Hinterachse Insignia OPC

  • Autor des Themas Osie
  • Erstellungsdatum
Osie

Osie

Dabei seit
04.04.2002
Beiträge
307
Hallo Leute

Bei mir wird nächste Woche die Hinterachse auf Kulanz ersetzt aber leider konnte mir mein FOH nicht sagen was an den neuen Teilen verbessert wurde oder überhaupt irgend etwas anders sein soll.

Weiss Jemand etwas über die Austausch Hinterachsen, sind die verbessert oder muss ich nach ca. 40000Km wieder mit solchen Problemen rechnen??

Die haben mir auch gesagt sie hätten keine Ahnung woran es liegt (Fehlermeldung Hinterachse überprüfen, Allrad überprüfen) sie würden einfach die Hinterachse kompl. austauschen.


Gruss Osie
 
25.10.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hinterachse Insignia OPC . Dort wird jeder fündig!
L

L0git3ch

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
79
Da gabs mal nen Rückruf mit dem Diff hinten, bzw mit der Lamellenkupplung
 
E

earlgrey

Guest
Es gibt massenhaft Berichte im opc-club-forum zu Problemen mit der HA insgesamt oder HA-Diff oder Haldex jeweils.Großzüge Kulanz wurde zwar gewährt,aber meine Werkstatt meinte: Probleme können genauso weiterbestehen ,wie auch BremboBremsen und ev sogar Steuerkette.

Bin 41 J Kunde beim AH ,wollte einen InsiOPC kaufen ,die Inzahlungnahme des VectraOPC BJ 07 wurde abgelehnt. So habe ich auch wegen obiger drohender
Probleme heute bei Audi unterschrieben,die Konditionen waren tatsächlich besser für einen S4 Avant DSG ,obwohl ich noch keinen Wagen dort gekauft hatte.Gegenüber 14x Neu und 3x
Gebrauchtwagen beim OH.
Die Kombination von Inzahlungnahme,Finanzierungsangebot und %-Preisnachlass auf den Neuen war bei Audi eigentlich nicht ablehnbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Steel

Steel

Dabei seit
30.08.2009
Beiträge
531
Na dann viel Glück mit dem neuen- wobei ich weiss ja nicht- ist so bisschen wie Pest vs. Cholera - DSG vs. Haldex :D
Wenn ich mal groß bin, hole ich mir nen RS6... *träum*

Zu dem Haldexproblem kann ich was sagen, aber das bringt den Normalfahrer eig. nicht weiter.
Es gibt 3 Ursachen für Haldexausfälle:

-Vermehrter Abrieb d. Kupplungsscheiben und dadurch mit Partikeln verschmutzes Öl, welches Verspannungen verursacht
-zugesetzte Pumpe bzw. Filter, als Folge stirbt die Hochdruck-Haldexpumpe (die hält den Arbeitsdruck konstant bei 30 Bar, nur bei Bedarf wird es durch den Arbeitskolben über den Kontrolventil an die Kupplungsscheiben weitergegeben)
-Vermischendes Haldexöl und Hypoidöl aus der Hinterache durch nicht ganz dichte Dichtung

Blöderweise wird auch eLSD, also die Hinterachsdiffsperre, ebenso von dem Haldexöl aus "bedient" - was ebenfalls bei Einschuss von Schmutzpartikeln problematsich ist.

All die Probleme kann man weitgehend umgehen, wenn man nach sofort nach dem Eintriff d. Symptome die Dichtungen zwischen Haldex-und HA-Einheiten tauscht und auch sonst regelmäßig, spätestens jedoch nach 30000 km, Haldex-und HA-Öl Wechsel vornimmt.
Wenn man trotz den Problemen wie deutliche Verspannungen in den engen Kurven und Rubbeln der HA bis zur Fehlermeldung im DIC "Allrad überprüfen lassen" bzw. "Hinterache überprüfen lassen" weiterfährt, dann benötigt man komplette heue Hinterachse, weil der Verschleiß zu fortgeschritten ist.

Beim FOH wird idR für knappe 400 € das Öl gewechselt, was jedoch natürlich schon nach der Meldung im DIC nichts mehr bringt. Mittlererweile tauschen die bei ersten Anzeichen auf pechschwarzes Haldexöl gleich komplette Haldex-HA-Einheit, zum Großteil auf Kulanz.

Immer dran denken: bei baugleichen (bis auch Design) Haldex4-Systemen im VAG und Volvo, egal ob jetzt Audi S3 oder Tiguan usw. ist Ölwechsel je 30000 km und Öl-und Filterwechsel alle 60000 km vorgeschrieben.

Im 2010 hat BorgWarner Haldex übernommen, ab MJ 2012 vermutet man die qualitative Änderungen- wobei diese könnten bis dato nicht bestätigt werden, in RUS gibt es fälle, wo 2013 getausche Hinterachsen erneut defekt sind.
 
E

earlgrey

Guest
Passt schon alles zusammen.
Habe seit 5 J auch noch einen Audi A3 3.2q VR6 mit Haldex und DSG. Bin seitdem auch das entsprechende Forum hoch und runter bzgl Motoröl und sonstige
Wechsel. Audi sagt beim A3 übrigens Haldex 60000 km ohne Filter,KD-Tuning = Haldexvertretung in D sagt 30000 ,mit Filter.

Wie auch immer,in Kenntnis all dieser Problemzonen hätte ich mich auf einen InsiOPC eingelassen,ich hätte damit umgehen können.Und mit meiner guten
Werkstatt und langen Garantien. Leider hielt die Geschäftsführung nichts von einer 41 Jährigen Werkstatt/Filialzusammenarbeit. Ein Gespräch wurde nicht gesucht.
Übrigens wurde der Audi A3 öfters in meiner Opel-Werkstatt betreut,auch der werbende Nummernschildträger wurde auf Opel geswitcht.

Nun denn,dort bin ich ja (weil Werkstatt sehr gut) mit meinem Corsa OPC 5türer 192 PS weiterhin ,wie auch mit dem Astra G meines Sohnes und auch öfters mit
meinem A3.


So bin ich im Moment ganz zufrieden,auch das 7-G DSG des S4 ist nochmal besser als das 6-Gang DSG meines VR6.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge