E85 Abstimmung sinvoll? Z20LEH

  • Autor des Themas niklas
  • Erstellungsdatum
niklas

niklas

Dabei seit
04.06.2010
Beiträge
190
Hey,
Ich fahre ein Astra Coupe mit Z20KEH Motor und allen Leh Komponenten.
Macht es Sinn den auf E85 abzustimmen?
Bezüglich geringerer Abgastemperatur und Benzinpreisen.
Eine Tankstelle befindet sich in direkter Nachbarschaft.
Wäre so eine Absimmung z.B per EDS IPF möglich um bis zum Tuner mit neuen großen Düsen und E85 zu fahren?

MFG
 
03.12.2012
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: E85 Abstimmung sinvoll? Z20LEH . Dort wird jeder fündig!
FinnBär

FinnBär

Dabei seit
05.10.2008
Beiträge
2.562
auf jedenfall macht das sinn, weil die Verbrennung ganz anders abläuft, somit muss das Zündkennfeld optimiert werden und Checksummenfehler korrigiert werden. Kannst das ganze auch original fahren, wirst aber Checksummenfehler bekommen, ausser bastelst 30% grössere ESV rein, dann könnte es so gehen. Wieviel PS willste den fahren?
 
Turbo-Manta

Turbo-Manta

Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
4.885
Vom finanziellen Aspekt lohnt es sich kaum, weil du ja dann 30% Mehrverbrauch hast. Das muss ja bei der Rechnung berücksichtigt werden. Der Verschleiß an der Benzinpumpe ist höher und alle Leitungen müssen E85 tauglich sein. Es gab auch schon Probleme mit den Ventilschaftabdichtungen auf der Einlaßseite, weil das E85 die weich gemacht hat. Bei einem reinen Spaßauto kann man das ja fahren um wirklich das letzte rauszuholen, aber an einem Alltagsfahrzeug würde ich das nicht fahren.
Mfg Markus
 
niklas

niklas

Dabei seit
04.06.2010
Beiträge
190
Also Leistung technisch erhoffe ich mir nicht viel.
Mir geht es eher um die niedrigere Verbrennungstemperatur.
Momentan habe ich ca. 280Ps.

Also das heißt grob gesagt, ich könnte einfach 30% größere Düsen verbauen und e85 fahren ohne etwas abzustimmen?
Müssen die Düsen im STG nicht angepasst werden?

Sind die original Leitung E85 tauglich?
Es ist eine Walbro GS342 Pumpe verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Turbo-Manta

Turbo-Manta

Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
4.885
Bei einer sauberen Abstimmung mit normalem Kraftstoff ist die Abgastemperatur ja auch nicht über 900° - 950° und das können normalerweise alle Teile ab.
 
FB66Turbo

FB66Turbo

Dabei seit
24.12.2007
Beiträge
1.378
Wenns mit der Tankstelle klappt, dann solltest Du es machen. Hat nur vorteile, bis auf das Geruch. Nur bei E-Düsen muß Du auf größere ausweichen als übliche 470ccm. Ob es mit IPF von EDS dazu ein Programm gibt, weiß Ich nicht, denke daß Arno sowas auch aus der Ferne hinbekommt. Ich persönlich würde aber einmal hinfahren und es Vorort eine Einzelabstimmung machen lassen.
 
Schraxx

Schraxx

Dabei seit
14.12.2005
Beiträge
4.496
Kumpel von mir fährt E85 in seinem E34 mit ca 200PS. Es mussten aber ein paar Sachen angepasst werden und den normalen Sprit kann er nur noch bedingt fahren. Leistungsmäßig geht das Dingen aber besser als vorher und ich finde das es gut riecht :mrgreen:
 
niklas

niklas

Dabei seit
04.06.2010
Beiträge
190
allgemein würden mich die Erfahrungen Interessieren bzw. was alles umgerüstet werden muss?!

Also ich halte es auch für Sinnvoll nach Marl zu fahren.
Allerdings hab ich keine Ahnung wie man das am besten lösen kann.
Ich muss ja meinen Tank leer haben um reines E85 im Tank zu haben für die Abstimmung.
Es wäre super wenn es eine Übergangslösung gäbe, so dass ich mit den großen Düsen und e85 bis nach Marl fahren kann und dort dann richtig abgestimmt wird.
Vielleicht kann sich ja EDS bzw. Arno mal melden, entweder hier oder per PN.
 
fate_md

fate_md

Dabei seit
08.12.2005
Beiträge
3.772
Na also sich n paar Kanister einzupacken und vor Ort den Tank leer zu pumpen sollte ja nun nicht so das Problem sein oder?
 
mad max

mad max

Dabei seit
25.08.2003
Beiträge
412
Hi,
hast ein OP-COM ? Umrüstung kannst Du erstmal auch ohne Abstimmung machen...grosse Düsen rein + E85 + Lernwerte zurücksetzen... Idealerweise noch nen einstellbaren Benzindruckregler um später zu korrigieren.
Fährst dann mal ne weile ohne grosse Volllastorgien und schaust dir mal den Langzeitkorrekturfaktor an (Steuergerät regelt eh durch mehr oder weniger Einspritzmenge auf Lambda 1) den Korrekturwert siehste dann in % über OP-Com.
Von -25 bis +25 % gibts keinen Fehler, sollte mehr nachgeregelt werden müssen bekommst Du den P0130 und die Leuchte geht an. Hab ich alles schon durch, fahr die Suppe seit 03/2010 pur und seit 2007 ohne Abstimmung 50/50.
Bisher keine Probleme - ich kann das auch empfehlen. In Frankreich kostet der Liter E85 sogar nur 87cent :)
Einziger Nachteil wie ich finde ist die reduzierte Reichweite - ansonsten nur Vorteile.
Im "Notfall" kann man immer noch den teuren "Steuersprit" tanken (ggfs.Benzindruck absenken) - aber warum sollte man sich verschlechtern -
mit E85 läuft die Kiste viel besser !

Grüsse
Chris
 
FinnBär

FinnBär

Dabei seit
05.10.2008
Beiträge
2.562
Vom finanziellen Aspekt lohnt es sich kaum, weil du ja dann 30% Mehrverbrauch hast. Das muss ja bei der Rechnung berücksichtigt werden. Der Verschleiß an der Benzinpumpe ist höher und alle Leitungen müssen E85 tauglich sein. Es gab auch schon Probleme mit den Ventilschaftabdichtungen auf der Einlaßseite, weil das E85 die weich gemacht hat. Bei einem reinen Spaßauto kann man das ja fahren um wirklich das letzte rauszuholen, aber an einem Alltagsfahrzeug würde ich das nicht fahren.
Mfg Markus
30% ist zuviel in Normalfall ohne Abstimmung liegt man so bei 20%, mit Abstimmung geht es sogar noch mehr runter weil du unter Volllast nicht mehr zuviel Sprit zum Kühlen rein pumpen musst. Ohne Abstimmung spart man so 2-3 Euro auf 100km je nach Sprit preis. Zu den Leitungen, mein 94 Astra läuft seit 80tkm mit der Brühe hat die erste Pumpe und Spritschläuche drin das bei 340tkm und da ist nichts zerbröselt.
 
Raven

Raven

Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
1.586
Hallöle!

Wie sieht es beim E85 eigentlich mit "Lagern" (z.B.: Winterpause) aus??

Jetzt beim Benzin, Tanke ich vorm Winter randvoll und gut.

Wie verhält sich E85?
Verklebt der nicht wenn er nicht ständig bewegt wird??
 
chris18c20ne

chris18c20ne

Dabei seit
01.03.2005
Beiträge
397
nix anderes wie beim benzin auch .
bin das jetz auch schon die dritte saison gefahren pur im sauger und auch übern Winter keine probleme gemacht.
ICh tanke das auto nicht mal voll was halt drin ist bleibt drin .
Der einzige nachteil mal eben schnell auto wegfahren im winter geht nicht so einfach mit dem bio pur springt sehr bescheiden an und läuft erst mal 10min total schlecht
 
FinnBär

FinnBär

Dabei seit
05.10.2008
Beiträge
2.562
Hallöle!

Wie sieht es beim E85 eigentlich mit "Lagern" (z.B.: Winterpause) aus??

Jetzt beim Benzin, Tanke ich vorm Winter randvoll und gut.

Wie verhält sich E85?
Verklebt der nicht wenn er nicht ständig bewegt wird??
Was ist den EThanol? Ein Lösungsmittel wie soll den da was verkleben? Früher hat man extra zum Überwinter Spirtus, vergällter Ethanol, dazu gekippt damit das eben nicht passiert.
 
Turbo-Manta

Turbo-Manta

Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
4.885
Mir und auch paar anderen Leuten hat es schon die ESV mit E85 verklebt, als das Auto mal länger stand. In meinem Fall waren es 2 Jahre. 3 von 4 ESV waren verklebt. Also das da nichts verkleben kann halte ich für ein Gerücht.
Mfg Markus
 
Sven PH.4

Sven PH.4

Dabei seit
15.08.2002
Beiträge
1.814
Markus, waren das neue Düsen oder sind die vorher mit Sprit gelaufen?
 
Turbo-Manta

Turbo-Manta

Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
4.885
Kann ich dir jetzt garnicht 100%ig sagen, aber ich kann dir sagen dass ich 2300km lang immer nur E85 getankt habe. Dann stand das Auto 2 Jahre wegen dem Umbau auf Supramotor und beim ersten Start waren 3 von 6 Düsen fest. Ich vermute mal, dass die Bestandteile vom angelösten Gummischlauch die ESV verklebt haben und nicht das E85 selbst. Der Thomas Franz macht ja jedes Jahr zig Motoren, einige die nach der Saison nur neu überholt werden und da hat er bei den ganzen E85 Buden immer eine richtige Schicht Schmodder auf den Einlaßventilen. Hatte ich übrigens auch. Ich kann auch nochmal paar Bilder davon machen, wenn gewünscht.
Mfg Markus
 
FinnBär

FinnBär

Dabei seit
05.10.2008
Beiträge
2.562
wäre mal interessant. Ich fahre das zeug seit 80tkm hab keinerlei dieser Anzeichen. Muss aber dazu sagen, kurz nach dem Kauf kam ein neuer Tank samt Leitungen hinten rein. Bei dem Altkram setzen sich ja gerne Additive ab, die Ethanol anlösst. Und verklebte ESV hatte ich auch schon paar mal ohne das die Leute e85 gefahren sind.
 
S

savy

Dabei seit
04.10.2007
Beiträge
925
Hoi,

diesen "Schmodder" wie Markus schreibt hatte ich auch. Aber das liegt nur an den super "E85 tauglichen" Leitungen die überall verkauft werden........ die sind nämlich gar nicht beständig. Ich habe letzten Winter auf eine 10mm Kunststoffleitung umgebaut vom Haupttank zum Catchtank. Und vom Catchtank zu den Einspritzleisten alles mit Dash Verschraubungen mit geeignetem und beständigem Schlauch. Jetzt nach 5400 km keinerlei Gummi Ablagerungen im Ansaugkanal und an den Einlassventilen.

MFG
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge