C20LET mit Z20LET Elektronik ME1.5.5

Diskutiere C20LET mit Z20LET Elektronik ME1.5.5 im C20LET Forum im Bereich Technik; Meine Drosselklappe habe ich aber dann später hier hin gesetzt, da die sonst zu weit noch oben hin gebaut hat.
Thomas20

Thomas20

Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.892
Punkte Reaktionen
46
Ort
Nähe Düsseldorf
Meine Drosselklappe habe ich aber dann später hier hin gesetzt, da die sonst zu weit noch oben hin gebaut hat.
 

Anhänge

  • IMG_1410.jpg
    IMG_1410.jpg
    600,3 KB · Aufrufe: 33
Raven

Raven

Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
1.738
Punkte Reaktionen
46
Ort
Ebenthal NÖ
Der Anschlusstutzen meiner Volvo DK dürfte ~77mm gehabt haben (hab ihn nicht mehr gefunden, aber anhand des Gehäuse geschätzt, könnte auch 76mm sein...)
 
opelkult

opelkult

Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
23
Ort
Asbach-Bäumenheim/Liestal
Ich bräuchte nochmal kurz Hilfe. Wollte am WE nicht auch noch den Tuner belästigen.....
Motor läuft nun mit der Z Elektronik. Ich habe nur noch einen Fehler im STG, allerdings ohne das die Motorkontrollleuchte angeht. Wir haben es nur bemerkt weil wir mit dem Laptop drauf waren während der ersten Probefahrt.
Es steht noch an P 0340 Wackelkontakt Nockenwellen-Positionsgeber Signal zu groß.
Ich weiß jetzt nicht ob ich dem noch nachgehen soll oder ob das daher kommt das eine 0 8 15 Software zum Einfahren drauf ist und das Ganze bei der Einzelabstimmung dann korrekt programmiert wird. Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
 
Basti80

Basti80

Dabei seit
30.12.2006
Beiträge
872
Punkte Reaktionen
11
Ort
Sachsen Anhalt
Wenn die Lampe nicht an ist, wird das nicht dauerhaft Fehlerhaft sein.
Vermutlich habt ihr OPCOM/Vauxcom benutzt? Änderst sich denn was in der Datenliste bei der NW Postion? Müsste ja, sonnst wäre die Lampe vermutich ständig an.

Das steht im TIS zu P0340 M1.5.5:
-Motor läuft, Das Steuergerät kann das Nockenwellensignal nicht synchronisieren.

-Die Spannung am Steuergeräte-Eingang (Klemme 36 (X80) (Standardwert)36 (X126) (2003) ) ist zu hoch. Der Fehler wird direkt bei Erkennung abgespeichert.

-Die Spannung am Steuergeräte-Eingang (Klemme 36 (X80) (Standardwert)36 (X126) (2003) ) ist zu hoch. Der Fehler wird direkt bei Erkennung abgespeichert.

-Nockenwellen-Positionsgeber Funktionsstörung
-Nockenwellen-Positionsgeber Signal zu groß
-Signal Nockenwellensensor nicht vorhanden
-Nockenwellensensor Signal nicht im Sollbereich
-Nockenwellen-Positionsgeber Signal zu klein

Arbeitsanweisung:
Zündung AUS
Kabelsatzstecker abziehen von:
B35 Sensor - Nockenwelle
Zündung EIN
Spannung messen zwischen den folgenden Klemmen:
B35 Sensor - Nockenwelle
Kabelsatzstecker (kabelsatzseitig) Klemme 3 & Masse

Sollwert:
größer als 4,8 V
 
opelkult

opelkult

Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
23
Ort
Asbach-Bäumenheim/Liestal
Ich habe leider keine Ahnung von dem Software und Computerzeugs. Ein Kumpel war während der Fahrt mim Laptop im Fehlerspeicher. Er kann sehr viele Daten in Echtzeit auslesen, aber Nockenwellendaten hat er leider nichts gefunden. Ich schließe einen Fehler im Kabelbaum oder am Sensor eigentlich aus. Sensor ist neu und Kabelbaum generalüberholt und geprüft.
Aber der Tipp mit der Arbeitsanweisung ist super, des werde ich mal rausmessen die Tage.
Vielen Dank dafür
 
P

Psy97

Dabei seit
01.01.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rain
Wenn die Lampe nicht an ist, wird das nicht dauerhaft Fehlerhaft sein.
Vermutlich habt ihr OPCOM/Vauxcom benutzt? Änderst sich denn was in der Datenliste bei der NW Postion? Müsste ja, sonnst wäre die Lampe vermutich ständig an.

Das steht im TIS zu P0340 M1.5.5:
-Motor läuft, Das Steuergerät kann das Nockenwellensignal nicht synchronisieren.

-Die Spannung am Steuergeräte-Eingang (Klemme 36 (X80) (Standardwert)36 (X126) (2003) ) ist zu hoch. Der Fehler wird direkt bei Erkennung abgespeichert.

-Die Spannung am Steuergeräte-Eingang (Klemme 36 (X80) (Standardwert)36 (X126) (2003) ) ist zu hoch. Der Fehler wird direkt bei Erkennung abgespeichert.

-Nockenwellen-Positionsgeber Funktionsstörung
-Nockenwellen-Positionsgeber Signal zu groß
-Signal Nockenwellensensor nicht vorhanden
-Nockenwellensensor Signal nicht im Sollbereich
-Nockenwellen-Positionsgeber Signal zu klein

Arbeitsanweisung:
Zündung AUS
Kabelsatzstecker abziehen von:
B35 Sensor - Nockenwelle
Zündung EIN
Spannung messen zwischen den folgenden Klemmen:
B35 Sensor - Nockenwelle
Kabelsatzstecker (kabelsatzseitig) Klemme 3 & Masse

Sollwert:
größer als 4,8 V

Hi,

war kein OPCOM sondern GM MDI mit Tech2Win.
Nockenwellenposition habe ich während der Fahrt nicht offen gehabt. Hab mich da auf Zündwinkel und Klopfen konzentriert.
Der Fehler war schon bei ausgeschaltetem Motor vorhanden und lässt sich nicht löschen.

Ich kann mir vorstellen dass die Spannung vom Sensor minimal höher ist als der originale Z20LET Nockenwellenpositionssensor, das Signal aber plausibel ist weshalb die MKL nicht dauerhaft leuchtet.

Haben auch das Steuergerät in meinen Z20LET Astra rein gehangen und der startete ohne Probleme ohne MKL. Lediglich das Motorkühlmodul hat geleuchtet - da wird wohl die Speedster Software als Ausgangssoftware drauf sein.
 
A

astrafc20let

Dabei seit
06.02.2008
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hattingen NRW
Ich hab gerade geschaut, meine DK hat jetzt 67mm.
Aber es passt das Flanschbild zur originalen DK nicht. Da du aber die Adapterplatte hast, hättest du es einfacher mit neue Löcher bohren, als die DK modifizieren....
Diese DK hätte original auch einen Schlauchstutzen als Eingang (den hab ich aber abgefräst weil ich das EDS Plenum anflanschen will 😅), da weiß ich aber keinen Durchmesser....
Die originale Dk reicht ja bis 400ps....was für eine Leistung fährst du denn ?😃
 
A

astrafc20let

Dabei seit
06.02.2008
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hattingen NRW
Ich bräuchte nochmal kurz Hilfe. Wollte am WE nicht auch noch den Tuner belästigen.....
Motor läuft nun mit der Z Elektronik. Ich habe nur noch einen Fehler im STG, allerdings ohne das die Motorkontrollleuchte angeht. Wir haben es nur bemerkt weil wir mit dem Laptop drauf waren während der ersten Probefahrt.
Es steht noch an P 0340 Wackelkontakt Nockenwellen-Positionsgeber Signal zu groß.
Ich weiß jetzt nicht ob ich dem noch nachgehen soll oder ob das daher kommt das eine 0 8 15 Software zum Einfahren drauf ist und das Ganze bei der Einzelabstimmung dann korrekt programmiert wird. Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?
Ist die Position von deinem nockenwellensensor in Ordnung ?
 
Raven

Raven

Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
1.738
Punkte Reaktionen
46
Ort
Ebenthal NÖ
Die originale Dk reicht ja bis 400ps....was für eine Leistung fährst du denn ?😃
So um die 360PS
Aber mir geht es bei meinem Setup weniger um die Endleistung!
Mehr um "Reibungsminierung", um mit möglichst wenig Ladedruck auf die Leistung zu kommen.....
Das entlastet das gesamte System.
So meine Philosophie 😅
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
16.178
Punkte Reaktionen
266
Ort
Schweinfurt
So um die 360PS
Aber mir geht es bei meinem Setup weniger um die Endleistung!
Mehr um "Reibungsminierung", um mit möglichst wenig Ladedruck auf die Leistung zu kommen.....
Das entlastet das gesamte System.
So meine Philosophie 😅
keine Ahnung ob die größere DK dazu beiträgt,mit Sicherheit trägt dazu bei wenn der Ansaugweg drosselt wenn Filterfläche zu klein ist,Druckverluste im LLK und bei hohen Drehzahlen lange Kanäle im Ansaugkrümmer sowie die Steuerzeiten der Einlaßwelle.DK ändern wäre die letzte Maßnahme wo ich ändern würde.
 
P

Psy97

Dabei seit
01.01.2015
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rain
Ist die Position von deinem nockenwellensensor in Ordnung ?
lag tatsächlich am Nockenwellensensor.

Beim Abstimmen ist dann noch ein anderes fatales Ereignis passiert aber das soll Opelkult selber in einem anderen Thread posten wenn er das möchte. Hat dann aber auch nichts mehr mit diesen Thread zu tun
 
A

astrafc20let

Dabei seit
06.02.2008
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hattingen NRW
lag tatsächlich am Nockenwellensensor.

Beim Abstimmen ist dann noch ein anderes fatales Ereignis passiert aber das soll Opelkult selber in einem anderen Thread posten wenn er das möchte. Hat dann aber auch nichts mehr mit diesen Thread zu tun
Würde mich auf jeden Fall interessieren .
 
opelkult

opelkult

Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
23
Ort
Asbach-Bäumenheim/Liestal
Den Deckel für den zlet Nockenwellensensor haben wir von Vmax bezogen. Im Laufe der Jahre wurde der Sensor scheinbar durch ein anderes Modell ersetzt. Somit war der neue Sensor 1cm kürzer als der alte, daher konnte der Sensor den Nockenwellengeber gar nicht erkennen. Beim neuen Gehäuse wurde dann einfach 1cm abgefräst und dann hatte er sein Signal.

Leider ist bei der Montage der Drosselklappe eine Mutter in die Ansaugbrücke gefallen und auf dem Prüfstand hat sich der Motor die Mutter dann reingezogen. Hat vier Ventile und den Kolben platt gemacht.
Mir ist es allerdings immernoch ein Rätsel wie die Mutter in die Ansaugbrücke gelangen konnte. Die ist ja quasi ein Hohlkörper aus Alu, des hätte ich gehört wenn mir da was reingefallen wäre. Und vermisst habe ich auch keine Mutter, alles etwas mysteriös.....
Jedenfalls wirft das alles wieder ein paar Wochen zurück:-(
 
Raven

Raven

Dabei seit
31.08.2006
Beiträge
1.738
Punkte Reaktionen
46
Ort
Ebenthal NÖ
keine Ahnung ob die größere DK dazu beiträgt,mit Sicherheit trägt dazu bei wenn der Ansaugweg drosselt wenn Filterfläche zu klein ist,Druckverluste im LLK und bei hohen Drehzahlen lange Kanäle im Ansaugkrümmer sowie die Steuerzeiten der Einlaßwelle.DK ändern wäre die letzte Maßnahme wo ich ändern würde.
Ich denke, das du meinen Aufbaufred hier im "Z"-Bereich kennst, also sollte klar sein das die DK ein kleiner Teil im gesamten Puzzle ist 😉

Aber ja, nur die DK ändern hätte definitiv wenig Sinn und es gäbe viele Dinge die vorher zu ändern wären ☺️
 
A

astrafc20let

Dabei seit
06.02.2008
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hattingen NRW
Den Deckel für den zlet Nockenwellensensor haben wir von Vmax bezogen. Im Laufe der Jahre wurde der Sensor scheinbar durch ein anderes Modell ersetzt. Somit war der neue Sensor 1cm kürzer als der alte, daher konnte der Sensor den Nockenwellengeber gar nicht erkennen. Beim neuen Gehäuse wurde dann einfach 1cm abgefräst und dann hatte er sein Signal.

Leider ist bei der Montage der Drosselklappe eine Mutter in die Ansaugbrücke gefallen und auf dem Prüfstand hat sich der Motor die Mutter dann reingezogen. Hat vier Ventile und den Kolben platt gemacht.
Mir ist es allerdings immernoch ein Rätsel wie die Mutter in die Ansaugbrücke gelangen konnte. Die ist ja quasi ein Hohlkörper aus Alu, des hätte ich gehört wenn mir da was reingefallen wäre. Und vermisst habe ich auch keine Mutter, alles etwas mysteriös.....
Jedenfalls wirft das alles wieder ein paar Wochen zurück:-(
Auf jeden Fall sehr ärgerlich wegen der Mutter 😪.
Wenn man den Deckel von vmax fährt ,kann man den sensor vom corsa d opc fahren .
Warum hatte eigentlich der nockenwellensensor eine falsche Position ? Hast du zufällig eine Bohrschablone erhalten ?
 
opelkult

opelkult

Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
23
Ort
Asbach-Bäumenheim/Liestal
Ja die Schablone haben wir erhalten. Wie sich im Nachinein rausgestellt hat war die allerdings nicht besonders optimal.
Bzw. haben sie das dann erst bei der Fehlersuche in der Zentrale rausgefunden.
 
A

astrafc20let

Dabei seit
06.02.2008
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hattingen NRW
Die Schablone ist nicht für die vmax Kappe . Die ist für die originale 2.8 Kappe von Opel .
Hatte das selbe Problem . Gibt es mittlerweile eine Schablone für die Kappe die passt? Also für die Kappe von vmax.
 
opelkult

opelkult

Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
1.051
Punkte Reaktionen
23
Ort
Asbach-Bäumenheim/Liestal
Achso ist das. Ist ja gut zu wissen.
Obs da jetzt was gibt weiß ich nicht. Bei mir haben sie das dann vor Ort nachgestellt. Ich war nicht dabei aufm Prüfstand.
 
Thomas20

Thomas20

Dabei seit
29.12.2002
Beiträge
2.892
Punkte Reaktionen
46
Ort
Nähe Düsseldorf
Ich glaube nicht das es an der Stellung des Sensors liegt. Ich habe damals den Corsa Sensor einfach in die originale 2.8er Abdeckung eingesetzt und neues Gewinde geschnitten.

Ich kenne nur eine Schablone um den Steller auf der Nockenwelle zu justieren.
 
A

astrafc20let

Dabei seit
06.02.2008
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
6
Ort
Hattingen NRW
Ich glaube nicht das es an der Stellung des Sensors liegt. Ich habe damals den Corsa Sensor einfach in die originale 2.8er Abdeckung eingesetzt und neues Gewinde geschnitten.

Ich kenne nur eine Schablone um den Steller auf der Nockenwelle zu justieren.
Genau . Und diese ist für die 2.8 abdeckung
 
Thema:

C20LET mit Z20LET Elektronik ME1.5.5

C20LET mit Z20LET Elektronik ME1.5.5 - Ähnliche Themen

C20LET umrüsten mit Z20LET Elektronik?: Hi, hier mal ein kleines Gedankenexperiment das mir schon seid einiger Zeit im Kopf rumspuckt. Vorgeschichte: erst vor kurzem war hier ein...
Oben