Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Thema: Z20LET gekauft....eine Baustelle

  1. #1

    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    25

    Frage Z20LET gekauft....eine Baustelle

    Guten Abend zusammen

    google hat mich zu euch geschickt und ich denke mal das ich hier gut aufgehoben bin.
    Scheint ja ne nette Runde zu sein. Bin eigentlich VAG Schrauber, hab auch noch nen Audi und nen Benz , hab aber vor bald 20 Jahren bei Opel gelernt.

    Ich hab mir mehr oder weniger geplant einen Zafira A OPC gekauft.
    Natürlich mit Mängeln , dafür aber mit recht frischer Prins Gasanlage und soweit in vernüftigem Zustand.

    Zum Fahrzeug selbst:
    - 220.000KM gelaufen
    - Dbilas Flowmaster Kit (dazu später noch ne Frage)
    - EDS Phase 1
    - leichtes Schwungrad
    - Vorkat Ersatzrohr
    - EDS Powerrohr mit offenem BOV (BOV schon entsorgt)
    - Turbolader vor 25.000km erneuert
    - Kupplung recht neu
    - recht gut gewartet, Service war frisch, Bremsen, Reifen etc neuwertig.
    - Prins VSI 2.0 Lpg Anlage

    Mängel
    - KW Dichtring Getriebeseite leckt
    - Handbremsseil fest gegammelt
    - Pfusch im Bereich Aufladung
    - Flowmaster Filter wohl noch nie sauber gemacht
    - Achse poltert (Koppelstangen)
    - Thermostat
    defekt


    Jetzt das Dilemma:
    Schon auf der Probefahrt merkte ich das die Kiste gefühlt 100PS zu wenig hat.
    Man hörte auch nen deutliches "Luft haut ab" Geräusch,was ich natürlich auf das China BOV geschoben hab.
    Das war natürlich ne Grundlage um noch bissel was am Preis zu machen.
    Hab die Kiste dann Heim geholt und schnell festgestellt das onkel BOV nicht schuld am Leistungsmangel ist und hab als nächstes das Schubumluftventil am Lader unter die Lupe genommen.
    Ein kurzes "mit dem Mund am Schlauch Richtung SUV pusten" brachte Gewissheit das hier was nicht okay ist.
    Mein Pusten konnte ich im Ansaugkanal deutlich hören.

    Und jetzt kommt es:
    Ich hab die Plastikkappe entfernt (danke lieber Ingeneur für die 5er Inbus gegenüber der Klima Leitung) und musste zu meinem Erschrecken feststellen das da wo eigentlich der Rest vom SUV sein sollte , nichts war.
    Alles leer
    Ich war erschrocken und fragte mich wer zum Teufel sowas tut.
    Der Vorbesitzer sagte mir nur das der Lader vor 25.000km eingebaut wurde und seitdem das Auto so fährt wie es gefahren ist. Na klasse !
    Wir alle wissen was das für den Lader bedeutet wenn das Ventil fehlt.

    Ich hab auf die schnelle bei "SG-Motorsport" fix so nen Kolben SUV bestellt das auch schnell geliefert war und hab dieses ... erstma mit ner Handvakuum Pumpe getestet.
    Interessant sind die beiden mitgelieferten Federn mit der "verstärkten Feder", die genau so aussieht und sich genau so anfühlt wie die vorab montierte und mit denen das Ventil immer bei -200mbar beginnt zu öffnen.
    Iss natürlich quatsch , weil es soll ja nicht unbedingt schon im Leerlauf offen hängen.
    Schon bei diversen Audi 20V Turbo Projekten machte sich ein "SUV das bei -700....900mbar öffnet" ganz gut.
    Mit ner dicken Unterlegscheibe konnte ich das SG-M SUV zumindest auf -500mbar überreden. Besser als nix.

    Erste Probefahrt mit Ventil... nettes abpust Geräusch aus dem Flowmaster aber....
    Oberhalb von 2500upm und dem Fuß in der Ölwanne kreischt der Lader oder was auch immer.
    Ein hohes pfeifen...schleifen (Video auf Wunsch lieferbar), es klingt nicht nett.

    Meine Vermutung ist natürlich das der Lader auf den letzten 25.000KM ohne SUV arg gelitten hat aber still war weil er sowieso keinen Druck aufbauen konnte. Jetzt wo er Druck machen kann klingt es echt so was würde des Verdichterrad am Gehäuse kratzen.
    Allerdings scheint der Lader noch dicht zu sein.
    Ich hab kein Öl Inferno im Ladeluftsystem
    Aber naja.... ich kenn mein Glück.

    Wäre natürlich die Gelegenheit auf nen modifizierten LEH Lader umzubauen
    So nen Mist aber auch


    Edit:
    Die Frage zum Flowmaster fast vergessen:
    Eigentlich ist der Filter von der Fläche her doch eher für nen Aufsitzrasenmäher gedacht oder ?
    Sonderlich gut Filtern tut er auch nicht so sandig wie der Ansaug ist.
    Ich denke mal Rückbau auf Luffikasten mit kurzer Ansaugung macht schon Sinn oder ?

    MFG
    Geändert von neutrinobox (22.02.2018 um 00:45 Uhr)

  2. #2
    Avatar von Raven
    Registriert seit
    31.08.2006
    Ort
    Ebenthal NÖ
    Beiträge
    1.433
    Grüß Dich!

    Das liest sich nach nen Haufen Arbeit was du dir da zugelegt hast....

    Da du in deinem Beitrag dir schon so gut wie alle Fragen selbst beantwortet hast, frag ich mich jetzt was du noch gerne wissen möchtest, oder war das eher als "Hallo" geadacht

    So wie ich das lese, ist der Lader sicher hinüber (wie du schon bemerkt hast)!
    Zum Flowmaster kann ich nichts sagen, aber der kurze Ansaugweg mit ner ordentlichen Filtermatte ist sicher nicht verkehrt!
    Wer hat´s erfunden? Die Schweizer! Wer genau??! Alfred Büchi !!

    Linea Blu TQP mit Garrett Belüftung --> 404PS 495NM

    MfG René
    bis denn....

  3. #3

    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    25
    Zitat Zitat von Raven Beitrag anzeigen
    Grüß Dich!

    Das liest sich nach nen Haufen Arbeit was du dir da zugelegt hast....

    Da du in deinem Beitrag dir schon so gut wie alle Fragen selbst beantwortet hast, frag ich mich jetzt was du noch gerne wissen möchtest, oder war das eher als "Hallo" geadacht

    So wie ich das lese, ist der Lader sicher hinüber (wie du schon bemerkt hast)!
    Zum Flowmaster kann ich nichts sagen, aber der kurze Ansaugweg mit ner ordentlichen Filtermatte ist sicher nicht verkehrt!

    Moin Moin

    Naja, ein Hallo war es schon aber mit der Hoffnung das jemand sagt " Ach der Lader hat das überlebt, schau erstmal nach ......!"
    Es ist wie es ist.

    Der Ansaugweg selbst ist ja okay.
    Aber die Filtermatte ist irgendwie echt klein Grob.
    Ob das so cool ist ?
    Das iss alles so sandig im Ansaug.

    Finde ich jetzt nicht so cool

  4. #4
    Avatar von nebu
    Registriert seit
    27.07.2006
    Beiträge
    2.937
    Schmeiss den Flowmaster raus, die Filterfläche ist gegenüber dem Serienfilter zu klein, der Bogen ist sicherlich auch nicht förderlich und generell empfiehlt es sich aufgrund der Anfälligkeit der LMMs den Serienfilter zu fahren.

    Kurzer Ansaugweg kann man machen, lohnt sich in meinen Augen aber beim Serienturbo nicht und sollte auch bei der Abstimmung dann bedacht werden, was viele leider nicht tun wodurch der Mehrwert verpufft.

    Zum Lader, bau mal das Vorkatersatzrohr ab und schau dir die Welle an. Hier ist schnell und einfach erklärt, wie du diese prüfen kannst:

    http://www.turbolader.com/pages/tech...der-kleine.php
    SC-Performance

    Dein kompetenter Partner für Abgasanlagen, Tieferlegungen, Kompletträder, Sportbremsen uvm.

    www.scperformance.de

  5. #5
    Avatar von opel-boy
    Registriert seit
    19.06.2009
    Beiträge
    701
    Moin.
    Schmeiss den dbilas raus und nehm den Originalen mit Papierfilter.
    Der bessere GTI heisst GSI

  6. #6

    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    25
    Alles klar, wird direkt zurück gebaut , aber mit kurzer Ansaugung.
    Hab da was mit CDTI Kasten gesehen was gut gehen soll.
    Das Rohr über den Motor drüber finde ich eh nicht so cool
    Nunja...
    hab die Möglichkeit an einen LEH Lader zu kommen. Neu natürlich, unter 600 Euro.

    Ich hab heute mal die roten Kennzeichen geschnappt und mal nen Straßentest gemacht nachdem ich noch einige Unterdruckschläuche und das Rückschlagventil oben an der Ansaugbrücke getauscht hab (hatte da noch was aus dem VW Regal)
    Ergebnis:
    Wellige Beschleunigung.
    Mal gibst du bei 3000upm Gas und es passiert nicht viel oder zieht etwas an und lässt wieder gehen
    Mal gibts du bei 3000upm Gas und das Ding zerrt los wie sau
    Untenraus Vollgas merkt man wie er so bei 2000upm wach wird, bei 2500 wird er dann recht zornig und zieht entweder Wellenartig durch oder verliert mal komplett die Leistung und startet nen neuen Druckaufbau oder ruckelt.
    Also der macht das wie er will.

    Natürlich war der Akku vom Laptop pleite.
    Morgen versuch ich das Gleiche nochmal und Logge mal Luftmasse, Ladedruck usw.

    Ich muss schon sagen...
    Wenn er mal Lust hat, macht die Kiste unheimlich Spaß
    Jetzt heißt es: Schleunigst in Ordnung bringen den Wagen


    BTW: Was fahrt ihr für Zündkerzen ?
    Der Vorbesitzer hat NGK BKR6EIX verbaut .

    Danke für eure Hilfe

  7. #7
    Avatar von nebu
    Registriert seit
    27.07.2006
    Beiträge
    2.937
    Ich nehme immer die NGK PFR6B.

    Zum wellenförmigen, das kann auch einer der Gummistücker vom Unterdruck sein, hatte da auch mal in einem einen Riss den man nicht sah. Hab alle ausgebaut, dann Stück für Stück alle mit einer Unterdruckpumpe gemessen und somit dann den Übeltäter gefunden, aber ich hab bestimmt ein halbes Jahr gesucht und Teile getauscht.

    Ich hab jetzt die Erfahrung "leider" schon an 3 LETs machen müssen, dass man am besten die Sensorik Stück für Stück mal neu macht, dann laufen die Teile auch.
    SC-Performance

    Dein kompetenter Partner für Abgasanlagen, Tieferlegungen, Kompletträder, Sportbremsen uvm.

    www.scperformance.de

  8. #8

    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    25
    Hi .... Unterdrucksytem hab ich schon auf auf das "nötigste" reduziert.
    SUV mit T-Stück am BDR und direkt zur Ansaugbrücke.
    Keine Ahnung ob das Ladedruckregelventil damals mit neu gekommen ist, es sieht jedenfalls recht alt aus.

    PFR6B und neuer LMM iss bestellt (der verbaute ist von 2002 und hat ne Menge Dreck (Flowmaster) gefressen)
    Hab ihn zwar gereinigt aber ich kenn das schon von den VW TDI das die Bosch LMM alle 3-4 Jahre im oberen Drittel extrem am Messwert einbüßen.
    MAP Sensor ist auch sauber gemacht, war nur leicht ölig

    Jo , morgen dann mal auf Luffikasten umbauen.
    Das Filterelement vom Astra G sollte ja passen.
    Da hab ich was neues da
    Öl muss auch neu rein.... denke mal das mache ich zusammen mit den Ausgleichswellen, wurde mit 5W30 gefahren der Arme.


    Ja ne Baustelle...
    Wer hat, der hat

  9. #9

    Registriert seit
    22.02.2018
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    25
    Ich hab heut erstmal die komische Ansaugung mit ner 0 Euro Lösung umgebaut.
    Jetzt bitte nicht lachen

    DSC_0106.jpg

    Das ging auf die Schnelle nicht besser.
    Der Kasten ist der originale mit umgedrehten Deckel, der Rohrbogen vom Deckel zum LMM ist nen umgedrehter Bogen vom X18XE Zafira, der Schlauch vom LMM zum Turbo ist aus dem Originalteile Fundus.
    Nicht perfekt, aber es funktioniert.
    Kurbelgehäuse Entlüftung ist mir auch erstmal nichts besseres eingefallen. Da muss ich mal sehen was man da machen kann.
    Dafür fährt die Kiste irgendwie anders, besser, kann auch einbildung sein aber irgendwie.... egal.
    Durch den fehlenden Ansauglärm hört man jetzt endlich mal das mein "quiteschen...pfeiffen" nicht vom Turbolader kommt sondern von der Abgasanlage.

    Die ist im übrigen auch irgendwie komisch.
    Der Kat hat ja noch 70mm, dann reduziert sich das auf 55mm und hinten auf so nen 50mm Ebay Endtopf. Da muss was anderes her.

    Zum Ladedruck:
    er überschwingt teilweise auf 1,3 Bar regelt sich aber bei 0,9...1.0Bar ein.
    Wenn er mal keine Leistung hat bleibt der Ladedruck auf 0,5 Bar hängen, manchmal bleibt der Ladedruck aber auch bei 1,3 Bar und geht nicht zurück.
    Für mich sieht das stark nach Ladedruck-Regelventil oder Wastegatedose aus.

    Naja, nach und nach alles ab arbeiten.

  10. #10
    Avatar von nebu
    Registriert seit
    27.07.2006
    Beiträge
    2.937
    Mal das Regelventil tauschen. Die Wastegatedose macht eigentlich fast nie Probleme, sofern sie richtig eingestellt ist und nicht dran rum gefummelt wurde. Das Problem ist natürlich bei so einer Karre, das der vermutlich meinte er holt damit mehr Leistung raus, deshalb mal kontrollieren ob die Dose richtig eingestellt wurde. Die Einstellung müsste beim z20let 6mm Restgewinde sein, bin mir aber gerade nicht zu 100% sicher.

    Solange das dicht ist, ists doch wunderbar

    Zum Thema Auspuff, optimal ist das natürlich nicht, hab aber aktuell nen Cupra 300 als Alltagswagen und wenn ich da die Serien AGA bei 300ps sehe mit ihrem 55mm Durchmesser, frag ich mich natürlich schon, wieviel benötigt man wirklich. Unter meinem G Astra OPC hab ich ne 3 Zoll FMS drunter und da is vor allem die Passgenauigkeit so ein Gefummel, dass ich inzwischen bei den Autos eher zu einer Gruppe A Anlage tendiere oder zur 70mm Anlage von Fox, die haben wir jetzt auch am Caravan OPC von einem Kumpel verbaut und umgeschweisst, weil die eigentlich für das Astra G Coupe ist. Schöner Sound, passgenau, nicht so heftig teuer und vor allem auch echte 70mm.
    Geändert von nebu (23.02.2018 um 22:14 Uhr)
    SC-Performance

    Dein kompetenter Partner für Abgasanlagen, Tieferlegungen, Kompletträder, Sportbremsen uvm.

    www.scperformance.de

Ähnliche Themen

  1. Suche eine Ansaugbrücke fürn z20let
    Von astraflott im Forum Suche...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 14:42
  2. Suche dringend eine Z20let Zündspule
    Von Blitz84 im Forum Suche...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 21:34
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 21:39
  4. Biete 6x Einspritzdüsen Z20LET eine Saison alt
    Von c25let-vectra im Forum Biete...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2007, 16:20
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 12:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •