Seite 19 von 22 ErsteErste ... 91718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 211

Thema: nach 17 Jahren...Calibra Turbo....was dann?

  1. #181
    Moderator Avatar von Projekt Dicke Bertha
    Registriert seit
    14.09.2015
    Ort
    Heidenau Niedersachsen (40km südlich von hamburg)
    Beiträge
    653
    Ja ist generell völlig verständlich und nachvollziehbar das man die Ambition am selbstgebauten irgendwann verliert ..... gerade dann wenn man jahrelang modifiziert verändert, verstärkt, etc pp und irgendwann mal objektiv aufs projekt schaut und sich dann ganz nüchtern fragt : wofür das ganze ..... und wenn man sich
    diese Frage dann nicht mehr plausibel selbst beantworten kann dann ist es meistens auch nichtmehr zu ändern .....

    Ich habe mein Cabrio damals wegen meiner Ex geschlachtet ..... eine art selbstbestrafung weils zum Ex status massiv beigetragen hat !

    Dann wars alt leider trotzdem irreparabel und irgendwas in mir hat danach geschrien nochmal was auf die Räder zu stellen ^^ ich bin mir aber auch jetzt schon sehr sicher das der Omega das letzte derartige Projekt sein wird denn auch ich werde allmählich müde und habe auf der interessenliste eigentlich andere Prioritäten stehen ....... ich denke ich lebe mich jetzt nochmal voll am hobby aus und wenn mir mal wieder was Reelles übern weg läuft dann kann ich auch mit Ruhigem gewissen sagen : ich habs mal gemacht und es war ne geile zeit

    Aber aktuell wüsste ich nicht welches "Vernunftsauto" meine erste wahl wäre ^^
    Schaut über den Tellerrand und entdeckt viele interessante alternativen ............

  2. Anzeige

    Schau mal hier: nach 17 Jahren...Calibra Turbo....was dann? . Dort wird jeder fündig!

  3. #182
    Moderator Avatar von Cali-Faucher
    Registriert seit
    17.01.2002
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    15.467
    Männer schön das ihr euch weiter gedanklich beteiligt!
    irgendwo ist ein Calibra für viele Einsätze nicht mehr zeitgemäß.
    Ich hab ja schon genug hingewiesen wo meine Reise eigentlich weitergeht...

    Ich war ja gestern auf der Nordschleife...das Fahrtraining von Opel....10 Runden Coaching ,Steigerung bis richtigem Renntempo!bis Mensch und Material an die Grenzen kamen.(in der 4.Runde am Stück,ohne Zwangspause Parkplatz(neues Ticket) Döttinger Höhe) also Vollgas was der Astra J GTC OPC hergibt.
    das OPC Performance Training wo ich letztes Jahr 2x mit größtem Vergnügen teilgenommen hatte ist dagegen Kindergeburtstag!

    Also ich kenne jetzt auch die neuralgischen Punkte in der grünen Hölle!
    ich war jetzt soweit in 9 Runden nur 2x im Dreck...das erste mal weil schnelle Fahrzeuge von hinten kamen nach der Fuchsröhre... Ideallinie runter bei der fiesen Links Kurve Adenauer Forst...war ich dann halb von der Strecke weil ich Platz gemacht hatte weil noch bisserl viel Tempo hatte.
    Das 2x war Anfahrt hohe Acht...war die 4.Runde Knallgas am Stück...die Reifen und meine Konzentration wurden ans Limit gepusht.Ich hatte vorher schon gespürt das sich kleine Fahrfehler häufen.Ich weiß nicht woran es mehr lag...am Mensch oder Material.Die hohe Acht ist nix passiert,hat nur gewaltig gestaubt....hehe

    ich bin überzeugt,bzw.führt ja kein Weg daran vorbei als Fahrzeughersteller seine sportlichen Modelle auf der Nordschleife zu testen und abzustimmen.Du spürst es auch das eher der Mensch oder Reifen ans Limit kommt dort als das Fahrzeug.
    Interessant war auch das wir am Ring in der Dunlop Lounge empfangen und verpflegt wurden den ganzen Tag...es ist auch ständig ein Dunlop Mitarbeiter vor Ort gewesen der unmittelbar nach nach der Fahrt bei unseren Fahrzeugen die Reifen begutachtete...Reifentemperatur,Luftdruck,Bilder.. .Reifentest eben...okay....
    Irgendwie fand ich das dann komisch,mir viel auf das wir ja bei diesem Training Good Year Reifen drauf hatten...

    Mit dem Insi OPC kannst du ewig lange bequem reisen....kommst immer ganz entspannt an...nix Rücken und so....bin heute nachmittag nach dem Frühstück im Hotel Nürburg gleich nach Ankunft Schweinfurt noch zu Dekra gefahren....kommt der Prüfer zu mir...was willst mit dem neuen Auto da???
    ja der muß seine 1.HU machen...
    klar,ich hab auch nicht anderst erwartet das er nicht ansatzweise einen Mangel haben könnte....so war es auch.Keine Faxen nötig mit illegale Teile rückbauen...

    Wenn ich an meinen Calibra denke...bekomme ich Bauchschmerzen....sollte man auf der Nordschleife den Todesstoß geben....ich weiß nicht,der könnte vermutlich nur Flugplatz-Schwedenkreuz nen Serie OPC deutlich abhängen und z.B.Breidscheid berauf Power spielen lassen...Kesselchen wird man weiche Knie bekommen,Erste mal im Karussell wird er auseinander fallen.Falls nicht könnte er Döttinger Höhe nochmal auf und davon ziehen.Der OPC ist da nach der gestressten Runde und der Hitze nimmer frisch und 230 kmh der Ofen aus....wird der Cali Motor womöglich auch nicht mögen...
    "du" brauchst ein Auto dort wo du beherrschen kannst und nicht wo du in vielen Passagen Schrecksekunden erlebst.
    Am Limit mit dem OPC war ich genug....man sieht es ja auch wenn der Instruktor die Kiste am Limit fährt...man überlege dennoch,er fährt stets mit 1 Hand....und macht das spielerisch locker und könnte noch viel schneller....wie soll man sagen...ein OPC fährt schwammig nach 4 Runden Nordschleife aber nicht schlechter als ein alter Opel serienmäßig....
    Geändert von Cali-Faucher (08.08.2018 um 05:10 Uhr)

  4. #183

    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    966
    Wer war den gestern der mit dem dunkelroten Vectra A ?

  5. #184
    Moderator Avatar von Cali-Faucher
    Registriert seit
    17.01.2002
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    15.467
    Hi,zum Insigina OPC will ich jetzt nicht weiter eingehen,alles schön…Es geht um meinen Calibra.Ich hatte mich entschlossen weitere 2 Jahre zu tüven.Wollte aus dem Auto Ballast rauwerfen,Semislicks montieren…und Spaß haben…Wegen Rost hatte ich 2 gute rostfreie Türen besorgt und hatte bei einem Karosseriebauer in meiner Nähe meinen Cali abgegeben das er mir ein neues Einstiegsblech Fahrerseite einschweißt+die 2 Türen montiert und mal den rechten Längsträger Hinterachse sich anschaut…Ich habe vorgestern die schlimme Nachricht bekommen das der Längsträger total fertig ist und ein großes Loch hat.An neu TÜV ist nicht zu denken.Die Stelle wo ich selbst weiß wo der Tank verdeckt wäre kein Thema aber der Träger muß jetzt weiter vorne vor der Federaufnahme Richtung Elefantenfüße total eingebrochen sein(wo ich bisher noch nie was gesehen hab.)Es muß der komplette Träger raus und das kostet….und es ungewiss ob es dafür ein Ersatzteil noch organisierbar ist.Er sprach von ~2500 € nur den Träger ersetzen…und dann die anderen Sachen noch…Wirtschaftlich sinnlos eine Teilinstantsetzung durchzuführen!sinnvoll wäre evtl.nur eine komplett Restaurierung von Grund auf um eine Wertschöpfung zu erhalten.Allgemein muß man feststellen das die Karosse äußerlich gut da steht,aber vom Unterboden schlecht ist und Innereien ungewiss sind.z.B.wann kommt auch der linke hintere Träger durch?Die Radläufe (Seitenteile wären soweit kein Problem)Ich habe meinen Calibra heute wieder nach Hause gefahren mit tiefster Trauer!ich habe noch ein paar letzte Beschleunigungen genossen bevor ich meinen lieben Cali nächste Woche abmelden muß….also das nimmt mich jetzt emotional schon richtig mit!die letzten Vollgaspassagen zu spüren mit einem Auto,wo man die Dynamik spürt das es mit Sinn und Verstand getunt wurde!es wird mir fehlen….Es war immer überzeugend die Kraft auch auf den Boden zu bringen,war mir wichtiger als durchdrehende Räder bis über 100 kmh und dann erst mit 2 WD zu profitieren.Es schmerzt….weils unerwartet zu Ende gehen muß…ich mußte einen neuen Kühler einsetzen,die Bremsen warten…rückgebaut für neu Tüv(illegale Teile rausnehmen)…alles für die Katz.Er wird auf jeden Fall jetzt nicht vorschnell zum Verkauf angeboten.Er wird erstmal überwintern bei mir…ohne Kennzeichen dran.Wahnsinn was man jetzt noch dafür fühlt….die 18 Jahre war ne intensive Zeit mit dem Fahrzeug….

  6. #185
    Moderator Avatar von Cali-Faucher
    Registriert seit
    17.01.2002
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    15.467

    Frage

    irgendwas stimmt hier nicht das keine Absätze und smilies dargestellt werden...

  7. #186
    Avatar von Thomas20
    Registriert seit
    29.12.2002
    Ort
    Nähe Düsseldorf
    Beiträge
    2.735
    Würde Ihn erst einmal über den Winter stehen lassen und in Ruhe überlegen. Wenn es nur darum geht noch für die nächsten Jahre Spaß zu haben, ist eine Teilrestaurierung doch nicht falsch?!

    Aber auf der anderen Seite irgendwann muss auch mal Schluss sein . Denke auch schon sei Jahren drüber nach ob es überhaupt Sinn macht das Hobby aufrecht zu erhalten, wenn man sieht was man überhaupt zurück bekommt an den paar Tagen im Jahr.

    Vielleicht ist nun der Moment gekommen sich zu trennen mit schönen Erinnerungen....
    "GTX3582 + F28 Sperre/SVG"

    ...Spaß kostet...

  8. #187
    Avatar von nr1ebw
    Registriert seit
    03.03.2005
    Ort
    nordöstlich von Berlin
    Beiträge
    1.040
    Die Stellen, die bei dir am Calibra durchgerostet sind, sind mittlerweile Standart. Und es gibt dafür keine Ersatzbleche. Dieses Problem haben schon einige gelöst indem sie gute Längsträger aus anderen Calibras benutzt haben. Und so schwer ist es auch nicht die komplett zu tauschen. Es ist aufwändig, ja, aber nicht unmöglich.

    Ich an deiner Stelle würde mir jetzt gute Längsträger organisieren, oder brauchbare, diese aufarbeiten und konservieren.

  9. #188
    Avatar von Raven
    Registriert seit
    31.08.2006
    Ort
    Ebenthal NÖ
    Beiträge
    1.447
    Ich bin auch eher der Typ der Restauriert bzw restaurieren würde....

    Und beim Calibra (speziell Turbo 4WD) zahlt sich das (finde ich persönlich) schon aus!!
    Auch wenn er getunt ist, aber wie du schon sagtest, mit „Hirn“ und da ist man ja weit weg von verbastelt, oder
    Wer hat´s erfunden? Die Schweizer! Wer genau??! Alfred Büchi !!

    Linea Blu TQP mit Garrett Belüftung --> 404PS 495NM

    MfG René
    bis denn....

  10. #189
    Avatar von opelkult
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Asbach-Bäumenheim/Liestal
    Beiträge
    962
    Da ich ja seit mittlerweile vier Jahren einen Vectra Turbo 4x4 restauriere (komplett, auch Längsträger hinten, die es im übrigen nicht mehr gibt) kann ich dir sagen: Mach das nur wenn du wirklich Lust drauf hast. Es ist eine so anstrengende und elendige Sauarbeit (zugegeben bei mir dauert es schon so lange weil mir viele persönliche Probleme dazwischen gekommen sind). Alleine das entfernen und blank machen vom Unterboden war der totale Horror....
    Aber du hast Recht, stell ihn erstmal weg über den Winter und entscheide dann wohl überlegt. Ich würde das ganze wohl nicht noch einmal machen. Bin schon froh das bald Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist bei meinem Vectra.
    ▬|████|▬ I have Nudelholz kopiert.

    Porschesüchtig

  11. #190
    Avatar von clutchmaster
    Registriert seit
    06.05.2007
    Ort
    GR-Serres / Ex-Düsseldorfer
    Beiträge
    1.260
    Hör auf dein Herz Klaus! Natürlich ist es objektiv nicht wert, aber nach all den Jahren sollte es jetzt nicht daran scheitern...
    Gruß,
    Dimi


    Powered by Ouzo, Souvlaki & Tzatziki...


    Astra F Z20LEH

Ähnliche Themen

  1. ab Turbo ohne Vorkat und Hauptkat..kommt dann MKL
    Von c20xeimperator im Forum Z20LET | LEH | LEL | LER | NET
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 21:34
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 01:08
  3. C20xe nach 1,5 jahren wieder in gang werfen!
    Von don-c20xe im Forum C20XE | X20XER
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.06.2008, 15:50
  4. C20XE Was ist alles defekt nach 3 Jahren Standzeit?
    Von Der Nemo im Forum C20XE | X20XER
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 20:27
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2005, 20:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •