Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Problem beim c20xe mit der ETC

  1. #1
    Avatar von Tomsastra
    Registriert seit
    19.09.2018
    Beiträge
    5

    Problem beim c20xe mit der ETC

    Hallo zusammen,

    Erstmal kurz die daten zum Fahrzeug.

    Astra F gsi 16v mit originalem c20xe, 2.5 Motronic

    Jetzt zum problem

    Ich habe mir eine
    ram eingebaut.
    Dementsprechend musste die etc natürlich raus, da das vom Platz ja überhaupt nicht passt.

    Wurd auch ohne probleme vom tüv so abgenommen.

    Der wagen riecht allerdings stark nach benzin. Läuft also zu fett.

    Ich habe hier mal irgendwo gelesen, dass man ein kabel auf masse legen soll, wenn man die etc ausbaut.

    Um welches kabel handelt es sich genau?

    Wo soll/kann ich es abgreifen?

    Gruß
    Geändert von Tomsastra (04.10.2018 um 21:11 Uhr)

  2. Anzeige

    Hast du schon mal in So wird`s gemacht geschaut? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2
    Avatar von 242
    Registriert seit
    13.05.2007
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    22
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ETC für Dein Problem verantwortlich sein soll. Das ETC hat motorseitig nur Zugriff auf die Drosselklappe und steuert die ja nur an, wenn einen Differenz zwischen den Raddrehzahlen besteht.
    Die Steuerung verringert ja letztlich auch nur den Zustrom an "Brennstoff", so dass die Motorleistung nachlässt. Ein fetter Motorlauf würde ja eher dem Gegenteil entsprechen.

    Ich denke mal, da musst noch mal woanders schauen.

  4. #3
    Avatar von Tomsastra
    Registriert seit
    19.09.2018
    Beiträge
    5
    Soooo, ich hab das problem gefunden.
    Dass die etc die drosselklappe ansteuert ist soweit korrekt. Allerdings bekommt die etc auch ein Signal über den Kühlmitteltemperatursensor. Daher meine bedenken was passiert wenn man die etc raus nimmt. Beim astra hat der sensor laut schaltplan 2 unabhängig von einander messende ntc's drin und masse nimmt er übers gehäuse. Cali/ vectra /kadett haben nur einen ntc im sensor und masse geht über leitung 2. Daher kamen meine bedenken. Da ich das allerdings erst später gesehen hatte, dass sie unabhängig von einander sind, war eigentlich klar, dass nichts passieren kann wenn man die etc raus wirft. Somit ist meine frage oben auch hinfällig.

    Ich hab gestern dann mal genauer in den schaltplan und den wagen geschaut. Siehe da, der stecker wurde mal neu gemacht und die leitungen vertauscht. Heisst ntc1 ging auf die etc und ntc2 aufs msg. Sollte eigentlich genau umgekehrt sein, also 1 auf msg und 2 auf etc.
    Hab ich dann neu gemacht (diesmal richtig).

    Ausserdem hab ich noch nen riss im schlauch von der dk zum tankentlüftungsventil gefunden. Der schlauch war erst ne woche alt. Also nagelneu. Hab extra noch nen teuren silikonschlauch dafür geholt. Is mir schleierhaft wie das passiert ist.

    Naja, sei's drum....

    Der wagen läuft wieder 1a. Besser als vorher. Von daher, problem gelöst und ich bin happy
    Geändert von Tomsastra (07.10.2018 um 16:45 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. C20Xe Problem beim Nockenwellen einmessen
    Von c20xemicha im Forum C20XE | X20XER
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.11.2016, 08:48
  2. problem beim umbau von x20xev auf c20xe HILFE!!
    Von O-tun3r im Forum C20XE | X20XER
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 15:37
  3. Problem beim anlassen
    Von Spoony007 im Forum C20LET
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 18:49
  4. Problem beim 2.2l 20v Turbo
    Von Orangevectra im Forum Technik-Smalltalk
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 21:38
  5. Leerlauf - Hitze Problem beim C20XE
    Von Schrauber-Sascha im Forum C20XE | X20XER
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.04.2002, 21:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •