Calibra Turbo Ladeluftkühler eintragen

  • Autor des Themas Calidenis1986
  • Erstellungsdatum
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
345
Nein,es reicht schon viele kleine Rillen in die Kolbeninnenflächen zu schneiden.So könnte man die Oberfläche theoretisch schon verdoppeln.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
😳😳😳😳 Dein Ernst??
Mit originalen Kolben ohne KBK n großen Lader und ü400ps fahren wollen und dann die kolben auch noch schwächen?

Ich mache mir schnell Popcorn und warte auf die Erfahrungsberichte 😎

Alter ... wenn du dir anscheinend keinen großen Aufwand machen, kein Risiko eingehen und auch noch relativ günstig bauen willst.. warum dann völlig von allen Ratschlägen abweichen? 🙈

Ich sags nochmal .. das sind 150€ für den Einbau einer GUTEN KBK .... die paar Euro merkt man bei nem Umbau auf über 400ps eigentlich nicht mehr...
Und ja dann is der Motor halt raus .. dann steht der Bock halt ne Weile
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
345
Ich fahr den Bock jeden Tag zur Arbeit,
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
Generell gibt's aber noch n zweites Auto?
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
345
Meine Frau fährt auch arbeiten.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
Also der calibra wird dein alltagsauto?
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
345
Der Calibra ist mein Alltagsauto seit 8Jahren. Bis vor 4Jahren fuhr ich noch meinen Smart Roadster Coupe als Zweitwagen. Bei dem muss ich aber den Motor tauschen und den anderen erst fertig bekommen. Der hat das Öl verdünnt,seit dem steht er zugelassen, aber ohne TÜV. Hab seit Geburt meiner Tochter nicht mehr so die Zeit zum Auto bauen und Schrauben. Meine Frau hat auch ständig andere Arbeiten an Haus und Hof für mich.Deshalb alles Stück für Stück vorbereiten, dann mit so wenig Zeitaufwand wie möglich die neuen Teile verbauen. Der Call soll auch nicht verheizt werden, da bin ich schon vorsichtig. Ich kann auch mit 435PS Sinnig fahren.😉 Die Kolbenböden werde ich bearbeiten,nichts abtragen, aber Oberfläche durch viele kleine Kerben vergrössern.Das ist keine Materialschwächung. Ausserdem bringt Oberfächenvergrösserung die beste Kühlung. Auf Arbeit fräse ich Lamellen in Kühlplatten, die gerade mal 0,2mm schmal sind.kann man mit blossem Auge kaum sehen die Kühlrippen😂. Öl als Kühlmittel zu nehmen ist wirklich eine schlechte Idee,aber Wasser geht ja schlecht. Luft hingegen geht auch gut, braucht aber Fläche.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
Trotzdem werden Schäden halt nicht ausbleiben
Motor, getriebe, kupplung, .. kompletter Antriebsstrang ist viel höher belastet
Wird früher oder später passieren 🤷‍♂️
Ich hatte grade am Anfang auch einige Kinderkrankheiten und nach 6000km dann n kleineren Schaden.. kopfdichtung durch, block angegriffen und Kopf durchgebrannt .. passiert halt mal 🤷‍♂️

Wie gesagt .... es ist einfach eine erprobte Sache im Motorsport und auf der straße, dass diese Methode effektiv funktioniert.... schon mal kolben mit Kühlrippen gesehen?
Die Leute in der Entwicklung sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen

Aber okay .. ich höre jetzt auf hier... man redet ja immer das gleiche

Mach und ich bin gespannt, was passiert 👌
Wenns lange gut läuft, bin ich überrascht und freue mich mit dir ..
Wenns nicht läuft, hat man es dir zumindest gesagt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FMRosberg
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
345
Ich hatte beim Smart Motor zwei mal Kolbenklemmer ,trotz KBK.Ein mal ist nur oben 1/3 vom Kolben weggebrochen,ein mal das Pleuel abgerissen. Also ein Allheilmittel ist eine sogenannte KBK nicht.Mit Opelmotoren ohne KBK hatte ich noch nie Kolbenklemmer.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
Die KBK soll auch keine Kolbenklemmer verhindern .....
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
345
Was soll sie denn machen? Den Kolbenboden schön blank halten😂
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
Kühlen, schmieren,Klopfgrenze anheben ...
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
345
Hätte die KBK beim Smart gekühlt,dann hätte sich der Kolben durch zu starke Temperaturausdehnung ja nicht verklemmten können. Öl kühlt nun mal kaum. Probiert es aus,kann ich nur raten. Zb taucht einen heissen blau angelaufenen Bohrer in Öl und Wasser. Ich würde den Bohrer nach Ölbad nicht anfassen wollen. Nach Wasserbad kann man ihn anfassen.😉
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.900
einfach legendär...
ein Smartmotor ist ja auch Glump,der fällt ja schon beim angucken auseinander,das mit einem C20LET Motor ins Spiel zu bringen ist ja schon ein schlechter Scherz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alex95
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
345
Sag nicht's gegen Mercedes Motoren. Die Dinger,so klein und leicht wie sie sind haben Hubraum/Leistung, da kann Opel sich eine dicke Scheibe von abschneiden😂. Jetzt ist der Groschen endlich bei mir gefallen,warum sämtliche mir bekannte Motorschäden mit Pleuelabriss erster Zylinder passiert sind. Das angesaugte Öl durch defekte Motorenendlüftung benetzt den Kolben von oben, nun passiert folgendes. Die Verbrennung funktioniert trotzdem,der Kolben ist nun ringsum mit Öl benetzt und kann die Wärme nicht mehr los werden.Frischluft von oben hat den grössten Kühleffekt und das fällt durch das Öl dann weg. Nach und nach wird der Kolben immer heisser,dehnt sich immer weiter aus... Peng Bum , das Pleuel reist ab. Fall endlich gelöst😉 so viel zum nutzen von Öl auf Kolbenoberflächen. Öl gehört zwischen Kolben und Zylinderwandung zum schmieren, woanders hat es nichts zu suchen.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
Die Ölverkokung vom angesaugten Öl fängt im Brennraum an zu glühen, die Brennraumtemperatur steigt an, es fängt an an diesem Stellen verfrüht zu zünden... --> es klopf

Natürlich ist Öl im Brennraum scheiße .. aber eben nicht von unten am kolben!!

Das Öl von der KBK verkokt nicht am Kolben, sondern senkt dessen Temperatur, weil der Kolben mal einige hundert Grad hat und das Öl 90 oder so!! Natürlich kühlt das...
Du haust hier echt alles durcheinander....
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.900
Marko sollte mal Fachlektüre lesen wie z.B.Kolbenschäden und ihre Ursachen von Kolbenschmidt.
Aber das wird er vermutlich nicht verstehen mit seinen Theorien.
Mit den Smart Motorschäden und die Ursachen,da hab ich 5 Minuten gegoogelt und es hat mir gereicht warum die Dinger meist verrecken...Mangelnde Wartung...KÜhlsystem versagt,beginnender Ölverbrauch...Ölschmierung versagt...
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
345
Hauptursache der Motorschäden bei Smart war Damals eine defektes Teillastendlüftungsventil. Es hat bei anliegendem Ladedruck nicht mehr geschlossen und somit den LD in den Block gelassen.Dadurch gelangte viel Öl in den Ansaugtrackt. Bemerkte man die Ölqualmwolke hinterm Auto nicht rechtzeitig, bauten sich die Motoren eine Innenbeleuchtung ein. Ich hatte diesen Fall mit originalen TLE Ventil auch Nachts auf der Autobahn,habe die Qualmwolke aber rechtzeitig bemerkt und bin dann vorsichtig, ohne LD zu erzeugen nach Hause gefahren. TLE Ventile gab es später bessere aus Alu, nicht mehr diese versagenden Kunststoffdinger.Aber auch im Winter konnten diese Ventile Versagen, wenn sie vereisten. Glühende Ölkohlerückstände gibt's bei Öl gefluteten Brennräumen nicht mehr,wegen der termisch isolierenden Eigenschaft von Öl. Klar gibt's auch reichlich Motorschäden durch mangelnde Wartung, die meisten Smarts,Fourtwo waren billige Arbeitshuren die von Frauen gefahren wurden.😂 Ich spreche aber aus Erfahrungen von unserer Roadster Gemeinschaft, die jede freie Minute an ihren Schätzen geschraubt haben und ihre Schätze auch auf Rennstrecken bewegt haben.
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.900
TLE Ventil,ja sind Rückschlagventile die bei Opel auch immer verrecken.Du hast immer ominöse Probleme mit Öl im Ansaugtrackt....Fakt ist,wenn TLE bzw.RSV defekt,steigt der Innendruck im Kurbelgehäuse und das Öl im Turboladerrücklauf wird gehindert in die Ölwanne abzufließen und deshalb qualmt der Turbolader!(blauer Rauch im Auspuff)
Deswegen ist mir noch kein Motorschaden bekannt eines Opel 2 L Turbomotor...

thermisch isolierende Eigenschaften von Öl...da sag ich jetzt mal nix dazu...

wegen KBK...wäre evt.für dich interessant,die Kolben nachträglich zu beschichten...sinnvoller als Kühlrippen...
https://www.bar-tek-tuning.de/kolbenbeschichtung-kolben-beschichten
irgendjemand von hier macht das sogar selbst...
https://www.facebook.com/photo?fbid=2390742974278979&set=pcb.2390746337611976
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge