Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: C20xe mit 12,5:1 verdichtung und Lexmaul Ram

  1. #1
    Avatar von asbach669
    Registriert seit
    06.01.2011
    Ort
    Bayern-Parsberg
    Beiträge
    282

    C20xe bauen mit 12,5:1 Verdichtung und EDKA

    'Servus !

    Fährt hier jemand ein C20xe mit Wössner Schmiedekolben (12,5:1 Verdichtung) mit ner lexmaul Ram?

    Mein Vorhaben :
    Kadett
    C mit c20xe (schon eingetragen Original 150ps)
    möchte den xe überholen und gleich Wössner Kolben mit H-Schaftpleuel zusammensetzen, würde
    sehr sehr gerne eine Einzel-drossel-anlage verbauen aber dann wird das nix mehr mit den H-Kennzeichen
    da die Dbilas EDKA erst ab 1993 gab und mein Kadett ein 79er ist mit der Ram würde es gehen.

    gruß Christian
    Geändert von asbach669 (07.01.2019 um 17:43 Uhr)

  2. Anzeige

    Schau mal hier: C20xe mit 12,5:1 verdichtung und Lexmaul Ram . Dort wird jeder fündig!

  3. #2
    Avatar von blacky16v
    Registriert seit
    15.12.2005
    Ort
    -
    Beiträge
    204
    Hallo, das kommt auf die Nockenwellen an. Mit den Serienwellen und der Lexmaul RAM wird das eng mit 12,5:1.
    Da wirst auf andere Nockenwellen gehen müssen. Sonst hast zu viel Verdichtungsdruck und das Teil klopft sich tot...
    Außer du fährst entsprechenden Sprit

  4. #3
    Avatar von Andy601
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    bei DD
    Beiträge
    635
    Jenvey hat jetzt Einzeldrosseln, die aussehen wie Doppelvegaser, dann klappts auch mit dem H-Kennzeichen
    https://store.jenvey.co.uk/throttle-...-pair-tdp40-48

  5. #4
    Avatar von asbach669
    Registriert seit
    06.01.2011
    Ort
    Bayern-Parsberg
    Beiträge
    282
    OK welche Nocken brauch ich da?



    Die Jenvey sind schon mega geil! aber muss ich erst mal schaun obs da ein gutachten für die Dinger gibt.

  6. #5
    Avatar von Andy601
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    bei DD
    Beiträge
    635
    das H-Kennzeichen holst du mit Weber und danach baust du die Jenvey rein, Gutachten gibts dafür nicht

  7. #6
    Avatar von asbach669
    Registriert seit
    06.01.2011
    Ort
    Bayern-Parsberg
    Beiträge
    282
    Mein Problem ist aber das ein Kat eingetragen ist ... das wird schwierig.

  8. #7
    Avatar von opel-boy
    Registriert seit
    19.06.2009
    Beiträge
    701
    Zitat Zitat von asbach669 Beitrag anzeigen
    Mein Problem ist aber das ein Kat eingetragen ist ... das wird schwierig.
    Man bekommt die ursprüngliche Abgasnorm wieder eingetragen. Bekannter hat den C30NE eingetragen und war dann letztes Jahr mal zur H abnahme und die haben den Kat als erstes eingetragen.
    Der bessere GTI heisst GSI

  9. #8
    Avatar von asbach669
    Registriert seit
    06.01.2011
    Ort
    Bayern-Parsberg
    Beiträge
    282
    Hat sich erledigt dbilas hat anscheinend noch ein anderes gutachten von 89

  10. #9
    Avatar von asbach669
    Registriert seit
    06.01.2011
    Ort
    Bayern-Parsberg
    Beiträge
    282
    Soh das Projekt rückt immer näher ,
    da es mein erster "scharfer" Motor ist den ich bauen möchte währ ich sehr dankbar über ein paar tipps was empfehlenswert ist und was nicht.

    mein Vorhaben ist ein Kadett C mit C20xe und Einzeldrossel

    ich hab jetzt schon bissi was besorgt :
    Kompletter Motor c20xe 2.8 M mit Kabelbaum und Motorsteuergerät ohne Wegfahrsperre.
    Wössner Kolben ( Verdichtung 12,5:1)
    Stahl Pleuel (Original Länge)
    Dbilas Einzeldrossel für Manta/ Kadett c

    ich möchte den Motor nicht komplett ausreizten ! 200-220 Ps reichen mir vollkommen aus!

    -ich möchte gerne die einzelnen Vw Zündspulen Fahren (wegen Platz und Optik im Kadett Motorraum)
    -Welche Nocken sind zu empfehlen ? Hydros sollen bleiben und welche Ventilfedern sind zu empfehlen.
    -https://www.k-data.org/kdfi-pnp-opel-c20xe.html ist davon was zu halten ? oder lieber das Original MSG abstimmen lassen?
    -wie schaut es mit dem Zylinderkopf aus ? muss der bearbeitet werden (ein und Auslass möchte ich glätten) Ventile sollte die originalen bleiben ,
    muss ich mit diesen Kolben am Zylinderkopf was bearbeiten wegen Quetschkannte oder kann ich den Kopf bedenkenlos daraufbauen?

    Ich bin kein Profi ,aber ich möchte gerne so ein Motor selber bauen ich habe Erfahrungen mit Turbomotoren aber auch nur solche die im Alltäglichen gebrauch sind (nix hi-end)

    vielleicht nimmt sich einer bissi zeit und gibt mir ein paar tipps damit mein Lehrgeld etwas am Boden bleibt

    Gruß Christian

  11. #10
    Avatar von Andy601
    Registriert seit
    14.07.2008
    Ort
    bei DD
    Beiträge
    635
    Hände weg von der Kdfi, die Dinger machen oft Ärger und Support kannst du nicht erwarten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2015, 11:25
  2. Lexmaul Fächerkrümmer Kadett C20XE & C20XE Kat
    Von opel-boy im Forum Biete...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.2010, 22:06
  3. Lexmaul RAM für C20XE
    Von doran im Forum Suche...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 09:39
  4. Lexmaul ram c20xe
    Von mustiko im Forum Suche...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 20:53
  5. C20XE auf Verdichtung 8,2?
    Von Gedinian im Forum C20XE | X20XER
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 16:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •