Autogas-Umrüstung C20LET

Diskutiere Autogas-Umrüstung C20LET im Technik-Smalltalk Forum im Bereich Technik; Hi, ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken, meinen C20LET auf Autogas umrüsten (besser erweitern) zu lassen. Hat irgend jemand schon...
CalliBärlin

CalliBärlin

Dabei seit
03.12.2001
Beiträge
68
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
Hi,

ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken, meinen C20LET auf Autogas umrüsten (besser erweitern) zu lassen. Hat irgend jemand schon Erfahrungen auf diesem Gebiet gemacht?
Für den 1.8t habe ich schon passsende Anlagen gefunden, die sollten doch auch für den c20let passend sein ...?

Bleibt dann natürlich noch die leidige Frage: Was ändert dies am möglichen Motorentuning. Mit "klopfen" sollte man kein Problem haben, Autogas hat im vgl. zu Benzin 112 Oktan :shock:


Ich bin für alle Hinweise dankbar, vielleicht hat sich hier ja jemand schon ausgiebig mit dem Thema auseinandergesetzt ...

Danke,
Sven
 
P

PatrickK

Dabei seit
21.07.2002
Beiträge
2.240
Punkte Reaktionen
0
Ort
Augsburg
temp vielleicht ich weiß nicht was du da für ne verbrennungstemp hast mit gas?! aber ich denke eher geringer als benzin
 
B

Bechi

Dabei seit
22.12.2001
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Ort
Frielendorf/Hessen HR
das mit der Leistung kann man bei ner guten LPG anlage (also Flüssiggas, kein CNG Erdgas) einstellen. Landi Renzo oder Prins sind gute Anlagen. such einfach mal mit google nach lpg und dann findest du genug Infos denke ich. Gute Adresse zum umrüsten ist z.B. http://cargas.de der ist der Importeur (und nur 20 Km von mir weg :D ) ist in der nähe von Felsberg bei Kassel.

MfG
Martin
 
C

CorsaTurbo

Dabei seit
01.03.2005
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
0
Hab mir mal ein Angebot eingeholt fürn C20LET im Corsa B!

sollte knapp 2500€ kosten zusätzlich TÜV Eintragung!


Hab dann nochmal bei EDS angefragt ob LPG mit den EDS-Phasen kompatibel sei?!
"Müsste angepasst werden; wird schon!"


Aber es sind keine Volllastfahrten mehr möglich, da durch den Betrieb mit Gas die Zylinderinnenkühlung wegfällt!!

Ist ähnlich wie bei Lachgas, wo das Benzin "nur" zu Kühlzwecken mit eingespritzt wird!




Wenn schon, denn schon!
Benzin/LPG/Wasser/Lachgas-Einspritzung!! :shock: :lol:
die arme Ansaugbrücke :p



http://www.autogas-zentrum-berlin.de/



MfG
 
Thomas

Thomas

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
3.061
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nähe Würzburg / A3 / A7
Hallo,

@CorsaTurbo: Benzin wird nur zur Kühlung eingespritz? Hast du da was falsch verstanden? Das Lachgas ist im Grunde ne zusätzliche Sauerstoffportion und wenn man mehr Sauerstoff reinjagt muss auch mehr Sprit rein sonst ist das Gemisch sehr mager mit alen seinen negativen Auswirkungen.
 
P

PatrickK

Dabei seit
21.07.2002
Beiträge
2.240
Punkte Reaktionen
0
Ort
Augsburg
beim turbo wird aber unter volllast ne menge benzin nur zur kühlung reingehauen. na natürlich nicht nur.
 
Thomas

Thomas

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
3.061
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nähe Würzburg / A3 / A7
Hallo,

klar wird durch Benzin auch gekühlt da es beim Verdampfen Wärme abführt. Aber oben hört sich ja so an als könnte man mit reinem Lachgas fahren.
 
Zero-XE

Zero-XE

Dabei seit
14.04.2005
Beiträge
2.266
Punkte Reaktionen
1
wenn ich mich aber jetz nicht irre wird das LPG/autogas ja auch flüssig eingespritzt und verdampft dann auch erst im ansaugtrakt/brennraum und kühlt dadurch dann auch!
 
Zero-XE

Zero-XE

Dabei seit
14.04.2005
Beiträge
2.266
Punkte Reaktionen
1
und autogas bzw lpg ist auch wieder was anderes :p
 
Thomas

Thomas

Dabei seit
21.09.2001
Beiträge
3.061
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nähe Würzburg / A3 / A7
Hallo,

zumindestens ist Erdgas sowohl Autogas brennbar was bei Lachgas nicht der Fall ist, es ist mehr ein Brandbeschleuniger weil da viel Sauerstoff drin ist.

Bei Autogas handelt sich es um Flüssiggas, welches aus einem Propan/Butan-Gemisch besteht. Flüssiggas ist ein Nebenprodukt, was bei der Erdölgewinnung anfällt.

Bei Erdgas handelt es sich um ein Naturprodukt, welches wie Erdöl und Kohle zu den natürlich brennbaren, organischen Stoffen gehört.

Und die Preisdifferens entsteht durch die stabileren Tanks beim Erdgasauto. Autogas ca. 15bar Gasdruck Erdgas ca. 200bar.
 
N

noi

Dabei seit
27.04.2003
Beiträge
106
Punkte Reaktionen
0
Ort
in der Oberlausitz
Hab mich auch schon für Autogas interessiert, aber wöllte mir die Anlage lieber selbst einbauen, damit alles dorthin kommt wo es soll (naja, man lässt ja auch nicht so gern von fremder Hand am Karren rumbasteln).
Ich habe aber das Gefühl, dass man erstens die Anlage nicht als Bausatz verkauft bekommt und 2.tens auch der Tüv-er das nicht so gern hat, wenn da irgendeiner mit Gas rumgespielt hat und der soll es dann testen.

Beim 4 Zylinder gibts den Spaß schon mit Einbau und Tüv-Abnahme und Erstbefüllung ab 2250 Euro.
http://www.autogas.de/html/preisliste.html

---------------------------------

Da es kurz angesprochen wurde:

Ich finde es immer irgendwie merkwürdig, dass man sich Erdgas und Flüssiggasanlagen in die Karre setzen darf, Lachgas jedoch nicht.

Eigentlich etwas unverständlich, denn wie schon erwähnt brennt Lachgas nichtmal selbst, jedoch Erdgas und Flüssiggas. Naja und bei Erdgas steht der Behälter auch noch ordentlich unter Druck: 200bar; Lachgas nur 60bar. (ok Autogas führt diese Liste an: 8bar)

Tja, warum hat der Tüv da eigentlich strickt was dagegen?

(P.S. um vorab Fehldeutungen auszuschließen:
Lachgas unterliegt weder dem Betäubungsmittelgesetz noch ist es Gefahrgut -> warum auch, brennt ja nicht.)
 
G

GrossMeister B

Dabei seit
05.03.2003
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
0
Ort
Heidelberg
Ja, die Anlagen kriegt man nur selten. Grund: Der Tüv darf die nur eintragen wenn sie von jemand eingebaut wurde der ne spezielle Ausbildung dafür hat. Ist ne EU-Richtlinie (ich sag ja, von da kommt nix gutes).

Da wurde wohl malwieder ordentlich Lobby-arbeit geleistet. Und die Ausbildung ist natürlich perwers teuer, obwohl sie nur n paar Stunden dauert, da muss man schon 3-4 Anlagen verbauen um das Geld wieder reinzukriegen.
 
F

franky

Dabei seit
25.10.2001
Beiträge
181
Punkte Reaktionen
1
Ort
Dilsen-Stokkem
Autogas im C20LET ist absolut nicht sinvoll...
Die Um/Einbaukosten und nachher die Reparaturkosten werden die verdiensten beim Tanken übersteigen...
Die Reperaturkosten kann man etwas einschranken wenn man ein wirklich ruhige Fahrweise hat...aber ich denke die meisten mit einem C20LET haben das nicht....sonst wurden sie sich nicht so etwas zulegen...
Wenn man Autogas fahren möchte, dan lieber mit ein Wagen oder Motor wo man genug und billig Motorteile von bekommt (bzw. C20NE)

Man bedenke auch das das verbrauch mit LPG mehr ist als mit Benzin, Leistung nimmt ab, weniger raum im Kofferraum, etwas mehr Feucht im Wagen, oder man muss ein Unterbautank nehmen....
Vorteil ist das das Motoröl langer Oké bleibt, wegen keine oder nur wenig Benzin einmischung...

Persönlich.....Autogas im Sportliche Wagen ist keine gute kombination...Besser ein "normalles" Auto dazu kaufen und den umbauen nach Autogas...
Oder wie hier in Holland, ein Oldi kaufen...und umbauen nach Autogas...dann zahlt man kein Steuer mehr und man fahrt billig...
Bei Wagen junger als 25 Jahre Zahlt man nähmlich etwa im durchschnitt 1000€ Steuer im Jahr

Grüsse aus Belgiën, Frank
http://users.skynet.be/f.janssen
 
F

floreal

Dabei seit
03.04.2003
Beiträge
562
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rheinland-Pfalz
Ich hatte es schonmal in der Vergangenheit geschrieben, eine LPG Anlage würde ich mir in Polen einbauen lassen, für die Preise die hier genanannt wurden, kriegt man die locker drüben, kann den Sprit für Hin- und Rückweg + Hotel + Verpflegung + (noch vergolden des Motors bezahlen :wink: ) und hat noch was übrig für die TÜV Eintragung.
Auch die Niederlander haben gute Erfahrung mit LPG, sind aber teurer.

Gute Fachbetriebe drüben haben mindestens die gleiche (eher mehr)Erfahrung mit LPG wie bei uns (da fährt ja schließlich jedes 3. Auto mit LPG) und dabei bleiben kann man auch (wegen individuellen Wünschen beim Einbau/ Verlegung der Leitungen).

Beachten würde ich folgende Sachen
1. es sollten die größeren Gasleitungen rein mit dem passenden Anschluß zur Gaszapfsäule - Polen haben dünne Leitungen und den kleinen Anschlußadapter - Niederländer die besseren großen Leitungen und Anschlußadapter = schnelleres Betanken

2. Einfüllanschluß nicht einfach unterm Kofferraum anbringen, sondern an einem sinnvollerem Platz der nicht so dem Schmutz ausgesetzt ist (betanken im Winter ist dann nicht so toll), gute Betriebe legen ihn mit unter die Tankklappe falls Platz ist

3. möglich sind 2 Systeme, zentrale Einspritzung und das etwas teurere über 4 seperate Düsen (das bessere) - automatische Umschaltung von Benzin auf Gas bei Erreichen der Betriebstemperatur für den Verdampfer und Regelung für den kat haben die moderenen Anlagen mittlerweile alle.

Ich hatte probeweise drüben mal einen Serienturbo gefahren der ein solches System drin hatte (das teurere), ging ganz normal.
Was die Leistung angeht läßt sie nach, wenn der Druck im Tank Gastank geringer wird, würde sagen so ab 1/2 Tankfüllung, darüber ist die Leistung wie mit Benzin
 
Zero-XE

Zero-XE

Dabei seit
14.04.2005
Beiträge
2.266
Punkte Reaktionen
1
weiss auch zufällig jemand wo die einspritzdüsen dann hingebaut werden? löcher in die ansaugbrücke bohren?
 
S

sonic69

Dabei seit
04.11.2003
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
0
Ort
40667 Meerbusch/59955 Winterberg
so wer hats gemacht wie sind die erfahrungen

habe zwar keinen LET aber nen XE und würde gerne auf Autogas umbauen..

Nur wenn ich dadurch an Leistung einbussen habe is das ja doof zumal nen Serien XE zwar toll is aber is noch kein LET :)
 
Thema:

Autogas-Umrüstung C20LET

Autogas-Umrüstung C20LET - Ähnliche Themen

E85 Umrüstung: Hab mal eine Anleitung geschrieben zum Umrüsten auf Ethanol/E85. Fahren mit Ethanol Was ist Ethanol bzw. E85? Ethanol ist ein Alkohol, besser...
Autogas Umrüstung: Ab sofort bietet speed-concept Autogasumrüstungen mit Verdampfer Anlagen an. Eine Umrüstung auf Flüssiggas oder Erdgas (LPG / CNG) ist relativ...
Wasser/Methanoleinspritzung im C20let: Guten Abend. Seit etwa einer Woche beschäftigt mich der Gedanke eine Wasser/Methanol Einspritzung in meinen Calibra zu bauen. Ich hab hier im...
Oben