Ansaugbrücke C20let selber bauen

  • Autor des Themas macke
  • Erstellungsdatum
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
343
Moin. Hab mal angefangen,aus z20let tuningbrücke und orginal selber was zu bauen.
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Raven
07.04.2021
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ansaugbrücke C20let selber bauen . Dort wird jeder fündig!
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.178
Mit dem Knick in den Rohren,kannste knicken.. 🙈
 
C

corsamanni

Dabei seit
27.02.2003
Beiträge
323
Das siehtt doch gar nicht schlecht aus! Welchen Knick denn?
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
343
Diesen leichten Winkel hat EDS und Z20let Tuningbrücke auch . Die Flansche sind 90° abgesägt.
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.178
Der Knick wo die beiden Teile zusammengeschweißt werden,ist alles andere als strömungsgünstig.
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
343
Wird innen nach schweissen noch bearbeitet. Von kegelförmig auf zylindrisch gibt's aber immer einen kleinen Winkel. EDS hat auch ne krümmung drin,geht nicht anders,höchstens mit Motorhaubenhutze,weil die DK sonst zu hoch kommt.😂
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
Naja.. besser als die originale Brücke (die mit k29 ja auch keinen Sinn macht) und ne günstige Variante zur eds, wenn man Geld sparen will und selbst ein wenig schweißen kann

Ob der Knick sein muss, kann ich nicht beurteilen. Klar ist es ohne besser, aber wenns ohne nicht passt 🤷‍♂️
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.178
Ja hat Sie, aber ich finde kann auch falsch rüber kommen auf den Bildern wesentlich schärfer..Bei EDS ist es mehr ein Bogen..
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
343
Ob man es nun als Bogen bezeichnet... ich würde trotzdem die 800Glocken fürs Teil nur ausgeben,wenn's überhaupt keine Alternative gäbe. Die Z Brücken bekommt man für unter 200 neu. Zumal es fürs EDS Ding nicht mal ein Gutachten dazu gibt. Für meinen damaligen 16V hatte ich auch eine AB von Lexmaul gekauft,die war wenigstens mit Gutachten,schick rot lackiert und hatte nur 1200DM gekostet.
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
343
Moin. Verschweißt ist die Brücke nun.Anfangs mit WIG AC vier Nähte gut hinbekommen,Rückseite und Seiten ging nichts mehr. Wollte sie schon von Metallbaufirma fertig schweissen lassen,aber die haben abgelehnt,hatten auch schlechte Erfahrungen mit Aluguss. Hab mir dann Aluelektroden bestellt,laut Videos sollte es noch beschissener schweissen,aber es ging doch recht gut. Zündet kacke,aber wenn's klappt und man schnell durchzieht sieht's nicht mal schlecht aus.Al Si12 gingen besser als Al Si5. Nun noch mal alles glatt schleifen,innen warte ich noch auf lange bestellte Frässtifte.
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: Raven
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
Ich würd sie noch abdrücken, damits auch dicht is
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
343
Das bekommt man auch mit Verdünnung geprüft,ob noch undichte Stellen nach schleifen drin sind. Paar Aluelektroden hab ich noch übrig,falls was undicht sein sollte.Abdrücken wird schwierig,bei den ganzen Öffnungen. Die Flanschplatte muss auch noch geplant werden,hat sich sichtbar verzogen.
 
nr1ebw

nr1ebw

Dabei seit
03.03.2005
Beiträge
1.117
Bringt ja nichts wenn die Brücke bei 0,8 bar reißt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alex95
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
343
Vom LD wird da sicher nichts reissen,wenn schon eher von unterschiedlicher Temperaturausdehnung und unterschiedlichen einbrandtiefen.Ich muss die Nähte aber erst mal von aussen und innen glatt schleifen,dann kann ich besser sehen,ob noch irgendwo nachgeschweisst werden muss.
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
Da irr dich mal nicht 🙈
Wenn du irgendwie einen kleinen Riss hast, der bei 0,3 bar oder so vllt noch dicht ist (und den man ohne druck erst gar nicht bemerkt), dann kann der bei 2bar mal schnell größer werden und dir das ding in die Ohren fliegen

War bei meiner Brücke auch so ... nichts gesehen, auch leicht in der halle abgedrückt und nichts gesehen ... dann im Wasserbad bei 5bar
Was meinst, was das für ein Whirlpool war 😂
 
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
343
Mit welcher Methode hattet ihr die geschweißt? Mit WIG brennt mir jetzt ständig die Wolframdiode weg,keine Ahnung warum. Anfangs ging es super bei sogar 200A. Kommt mir fast so vor,als wenn AC nicht mehr funktioniert oder ich einen groben Fehler in den Einstellungen habe. Weiß jemand vielleicht,welche Einstellungen grob funktionieren müssten,das die Diode nicht mehr weg schmilzt? 20210412_143107.jpg
 
Alex95

Alex95

Dabei seit
07.07.2016
Beiträge
464
Ich kann leider nicht selbst schweißen
Keine Ahnung, welche Einstellungen der Kollege hatte
Aber ja .. es wirde WIG geschweißt
 
vauxhall corsa

vauxhall corsa

Dabei seit
22.04.2004
Beiträge
1.178
Normal immer mit WIG...Wichtig ist das zu schweißende Material also die Schweißstellen richtig sauber und glatt sind,fettfrei und sauber anliegen..Dann beide Seite leicht anfassen und dann mit ich würde so 140-180Ampere da reinbraten.
Ganz wichtig richtiges Gas sprich Argon.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Alex95
macke

macke

Dabei seit
06.02.2013
Beiträge
343
Soweit hatte ich das alles richtig. Ich versteh nur nicht,warum ich keinen kleinen kontrollierbaren Lichtkegel mehr hinbekomme. Die angespitzte Diode fängt selbst auf nur 20A an zu glühen und schmilzt. Argon 4.6 hab ich mit 5sec Vor und Nachlauf eingestellt. Septliche Regler für Strom,Blance,Frequenz hab ich auch schon versucht was zu finden,das die Diode nicht sofort schmilzt. Manchmal geht's für paar Sekunden,dann brennt sie wieder ab. Hatte mit dem Gerät auch mal einen Edelstahlfächerturbokrümmer für meinen Smart geschweißt,aber selbst da gefielen mir die Nähte nicht so,sind irgendwie Schwarz geworden,als wenn das mit dem Schutzgas nicht richtig funktioniert. Gas kommt aber in ausreichender Menge aus der Düse,hab das mal mit einer drüber gestülpten Tüte eine Minute gemessen,ob die Menge mit Anzeige überein stimmt.Ich muss mit dem Gerät wohl mal zu einem Schweissprofi,vielleicht kann der mir sagen was Falsch ist,oder ob gar das Gerät einen Defekt hat.
 

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge