ihm er soll sich einen beim händler kaufen. werden mängel gefunden und der preis gedrückt, schreibe ich das auch rein "es wurden mängel festgestellt und ein sonderpreis vereinbart". da iss man auch aus allem raus auch wenn man 500€ weniger bekommt.
 
Semper Fidelis

Semper Fidelis

Dabei seit
18.06.2006
Beiträge
928
@Spoony: da hast du recht...man muss es nicht aber nach deutschem Recht welches uns eine unsinnige eu-richtlinie auferlegt hat gibt man bei jedem verkauf als Privatperson automatisch 2 jahre Gewährleistung...es sei denn, man schließt es beim verkaut aus
 
RgS-Motorsport.de

RgS-Motorsport.de

Dabei seit
26.07.2008
Beiträge
254
ist ein heisses eissen. habe meinen kadett damals auch geschlachtet. du wirts nie alles zu 100% reinschreiben können.

und selbst wenn du alles aufgeführt hast, klagt er trotzdem und bekommt recht weil er kein fachman ist und die tragweite der teile und dinge nicht abschätzen konnte... alles schon selber durchgemacht ^^
 
Spoony007

Spoony007

Dabei seit
26.08.2003
Beiträge
1.695
als gewerblicher stimmt das wohl, aber wie soll man das als privatmann einschätzen?
und "mängel wurden festgestellt und ein sonderpreis ausgemacht" deckt eigentlich alles ab weil es ja NICHT einzeln drin steht.
wichtig ist auch immer einen zeugen dabei zu haben, also kommt er mit einem kollegen, stellt man sich auch selber einen dazu.
 
Silverflash

Silverflash

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
774
Gibts da was neues?Bin am überlegen Speedy zu verkaufen ,sowie G OPC Cara. aber dieses Sache hält mich doch arg zurück,am besten ohne Motor verkaufen?
 
Raven

Raven

Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
1.617
Man könnte es auch so machen:

Man setzt einen Kaufvertrag auf in dem alles angeführt ist was an dem Auto umgebaut wurde (legal und illegal) und schreibt explizit hinein das dem Käufer bewusst ist, das das KfZ so nicht im Straßenverkehr bewegt werden darf und ihm die Folgen dadurch klar sind.

Und der Käufer muss sich dann selber mit einen zweiten Kaufvertrag (über einen Strohmann quasi) darum kümmern das Auto zulassen zu können.

Es ist ja möglich ein Auto durch mehrere Hände gehen zu lassen ohne es anzumelden....