Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 66

Thema: Serien Nockenwellen einmessen ?

  1. #51
    Avatar von Astraner-HBS
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Halberstadt
    Beiträge
    109
    Versuch es doch einfach mal mit verdrehen.
    Kannst ja versuchen aus
    Lufikasten Astra Unterteil und Oberteil von einem Diesel /Turbo oder 2,2 l zu suchen mit ähnlichen Abmassen und dann wie bei Donni seinem 2,2l Turbo Caravan die Hälften zu vereinen.
    Zafira A mit Föhn, denn mit Föhn ist schön!

    Vectra B Caravan x18xe1 (meiner)
    Vectra B cc x18xe (von meiner Frau )

    BILDER gibt's auf www.corsaforum.de
    (corsarb+c)!

    Mein Auto rostet nicht,es speckt ab!

  2. Anzeige

    Hast du schon mal in So wird`s gemacht geschaut? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #52
    Avatar von fricki
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Neulingen
    Beiträge
    65
    ok verdrehen schau ich mal.
    Mit dem Kasten wollte ich ja genauso machen. Hab ja nen Kasten aum Calli let und meinen vom Astra mit XE .... man nehme das Astra XE Unterteil.... in das XE Oberteil den LMM Flansch vom Let Kasten einpassen.. das geht ansich schon nur kleben oder laminieren kannst auf dem PP kunstoff nicht.. da hält nix.. sowas müsste man Kunststoffschweissen damit das richtig hält

  4. #53
    Avatar von Cali-Faucher
    Registriert seit
    17.01.2002
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    15.151
    nein Verteiler ist nicht zum verdrehen

  5. #54
    Avatar von fricki
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Neulingen
    Beiträge
    65
    eben dacht ich doch auch.. hätte aber ja sein können das er bissel Spiel hat wo man minimalst noch drehen könnte

  6. #55
    Avatar von c16v
    Registriert seit
    17.03.2002
    Ort
    Da wo ich mich wohlfühle&schraube, zu Hause:))
    Beiträge
    1.317
    Zitat Zitat von fricki Beitrag anzeigen
    Mit dem Kasten wollte ich ja genauso machen. Hab ja nen Kasten aum Calli let und meinen vom Astra mit XE .... man nehme das Astra XE Unterteil.... in das XE Oberteil den LMM Flansch vom Let Kasten einpassen.. das geht ansich schon nur kleben oder laminieren kannst auf dem PP kunstoff nicht.. da hält nix.. sowas müsste man Kunststoffschweissen damit das richtig hält
    Ich fahre den originalen Calibra Filterkasten im Astra f cabrio..
    Das Unterteil muß dafür da wo es über dem Längsträger sitzt ein wenig bearbeitet werden,
    Sicke öffnen breiter und tiefer machen, dann wieder schliessen, mittels Kleben/schweißen.
    Habe dafür im Astra das Radhaus im vorderen Breich unter dem Filterkasten "geöffnet" damit "er" wie im Calibra aus dem Radhaus zwischen Innenkotflügel und Frontschürze "saugen"kann,
    Der/das Filterkasten-unterteil kann mann dann immer noch in/an der Karosserie verschrauben.
    Die Original LET Filterkästen aus Südafrika für Astra F sind selten und Teuer 400€+
    und sieht so aus, http://opelixe.de/tuningfreunde/inde...silver/008.jpg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von c16v (20.03.2017 um 21:40 Uhr)
    Schraubt in Handschuhen

  7. #56
    Avatar von fricki
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Neulingen
    Beiträge
    65
    Hm das hatte ich mir auch schonmal angeschaut mit dem LET Kasten..Hab ja einen da...Boden raus damit er tiefer kommt ist mir auch klar.. nur die Befestigungspunkte passten niegrnds und neue Löcher will ich nicht in die Karosserie bohren... der Lack war damals sau teuer und Auto ist komplett konserviert und versiegelt. Der Rostet nicht mehr.. daher will ich ungern an der Karosse rum bohren Deswegen die Variante XE Unterteil und in das XE Oberteil den Let Flansch für den LMM einlassen...Nur Spachtel und Lack hält halt auf PP ned wirklich und sowas Optisch sauber schweisssen wird auch wohl nix...

    Oder wie hast du den Original Let kasten im Astra befestigt ?

  8. #57
    Avatar von c16v
    Registriert seit
    17.03.2002
    Ort
    Da wo ich mich wohlfühle&schraube, zu Hause:))
    Beiträge
    1.317
    Der Boden des muss NICHT raus , nur ein wenig bearbeitet werden.
    Das "Loch"für das/den Calibrakasten habe ich vor dem lackieren in die Karoserie geschnitten damit der "Schnorchel" aus dem Radhaus saugt...

    Das Unterteil habe ich dann mit Karosserieschrauben festgeschraubt...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Schraubt in Handschuhen

  9. #58
    Avatar von fricki
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Neulingen
    Beiträge
    65
    Okay so wie du das gemacht hast gehts auch und ist so wohl auch am besten. Nur an der Karosse möcht ich sowas nicht mehr machen. Wenn ich das ohne Karosse öffnen machen will dann ist das so wie ich oben schon sagte dann musst den Boden des kasten teilweise entfernen...tiefer legen und wieder verschliessen.. Sonst baut der Kasten zu hoch und kommt der Haube in die Quere. Bei dir gehts weil du ja den Schnorchel nach unten rausgucken lässt.


    So müsste ich das machen:

    luffi2.jpg

  10. #59
    Avatar von c16v
    Registriert seit
    17.03.2002
    Ort
    Da wo ich mich wohlfühle&schraube, zu Hause:))
    Beiträge
    1.317
    Zitat Zitat von fricki Beitrag anzeigen
    Okay so wie du das gemacht hast gehts auch und ist so wohl auch am besten. Nur an der Karosse möcht ich sowas nicht mehr machen. Wenn ich das ohne Karosse öffnen machen will dann ist das so wie ich oben schon sagte dann musst den Boden des kasten teilweise entfernen...tiefer legen und wieder verschliessen.. Sonst baut der Kasten zu hoch und kommt der Haube in die Quere. Bei dir gehts weil du ja den Schnorchel nach unten rausgucken lässt.


    So müsste ich das machen:

    luffi2.jpg
    Er ist dann zu weit nach rechts zum Motor hin
    grad bei Ebay gesehen http://www.ebay.de/itm/Opel-Kadett-E...4AAOSw32lYzlsG
    Schraubt in Handschuhen

  11. #60
    Avatar von fricki
    Registriert seit
    19.01.2013
    Ort
    Neulingen
    Beiträge
    65
    Werd morgen mal das Thema Luffi in Angriff nehmen, aber erstmal noch die Astra G Sitze einbauen

    Kennt sich jemand mit Federbeinen aus ?

    Hab mir ein Irmscher/Bilstein Fahrwerk eingebaut.. Hinterachse und Federbeine schön gestrahlt und gepulvert...neue Bremsen...Leitungen usw.. also alles neu... plötzlich nach Einbau blockierten vorne die Bremsscheiben... standen im Bremssattel an

    Kann mir nicht erklären warum.. gibts Unterschiede bei den Federbeinen ? Hatte die gekauft und überholt.. nun sind es wohl die falschen.. Radlagerdurchmesser war auch etwas zu gross für meine neu gekauften Lager die konnte man durchwerfen und musste sie durch andere Lager ersetzen die mein Werkstattfritze noch da hatte...
    Radnabe kam in den Beinen dann rund 3mm weiter nach aussen.. Spur wäre vorne dann ja auch gesammt ca. 6mm breiter..
    Federbeine sollen laut Verkäufer aus Astra GSI sein .. waren auch dessen Domlager drauf (Vectra, Calli haben ja andere)... dachte gibt nur Unterscheide bis 1.6L und ab 1.8L Motoren.. Woher stammen nun die falschen Beine ? Vom Kadett vielleicht ??? Dachte ich verkauf die schön gepulverten.. weis aber nun ncht wo genau bei welchem Fahrzeug die passen.

Ähnliche Themen

  1. Serien Nockenwellen einmessen?
    Von rsr310 im Forum C20LET
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 00:00
  2. -->Messstativ z.B. zum Einmessen von Nockenwellen
    Von Fireburner2k im Forum Biete...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2014, 19:36
  3. nockenwellen einmessen
    Von someone im Forum C20XE | X20XER
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 13:59
  4. Nockenwellen einmessen, wie gehts wirklich ?
    Von Steinmetzer im Forum C20XE | X20XER
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 19:21
  5. Wie tut man Nockenwellen einmessen?
    Von Jimmy*c20rsa_xe* im Forum Technik-Smalltalk
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 16:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •