C20xe mit 12,5:1 verdichtung und Lexmaul Ram

  • Autor des Themas asbach669
  • Erstellungsdatum
C

ckadettmichl

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
89
Ich habe die spiess Formel 3 pleuel drin die hatten auch kein spritz Loch, haben eine leere gebaut im immer gleich zu treffen und haben ein spritzloch ins pleuel gebohrt
 
asbach669

asbach669

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
310
Mein Kadett wird niemals eine Rennstrecke sehen ! es ist ein schönwetter fahrzeug das mal aut Oldtimerteffen und so bewegt wird .

also ich hab jetzt nicht viel lust das ich mein Schönen Motor zerlege und ne KBK einbauen lasse...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ckadettmichl
Blank Andreas

Blank Andreas

Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
3.111
Mach dich doch nicht verrückt, dass hält schon, wenn du damit nur Strasse fährst und kein Autobahn dauerdrücker bist der mit ständig 7000U/min Dauerlast fährt....da hätte ich jetzt keine Angst.
Ich bin 2004 mit meinem 250PS Motor auch ohne KBK gefahren, ging genauso.

PS: geiles Auto!!!
 
blacky16v

blacky16v

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
256
Andi, du wirst aber wenigstens eine Spritzölbohrung im Pleuel gehabt haben...
Der Motor hier hat ala X20XEV mal gar keine zusätzliche Schmierung für die Buchse bzw. Kühlung für den Kolben.
Klar wird das bei entsprechender Fahrweise auch funktionieren, aber schön ist anders.
 
asbach669

asbach669

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
310
Super danke dir jetzt bin ich erleichtert Donnerstag gehts zum Tüv dann kann ich einfahren ! 🤘
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Minz Kadett
Blank Andreas

Blank Andreas

Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
3.111
Ne du, hatte ich nicht und "meine" Pleuel die ich vertreibe haben das auch nicht (hab ich extra ohne anfertigen lassen), da meines Erachtens der Öldruck an der Druckbelasteten Stelle am Lager wichtiger ist, als einen kleinen Ölstrahl an die Laufbüchse zu schießen um die Lauffläche zu schmieren, lieber habe ich an der Stelle einen konstanten starken Ölfilm. (Bei einem XE Motor der über 12,5 Verdichtet ist und ab 7000 noch zulegt, ist mir ein gute geschmiertes Pleuellager wichtiger) ;-)

Klar lass ich aber auch bei originalen Pleuel das so wie es ist und verschließe da nichts.
Wenns original funktioniert ist das doch schon mal optimal und beim XE völlig o.k. kommt halt immer drauf an wie es gebaut ist (für was).

Stahlpleuel hätte ich im XE sowieso erst dann eingebaut, wenn da wirklich richtig Leistung gefahren werden soll, vorher sehe ich da keinen Sinn, das Geld kann man sich getrost sparen.

Dieses Abspritzloch was original an den Pleuel vorhanden ist, ist ja auch keine KBK, sondern nur dazu da, die Druckbelastete Seite der Laufbüchse/Kolben besser zu schmieren....was ja o.k. ist, nur in meinen Augen nicht unbedingt nötig ist.....
Wiederum vertrete ich diese Aussage aber nur dann, wenn man den Einsatzzweck und Drehzahlband vom Auto kennt, also bitte nicht falsch verstehen (wir sprechen schon die selbe Sprache ;-) )

Aber ich sehe das bei Asbach 669 so, so wie bei vielen anderen Motoren auch, einmal das Ding hochgedreht und im Kurbelhaus hast du eh nur noch Öldampf umher fliegen, von dem her wird "meiner Meinung nach" genug geschmiert....

Aber macht jeder anders, klar, das ist doch auch gut so....

KBK bei Turbomotoren ist da was anderes, da ist das natürlich Pflicht.

PS: wollte Asbach669 nur die Angst nehmen, dass wird laufen! Mach dir kein Kopf!
Gib Gas und lass laufen.

Grüße
 
blacky16v

blacky16v

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
256
Moin, klar, ohne Dauervolllast wird da nicht viel passieren.

Ich kenne die Thematik mit dem Ölspritzloch recht gut. Die dient in erster Linie der Schmierung der Druckseite aber damit kommt auch mehr kühlendes Öl in den Kolben. Dafür führt der Öldruckverlust auf Dauer leider zur Kavitation im Lager. Aber der Zylinderverschleiß und die Kolbentemperatut sind dennoch niedriger.

Ölnebel schmiert zwar, aber an kühlen is da nicht viel zu erwarten.

Die KBK wird immer dann interessant wenn die Flächenleistung des Kolben einen Wert x übersteigt und dazu kommt noch die Temperaturfestigkeit des Kolbenmaterials.
Rein aus Haltbarkeitsgründen braucht man halt bei Serienkolben und viel Leistung eher eine KBK als bei hochfesten Schmiedekolben.

Klar, für 2min Volllast und 3 mal im Jahr im Dorf um die Kirche zu fahren braucht das kein Motor. Bis der Kolben eine kritische Temperatur hat, is der Motor schon lange wieder aus.

Aber Haltbarkeit und Klopfsicherheit sind halt mit der KBK einiges höher.
Frühzündung und Leistungswerte sieht man auf dem Prüfstand mit und ohne KBK 1:1. Und ich hab da schon viele Sache getestet. Ölmenge, Anzahl der Ölstrahlen, Auftreffwinkel, etc.

Und Anhand der Ergebnisse baue ich keinen Motor mehr ohne KBK...;)

Da wird um jedes PS gefeilscht und alles mögliche für viel Geld an den Motor geschraubt, aber die geschenkten PS und die Dauerhaltbarkeit werden nicht ausgenutzt...naja.
 
Zuletzt bearbeitet:
asbach669

asbach669

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
310
Hey !
Ich habe die Nockenwellenräder von Catcam die haben keine mackierung für ot.
Die einlasswelle schreibt dbilas 2,1mm bei ot aber die auslasswelle bin ich nich 100% sicher ob das so passt.
Kann mir da wer guten rad geben?
 
Blank Andreas

Blank Andreas

Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
3.111
Hi, nein die haben keine OT Markierung, dass ist Motorsport ;-) da braucht man so etwas nicht, da wird eingemessen.
Du hast doch bestimmt ein Datenblatt von der Bilas Welle, stell das so ein wie vorgegeben.

Gruß, Andi
 
Hansebanger

Hansebanger

Dabei seit
22.09.2009
Beiträge
498
Moin,
Andi, nicht jeder weis, wie die Wellen im Kopf liegen müssen 😅
Die Catcam Nockenwellenräder haben zwischen 2 der 5 Schrauben nur ein Loch, das passt beim XE mit der OT Markierung überein ;)
Als erste Orientierung sehr Hilfreich.
Grüße
 

Anhänge

asbach669

asbach669

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
310
Hi, nein die haben keine OT Markierung, dass ist Motorsport ;-) da braucht man so etwas nicht, da wird eingemessen.
Du hast doch bestimmt ein Datenblatt von der Bilas Welle, stell das so ein wie vorgegeben.

Gruß, Andi
Aus meien Datenblatt steht nur die einlasswelle 2,1mm bei ot .
die auslasswelle soll so wie serienstellung.
Ich hab mir selber ne mackierung gemacht auf den Catcams .

dann hab ich noch was was mich bissi beunruhigt! Der zahnriemen ist weit hervorne ! Also erläuft nicht mittig auf den rädern sondern steht leicht über.
 
Hansebanger

Hansebanger

Dabei seit
22.09.2009
Beiträge
498
Das glaube ich nicht, das Profil ist symetrisch, beim Auslass steht nichts, weil du es genauso einstellen musst wie Einlass, auf 2,1mm Hub im OT!
 
asbach669

asbach669

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
310
Hmm ok . Ja das hättens doch hinschreiben können.
 
Blank Andreas

Blank Andreas

Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
3.111
Ja geil *lach* die hab ich vor 20 Jahren auch beim Kumpel eingebaut...die kann man schon fahren, ist ein nettes Teil, zwar nicht mehr auf dem modernstem Stand, aber auch nicht weit weg davon.
Ja, die wird symmetrisch eingestellt! Dreht dann auch gut, wenn alles passt.
Musst nur aufpassen das dein Ventiltrieb sauber gemacht ist, mit original Federn und Federtellern kann man die nicht fahren.

Tja, wegen dem Riemen....das ist ab und an mal so, (Bilas Welle, Catcams NW-Räder) beides nicht original....da wirst nicht viel dran ändern können, solange es keine 2mm sind wirst dir da keine Gedanken machen müssen, mach doch mal ein Bild....

Gruß Andi
 
asbach669

asbach669

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
310
Ok super ! Wiedermal vielen dank Andy!
ich hab Titan federteller und doppelte Federn von Risse .;D
 
Blank Andreas

Blank Andreas

Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
3.111
Das wichtigste ist die Blocklänge an der Geschichte....aber die doppelten (wenn es die sind was ich meine) dann ist da alles in Butter. Sollte gut Krawall machen das Ding.
Ich hatte in den 90igern 190PS mit RAM.....da war der Block noch Serie (nur Taschen tiefer)....man waren das Zeiten Hahaha....hat 8000 gemacht das Gute Stück (damals schon) :)
Hau rein
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: blacky16v
asbach669

asbach669

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
310
Blocklänge ist serie! der Kopf ist ein hauch geplant.

hier der Riemen.
 
Blank Andreas

Blank Andreas

Dabei seit
06.03.2003
Beiträge
3.111
Ei ei ei.....und die alte Dehnschraube wieder genommen, Glück gehabt das die nicht abgerissen ist....
Wegen dem Riemen wirst nicht viel machen können, kannst nur mal schauen wie er in den Umlenkrollen geführt ist, wenn das passt..dann is es halt so.
Grüße
 
Bullpac

Bullpac

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
170
Mahlzeit,

ich möchte mal meine dummen Fragen hier anhängen, da mir mein Kumpel seinen C20XE Ersatzmotor mit Omega Schmiedekolben (Verdichtung wohl bei ca. 11,7-12) angeboten hat. Nun bin ich tatsächlich etwas am Grübeln, on ich mir den Motor für mein Corsa an Land ziehen sollte.

Ich will da keine Rennbüchse draus machen. Ich würde eben versteckte PS rausholen wollen. Da der Corsa ganz normal bewegt werden soll, soll es auch nicht eskalieren.

Deswegen mal blöd gefragt, welche Verdichtung lässt sich mit moderaten Nockenwellen, 2.8er Motronic, Serien Ansaugbrücke, Serienfächer mit 63er Abgang, 200 Zeller und einer soften Kopfbearbeitung (nur Übergänge Angleichen) empfehlen.

Die Verdichtung könnte ich immerhin durch eine entsprechend dicke Kopfdichtung nochmal nachjustieren.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge