Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Leistungsmessung mit stufenlosem Getriebe

  1. #11
    Avatar von corsatobi
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    875
    ließ einfach mal nochmal was ich geschrieben hab und reflektier das auch.
    wenn wir hier korinthen kacken wollen dann richtig:

    unser prüfstand ermittelt die rollendrehzahl sehr exakt über einen induktivgeber mit 64 impulsen pro umdrehung (zum vergleich dynojet 1 impuls pro umdrehung)
    und ja Leistung kann man nicht
    direkt messen, gemessen wird auch nicht das Drehmoment (am rad, nur zur anmerkung) sondern es wird über eine Kraftmessdose die abstützkraft der rolle gemessen ( über den definierten hebelweg zur rolle) hat mal also das drehmoment (am rad) wohlgemerkt! diese wird jetzt mit der rollendrehzahl zur Radleistung umgerechnet und im Prüfstandsbildschirm angezeigt, daraus wird dann durch Addition der Verlustleistung(am rad, gemessen durch die Kraftmessdose mit definiertem hebelarm als leistung berechnet mit der rollendrehzahl) die MOTORLeistung errechnet...erst daraus wird unter zu hilfenahme der Motordrehzahl das Motormoment berechnet und angezeigt.
    die einzige minimal ungenaue unbekannte in der gleichung ist die Kalibrierdrehzahl bei 100kmh durch das ablesen. so und jetzt könnt ihr euch alle ausrechnen wie viel unterschied da eine ableseabweichung von max 50 1/min, so genau kriegt man das locker hin -eher noch genauer-, ausmacht.

    mfg Tobi
    EDS-Motorsport

  2. Anzeige

    Hast du schon mal in So wird`s gemacht geschaut? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #12
    Avatar von Cali-Faucher
    Registriert seit
    17.01.2002
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    15.326
    edit.........
    Geändert von Cali-Faucher (22.10.2017 um 18:33 Uhr)

  4. #13

    Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    1.077
    Hat doch mit Korinthen kacken nichts Zutun.
    Du brauchst dich auch nicht vor mir zu erklären, ich weiß wie ein rollenprüfstand funktioniert.
    Fakt ist doch und nichts anderes habe ich geschrieben, dass die Ungenauigkeit vein ablesen der Drehzahl eine falsche leistungsrechnung ergibt.
    Soll jeder seine eigene Meinung dazu haben.

  5. #14
    Avatar von corsatobi
    Registriert seit
    15.10.2008
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    875
    Eben nicht! Die Leistung ist immer gleich!
    EDS-Motorsport

Ähnliche Themen

  1. Leistungsmessung mit modifizierten LEH Lader
    Von Feiner Tobi im Forum Leistungsmessung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.08.2016, 21:48
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.02.2016, 21:04
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2015, 16:35
  4. Leistungsmessung mit EDS Intake
    Von Calli3.0V6 im Forum Leistungsmessung
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 01.09.2012, 01:26
  5. Leistungsmessung Phase 3.5 mit 293 PS
    Von Vectra-LET im Forum Leistungsmessung
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 23.07.2003, 13:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •