gibt es eine Haupt-übersetzung F16/18/20 länger als 3.42??

  • Autor des Themas rich
  • Erstellungsdatum
R

rich

Dabei seit
03.10.2004
Beiträge
299
wie oben im betreff steht..
:?: :?: :?: :?: :?:
wenn ja in welchem Wagen verbaut bzw. woher zu bekommen ??
 
24.07.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: gibt es eine Haupt-übersetzung F16/18/20 länger als 3.42?? . Dort wird jeder fündig!
Hürlimann Motorsport

Hürlimann Motorsport

Dabei seit
28.01.2004
Beiträge
774
Hi

Meines wissens von Opel sicherlich nicht :wink:

....für was brauchst Du noch ne längere Hauptübersetzung als ne 3.42... :?:

Sorry, verstehe ich jetzt nicht.
 
R

rich

Dabei seit
03.10.2004
Beiträge
299
vom F28 halt ich nicht viel..
ist zwar von den wellen usw. sehr stabil aber die ersten gänge sind verdammt kurz und die Synchronringe sind ja wohl eine krankheit ... mal ganz abgesehen vom hohen preis

Das F16/18 WR getriebe hat die gänge so ewig weit auseinander übersetzt würde aber für meinen angestrebten High-Speed reichen

Das F20 CR wäre von der abstufung her prima aber insgesamt wäre eine noch längere übersetzung gefragt

ich will mir also ein F20 gehäuse mit F18 hauptwelle und C radsatz für meinen C22LET basteln evtl. noch mit Sperre falls ich zu wenig leistung auf die strasse bringe
und da wäre dann eine noch längere achs-übersetzung als die mir bekannte 3.42er gefragt ... vielleicht 3.10 oder so
-->ergäbe dann nämlich echt 256km/h bei 6400u/min
 
Roadrunner 16V

Roadrunner 16V

Dabei seit
02.03.2002
Beiträge
11.230
warum rechnest du mit 6400U/min? Setz doch den begrenzer auf 7500U/min.
 
R

rich

Dabei seit
03.10.2004
Beiträge
299
rechne mal was das dann bei 94,6mm hub für eine mittlere kolbengeschwindigkeit ergibt...
ich will ja hier keine formel 1-werte anpeilen *g*
6800 u/min könnt er schon packen aber auf die dauer tut ihm das sicher nicht gut
 
Roadrunner 16V

Roadrunner 16V

Dabei seit
02.03.2002
Beiträge
11.230
ja das haste nun von deinem komischen 2.2er umbau. hättest es bei 2l belassen wären 7500 kein problem.
 
R

rich

Dabei seit
03.10.2004
Beiträge
299
mit zunehmender drehzahl steigen reibung, verschleiss und alles was man sonst nicht brauchen kann imens an (irgendwie im Quadrat hab´ ich mal gelesen)
 
Emerald

Emerald

Dabei seit
21.09.2002
Beiträge
10.050
:lol:

Ja, und? Willst du stundenlang über 6.000 drehen? :roll:
Verschleiss is so oder so da, also ... wenns nich dreht, dann isses nix ...
 
R

rich

Dabei seit
03.10.2004
Beiträge
299
ansichts-sache ...
mein 8V-Turbo dreht auch nicht hoch aber ist trotzdem nicht zu verachten
hat aber ein WR getriebe dran und das ist irgendwie komisch

fakt ist daß ich bedingt durch den langen hub nie über 7000u/min drehen werde und auch nur ungern über 6500u/min will
 
E

Ecotec

Dabei seit
24.03.2002
Beiträge
320
3.45 ist die längste verfügbare Achsübersetzung für die F18 Getriebe.

Stell ich mir das jetzt mal vor du würdest einen langen Radsatz mit der 3.45er Achse kombinieren kannste mit dem LET fast 300 erreichen ;) Was willste mehr? *g*



MFG

ECOTEC
 
R

rich

Dabei seit
03.10.2004
Beiträge
299
ich wollt aber nicht im ersten gang nur 58km/h fahren ... und auch nicht zwischen 3.und 4. gang bei gleicher drehzahl 70km/h unterschied haben
ausserdem wer sagt denn daß ich genug leistung für solche spässe wie 300km/h anpeilen habe ??
wenn der Wagen echte 250 laufen würde langt das lange
 
E

Ecotec

Dabei seit
24.03.2002
Beiträge
320
Dafür brauchst du keine 3.45er Achse.

Da kannste eine weite Übersetzung mit einer 3.94er oder 4.17er Achse nehmen, für mich der beste Kompromiss.


MFG


ECOTEC
 
R

rich

Dabei seit
03.10.2004
Beiträge
299
1. hab´ ich keine 4.17er übersetzung rumliegen
2.geht ein W getriebe mit 4.17er übersetzung bei gleicher drehzahl langsamer als ein C getriebe mit 3.42er achs-übersetzung
-->dann hab´ ich aber mit´m "c" enger gestufte gänge und komme besser voran
 
E

Ecotec

Dabei seit
24.03.2002
Beiträge
320
Ich weiss ja nicht wie hoch dein Wagen drehen kann,
aber bei Abregeldrehzahl von 6600Umin schaffst du mit dem C3.45er keine echten 250KM/H.


Wieso enger gestuft? Du hast mit einem W4.17er zwar den langen Radsatz, dafür aber eine sehr kurze Achsübersetzung, von daher ist da kaum was länger.

Mit dem C3.45 schaffst du echte 238KM/H bei 6600Umin,
mit einem W4.17 schaffst du 248KM/H.
Als Bereifung habe ich mal 205/55/15 eingetragen. Abrollumfang 1850mm, gleich zu 215/40/17


MFG


ECOTEC
 
R

rich

Dabei seit
03.10.2004
Beiträge
299
bei "C"radsatz (F20)und 3.42er achse mit 6600u/min= 240km/h
bei "W"radsatz (f18)und 4.17er achse mit 6600u/min= 236km/h
bei "W"radsatz (f16)und 4.17er achse mit 6600u/min= 246km/h
soweit klar...
aber z.b. erster gang mit W4.17 49km/h und mit C3.42 schon 60km/h
und die letzten zwei gänge sind dafür dann länger gestuft
 
E

Ecotec

Dabei seit
24.03.2002
Beiträge
320
OK, das mit dem ersten Gang ist dann natürlich ein kleiner Nachteil, ansonsten täte es aber gut passen.

Nunja, ist letztendlich deine Entscheidung was du verbaust.

MFG

ECOTEC
 
D

DCS

Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
66
I think you are right for FWD the F28 is too short IF you use wheels smaller then 205/50/16. So most boys with Corsa etc and small wheels are wrong! And you're right there is no point in going much above 6200 rpm on a KKK K16 turbo. If you have ever been on a rolling road, you would know: "Luke, use the Torque!"
 
corsa666

corsa666

Dabei seit
01.11.2004
Beiträge
374
Haltbarkeit bei der Geschichte? Ich denke da vor allem ans Durchbeschleunigen von unten raus im 5. Gang, wenn der Lader richtig loslegt :?:
 
D

DCS

Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
66
Yes, I would prefer F28 with 205/55/16 or 215/45/17 for FWD and 205/50/16 or 215/40/17 with 4WD
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge