Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: ausgleichswellen ler

  1. #1

    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    65

    ausgleichswellen ler

    hallo.

    hat schon mal wer die ausgleichswellen
    ausgebaut und ist ohne gefahren? wozu sind die dinger verbaut?
    kann man die weglassen oder gibts dann probleme?

    mfg

  2. Anzeige

    Hast du schon mal in So wird`s gemacht geschaut? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2

  4. #3

    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    65
    thx erstmal

    ist aber trotzdem nicht geklärt ob es nicht reicht die wellen aus der einheit rauszuschmeißen

    hab gestern mit nem mechanix vom foh gesprochen der hatte die dinger mal rausgeschmissen auf der suche nach nem geräusch... meinte da hat er sich was gebastelt um !2! bohrungen fürs öl zu verschließen... da war nicht die rede von anderem ölschnorchel und lagerschalen anbohren??

    also wenn ich das richtig gelesen habe dann hat es mechanisch keine negativen auswirkungen wenn die dinger wech sind...

    laufruhe und so nen schnickschnack brauch ich net ich mein halt da muss nix extra mit angetrieben werden wenns auch ohne geht...
    Vegetarier essen meinem essen das essen weg!!!

  5. #4
    Avatar von ZLEx_Coupe
    Registriert seit
    28.10.2008
    Ort
    Poppenlauer
    Beiträge
    728
    Hi,

    habe bei meinem ZLET auch die Ausgleichswellen rausgeschmissen. Ich bin allerdings noch weiter gegangen und habe die KW auch gleich noch erleichtern lassen. Die KW sollte auf jedenfall feingewuchtet werde, kostet nicht die Welt. Würde dann aber nicht einfach die Wellen aus dem "Wellenkäfig" rausmachen, sondern vom ZLEH den Käfig und den Ölansaugstutzen nehmen, passt alles Plug n Play, und dann noch die Ölbohrungen in den 3. und 4. oder im 2. oder 3. Hauptlagerbock jeweils mit Hilfe von zwei M8 Schrauben verschliesen.

    Schau halt mal hier http://www.jiggaz.net/Projekte/awe.htm

    Durch das feinwuchten hast du dann auch die Laufruhe und du merkst eigentlich nur beim gasgeben, dass die Wellen nicht mehr drin sind. Zieht viel schneller und williger hoch meiner Meinung nach.

    mfg Holger

  6. #5
    Avatar von hellracer
    Registriert seit
    06.07.2008
    Ort
    hunsrück
    Beiträge
    75
    moin


    meine ausgleichswellen fliegen jetzt im winter auch raus.hab bei mir die wellen aus dem kasten entfernt samt lagerschalen ,dann die ölbohrungen am käfig verschlossen.wichtig is nur das die bohrungen verschlossen werden!
    wer später bremst is länger schnell!:-)

  7. #6

    Registriert seit
    18.03.2017
    Beiträge
    5
    Hallo Zusammen,
    das Thema ist zwar schon 8 Jahre alt, aber ich habe nun auch an meinen Zaffi Z20LET die Ausgleichswellen entfernt. Beiden Ölwannen ab, Käfig raus, Ausgleichswellen mit Lager raus. Schwallbleche wieder ran und die 4 Ölbohrungen verschlossen. Alles wieder eingebaut und am nächsten Tag Motor angelassen. Nun höre ich ein lautes Schleifgeräusch am Motor, oberhalb der Ölwanne. Ich habe schlimme bedenken was das sein kann.

    Jemand eine Idee?

  8. #7
    Avatar von Roadrunner 16V
    Registriert seit
    02.03.2002
    Ort
    Bad Wilsnack
    Beiträge
    11.140
    Nicht vergessen, die Kurbelwelle wuchten lassen!
    Ein Schäfer der seine Schafe verhaut, is kein Mähdrescher!

    Kadett E Stufenheck 16V
    Insignia Biturbo

  9. #8

    Registriert seit
    08.01.2016
    Beiträge
    176
    @geigy
    Hast du den Blech-Dichtring wieder unter den Käfig gesetzt?

  10. #9

    Registriert seit
    08.01.2016
    Beiträge
    176
    KW feinwuchten lohnt sich doch eigentlich nur, wenn man auch die Kolben und Pleuel auswiegt. Alle KWs, die ich bis jetzt hab wuchten lassen waren vorher schon wesentlich genauer als die Massen der Pleuel und Kolben. Und Schwung-, Riemenscheibe und Kupplung hängen ja auch noch dran.

    Bei meinem letzten Motor waren da etwa insgesamt 1,8Gr abgenommen worden. Die Kolben/Pleuel hatten da wesentlich mehr.
    Und bei denen muss man auch noch alles dyn. und osz. betrachten. Hab dann alles auf 0,1Gr. genau gemacht.

    Beim "gechippten Serienmotor" kann das auch "verschlimmbessern" sein, da Kolben und Pleuel ja nicht gezogen werden sollen und ungenau bleiben. Evtl. heben sich da ja aus Zufall Ungenauigkeiten sogar auf.

    Ist aber nur meine Meinung.

  11. #10
    Avatar von Corsa A 16V
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Oberasbach bei Nürnberg
    Beiträge
    3.652
    Warum wuchten wenn man das Zahnrad nicht abnimmt?

Ähnliche Themen

  1. Z22SE Ausgleichswellen entfernen
    Von Gulaschkanone im Forum L850
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 20:52
  2. Frage zu Ausgleichswellen Z20let
    Von xkeskinx im Forum Z20LET | LEH | LEL | LER | NET
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2013, 14:31
  3. X20XEV ohne Ausgleichswellen
    Von MATZEaCB im Forum Suche...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2006, 23:04
  4. x20xev immer mit Ausgleichswellen?
    Von Uschi-LET im Forum Technik-Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 16:40
  5. Wofür Ausgleichswellen
    Von El-Hardo im Forum C20LET
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2003, 17:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •