Bosch 470ccm VS Siemens 630ccm was ist die bessere Wahl ?

  • Autor des Themas Tafelwasser
  • Erstellungsdatum
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.785
okay der ist scheinbar anderst abgestuft,dann hält das auch so,ich wollte auf nummer sicher gehen nicht das beim ersten hohen ladedruck der adapter rausfliegt
ja rausfliegt nicht aber sich hochschiebt und vielleicht undicht wird
 
nr1ebw

nr1ebw

Dabei seit
03.03.2005
Beiträge
1.090
Muß ich ehrlich gesagt selber kucken wo ich den her habe. Aber definitiv nicht TZB.
 
Cali-Faucher

Cali-Faucher

Moderator
Dabei seit
17.01.2002
Beiträge
15.785
ähmmm ja,weil ja viele sagen oder sagten 630 er reichen nicht für 450 ps oder so....
ich hatte die verbaut und abstimmen beim Arno und 450+PS und ich hab nix von Arno gehört das der Sprit nicht reicht.Nur das der Luftweg zum Lader drosselt....
so schlecht können die EV fürn Porsche für den C20LET nicht sein von den Werten Spritzbild ect...
 
Mr. ZLET

Mr. ZLET

Dabei seit
02.03.2005
Beiträge
2.343
ähmmm ja,weil ja viele sagen oder sagten 630 er reichen nicht für 450 ps oder so.....
Ja, das ist die überängstliche 80%-Duty-Cycle-Fraktion 😜 Ne, Spaß bei Seite, wurde doch schon von bekannten Tunern gezeigt, dass die 630er bis z. T. weit über 500PS funktionieren am 2.0 Opel Motor. Ist halt immer die Frage, mit welchem Benzindruck ich die Leistung dann erreiche und ob ich mit den mehr oder weniger negativen Aspekten dieses Konzepts wie Verfälschung des Einspritzbildes, Spritpumpenverschleiß und Sprit-Versorgungssicherheit im Allgemeinen gut leben kann. Gehen tut das, keine Frage. Ich glaube, dass diese Aussagen, dass die Düsen für nur so und so viel Leistung zu gebrauchen sind vor allem auch durch die ganzen online-EV-Rechner zustande kommen. Wenn es nach diesen Kalkulationsprogrammen geht, müssten glaube ich ein Großteil der Motoren hier im Forum schon längst hochgegangen sein 😎. Aber bei der richtigen Düsenwahl gibt es halt mehrere Aspekte, die man in seine Wahl einfließen lassen muss. Aber prinzipiell sehe ich die Anhebung des Spritdrucks zwar als legitimes Mittel um die Durchflussmenge zu erhöhen, aber davor sollte man schauen, ob man nicht vielleicht doch eine besser dimensionierte und konstruierte Düse findet. Gerade in den letzten Jahren hat sich ja vor allem im Bosch Regal einiges getan, so dass Drücke jenseits der der 4 oder 4,5 Bar auch bei hohen Leistungen nicht mehr notwendig sind meiner Meinung nach und große Düsen auch nicht mehr so zu problematischen Leerlaufeigenschaften neigen
 
nr1ebw

nr1ebw

Dabei seit
03.03.2005
Beiträge
1.090
Da bin ich genau der gleichen Meinung. Und wenn ich nun überlege das früher bis zu 4,5 bar Grunddruck gefahren wurde, plus dem Ladedruck der sicherlich bei 1,5 bar liegt, dann läuft das System mit 6 bar unter Volllast. Zum Glück haben sich die Zeiten geändert.
 
Turbo-Zeljko

Turbo-Zeljko

Dabei seit
05.11.2001
Beiträge
576
Hi diese Kunststoffadapter hab ich auch, schau mal obs ok ist, hänge nen Bild an...

MfG
Turbo-Zeljko


QUOTE="nr1ebw, post: 1222804, member: 10521"]
Ich habe andere Adapter. Wenn ich diese in die Ansaugbrücke stecke und dann die Einspritzdüse, dann kann ich den Adapter max 1mm hoch drücken.

Anhang 9518 betrachten
[/QUOTE]
 

Anhänge

Projekt Dicke Bertha

Projekt Dicke Bertha

Moderator
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
847
Also ich habs schon an mehreren Applikationen geschafft 630cc bei 3 bar voll auszulasten mit setups um 430ps
Da war der volle dc immer ab knapp 7000 erreicht im stationären betrieb ab gasse 4 mit LAMBTS 0.76

Spritdruck hoch war da nie mein ding weils anders einfach viel besser zu lösen ist .

Seitdem ich die 980cc bosch nutze möchte ich auch garkeine andere düse mehr fahren ..... egal ob 300 oder 600ps die düse läuft einfach in jeder lebenslage perfekt und sauber .
 
Speed3

Speed3

Dabei seit
22.05.2005
Beiträge
1.926
Also ich habs schon an mehreren Applikationen geschafft 630cc bei 3 bar voll auszulasten mit setups um 430ps
Da war der volle dc immer ab knapp 7000 erreicht im stationären betrieb ab gasse 4 mit LAMBTS 0.76

Spritdruck hoch war da nie mein ding weils anders einfach viel besser zu lösen ist .

Seitdem ich die 980cc bosch nutze möchte ich auch garkeine andere düse mehr fahren ..... egal ob 300 oder 600ps die düse läuft einfach in jeder lebenslage perfekt und sauber .
Welche Düse sind das denn, bitte schreib doch die Bosch Nummer?
 
Speed3

Speed3

Dabei seit
22.05.2005
Beiträge
1.926
Die sind aber kürzer als die 0280158123. Denke dann passt der originale Kabelbaum und das Benzinrail vom C20let nicht mehr.
 
Speed3

Speed3

Dabei seit
22.05.2005
Beiträge
1.926
Hat eigentlich die Bosch 0280158123 Düsen mal jemand zwecks Durchfluss geprüft ?
Ich hab mir nen Satz gekauft und bin echt enttäuscht. Abweichung der "schlechtesten" zur "besten" 8%...
 
Dbilas_X18XE1T

Dbilas_X18XE1T

Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
278
Das Problem daran ist das die Düse kürzer als der Adapter ist und der Sprüh bereich dadurch beeinflusst wird. Die Aussage findet man so generell zu den langen Adaptern unten. Kann jeder für sich entscheiden was er macht. Ich baue es immer mit 2 Adaptern so das die Düse unten etwas raus schaut.
 
Projekt Dicke Bertha

Projekt Dicke Bertha

Moderator
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
847
Das Problem daran ist das die Düse kürzer als der Adapter ist und der Sprüh bereich dadurch beeinflusst wird. Die Aussage findet man so generell zu den langen Adaptern unten. Kann jeder für sich entscheiden was er macht. Ich baue es immer mit 2 Adaptern so das die Düse unten etwas raus schaut.
Zuviel theorie .... Der Sprühkegel trifft den Adapter nahezu nicht

Aber mach wie du meinst ! ;)
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge